Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wissenschaftliche oder technische Nachrichten des Tages

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wissenschaftliche oder technische Nachrichten des Tages

    Analog zum entsprechenden Thema im allgemeinen Off-Topic-Bereich möchte ich hier auch einen entsprechenden Thread mit Wissenschaftlichen Themen aufmachen, die vielleicht nicht unbedingt einen eigenen Thread ausfüllen können aber dennoch für ein paar kleinere Diskussionen taugen.

    Anfangen möchte ich mit einem Asteroidenaufschlag auf dem Mond, der sich vor ziemlich genau 2 Monaten ereignet hat und der so hell war, dass man ihn sogar von der Erde aus mit bloßem Auge sehen konnte - wenn man im richtigen Moment (bei MEZ um 4:50:55) raufgeschaut hätte.

    Super-Bright Explosion Seen on the Moon

    Zumindest gibt es hier das ganze in bewegten Bildern zu sehen.

    Der Brocken soll etwa 40 kg gewogen haben und 0,3 - 0,4 m Durchmesser gehabt haben und der hellste bisher verzeichnete Einschlag gewesen sein. Es wird von einem etwa 20 m großen Krater ausgegangen, den man nun mit Hilfe des LRO suchen will.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Schöne Idee, der Thread!
    Hab ihn oben festgemacht.
    www.novum-somnium.com
    future • dreams • imagination• science• fiction
    >> blog, essays, short stories, cgi, art <<

    Kommentar


    • #3
      Ein 505 Mio Jahre altes Fossil wurde jetzt nach Johnny Depp benannt, da die Wissenschaftler fanden, es habe Ähnlichkeit mit der von ihm gespielten Figur "Edward mit den Scherenhänden":
      Actor Johnny Depp immortalized in name of fossilized creature with 'scissor hand' claws

      Würde das Tierchen noch leben und menschliche Laute verstehen können, würde es nun auf den Namen Kooteninchela deppi hören.
      Witzig finde ich auch die Aussprechhilfe

      Das Tierchen gehört zur Gruppe der Arthropoden.
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Heute fliegt ein Brocken mit 2,7 km Durchmesser an der Erde vorbei. Zum Glück wird der uns nicht wirklich gefährlich, seine maximale Annäherung werden 5,8 Mio km betragen, also etwa die 15fache Entfernung zum Mond.

        Big Asteroid Flyby - NASA Science
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Schottische Forscher haben jetzt grünes Licht dafür bekommen, mit Hilfe von Stammzellen Blut synthetisieren zu dürfen:
          BBC News - Go-ahead to develop synthetic human blood in Scotland

          Irgendwie erinnert mich das ein wenig an TrueBlood, aber wenn es letztlich funktioniert wird das definitiv sehr viele Vorteile bringen. Es gibt immer ausreichend Blutkonserven und das garantiert ohne Krankheitserreger
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Ein (junges) Herz für Mäuse.

            Harvard Forschern ist es gelungen mit einem Protein das Herz einer Maus zu verjüngen. Innerhalb voon 4 Wochen nach Injektion des Proteins seien deutliche Anzeichen der Verjüngung zu sehen. So wurde das Herz wieder kleiner. Normalerweise wächst ein Herz mit zunehmenden Alter.

            --> Zum Video auf SPON
            "Education is the most powerful weapon which you can use to change the world."Nelson Mandela
            DEUTSCHE AIDS-HILFE-DRK
            ÄRZTE OHNE GRENZEN-AMNESTY INTERNATIONAL DEUTSCHLAND

            Kommentar


            • #7
              Sieht so der Urgroßvater des Menschen aus?

              Ein Fossil aus China ist das älteste Zeugnis eines Primaten


              Paläontologie : Sieht so der Urgroßvater des Menschen aus? - Nachrichten Wissenschaft - Natur & Umwelt - DIE WELT

              schaut doch symphatisch aus der Archicebus achilles..
              und recht zufrieden...vielleicht hätten wir lieber auf dem Baum hocken bleiben sollen
              http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

              https://www.campact.de/ttip/

              Kommentar


              • #8
                Niedliches Kerlchen und immerhin 55 Mio Jahre alt.
                Na ja Insekten sind ja nahrhaft, wären aber nicht meine Wunschnahrung, aber immerhin war es damals angenehm warm.
                \\// Dup dor a´az Mubster
                TWR www.labrador-lord.de
                United Federation of Featherless
                SFF The 6th Year - to be continued

                Kommentar


                • #9
                  Das ist wirklich ein niedliches Kerlchen. Sein Gesicht folgt dem klassischen Kindchen-Schema. Insekten als Nahrung sind zwar ebenfalls nicht so meins, aber in einer leckeren Sauce schmecken sie ja vielleicht doch wieder.

                  Kommentar


                  • #10
                    Neue Art veränderlicher Sterne entdeckt:
                    Welt der Physik: Neue Art veränderlicher Sterne entdeckt
                    New Type of Variable Star Found | ESO Photos | Space.com

                    Forscher vermuten eine extreme Rotation als Ursache.
                    Ich frage mich, ob nicht auch ein sehr naher dunkler Begleiter die Ursache sein könnte?
                    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                    Kommentar


                    • #11
                      Bei mehr als 1% der Sterne von NGC 3766?
                      Man geht von einer Wahrscheinlichkeit <0,5% bei Sternbedeckungen aus und die Frequenz geht bis auf 2h herunter. Stabile Orbits bei so kurzen Ummlaufzeiten dürften selten sein.
                      \\// Dup dor a´az Mubster
                      TWR www.labrador-lord.de
                      United Federation of Featherless
                      SFF The 6th Year - to be continued

                      Kommentar


                      • #12
                        Andererseits ist es doch auch seltsam, dass man bisher nur dort solche Sterne gefunden hat. Sollten die nicht schon länger auch anderswo aufgefallen sein? (Gerade im Zusammenhang mit der Planetensuche in den letzten Jahren.)
                        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                        Kommentar


                        • #13
                          Das sind möglicherweise Aliens, die mit solch ungewöhnlichen Objekten auf sich aufmerksam machen wollen. In den Pusaltionen ist bestimmt eine Botschaft codiert.
                          "En trollmand! Den har en trollmand!"

                          Kommentar


                          • #14
                            genau und sie wollen folgendes damit sagen: wir sollen aufhören sie mit unseren teleskopen beim duschen zu stalken

                            Kommentar


                            • #15
                              Ganz nette Bilderserie zur Veranschaulichung der Größe der Planeten - wie würden sie am Nachthimmel aussehen, wenn sie so nah wie der Mond wären?

                              What the Night Sky Would Look Like If the Other Planets Were as Close as the Moon - Rebecca J. Rosen - The Atlantic
                              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X