Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ein neues Wow! Signal

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ein neues Wow! Signal

    Anscheinend ging vom Stern HIP 110773
    HIP 110773, a type G5 star in Cepheus ,
    einem mindestens 3 Mrd Jahre alten Stern des Typs G5 ( 0,3 Sonnenleuchtkräfte) mit 9,5mag in rund 100 Lj Entfernung (in der Nähe von rho Cephei) ein Impuls von ~ der Frequenz PiHI von der Länge von 10sec aus.

    http://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1211/1211.6470.pdf
    Das Wesentliche ist auf S.12 von 33

    Leider hat sich das Signal nicht wiederholt.
    \\// Dup dor a´az Mubster
    TWR www.labrador-lord.de
    United Federation of Featherless
    SFF The 6th Year - to be continued

  • #2
    Das ist schwierig zu beurteilen. Eine Wiederholung des Signals wäre schon richtig wichtig. Andererseits wäre auch eine Anlage auf der Erde über diese Distanz nur für ein paar Sekunden zu empfangen, bevor die Erdrotation den Funkstrahl weiter gedreht hätte.

    Den verlinkten Artikel kann ich gerade nicht laden. Wurde das Signal wenigstens von einem zweiten Teleskop bestätigt oder basiert die Meldung auf den Daten nur einer einzigen Anlage?
    "En trollmand! Den har en trollmand!"

    Kommentar


    • #3
      Da der Impuls nur einmal für 10 Sekunden empfangen wurde, konnte in der kurzen Zeit kein zweites Instrument ausgerichtet werden.
      Was gegenüber dem Original Wow! von 1977 (?) interessant ist, ist der Umstand, das der Stern als sonnenähnlicher G5 Stern im HabCat aufgeführt ist. In diesem Katalog sind Sterne aufgeführt, bei denen man hofft, dass diese von Planeten in der habitablen Zone umkreist werden.
      Das Laden des links klappt bei mir ohne Probleme!

      btw: Zum Schmunzeln mal in meinen VT gucken!
      \\// Dup dor a´az Mubster
      TWR www.labrador-lord.de
      United Federation of Featherless
      SFF The 6th Year - to be continued

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Thomas W. Riker Beitrag anzeigen
        Da der Impuls nur einmal für 10 Sekunden empfangen wurde, konnte in der kurzen Zeit kein zweites Instrument ausgerichtet werden.
        Also lässt es sich nicht vollständig ausschließen, dass das Signal aus dem Gerät selbst stammt. Darauf wollte ich hinaus.
        Was gegenüber dem Original Wow! von 1977 (?) interessant ist, ist der Umstand, das der Stern als sonnenähnlicher G5 Stern im HabCat aufgeführt ist. In diesem Katalog sind Sterne aufgeführt, bei denen man hofft, dass diese von Planeten in der habitablen Zone umkreist werden.
        Wichtig wäre es, das Signal als solches zu verifieren, also einen wie auch immer gearteten Geräteartefakt auszuschließen. Wenn man ganz genau weiß, dass das Signal wirklich real ist und von außerhalb des Sonnensystems stammt, dann kann man etwas über den Herkunfststern sagen.
        Das Laden des links klappt bei mir ohne Probleme!
        Mein Notebook hat gerade eine instabile Internetverbindung und mit dem Tablet ist das nur bedingt effektiv, daher meine Nachfrage.
        "En trollmand! Den har en trollmand!"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Liopleurodon Beitrag anzeigen
          Also lässt es sich nicht vollständig ausschließen, dass das Signal aus dem Gerät selbst stammt. Darauf wollte ich hinaus.
          Vollständig ausschließen, ist bei einmaligen Messdaten immer schwer. Wenn dann würde ich schon eher eine externe terrestrische Störquelle annehmen. Eine einmalig auftretende interne Fehlfunktion auf einen engen Frequenzband, ist doch eher unwahrscheinlich. Man darf den Bedienpersonal schon zutrauen, das sie in der Lage sind, Fehlfunktionen zu erkennen.
          Wenn man auf so etwas stößt prüft man die Frequenz, Modulation des Signals und die weitere Funktion der Apparatur.
          Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
          Dr. Sheldon Lee Cooper

          Kommentar


          • #6
            Besteht die Möglichkeit das Weltraumschrott Signale reflektieren kann ?

            Kommentar


            • #7
              Verifikation/Falsifikation des Wow!-Signals von 1977
              Evtl beruht das bekannte Signal auf Wasserstoffwolken von Kometen deren Wolken sich 1977 im Bereich des Signals befanden. 2017 bzw 2018 befinden sich diese an ähnlichen Stellen, um den Effekt zu überprüfen.

              https://de.wikipedia.org/wiki/Wow!-Signal

              FN 6 und 7 mit links
              \\// Dup dor a´az Mubster
              TWR www.labrador-lord.de
              United Federation of Featherless
              SFF The 6th Year - to be continued

              Kommentar


              • #8
                Ja, das hatte ich auch gelesen. Allerdings zweifeln andere Wissenschaftler die Stärke der Signale an. Aber das Gute ist ja, dass man das ganze in den nächsten beiden Jahren an genau denselben Kometen verifizieren kann.
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Interesting signals without persistence are observed thousands of times each day at the SETI Institute. Figure 4 for example shows a result obtained in a narrowband SETI search near the PiHI frequency (the number π times the HI observing line of 1420.4 MHz). This (extremely powerful) ~10 second pulse of narrowband radiation appeared in one 50 second observation period but was never re-observed.
                  Aus dem Artikel. (übrigens: ich denke, es ist besser, wenn man bei arxiv-Abstracts erst mal nur die Abstract-Seite selbst, nicht schon das PDF verlinkt. Erstens kann man sich dann auch schon einen Überblick verschaffen, worums geht, ohne den ganzen Artikel laden zu müssen, und zweitens hat man dann die Kontext-Information, etwa, ob der Artikel bei einer Zeitschrift eingereicht ist, wann er geschrieben wurde - hier, 2012, mit letzten Änderungen 2014, etc.)

                  Wie man aus dem Zitat oben sieht, handelt es sich bei dem hier als "neues Wow! Signal" bezeichneten Signal um ein Beispiel von täglich tausenden. Diese könnten, müssen aber nicht ausserirdisch sein (sie könnten auch terrestrisch sein). Da sie nicht lange genug am Himmel stehen, können sie heute nicht unabhängig von anderen Teleskopen beobachtet werden, aber die Autoren äussern ihre Hoffnung, dass sich das in Zukunft ändern möge. Unklar ist, wie sich die Signalstärke dieses Beispiels mit dem Wow! vergleicht - das Wow! war rund 30 Mal stärker als der Hintergrund! (ich vermute, das ist hier nicht so) Eine Ähnlichkeit mit dem Wow! ist insofern gegeben, dass auch dieses Signal nur von einem einzigen Teleskop beobachtet, und nie wieder gesehen wurde - aber solche Signale gibt es heute offenbar in grosser Zahl, bloss ist es nicht einfach/möglich, ihre ausserirdische Herkunft zu belegen.
                  Zuletzt geändert von Bynaus; 17.01.2016, 10:41.
                  Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                  Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X