Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erste Temporale Direktive

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erste Temporale Direktive

    In der Voyager Folge Zersplittert (Shattered) verrät Chakotay dem Captain nicht, was passiert wäre, hätte er den Deflektor nicht als Blitzableiter benutzt. Als Begründung gibt er die erste temporale Direktive an. Aber warum? Das hat ja eigentlich nichts mit der Zukunft zu tun. Bis auf die Astrometrie waren die anderen Teile des Schiffes in Zeitramen, die Janeway selbst schon erlebt hat.

  • #2
    So genau sind mir die Zusammenhänge nicht mehr klar, da diese Episode schon vor Monaten auf Premiere World gelaufen ist.
    Ich sehe sie mir aber noch mal an, da mich das jetzt auch interessiert. Ich denke, dann lässt sich auch deine Frage besser beantworten.

    Kommentar


    • #3
      Bei seiner Reise durch die Zeit hat Chakotay ja auch Szenen in der Zukunft gesehen (Naomi und Icheb). Möglicherweise bezieht sich seine Aussabe ja auch darauf. Sicher bin ich natürlich nicht, denn obwohl ZERSPLITTERT eine der besten Voyager-Folge überhaupt ist, weißt sie dennoch sehr viele Fehler auf.

      Kommentar


      • #4
        Ja, er hat mindestens eine Szene aus der Zukunft gesehen. Aber mir geht es darum, dass er überhaupt nichts erzählt hat. Er hätte ja sagen können, was passiert wäre, ohne Details zu verraten.

        Kommentar


        • #5
          Ich versteh das auch nicht so ganz, warum Chakotay nichts sagen will.
          Es könnte aber sein, dass er nichts sagen will, um nichts ausersehen auszuplaudern, etwas anderes, würde mir nicht als Grund einfallen.
          Banana?


          Zugriff verweigert
          - Treffen der Generationen 2012
          SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

          Kommentar


          • #6
            Es besteht kaum eine Chance, dass er aus Versehen etwas verrät, da doch das meiste sowieso aus der Vergangenheit war. Außerdem wäre es doch nur gut, diese Information in den Logbüchern zu haben, weil das vielleicht nicht die einzige Anomalie dieser Art im Universum war. Und wenn das nur ein Mensch weiß, dass ist dann auch schlecht. Nein, ich denke da muss es einen sehr wichtigen Grund geben, sonst wäre es ja seine Pflicht das zu melden.

            Kommentar


            • #7
              hmm, da hast du wahrscheinlich recht.
              Allerdings, fällt mir da nichts ein und es ist auch schon eine weile her, das ich die Folge gesehen habe (ich hab sie nicht auf Video *heul*).
              Banana?


              Zugriff verweigert
              - Treffen der Generationen 2012
              SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

              Kommentar


              • #8
                Auf Video hab ich sie sogar. Aber mir ist auch nichts aufgefallen, deswegen habe ich ja diese Frage gestellt. Vielleicht findet ja der Admiral was raus.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mir die Folge heute noch einmal angesehen und ich bin zur folgenden Lösung deiner Frage gekommen:

                  Die Voyager wird von einem Blitz einer temporalen Anomalie getroffen. Dadurch gerät das Schiff aus dem temporalen Gleichgewicht und „zerfällt“ in exakt 37 verschiedene Zeitperioden[/b]. Die frühste Zeitperiode ist im Jahr 2371, vor dem Transfer in den Delta-Quadranten, und existiert auf der Hauptbrücke. Die späteste Zeitperiode liegt im Jahr 2394, 17 Jahre nach dem temporalen Ereignis, und existiert in der Astrometrie. Dazwischen liegen die restlichen 35 Zeitperioden.
                  Janeway aus dem Jahr 2371 wird von Chakotay mit dem anti-temporalen Serum geimpft, wodurch es ihr möglich war, ihre eigene Zeitlinie zu verlassen. Mit dem anti-temporalen Serum wurden alle bioneuralen Gelpacks geimpft, damit das Schiff durch einen Pulsstoß des Warpkerns wieder in die temporale Synchronizität gebracht werden konnte. Dazu musste sich jede Person in ihrem eigenen Zeitrahmen aufhalten.
                  Nach erfolgreicher Wiederherstellung der Zeitlinie, befand sich Chakotay einige Sekunden vor dem Blitzeinschlag. Nur er war der Einzige, der wusste was passiert war bzw. was passieren wird. Deshalb verwandelte er den Deflektor in einen Blitzableiter um, der den Blitzschlag schließlich neutralisierte. Somit wurde die Zeitlinie der Voyager der 7. Staffel verändert, da es ja nicht zur der Zersplitterung gekommen war. Und somit wusste auch Janeway nichts von all dem was passiert wäre, da Chakotay sie ja niemals mit einem anti-temporalen Serum geimpft hatte. (Ist mal wieder so eine typische paradoxe „Zeitreise“.)
                  Deshalb wollte Janeway wissen, was passiert wäre, wenn der Blitz die Voyager getroffen hätte. Chakotay gab ihr jedoch lediglich zur Antwort, dass ihm die Oberste Temporale Direktive (OTD) eine Antwort verbiete. Diese Direktive greift hier deshalb, da es sich um eine alternative Zukunft der Voyager der 7.Staffel gehandelt hätte (nämlich eben diese anti-temporale Synchronizität), obwohl einige Teile in die Vergangenheit versetzt wurden. Chakotay nannte wohl die OTD, weil diese von der alternativen Janeway desöfteren genannt wurde. Er wollte wohl auch vermeiden, dass Janeway erfährt, dass sie in der alternativen Zukunft nicht mehr lebte, wie auch der alternative Chakotay selbst (z.B. zu der Zeitperiode von Icheb und Naomi Wildman). Zwar wurde nichts konkretes zu Janeways Tod geäußert, aus der Reaktion von Icheb und Naomi lässt sich darauf aber schließen, dass Janeway keinen natürlichen Tod gestorben war, wie auch der alternative Chakotay.

                  Kommentar


                  • #10
                    Und allein die Tatsache darzulegen, dass die Voyager "zersplittert" war, würde auch gegen die ODT verstoßen?

                    Kommentar


                    • #11
                      Nja, ich denke, wenn die Voyager komplett in 37 Zeitprioden der Vergangenheit gesplittert worden wäre, wäre die OTD nicht unbedingt bedeutsam gewesen, da man ja ohnehin versucht hätte das Schiff wieder in temporale Synchronizität zu bringen.
                      Andererseits könnte die OTD deshalb greifen, da, wenn es beispielsweise Seska geschafft hätte das Schiff zu übernehmen, es ja zu einer völlig neuen Zukunft gekommen wäre.
                      D.h., da ja Personen aus der Vergangenheit erfahren haben, was in ihrer Zukunft passiert, hätten sie diese ändern können.

                      Das Chakotay Janeway aufgrund der OTD nichts von der Zersplitterung erzählt, kann ich mir nur deshalb erklären, weil er eben nicht wollte, dass sie von ihrem möglichen zukünftigen Tod erführe.

                      Kommentar


                      • #12
                        Na, das klingt zwar nicht gerade so logisch für mich, aber es ist anscheinend die einzige Erklärung. Halt mal wieder eine der Ungereimtheiten in Star Trek erwischt. Trotzdem Danke!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X