Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

welche sprache sprechen die??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • welche sprache sprechen die??

    Oft sind Leute von Star Trek mit anderen Lebewesen zusamen haben keine technischen geräte aber verstehen sich. Die Klingonen sprechen fast immer Deutsch auch untereinander. Nur manchmal sprechen sie Klingonisch. Also müsste jeder Deutsch können.

  • #2
    Universal Translator

    Die Klingonen sprechen alle klingonisch.Dass Menschen sie und andere Völker verstehen, liegt daran dass sie an Ihrer Uniform einen UNIVERSAL-TRANSLATOR haben der alle Spürachen von Andorianisch bis Zalkonisch. Der Translator ist in den Kommunikator[schaut etwa so aus: =/\= ]intergriert.

    Kommentar


    • #3
      Wenn du schonmal eine Orginal Episode gesehen hast, dan merkst du gleich das alle Englisch sprechen.
      Das liegt daran, das die Serie in den USA produziert wird.
      In den USA spricht man bekanntlich Englisch.
      Natürlich stimmt das mit dem Übersetzer im Komunikator auch.
      Die Ferengi haben ihren Übersetzter direkt im Ohr. Ds9 - Kleine Grüne Männchen

      Kommentar


      • #4
        Das die Ferengi den den Universalübersetzer direkt im Ohr haben leuchtet mir ein. Ich nehme da auch an das er bei ihnen direkt mit dem Gehirn verbunden ist. Und das die Ferengie mit deiner Hilfe alle Sprachen verstehen können. Aber bei der Sternenflotte verstehe ich das ganze nicht. Wenn die ihren Übersetzer im Komunikator haben ist das ersten unpraktisch ( kann leicht verlohrengehen oder man hat ihn ja nicht immer mit zB. wenn man auf Risa Urlaub macht) und zweitens kann ich mir das mit der Übersetzung nur so vorstellen das zB. der Klingone spricht der Kommunikator nimmt das auf übersetzt es und gibt es in Föderationssprache über seinen Lautsprecher wieder (muss so sein da der Kommunikator meines Wissens nach nicht direkt mit dem Gehirn verbunden ist) Wenns aber so ist dann müsste man aber zuerst den Klingonen sehen (Lippenbewegung) und auch hören wie er in seiner Sprache spricht und dann erst die Übersetzung aus dem Kommunikator.
        Das ist natürlich total umständlich, da würde kein Platz mehr für die Handlung in einer Serie bleiben.
        Und darum verstehe ich umso weniger warum die nicht gleich sagen das alle eienen Chip in ihrem Gehirn haben mit desen hilfe sie alle bekannten Sprachen verstehen. Das heist jeder spricht ihn seiner Sprache und spricht nur einen Sprache kann aber alle verstehen.

        Kommentar


        • #5
          Wenn man den Film STAR TREK IV gesehen hat dann sieht man wie sich verschiedene Rassen unterhalten wie im Föderations Rat als Admiral Kirk angeklagt wird und dann wieder zum Captain wird.

          Kommentar


          • #6
            Die Szene kenne ich, aber was willst du damit sagen???

            Kommentar


            • #7
              Ich möchte damit sagen das du recht hast! Das mit dem =/\= kann doch nicht stimmen!!

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht werden ja in wichtigen Räumen Übersetzer an den Wänden installiert damit nicht jeder ein eigenes Gerät tragen muss?
                Even on a black and empty street ... if we go together ... we might one day find something ... like the moon that floats in the darkness [eva 3-18]

                Homepage: StarTrek-Pictures.com | StarTrekArchiv.com

                Kommentar


                • #9
                  Das denke ich auch, denn es gibt ja in der Föderation auch ziviles Personal, welches keinen Übersetzer bei sich hat.
                  Banana?


                  Zugriff verweigert
                  - Treffen der Generationen 2012
                  SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                  Kommentar


                  • #10
                    Eigentlich wollte ich in meinem Beitrag oben zum Ausdruck bringen das es nicht sein kann das der Übersetzer nicht direkt mit dem Gehirn einer Person verbunden ist. Den dann gibt es nur eine ander mögliche Schnittstelle zwischen Mensch und Übersetzer, nämlich die Akustische. Das heist aber das eine Simultanübersetzung schlecht möglich ist. Denn da würde zB. der Klingone anfangen zu reden und 2 Sekunden später gibt der Universalübersetzer es in Föderationseinheitssprache wieder, so kann das nicht gehen. Ich meine es ist ja heute schon bedingt möglich Computerchips mit Nervenbahnen zu verbinden. Somit dürfte es ja im 24igsten Jahrhundert überhaupt keine schwierigkeiten bereiten so etwas hinzubekommen. Meine Annahme wird auch durch sämtliche Star Trek Folgen ab THE NEXT GENERATION bestätigt. Denn die verschiedenen Rassen verstehen sich einfach. Und mir ist da nicht aufgefallen das zb. ein Vulkanier spricht dann hört man eine Stimme aus dem Kommunikator und dann erst versteht Picard was der Vulkanier gesagt hat. Und außerdem wie hört sich denn das an wenn jetzt ein Klingone spricht und um in herum stehen 10 Sternenflottenoffizieren und aus 10 Kommunikatoren ertönt die Übersetzung. Das ist doch vollkommener Blödsinn.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich würde sagen, dass man sich in ST auf eine Sprache geeinigt hat, diese Sprache sprechen dann auch die Völker (zumindest deren Vertreter), die irgend wie mit einander Kontakt haben. Denn sonst würden Klingonen nicht hin und wieder Klingonisch sprechen, sondern es würde immer alles übersetzt werden.
                      Ausserdem hat man ja schon oft gesehen, dass es Sprachprobleme gab! (z.B. in einer TNG-Folge gab´s doch Probleme mit dieser, in Rätseln sprechenden, Spezies)

                      Kommentar


                      • #12
                        Das stimmt schon das ist der einzige Schwachpunkt meiner Theorie das die Klingonen manchmal klingonisch sprechen.
                        Eigentlich müsste das dann ja auch übersetzt werden.
                        Aber ich glaube doch das meine Theorie dem ganzen wie es in den Serien gezeigt wird noch am nächsten kommt.
                        Denn als damals die Enterprise auf die Romulaner traf konnten die Föderisten sicher nicht Romulanisch und die Romulaner lernten sicher nicht alle die Föderationssparache.

                        Picard konnte die Wörter ja verstehen nur die Gramatik machte ihm zu schaffen da der Fremde Captian immer alles mit Geschehen in der Vergangenheit seines Volkes verglich und Picard natürlich diese nicht kannte.

                        Kommentar


                        • #13
                          @ 3 of 5

                          Die Spezies die du meinst sind die Tamarianer. Die Föderation hatte vor diesem Kontackt (wenn ich mich recht erinnere) schon sehr lange nichts mit den Tamarianern zu tun, somit auch nichts mit ihrer Sprache, daher konnten auch die Universalübersetzter die Sprache nicht übersetzen, da die Sprache des Fremde Captains, alles mit Geschenissen aus der Vergangenheit seine Volkes ausdrückt.
                          Banana?


                          Zugriff verweigert
                          - Treffen der Generationen 2012
                          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

                          Kommentar


                          • #14
                            Ist 3of5 eigentlich=3of6?

                            Kommentar


                            • #15
                              ne 3of6 bin ich

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X