Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DS9

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DS9

    In DS9 gibt es ja viele Schlachten mit Föderationsschffen.

    - Frage 1: Was für Schifsklassen ausser der Miranda, Defiant und Galaxy werden noch eingesetzt?
    - Frage 2: Sind die Galaxy Schiffe voll bemannt, da bei ihrer Zerstöhrung sonst ja 575 Humanoide sterben würden?
    - Frage 3: Warum die UFP nicht mehr LKriegsschiffe baute, die mit mehreren Waffensystemen ausgerüstet sind?
    - Frage 4: Wieviele Flotten à wievielen Schiffen hatte die UFP während der DS9 Serie (Doninion Krieg)und wieviler wurden zerstöhrt?
    - Frage 5: Die Föderation konnte die Romulanische Tarntechnologie nur in der "uss defiant" einsetzen (Vertrag mit Romulanern) - warum benutzten sie nicht das Klingonische Tarnsystem?
    - Frage 6: War ich der einzige der fand, dass man noch mehr Weltraumgefächte und Schlachten (computeranimiert) hätte zeigen können?

  • #2
    Zu 1.:
    Wie bereits erwähnt waren Miranda-, Galaxy- und Defiant-Klasse ein Teil, der im Dominion-Krieg eingesetzt wurden. Weitere Klassen, die man während des Kriegs in "Star Trek - Deep Space Nine" gesehen hat bzw. die zum Einsatz gekommen sind, waren:
    Excelsior Typ I + II, Peregrine (Angriffs-Flugverbände), Soyuz, Akira, New Orleans, Steamrunner, Constitution (Typ II), Norway, Ambassador, vers. Variationen der Miranda-Klasse und Nebula (aufgerüsteter Typ).
    Zwar hat man folgende Schiffs-Klassen nicht in der Serie direkt gesehen, es ist aber davon auszugehen, dass sie ebenfalls eingesetzt wurden: Sovereign, Intrepid, ggf. Prometheus, Constellation, Chyenne, Freedom, Rigel, Merced, Niagara, Renaissance, Wambundu, Yorkshire, Nova, Deneva, Apollo, Bradbury und etliche andere.

    Zu 2.:
    Nein. Die Galaxy-Klasse, wie sämtliche andere Schiffe auch, waren natürlich nur mit einer sogenannten "Rumpfcrew" (plus Zusatzteams und ggf. Truppen bei planetaren Einsätzen) bemannt, um einen reibungslosen Schiffsbetrieb gewährleisten zu können. Zivilisten waren nicht an Bord, da sie in einem Krieg auch normalerweise nichts auf Schiffen verloren haben.

    Zu 3.:
    Nun in "Star Trek - Deep Space Nine" haben wir als Zuschauer nicht jedes Ereignis oder jede Schlacht zu sehen bekommen, sondern nur die wichtigsten Handlungen mit und um die Hauptfiguren. Außerdem sind nicht alle Schiffsklassen der Vereinigten Föderation der Planeten bekannt. Daher ist schwer zusagen, welche Schiffsklassen für den Dominion-Krieg entwickelt wurden oder dort zum Einsatz kamen. Die Prometheus-Klasse wurde beispielsweise auch u.a. für den Krieg entwickelt. Es wird mit Sicherheit auch nicht die einzige Erfindung gewesen sein.

    Zu 4.:
    Tja, das ist eine Frage, die nicht zum ersten Mal gestellt wird. Sie kann auch leider nicht genau beantwortet werden, da man in "Star Trek" nie erfahren hat, wie viele Flottenverbände es gab bzw. aus wie vielen Schiffen sie bestanden. Vom Siebten Taktischen Flottenflügel weiß man, dass er aus 114 Schiffen (und damit wurden die Großraumer gemeint, nicht die Angriffsstaffeln) und das lediglich 12 davon zurückgekehrt sind. (Dies war aus den ersten Folgen der 6. Staffel von DS9 zu erfahren). In anderen Anmerkungen ging hervor, dass die Sternenflotte über 30 gemischte Flottenverbände eingesetzt haben muss.

    Zu 5.:
    Falsch. Zunächst galt die Einschränkung nur für die USS Defiant NX-74205 [DS9: "Die Suche, Teil 1 + 2"]. Später wurde der Einsatz der Tarntechnologie auf allen Schiffen dieser Klasse ausgeweitet. So besaßen u.a. auch die USS Valiant und die USS Defiant-A, sowie diverse andere Schiffe dieser Klasse eine Tarnvorrichtung.
    Die klingonische Tarnvorrichtung darf deshalb nicht auf Raumschiffen der Föderation eingesetzt werden, weil diese ursprünglich von den Romulanern erfunden wurde, was die Vertragsklausel des "Vertrags von Algeron" mit umfasste.
    Die Klingonen gelangten in den Besitz dieser romulanischen Technologie, als sich das kling. Reich mit dem romulanischen Sternenimperium in den 2260-er Jahren verbündete. So erhielten zum Ausgleich die Romulaner den kling. D7-Schlachtkreuzer.

    Zu 6.:
    Nun ja, hier kann ich wohl nur für mich selbst sprechen. Ich persönlich fand teilweise auch, dass einige Raumschlachten zu kurz in der Serie behandelt wurden. So hätte ich zumindest in der "Final Episode" von DS9 etwas mehr von der letzten entscheidenden Schlacht erwartet. Das Odo diese quasi in einigen Minuten beendet hatte, fand ich dann doch etwas Schade, wenngleich die restliche Zeit für eine ausführliche Verabschiedung genommen wurde.

    Kommentar


    • #3
      Merci

      Kommentar

      Lädt...
      X