Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umrechnung cm/s in m/d

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umrechnung cm/s in m/d

    Ich habe mal wieder ein hoch wissenschaftliches Problem, bei dem ich nicht weiterkomme, bzw. eine Bestätigung brauche

    Ausgangssituation: 2 Grafiken mit 3 Kurven, die Aussage ist im Prinzip die gleiche.
    Allerdings verwendet eine Grafik die Einheit cm/s auf der Y-Achse, die andere Grafik verwendet m/d. Die X-Achse ist im Prinzip bei beiden identisch.

    Jetzt möchte ich die Kurvenverläufe (bzw. einzelne Werte) der Grafiken vergleichen, dazu brauche ich gleiche Einheiten auf der Y-Achse.

    Ein Beispiel wäre z.B.:
    Grafik 1: Ein Punkt hat die Y-Koordinate 10^-5 cm/s, X-Koordinate 2.
    Jetzt möchte ich 10^-5cm/s in m/d umrechnen, um zu überprüfen, ob der Punkt auch in dieser Grafik die X-Koordinate 2 hat.
    Ich komme einfach nicht auf einen Wert in der Form 10^X m/d

    Alle Klarheiten beseitigt? Dann hoffe ich, dass jemand damit was anfangen kann

  • #2
    Du willst Geschwindigkeitsangaben von Zentimeter/Sekunde in Meter/Tag umrechnen?

    1 Meter / Tag = 100 Zentimeter / 86400 Sekunden.

    1 cm/s = 864 m/d (mit d = day für Tag)

    Ab da dann mit Dreisatz weiter http://de.wikipedia.org/wiki/Dreisatz

    Kommentar


    • #3
      Ja ok, mein Stand war der:

      10^(-4)m/d = ..... = 0,01cm/86400s
      Rechne ich das aus, erhalte ich 1,574.....*10^(-7)cm/s

      Eigentlich wollte ich ja 1*10^(-x), um den Wert genauer ablesen zu können. Andererseits merke ich gerade, dass 1,574---*10^(-7) ja nichts anderes ist als 0,0000001574..., also in etwa die Mitte zwischen 10^(-7) und 10^(-8)
      Von daher bin ja eigentlich schon am Ziel gewesen

      Trotzdem, kann ich 0,0000001574....so um rechnen, dass 1x10^(-7,5) oder sowas in der Art bei rauskommt? Log vielleicht?
      Oh man, die Schulzeit liegt einfach zu weit zurück. Wenn wir hier fertig sind, bitte ich um Löschung des Topics

      Kommentar


      • #4
        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
        Eigentlich wollte ich ja 1*10^(-x), um den Wert genauer ablesen zu können. Andererseits merke ich gerade, dass 1,574---*10^(-7) ja nichts anderes ist als 0,0000001574..., also in etwa die Mitte zwischen 10^(-7) und 10^(-8)
        Es ist eher zwischen 10^(-7) und 10^(-6) , aber auch nicht die Mitte.

        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
        Oh man, die Schulzeit liegt einfach zu weit zurück. Wenn wir hier fertig sind, bitte ich um Löschung des Topics
        Ach was, das ist doch eine interessante Aufgabe und viele andere können so was ja auch nicht.

        Zitat von DefiantXYX Beitrag anzeigen
        Trotzdem, kann ich 0,0000001574....so um rechnen, dass 1x10^(-7,5) oder sowas in der Art bei rauskommt? Log vielleicht?
        Log zur Basis 10. Wenn du die Zahl 0,01/86400 als Zehnerpotenz 10^x mit irgendeiner krummen Zahl x als Exponent darstellen willst, nimm einfach den Zehner-Logarithmus von 0,01/86400, das wäre dann x= -6,93651

        10^(-6,93651) = 0,01/86400

        Kommentar


        • #5
          Vielen Dank, damit wäre das "Problem" gelöst.

          Ich muss unbedingt Batterien in meinen schicken Taschenrechner rein tun, das Windows-Ding macht mich wahnsinnig!

          Kommentar

          Lädt...
          X