Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warpantrieb der Enterprise NX-01

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warpantrieb der Enterprise NX-01

    Hi,

    sofern ich mich korrekt an die Original-Serie erinnere gab es doch ein relativ großes Risiko für das Entstehen eines Wurmloches, wenn ein Raumschiff innerhalb eines Sonnensystemes auf Warpgeschwindigkeit bweschleunigt. Bei TNG und den folgenden Serien wurde dieses Problem dann gelöst. Nur spielt ENT vor TOS (was für eine Neuigkeit, ich weiss) und in einer Szene von "Broken Bow" fliegt das Schiff aus dem Raumdock im Erdorbit und beschleunigt direkt danach auf Warp. (Ich hoffe, ich verrate damit nicht zuviel, da der Pilotfilm noch nicht im TV gezeigt wurde).
    Meine Frage: Handelt es sich hierbei um einen weiteren Fehler, weil sich keiner an die Originalserie erinnert (erinnern eill) oder steckt da ein Sinn hinter?

  • #2
    Da wird Sinn dahinter stecken, denn da wie du schon sagst, dass ENT vor TOS & Co. spielt, ist die Erdsternenflotte vielleicht noch nicht hinter dieses Problem gekommen?
    'To infinity and beyond!'

    Kommentar


    • #3
      Ich weiß nicht. Aber soweit ich mich erinnere, gabs auch in TNG dies bezüglich eine Art Diskontinuität. In der "Locutus-Doppelfolge" ("In den Händen der Borg"/"Angriffsziel Erde") verlässt die Enterprise-D die Warpgeschwindigkeit, als sie in das irdische Sonnensystem eintritt. Theoretisch hätte sie auch direkt bis zur Erde reisen können.

      Meine logische Erklärung wäre, dass die Technik der Enterprise NX-01 zu "primitiv" war, so dass jenes Problem noch nicht entstand.

      Kommentar


      • #4
        Danke schonmal für Eure Antworten. Vielleicht werden wir ja irgendwann eine ENT-Folge sehen, in der das Problem zum ersten Mal auftritt und an einer Lösung gearbeitet wird. Die Sache mit der Locutus-Folge ist mir auch aufgefallen. Aber da ist auch noch etwas anderes. Man kann die Meldung hören, dass das Schiff der Borg auf unter Warp gefallen ist. Auf der Enterprise, die das Schiff verfolgt wird Sekunden später der Befehl gegeben, die Geschwindigkeit anzugleichen. Vergleicht man nun den Abstand der Schiffe vorher bei Warp und nachher bei Impuls, so wird man merken, dass dieser gleich ist. Wie kann das sein, wenn die Enterprise noch einige Sekunden länger auf Warp war? Müsste sie sich dann nicht eigentlich weit vor dem Borg-Schiff befinden? Immerhin flog sie mit Maximum-Warp........

        Kommentar


        • #5
          Ich hoffe, dass es einige ENT-Folgen geben wird, die etwas Verbindung zu den anderen Serien schafft; wobei ich da in Form von Grundlagen in der Chronologie denke.

          Was deine weiteren Fragen betrifft, so dauert es ja ein paar Sekunde, bis der Kubus aus seiner Warpgeschwindigkeit auf Impuls gedrosselt hat. Die Sensoren der Enterprise konnten ja festellen, dass der Transwarpantrieb des Kubus heruntergefahren wurde.
          Aber theoretisch müsste die Enterprise sich dem Kubus zumindest genähert haben. Überholen glaube ich nicht, da der abstand zwischen beiden Raumern recht groß war (wie man u.a. an der Szene innerhalb im Sol-System erkennen kann).
          Bei der "Warpverfolgung" sieht das im TV nur so aus, als wäre die Enterprise-D unmittelbar hinter dem Kubus her.

          Kommentar

          Lädt...
          X