Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energieversorgung Raumschiffe?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energieversorgung Raumschiffe?

    Im SF gibt es ja ne Menge an futuristischen Energieversorgungssystemen für Raumschiffe, die leistungsfähiger sind als Fusionsreaktoren. Beispiele wären Antimateriereaktoren, Singularitätsreaktor, Zero-Point-Anlagen, Geräte die mit verzerrter Raumzeit oder aufrissen zwischen Normalraum und Subraum/Hyperraum arbeiten. Was davon wäre denn überhaupt realisierbar? Gäbe es noch weitere Alternativen?

  • #2
    Außer Antimaterie ist mMn nichts davon realisierbar.

    Kommentar


    • #3
      Ich kann mir noch net mal Antimaterie vorstellen.
      Eher das es mit mehreren Atom reaktoren betrieben wird. Mal ganz dafon agesehn das es bei denn jetztigen stand der dinge nimals so ein projekt wie ein Raumschiff gestartet werde würde zu teuer-

      Kommentar


      • #4
        Antimaterie kann inzwischen schon in Teilchenbeschleunigern hergestellt werden, aber ich glaube, bis man es als Energiequelle nutzen kann wird es wohl noch ne Weile dauern.
        Wenn man alles Unmögliche ausgeschlossen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, wie unwahrscheinlich sie auch klingen mag

        Kommentar


        • #5
          Um es als Energiequelle nutzen zu können, müsste es ausreichend große und konzentrierte natürliche Vorkommen geben.
          Alles andere kann nur als Energiespeicher, nicht als Energiequelle dienen. Denn zur Herstellung musst du mehr Energie aufwenden, als du hinterher heraus bekommen kannst.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Dannyboy Beitrag anzeigen
            Um es als Energiequelle nutzen zu können, müsste es ausreichend große und konzentrierte natürliche Vorkommen geben.
            Nicht zwingenderweise, man benötigt nur natürliche Quellen von Energie und diese stellen Fixsterne dar. Mithilfe von sehr groß angelegter Solarenergie könnte man Antimaterie in ausreichenden Mengen erzeugen, um damit einen effizienten Energiespeicher für Raumschiffe parat zu haben. (Meines Wissens stammt die Idee von McWire. )

            Zitat von Dannyboy Beitrag anzeigen
            Alles andere kann nur als Energiespeicher, nicht als Energiequelle dienen. Denn zur Herstellung musst du mehr Energie aufwenden, als du hinterher heraus bekommen kannst.
            Wenn man eine quasi unerschöpftliche Energiequelle nutz, ist dies irrelevant.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von kampfhase2011 Beitrag anzeigen
              Im SF gibt es ja ne Menge an futuristischen Energieversorgungssystemen für Raumschiffe, die leistungsfähiger sind als Fusionsreaktoren. Beispiele wären Antimateriereaktoren, Singularitätsreaktor, Zero-Point-Anlagen, Geräte die mit verzerrter Raumzeit oder aufrissen zwischen Normalraum und Subraum/Hyperraum arbeiten. Was davon wäre denn überhaupt realisierbar? Gäbe es noch weitere Alternativen?
              In der Reihenfolge der Energieausbeute:

              Kernfusion: etwa 1% des Treibstoffes lässt sich in Energie umwandeln

              Singularitätsreaktor: etwa 90% der einfallenden Materie lässt sich als Energiejet an den Polen einer schnell rotierenden Singularität abgreifen

              Antimaterie: künstliche Herstellung aus Energie anderer Quellen, eingesetzt Energie lässt sich zu nahezu 100% aus der Antimaterie rückgewinnen
              Gesamt-Effizienz von Herstellungsverfahren abhängig
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                Zitat von McWire Beitrag anzeigen
                Singularitätsreaktor: etwa 90% der einfallenden Materie lässt sich als Energiejet an den Polen einer schnell rotierenden Singularität abgreifen
                Wie sollte man denn eine stabile Singularität kontrollieren?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Namid Beitrag anzeigen
                  Antimaterie kann inzwischen schon in Teilchenbeschleunigern hergestellt werden, aber ich glaube, bis man es als Energiequelle nutzen kann wird es wohl noch ne Weile dauern.

                  Dazu müsste man natürlich vorhandene Antimaterie irgendwo "ernten" und dann speichern können.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von horstfx Beitrag anzeigen
                    Wie sollte man denn eine stabile Singularität kontrollieren?
                    Eine elektrisch geladene Singularität könnte mittels eines Magnetfeldes gehalten werden. Der Masseverlust infolge der Hawking-Strahlung kann durch neue Materie, die eingesogen wird, ausgeglichen werden.
                    Schwieriger stelle ich mir vor, die an Energie, welche in den Jets austritt, abzugreifen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Halman Beitrag anzeigen
                      Eine elektrisch geladene Singularität könnte mittels eines Magnetfeldes gehalten werden. Der Masseverlust infolge der Hawking-Strahlung kann durch neue Materie, die eingesogen wird, ausgeglichen werden.
                      Ok das macht Sinn, dann zu schwierigeren Frage (?): Wie erschafft man eine stabile, elektrisch geladene Singularität um sie zu nutzen?

                      Ist das so eine Geschichte wie mit dem Warpantrieb, der theoretisch machbar ist, aber exotische Materie und Co. bedingt?

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von horstfx Beitrag anzeigen
                        Ok das macht Sinn, dann zu schwierigeren Frage (?): Wie erschafft man eine stabile, elektrisch geladene Singularität um sie zu nutzen?
                        Tja - wenn ich das wüsste. Dies scheint mir in der Tat schwierig zu sein.

                        Vielleicht könnte man so eine Singularität mithilfe eines übergroßen Teilchenbeschleunigers erzeugen. Dann müsste man sie mit Materie füttern, damit sie schneller wächst, als sie zerstrahlt.

                        Vielleicht könnte man auch mittels Antimaterie eine größere Masse extrem stark kollabieren lassen.

                        McWire ist hier der "Ingenieur".

                        Kommentar


                        • #13
                          ich glaube von Singularitätsreaktoren sind wir noch Jahrhunderte entfernt.Am wahrscheinlichsten ist wohl eher Antimaterie als Energiequelle der Zukunft.Zumindest sind wir heute schon in der lage einzelnde Antiteilchen zu erzeugen.In 50 Jahren sieht das vielleicht schon anders aus.Das tolle an Antimaterie ist das man nur sehr wenig benötigt z.B reicht 1 Gramm AM um ein Raumschiff zum Mars zu befördern.
                          "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                          Kommentar


                          • #14
                            Singularitätsreaktoren haben einen massiven Nachteil.
                            Sie dürften sehr sehr schwer sein.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von kosmoaffe Beitrag anzeigen
                              ich glaube von Singularitätsreaktoren sind wir noch Jahrhunderte entfernt.Am wahrscheinlichsten ist wohl eher Antimaterie als Energiequelle der Zukunft.Zumindest sind wir heute schon in der lage einzelnde Antiteilchen zu erzeugen.In 50 Jahren sieht das vielleicht schon anders aus.Das tolle an Antimaterie ist das man nur sehr wenig benötigt z.B reicht 1 Gramm AM um ein Raumschiff zum Mars zu befördern.
                              Anitmaterie ist aber nur ein Energiespeicher und keine Energiequelle. Man muss erstmal einiges an Energie reinstecken um Antimaterie zu erzeugen. Keine Frage mit Antimaterie kann man Energie auf extrem kleinen Raum speichern, aber um sie zu erzeugen braucht man fremde Quellen.

                              Gibt es eigentlich mal wieder was neues vom ITER? Liegen die noch im Zeitplan?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X