Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sevens Eltern

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sevens Eltern

    Laut den Voyager-Episoden DIE GABE und DER SCHWARZE VOGEL sind Sevens Eltern damals in den Delta-Quadranten aufgebrochen, um wissenschaftliche Experimente anzustellten. Später, bei DAS UNGEWISSE DUNKEL erfährt man, dass damit gemeint war, dass sie die Borg erforschen wollen. Doch wie konnten die Handsons von den Borg wissen? Die Enterprise ist erst rund zehn Jahre später von Q in den Weg dieses einen Kubuses geworfen worden. Wie konnten Sevens Eltern jetzt schon Therorien über sie aufstellen? Außerdem deuten die Aufzeichnungen der USS Raven auf keinerlei Experimente hin, sie haben jediglich die Borg untersucht. Höchst merkwürdig das ganze? Gibts für das alles eine plausible Erklärung, oder ist es nur ein ganz gewaltiger Handlungsfehler?

  • #2
    So wie ich das in Erinnerung habe hat der Vater von Seven ihr als sie ein Kind war einen Borgkubus im Miniaturausfürung gezeigt. Also müssen sie meiner Meinung nach dem Zeitpunkt weggeflogen sein an dem die Enterprise zum ersten mal die Borg getroffen hat.
    Das geht sich aber zeitlich nicht aus denn Seven war so um die 6 Jahre alt als sie wegflogen. Und sie kam ungefähr 8 Jahre nachdem die Enterprise die Borg traf auf die Voyager. Das heist sie dürfte jetzt nicht älter als 14 Jahre sein.
    Für mich erklärt sich das Ganze so. Die Hansons bekamen ihre Informationen über die Borg von den El Aurianern. Aber da ja die Sternenflotte von ihrer Absicht wusste die Borg zu erforschen und sie sogar wussten wie deren Schiffe aussahen usw. Warum war dann die Enterprise Crew so überascht als sie das erstemal die Borg sahen.
    Da keine der beide Theorien so richtig stimmen kann hoffe ich das der Admiral eine plausieble Antwort kennt.

    Kommentar


    • #3
      Die Sternenflotte selbst ist den Borg erst im Jahr 2365 das erste Mal begegnet, als die Enterprise-D von Q 7.000 Lichtjahre Richtung Delta-Quadrant geschleudert wurde.

      Die Enterprise-B hat im Jahr 2293 el-aurianische Flüchtlinge aufgenommen, die den Borg entkommen konnten. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Hansens von den El-Aurianern die Infos zu den Borg erhalten haben.
      Außerdem verübten die Borg in der ersten Hälfte des 23. Jahrhunderts immer wieder Überfälle auf den Alpha-Quadranten. Aber bis zum Erstkontakt im Jahr 2365 war wohl bisher noch nicht die Föderation betroffen gewesen.

      Außerdem war Annika Hansen bei ihrer Assimilation 6 Jahre alt und war knapp 20 Jahre eine Borg-Drohne gewesen (von 2355 bis 2374).
      Die S.S. Raven NAR-32450 war kurze Zeit vorher (noch im Jahr 2355) zur der Untersuchung aufgebrochen. Ihre kurze Flugreise in den Delta-Quadranten lässt sich damit erklären, dass die Raven im "Windschatten" des Transwarpantriebs" der Borg mitgeflogen war.
      Zuletzt geändert von AKB; 14.11.2010, 13:55. Grund: Schreibfehler korrigiert.

      Kommentar


      • #4
        In einer Szene von DAS UNGEWISSE DUNKEL sagt Sevens Vater aber, dass die Föderation glaube, dass die Borg nur ein Gerücht oder Senserorechos wären. Folgich dürfte die Enterprise-Crew doch nicht so überrascht sein, wenn die Borg schon länger ein "Gerücht" waren.

        Kommentar

        Lädt...
        X