Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Seltsames Unterwasser-Tier gefilmt

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Seltsames Unterwasser-Tier gefilmt

    Experten ratlos: Seltsames Riesenwesen im Ozean gefilmt - Wissenschaft - Augsburger Allgemeine

    Könnte wohl so eine Riesenqualle sein, vielleicht ist der Schirm irgendwie in Unordnung geraten.
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

  • #2
    Ja super, die Yrr kommen...
    "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
    En Taro Adun!

    Kommentar


    • #3
      Die Yrr werden ja als galertartige Kolonie aus Einzellern beschrieben.
      Dies ist jedoch mMn ein mehrzelliges Tier, wie eine Qualle. Ob es eben das ist, kA, es ähnelt irgendwie mehr einer Mischung aus Qualle und Polyp. Der große "Beutel" wirkt auf mich wie eine Verdaungskammer. Der festere "Kopfteil" scheint mir das Gehirn und verschiedene Organe (Geschlechtsteile, Herz, usw) zu sein.
      Ein wirklich merkwürdiges Wesen.
      That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
      Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
      H. P. Lovecraft

      Kommentar


      • #4
        Mir ist vor allem die Hexagonstruktur im Schirm(?) aufgefallen. Es wirkt fast wie ein künstlich hergestellter Verbundstoff in dem die Hexagone eine verfestigende Funktion haben... einfach nur abgefahren

        Wer weiß was da unten noch so treibt.

        Kommentar


        • #5
          Hexagone kommen auch gerne mal natürlich vor, z.B. Honigwaben, Schaumbläßchen...
          "Politik hat nichts mit Intelligenz zu tun" - Londo Mollari
          En Taro Adun!

          Kommentar


          • #6
            Ich hab vor kurzem mit meinem Meeresbio Professor darüber gesprochen. Er meinte es handle sich whs um eine Quallenart. Weitere Recherchen haben ergeben, dass dies wohlmöglich Deepstaria Enigmatica ist, oder aber weit unspektakulärer, die Placenta eines Wals(finde hier gerade keine brauchbaren Bilder)

            Jedenfalls, schon faszinierend wie fremd diese Unterwasserwelt ist.
            Die Herrschaftsverhältnisse ändern sich nie, lediglich die Methoden der Unterdrückung werden subtiler.

            Kommentar


            • #7
              Gruselig sieht das Vieh schon aus und stell dir mal vor..Du bist da unten und es umwicklt dich...mir grauts schon o0..

              Kommentar


              • #8
                Gibt wohl auch Leute, die das für Deepstaria reticulum halten. Jedenfalls wäre es damit eine Qualle und keine Yrr, wobei wir die vielleicht eher verdient hätten.

                Zitat von Moon Beitrag anzeigen
                Gruselig sieht das Vieh schon aus und stell dir mal vor..Du bist da unten und es umwicklt dich...mir grauts schon o0..
                In die Tiefen wo die Viecher unterwegs sind, taucht man nur mit U-Booten und das Viech hatte wohl auch nur einen Durchmesser von ungefähr 1m.
                I am altering the movie. Pray I don't alter it any further.

                - George Lucas

                Kommentar


                • #9
                  Es gab in der Vergangenheit ja schon immer Erzählungen von Seeungeheuern oder unheimlichen Kreaturen, die unter der Meeresoberfläche leben sollen. Auch der Riesenkrake (eigentlich Riesenkalmar) wurde lange Zeit für einen Mythos gehalten.

                  Aber habe ich das richtig verstanden: Man weiß nicht, wo dieses Video aufgenommen wurde und weiß auch nicht, wer dieses Video ins Netz gestellt hat?
                  Gibt es keine Stellungnahme der Ölfirma zu diesen Aufnahmen?
                  Und hat das bisher noch bei niemanden Zweifel wecken können?
                  "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Leandertaler Beitrag anzeigen
                    Gibt wohl auch Leute, die das für Deepstaria reticulum halten. Jedenfalls wäre es damit eine Qualle und keine Yrr, wobei wir die vielleicht eher verdient hätten.

                    In die Tiefen wo die Viecher unterwegs sind, taucht man nur mit U-Booten und das Viech hatte wohl auch nur einen Durchmesser von ungefähr 1m.

                    Ich meine ja nur..falls es so etwas auch nur so etwas geben würde,was in den Regionen schwimmt wo Menschen eben schwimmen.
                    Ich ekel mich auch vor Quallem von daher ist das blose ansehen schon nicht nett obwohl sie sehr faszinierend sind.
                    Der Durchmesser von einem Meter würde auch reichen :P

                    Kommentar


                    • #11
                      Mich würds net wundern wenn es eine überdimensonale tüte ist heutzutage wird ja alles ins meer geschmissen

                      Kommentar


                      • #12
                        Erinnert mich irgendwie an die UFO-Sichtungen: Man sieht irgendwas merkwürdiges, aber keiner kann wirklich erklären, worum es sich handelt. Und in 2 Wochen erinnert sich niemand mehr daran, von einigen ehrgeizigen Wissenschaftlern mal abgesehen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Gibt es eigentlich irgendeine Folgemeldung oder nähere Informationen zu dieser Sichtung? Es sind ja schon einige Jahre vergangen, seit sie im Netz die Runde gemacht hat.
                          "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Davon ist mir nichts bekannt, aber das muss nichts bedeuten.

                            Das Problem an solchen Videoaufnahmen ist, dass man das "Tier" nur aus einem bestimmten, oft ungünstigen Blickwinkel zu sehen bekommt. Diagnostische Merkmale des Stammes etc. mögen verdeckt oder anderweitig gerade nicht im Bild sein. Es ist nicht auszuschließen, dass etwas derselben Art schon mal wieder gefilmt oder gefangen, aber nicht mit diesem Video in Verbindung gebracht wurde, weil man es nicht erkannt hat.

                            Basierend auf dem sichtbaren Teil würde ich mich der Quallenhypothese anschließen.
                            Zuletzt geändert von Liopleurodon; 19.11.2015, 10:27.
                            "En trollmand! Den har en trollmand!"

                            Kommentar


                            • #15
                              Gibt es inzwischen eigentlich jemanden, der mehr weiß? Sonst kann man eigentlich schon feststellen, dass aus der Erforschung dieses mysteriösen Unterwassertieres (falls es denn eines gab) nichts mehr wird.
                              "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X