Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Haus des Mogh

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Haus des Mogh

    Das Haus des Mogh wurde ja entehrt, deshalb hat Worf Kurn's Gedächtnis ändern lassen, damit er jemand anderes leben kann, Worf selber trat dann dem Hause des Martoks bei. Schlimm genug, dass er sich nicht zum Kanzler machte, nachdem er Gowron getötet hat, nee er baute das Haus seiner Familie nicht wieder auf. Vor allem jetzt, wo Gowron Tot ist, der die Wahrheit über die Entehrung geheim hielt. Warum macht Worf das Haus des mogh nicht wieder auf und holt sein Bruder zurück. Martok wird nix dagegen haben, da Worf nur das zurückholt, was man ihm/seiner Familie nahm.

    KTu
    ...make the best of it...
    ...make the best of it!

    http://www.beta.stgc.de/game/sig.php?user=KTu

  • #2
    Theoretisch hätte Worf sich sein eigenes Haus wieder aufbauen können. Er hätte auch die wahren Gründe (die Entehrung, an dessen Auslöser seine Familie ja in Wirklichkeit gar nicht die Schuld trägt) enthüllen können, jetzt da ja Gowron, Duras, Lursa & B’Etor tot sind.
    Ich denke, er verzichtete letztendlich darauf, da er nun einem ehrwürdigen Haus angehörte.
    Was Kurn betrifft, kann Worf diesen nicht mehr zurück in die Familie holen, da sein Gedächtnis unwiderrufbar gelöscht wurde und man ihm eine neue (bessere) Identität verpasst hatte.

    Kommentar


    • #3
      Ja, is den das Haus des Mogh nicht Ehrenhaft, sie haben doch bestimmt vieles für das Imperium geleistet und Worf's Opa hat ja auch Kirk und McCoy verteidigt. Worf is adlig Martok nicht und das zählt doch auch noch ein bischen bei den Klingonen.
      Hat Worf Kurn's altes Gedächniss nicht irgendwo gespeichert?

      KTu
      ...make the best of it...
      ...make the best of it!

      http://www.beta.stgc.de/game/sig.php?user=KTu

      Kommentar


      • #4
        Soweit ich weiß nicht. Denn Sisko (?) sagt doch kurz vor der Operation zu Worf: "Euer Bruder ist dann für immer verloren. Nie wieder wäre er der selbe".

        Kommentar


        • #5
          Nein, die Gedächtnisentgramme wurden unwiderrufbar gelöscht. Außerdem wollte Worf nicht, dass man die Erinnerungen speichert.

          Mag sein, dass Worf's Familie für das Reich von Wert waren, aber als die Familie entehrt wurde, spielte es keine Rolle mehr, was sie für das Reich geleistet hatte.
          Mit einer Entehrung ist nicht nur der Klingone selbst betroffen, sondern auch dessen Vorfahren, Kinder und Kindeskinder. Diese haben es dann auch ziemlich schwer, den Ruf der Familie wieder reinzuwaschen.
          Aber im Prinzip war von Worf's Familie nicht mehr viel übriggeblieben. Nur noch er selbst und Alexander. Aber Alexander wurde auch in das Haus von Martok aufgenommen. Daher hat er wohl sein eigenes Haus aufgegeben.

          Kommentar


          • #6
            Is eigentlich schade, aber gut für die Story.

            Qu'aplA Mogh

            KTu
            ...make the best of it...
            ...make the best of it!

            http://www.beta.stgc.de/game/sig.php?user=KTu

            Kommentar

            Lädt...
            X