Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Komet ab Neujahr C/2014 Q2 (Lovejoy)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komet ab Neujahr C/2014 Q2 (Lovejoy)

    Lovejoy wird am 2. Januar 2015 westlich von Sirius, am 6. Januar westlich von Rigel im Orion sein.
    Am 8.1.wird erwartet, dass er mit 4,41 mag die größte Helligkeit erreicht, mit bloßen Auge dürfte er vom 22.12. bis 8.2. zu sehen sein.
    Von Schweiz/Österreich und dann Süddeutschland wird er ein paar Tage früher zu sehen sein, da der Komet sich von Süden seinem Perihel am Orbit des Mars (der sich vom Kometen aus gesehen hinter der Sonne befindet) nähert.
    Der Komet wird dann durch circumpolare Sternbilder wieder in die Tiefen der Dunkelheit verschwinden.

    https://in-the-sky.org/cometephem.php?obj=ck14q020
    Man kann da mit wenigen klicks relativ große Städte in der Nähe eingeben.
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

  • #2
    Von Auerberg/Schongau (47°44N, 10°44O) aus wurde schon am frühen Morgen des 24.12. ein nettes Foto gemacht.
    Komet Lovejoy C/2014 Q2
    Er hat jetzt mag 5,4 (etwas heller als Uranus) und einen Schweif von 2° und wurde von Australien aus zum ersten Mal am 13.12. mit bloßen Augen aus gesehen.
    In 40 Tagen steigt er ca um 40°, dabei nahe vom 31.12. bis 2.1. an den beiden Hauptsternen des Hasen, zuerst beta, dann alpha leporis.
    Am 7.1.15 nähert er sich der Erde bis auf 0,469 AU ~ 70,4 Miokm, sein Perihel hat er dann Ende Januar, wird dann aber schon wieder deutlich dunkler.

    Für User mit gutem Feldstecher oder kleinem Teleskop:
    Am 29.12. zieht der Komet sehr nahe an der Zwerggalaxie
    Messier 79 - Wikipedia, the free encyclopedia
    vorbei. Diese ist 41.000 Lj entfernt und nur 8,6mag dunkel (Neptun in Opposition 7,8mag).

    Edit:
    Um 6 Uhr morgens sind es 8 Bogenminuten oder ca 1/4 Monddurchmesser Abstand.

    Ein User eines anderen Forums aus Leipzig hat den Kometen schon am 26.12. leicht mit einem Feldstecher gefunden.
    Zuletzt geändert von Thomas W. Riker; 28.12.2014, 01:37.
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

    Kommentar


    • #3
      Am 27.12.14 hat Danilo Pivato ein Foto gemacht, auf dem gut 2 Schweife des Kometen zu erkennen sind.
      Im 1. link von #2 unten Liste der Fotos

      Gestern konnte man in Darmstadt über das Visieren der Hauptsterne des Hasen und dann des Kometen gut die Zwerggalaxie M79 mit einem Fernglas finden.
      Leider war bei mir in Horizontnähe nichts zu erkennen.
      \\// Dup dor a´az Mubster
      TWR www.labrador-lord.de
      United Federation of Featherless
      SFF The 6th Year - to be continued

      Kommentar


      • #4
        Heute gegen 18:20 wurde in Nürnberg der Komet mit "Schüssen ins Blaue" fotografiert.

        Ihn mit bloßen Augen zu sehen, ist wegen des Vollmondes leider schwierig, da er den Kometen mit rund 4,5mag überstrahlt.

        Eine Frage:

        Kennt jemand die Perihelgeschwindigkeit des Kometen?
        \\// Dup dor a´az Mubster
        TWR www.labrador-lord.de
        United Federation of Featherless
        SFF The 6th Year - to be continued

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
          Heute gegen 18:20 wurde in Nürnberg der Komet mit "Schüssen ins Blaue" fotografiert.

          Ihn mit bloßen Augen zu sehen, ist wegen des Vollmondes leider schwierig, da er den Kometen mit rund 4,5mag überstrahlt.

          Eine Frage:

          Kennt jemand die Perihelgeschwindigkeit des Kometen?
          Konnte ihn am 4. Januar abends bei fast vollen Mond im Sternbild Eridanus auffinden. Im 9x63 Revue-Fernglas erschien dieser als ziemlich großer, runder und heller grünlicher Lichtfleck. Der Komet befand sich südlich einer Sternenkette und bildete mit einem fast gleich hellen Stern und einem weiteren Stern ein nahezu gleichschenkliges Dreieck. Die Koma ist stark kondensiert ( DC 5-6) und besitzt einen Durchmesser von ca. 15'. Helligkeit >5,0 mag.

          Bin gespannt, wie sich der Komet am dunklen Sternenhimmel macht. Zur Zeit ist Wolkensuppe angesagt. Hoffentlich habe ich in dieser Saison auch mal die Gelegenheit, ihn auf den Kamerachip zu bannen.

          Die Perihelgeschwindigkeit errechnet sich folgendermaßen:

          Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: latex.png
Ansichten: 1
Größe: 1,3 KB
ID: 4272701

          G=Gravitationskonstante
          Ms=Sonnenmasse
          rp=Periheldistanz
          a=Große Halbachse

          a = rp/(1-e)

          G = 6,67384*10^-11 m³/kg*s²
          Ms = 1,98892*10^30 kg
          e (Komet) = 0,997796
          rp (Komet)= 1,290357 AE = 193,0374*10^9 m

          - - - Aktualisiert - - -

          Perihelgeschwindigkeit des Kometen müsste, wenn ich mich nicht verrechnet habe, bei 37,063 km/s liegen.

          Umlaufzeit des Kometen (vor dem Perihel) T = 14233 Jahre. Durch gravitative Einflüsse wird sich diese um ein paar Tausend Jahre verringern.
          Große Halbachse a=585 AE = 87,52*10^9 km (mehr als 14,5 fache Plutoentfernung)

          - - - Aktualisiert - - -

          Btw: Hier gibts ein Artikle zur Sichtbarkeit des Kometen: http://goo.gl/XzRcr2
          Zuletzt geändert von Astrofan80; 09.01.2015, 02:07.
          R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
          ***
          "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

          Kommentar


          • #6
            Vielen Dank Astrofan80!

            Obwohl sich a und e doch deutlich unterscheiden, liegt die Geschwindigkeit damit doch nahe an der von Philaes 67P/C-G mit 33,51 km/s.

            Bei mir ist seit Weihnachten dicke Suppe.
            Vor ein paar Tagen konnte ich Sirius, Rigel, Beteigeuze und die Gürtelsterne des Orion sehen, aber bei dem Mond wurde alles andere überstrahlt bzw Licht an den Wolken stark gestreut und am WE soll eine Sturmfront kommen
            \\// Dup dor a´az Mubster
            TWR www.labrador-lord.de
            United Federation of Featherless
            SFF The 6th Year - to be continued

            Kommentar


            • #7
              In den nächsten Tagen sehen die Wetteraussichten eher trübe aus. Der Komet bewegt sich aber nun schnell, aufgrund seiner Erdnähe, in Richtung Norden. Ende Februar ist dieser immer noch 7 mag hell und gut in Ferngläsern sichtbar.

              Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Lovejoy.png
Ansichten: 1
Größe: 429,4 KB
ID: 4272702
              R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
              ***
              "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

              Kommentar


              • #8
                Am 7.1. riss der Himmel kurz nach 21h doch noch auf. Der Komet war nach kurzer Sucher im 10x70 Fernglas und einige Grad westlich von Xi Eridani sichtbar. Der Komet erschien als ziemlich heller Lichtball mit starker zentraler Kondensation. Helligkeit deutlich heller als Xi Eri (5.2 mag), geschätzt zw. 4.1 mag und 4.5 mag. Trotz Mondschein (abnehmend bei 95%) und hoher Zirren war dieses Ding kurze Zeit später auch mit bloßem Auge zu sehen!

                Lovejoy mal ohne Mond unter dunklen Himmel beobachten, das wäre mal was.

                Hier noch ein Foto, das an diesem Abend entstand...

                Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: image.jpg
Ansichten: 1
Größe: 210,8 KB
ID: 4272714

                Der Komet ist das grüne Ding etwas rechts der Bildmitte.
                R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                ***
                "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Astrofan80 Beitrag anzeigen
                  Der Komet ist das grüne Ding etwas rechts der Bildmitte.
                  Warum muss ich nur spontan an den Schlupp denken?

                  Ich warte schon lange mal wieder auf ein richtig spektakiläres Teil, das man auch mal seinen Kindern zeigen kann. Dafür werden sie sich leider noch nicht sehr begeistern lassen
                  Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                  endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                  Klickt für Bananen!
                  Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
                    Warum muss ich nur spontan an den Schlupp denken?

                    Ich warte schon lange mal wieder auf ein richtig spektakiläres Teil, das man auch mal seinen Kindern zeigen kann. Dafür werden sie sich leider noch nicht sehr begeistern lassen
                    Ich auch. Die letzten auf der Nordhalbkugel sichtbaren spektakulären Kometenerscheinungen waren Hyakutake 1996 und Hale-Bopp 1997. Südhimmelbeobachter hatten ja 2006 mit McNaught (C/2006 P1) sowie 2011 mit dem anderen Lovejoy (C/2011 W3) das Glück.
                    R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                    ***
                    "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                    Kommentar


                    • #11
                      Raus auf die Gass' und Komet gucken.

                      Es ist Sternklar!

                      Rechts (westlich) und über dem Orion und unter den Pleiaden!
                      (vorher den 1.link in meinem 2. Beitrag ansehen!?


                      Relativ nahe an lambdaTau und omikronTau. War trotz Glübirne in 10m und Laterne in 15m Distanz mit bloßen Augen zu sehen. Gestern Angaben von 3,8mag (4,5 waren erhofft worden)!
                      Kein Jahrhundertkomet, aber doch beachtlich.

                      http://de.wikipedia.org/wiki/Stier_(Sternbild)
                      Zuletzt geändert von Thomas W. Riker; 14.01.2015, 20:57.
                      \\// Dup dor a´az Mubster
                      TWR www.labrador-lord.de
                      United Federation of Featherless
                      SFF The 6th Year - to be continued

                      Kommentar


                      • #12
                        Damned, hier ist alles zu

                        Ich will das Teil endlich mal sehen.
                        .

                        Kommentar


                        • #13
                          Ein neues Video im ersten link von #2


                          Mag 3,8 hat niemand erwartet. Vor Neujahr hat man höchstens mag 4,5 erhofft.
                          Er nähert sich bis Ende des Monats der Sonne. So wie das jetzt ist, wird das ein Leckerbissen für gute Teleskope.

                          Zum ersten Mal habe ich mich gefreut wegen Müllabfuhr am nächsten Tag den Müll rausgetragen zu haben. Sonst wäre ich nicht mehr rausgegangen.

                          Mhm?! Sternklar?! Orion, Aldebaran, Pleiaden
                          Schnell rein und Feldstecher holen. Hab dann noch mal den erwähnten link angesehen.

                          Ging gut obwohl links eine Laterne und rechts ein Licht an einer Treppe war.
                          Jetzt muß man schon ziemlich steil hochsehen. Lovejoy wird ja circumpolar.

                          Ein User von astronews hatte gleichzeitig hochgeguckt und war froh, weil er ab Weihnachten krank war und nicht raus konnte. Der hätte gern die
                          http://de.wikipedia.org/wiki/Quadrantiden
                          gesehen. Das Wintersechseck ist jedes mal aufs neue eine Show..

                          Als Teenager habe ich mal den Orion aus dem dtv-Atlas für Astronomie, vllt 5*5cm
                          auf DIN A3 Millimeterpapier aufgetragen und hatte das an der Wand hängen, bis das Blatt zerbröselte. Das war eine Mühe, dass zu machen.
                          \\// Dup dor a´az Mubster
                          TWR www.labrador-lord.de
                          United Federation of Featherless
                          SFF The 6th Year - to be continued

                          Kommentar


                          • #14
                            Spiegel Online ist nun ebenfalls auf den Lovejoy-Zug aufgesprungen:

                            Komet "C/2014 Q2 Lovejoy": Fotos vom faszinierenden Schweifstern - SPIEGEL ONLINE

                            Ich konnte ihn gestern Abend mit dem 135 mm Objektiv ablichten. Ist aber ein 2 Min. Einzelbild, was auf die Schnelle (Quick & Dirty) mit dem RAW-Konverter von Photoshop bearbeitet wurde.

                            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: comp_IMG_0010.jpg
Ansichten: 1
Größe: 201,4 KB
ID: 4272803

                            Der Komet ist sehr leicht mit bloßem Auge sichtbar. Im Fernglas ist sogar ein kleiner Schweif (ca. 1 Grad Länge) sichtbar.
                            R.I.P. SGU // R.I.P. STARGATE™
                            ***
                            "Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt." Albert Einstein

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
                              Von Auerberg/Schongau (47°44N, 10°44O) aus wurde schon am frühen Morgen des 24.12. ein nettes Foto gemacht.
                              Komet Lovejoy C/2014 Q2
                              Er hat jetzt mag 5,4 (etwas heller als Uranus) und einen Schweif von 2° und wurde von Australien aus zum ersten Mal am 13.12. mit bloßen Augen aus gesehen.
                              In 40 Tagen steigt er ca um 40°, dabei nahe vom 31.12. bis 2.1. an den beiden Hauptsternen des Hasen, zuerst beta, dann alpha leporis.
                              Am 7.1.15 nähert er sich der Erde bis auf 0,469 AU ~ 70,4 Miokm, sein Perihel hat er dann Ende Januar, wird dann aber schon wieder deutlich dunkler.

                              Für User mit gutem Feldstecher oder kleinem Teleskop:
                              Am 29.12. zieht der Komet sehr nahe an der Zwerggalaxie
                              Messier 79 - Wikipedia, the free encyclopedia
                              vorbei. Diese ist 41.000 Lj entfernt und nur 8,6mag dunkel (Neptun in Opposition 7,8mag).

                              Edit:
                              Um 6 Uhr morgens sind es 8 Bogenminuten oder ca 1/4 Monddurchmesser Abstand.

                              Ein User eines anderen Forums aus Leipzig hat den Kometen schon am 26.12. leicht mit einem Feldstecher gefunden.
                              Ich hole den Thread, besonders mit dem link im Zitat noch mal nach oben.
                              Bei klarem Himmel ist der Komet mit ca 5mag noch mit bloßen Augen, aber alle mal mit einem Feldstecher zu sehen.
                              Er ist jetzt nahe des Perihels (30.01., 1,29AU) und ca 60° höher als zu Beginn des Jahres.
                              Aktuell ist er zwischen dem hellen Stern Algol (Sternbild Perseus) und der schmalen Seite des Dreiecks (Triangulum).
                              Mit guten (Amateur-)Teleskopen ist er sicher jetzt, nahe des Perihels ein Highlight (siehe Fotos im link). Der Schweif hatte schon eine Länge von 27°
                              \\// Dup dor a´az Mubster
                              TWR www.labrador-lord.de
                              United Federation of Featherless
                              SFF The 6th Year - to be continued

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X