Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hartnäckige Fehlassoziationen - was passiert da im Hirn?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hartnäckige Fehlassoziationen - was passiert da im Hirn?

    Mal wieder ein Kopfthema. Das Phänomen kennen sicherlich viele: Man verwechselt Schauspieler, die sich ähnlich sehen, oder Schauspieler, die einen sehr ähnlichen Namen haben, oder weil beide mal zusammen im gleichen Film ihren Durchbruch hatten, immer wieder; man verwechselt bekannte Sportler oder Musikinterpreten immer wieder; man verwechselt immer wieder die Titel zweier Lieder oder Filme; ich selbst leide da an einem geographischen Fall, der sich alle paar Jahre wieder bemerkbar macht, wenn in Aserbaidschan mal was los ist - dann erklär ich nämlich regelmäßig Baku zur Hauptstadt von Mali (was korrekterweise Bamako ist).

    Die Frage ist dabei nicht, wie es überhaupt zur Verwechslung kommt - die liegt am jeweiligen Sortiersystem im Kopf, der liefert halt einfach einen "Treffer" aus dem Nahbereich des Gesuchten. Die Frage ist dabei mehr, warum der Korrekturreiz in diesen Fällen nicht durchdringt, denn die Betroffenen sagen ja, daß ihnen dieser Fehler immer wieder unterläuft, und damit sagen sie auch, daß sie wissen, daß es ein Fehler ist. Was hindert im Hirn daran, eingefahrene Fehler, die auch immer sofort als Fehler erkannt werden, mal nachhaltig zu beseitigen??

    Also, die Hirnforscher im Forum bitte vor!
    Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

    "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

    Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

  • #2
    Nach meinem Wissen funktioniert das Gedächtnis nicht so präzise, wie gemeinhin angenommen wird. Informationslücken werden vom Gehirn kreativ ergänzt, so dass sie nicht offensichtlich werden. Auch ist das Langzeitgedächtnis nicht nur beständiger, sondern auch leichter abrufbar. Wenn sich also in der Vergangenheit beim Erlernen von Dingen mal Fehler eingeschlichen haben, so erfordert es später viel Konzentration und Willensaufwand, diese wieder zu "überschreiben".

    Das ganze hängt mit der Reduktion des Datenvolumens im Gehirn zusammen. Von allen Informationen, welche die Sinnesorgane tagtäglich aufnehmen, schafft es nur ein winziger Teil in die dauerhafteren Formen des Gedächtnisses. Die allergrößte Masse an Informationen wird wieder verworfen.

    Vielleicht ein Beispiel: in einer Straße fällt Dir aus irgendwelchen Gründen ein Auto auf. Du registrierst es kurz, achtest aber nicht weiter darauf. Später siehst Du einen Fahndungsaufruf der Polizei, in dem nach eben diesem Auto gesucht wird. Du meldest Dich und beschreibst, was Du gesehen hast. Es melden sich allerdings noch fünf andere Bürger und geben ebenfalls eine Beschreibung ab. Angaben zu Einzelheiten des Autos - Farbe, exakter Typ, etc. - decken sich in den einzelnen Beschreibungen wahrscheinlich nicht. Das Gehirn der Zeugen hatte diese Informationen bereits wieder gelöscht. Dennoch sind sie auf Nachfrage abrufbar - allerdings falsch. Aber Du und die anderen fünf Zeugen sind sich sicher, dass die eigene Darstellung jeweils den Tatsachen entspricht, denn ihr habt es ja so gesehen.

    In dem von Dir beschriebenen Fall müsstest Du wahrscheinlich die richtige Lösung konsequent und intensiv auswendig lernen, damit sie bei zukünftigen neuen Abfragen zuerst abgerufen und die ältere Version allmählich verdrängt wird.
    Zuletzt geändert von Liopleurodon; 28.02.2015, 08:22.
    "En trollmand! Den har en trollmand!"

    Kommentar


    • #3
      Ich hatte jetzt fast damit gerechnet, dass es hier um dieses Kleid geht, das seit ein paar Tagen viral durchs Netz geistert und ob es jetzt wirklich weiß/gold ist, obwohl die Farbwerte scharz/blau sind

      Ich hab mal ne ganze Zeit lang immer kämpfen müssen, damit ich Göttingen und Göppingen nicht verwechsel. Das hatte eigentlich erst geendet, als ich auf dem Göttingen-Treffen des Forums war und ich dadurch einen direkten Bezug hatte. Seitdem stecke ich Göttingen auch nicht mehr nach Baden-Württemberg
      Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
      endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
      Klickt für Bananen!
      Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Spocky Beitrag anzeigen
        Ich hatte jetzt fast damit gerechnet, dass es hier um dieses Kleid geht, das seit ein paar Tagen viral durchs Netz geistert und ob es jetzt wirklich weiß/gold ist, obwohl die Farbwerte scharz/blau sind
        Das Ding hat bei mir eifach das Label "hässlich, Farbe egal" bekommen

        Ich hab mal ne ganze Zeit lang immer kämpfen müssen, damit ich Göttingen und Göppingen nicht verwechsel. Das hatte eigentlich erst geendet, als ich auf dem Göttingen-Treffen des Forums war und ich dadurch einen direkten Bezug hatte. Seitdem stecke ich Göttingen auch nicht mehr nach Baden-Württemberg
        Also auch ein geografischer Fall Auflösung also durch bezugsbildung. Wird in meinem Fall wohl nicht funktionieren Das Problem ist da auch nicht das Wissen, sonder die spontane Assoziation - "Wieso iss'n der Grand Prix Kram diesmal in Afrika???", "Wieso wechselt der denn nach Mali??" (zum FC Baku ) - sobald mich jemand drauf aufmerksam macht, daß es falsch ist - ohne die Lösung zu sagen - spuckt mein Geist auch die richtigere Lösung aus Das Wissen ist also da, nur der erste Griff danach geht daneben. Dann bleibt es ne Weile verfügbar, dann wird's nicht mehr gebraucht, dann passiert wieder irgendwas in Baku, und beim ersten Zugriff ist auch die Verwechslung mit Bamako wieder da.
        Karl Ranseier ist tot. Der wohl erfolgloseste Foren-Autor aller Zeiten wurde heute von einem Bus auf der Datenautobahn überfahren.

        "Ich mag meine Familie kochen und meinen Hund" - Sei kein Psycho. Verwende Satzzeichen!

        Star Wars 7? 8? Spin-Offs? Leute, das Haftmittel für meine Dritten macht bessere Filme!

        Kommentar


        • #5
          Bei mir kam zur Geographie ja auch noch die beinahe Namensgleichheit dazu, zumindest hab ich mir das immer damit erklärt.

          Ähnliche Probleme hab ich aber auch bei manchen Schauspielern, die ich immer durcheinander bringe, obwohl sie gar nicht so ähnliche Namen haben. Typischerweise fällt mir gard mal wieder kein Beispiel ein.
          Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
          endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
          Klickt für Bananen!
          Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

          Kommentar


          • #6
            Also ich denke es muss irgendetwas vorliegen, dass diese Assozition auslöst. Göttingen klingt einwandfrei schwäbisch, das hat bei mir schon gereicht um es mit Tübingen zu verwechseln. Hildesheim hab ich schon oft an den Rhein verortet. Das machen scheinbar viele Menschen, denn wenn man "Hildesheim am" googelt bietet google "Rhein" als zweites an.
            Ich hab lange Zeit die Toms Hanks und Cruise verwechselt. Da war ich noch in der Grundschule bzw. Unterstufe. Ich denke das war weil Hanks krauses Haar hat und Cruise einfach so ähnlich klingt wie kraus.

            Achja das Kleid ist Blauschwarz, nur auf diesem einen Foto wirkt es für manche (auch mich) weiß-gold. Das liegt aber an der bescheidenen Qualität des Fotos.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Tibo Beitrag anzeigen
              Achja das Kleid ist Blauschwarz, nur auf diesem einen Foto wirkt es für manche (auch mich) weiß-gold. Das liegt aber an der bescheidenen Qualität des Fotos.
              Meh, es mag ja im Original blau-schwarz sein (bzw. ist es auch), aber wenn ich mir das Bild des Kleides in ein Zeichenprogramm lade und mir die Farben dort auswähle, dann zeigt mir das Programm ein helles blau (oder eher helles blaugrau, was viele als weiss deuten) und ein ziemlich dreckiges Gold ^.^ Villt sollte man da einfach trennen zwischen Originalkleid und Foto mit anderen Farben, denn die Zeichenprogramme werden ja schon die tatsächlichen Farben vom Foto und deren Farbcodes anzeigen *grübel*
              Jede Geschichte hat vier Seiten: Deine Seite, Ihre Seite, die Wahrheit und das, was wirklich geschehen ist.

              Welten brechen auseinander, Formationen nicht.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Karl Ranseier Beitrag anzeigen
                Mal wieder ein Kopfthema. Das Phänomen kennen sicherlich viele: Man verwechselt Schauspieler, die sich ähnlich sehen, oder Schauspieler, die einen sehr ähnlichen Namen haben, oder weil beide mal zusammen im gleichen Film ihren Durchbruch hatten, immer wieder; man verwechselt bekannte Sportler oder Musikinterpreten immer wieder; man verwechselt immer wieder die Titel zweier Lieder oder Filme; ich selbst leide da an einem geographischen Fall, der sich alle paar Jahre wieder bemerkbar macht, wenn in Aserbaidschan mal was los ist - dann erklär ich nämlich regelmäßig Baku zur Hauptstadt von Mali (was korrekterweise Bamako ist).
                Abgesehen von der Hypothse der freudschen Fehlleistung ( ) habe ich mal gehört, dass das Gehirn tatsächlich manchmal ähnlich klingende Namen in ähnliche Regionen abspeichert. Wenn es dann auf den Namen des Schauspielers oder der Hauptstadt zugreifen will, verfehlt es sein Ziel sozusagen. Was bei den Haupstädten aber zugegeben schwerer vorstellbar ist.

                Manchmal habe ich das Gefühl gehabt, dass das Falsche, das man zuerst gelernt hat, sich manchmal hartnäcktig "festsetzt" und erst später wieder verschwindet.
                "Unterdrücke nie mit Gewalt Überzeugungen, die du für verderblich hälst, sonst unterdrücken diese Überzeugungen dich. " - B. Russell, 10 Gebote eines Liberalen.

                Kommentar

                Lädt...
                X