Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Traktorstrahl

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Traktorstrahl

    Wie funktioniert eigentlich ein Traktorstrahl?
    Ist das wir ein Magnet, ein Greifarm,...?
    Und vor allem aus was besteht dieser blaue Strahl?

  • #2
    Vom ST-TM:
    Traktoremitter stellen ein hochauferlegenen Subraum/Graviton Strahl ein, dessen Interferenz Muster auf das Ziel gerichtet, einen signifikanten räumlichen Stress aussetzt. Durch die Kontrolle des fokalen Punktes und der Interferenz Muster ist es möglich, dieses Stress Muster auf ein Objekt zum Schiff hin zu übertragen.
    Umgekehrt ist es auch möglich, durch Invertierung des Interferenzmuster den Fokalpunkt als Schub auf das Objekt einzusetzen.

    … der Haupt-Traktorstrahlemitter hat zwei variable Phasen 16 MW Graviton Polaritäts Quellen, jedes versorgt zwei 450 millicochrane Subraumfeld Verstärker. Phasengenauigkeit liegt bei 2.7 Bogensekunden pro ms, notwendig für die präzise Kontrolle des Interferenzmusters.
    Die Wahrheit ist das Licht, das uns zum Pfad der Weisheit führt...

    Kommentar


    • #3
      Kannst du das jetzt auch nochmal auf "deutsch" erklären bitte?
      Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
      Is a job worth doing it, it is worth dying for.

      Kommentar


      • #4
        Ein Traktorstrahl ist fokussierender (zielgerichteter) Gravitationsstrahl, der nichts anderes macht, als Objekte - wie Raumfähren, Raumschiffen oder sonstiges - zu "fangen" und sie entweder zu leiten oder abzuschleppen.

        Das blaue Licht entsteht durch die Schwingungsbewegungen der Strahlungswellen. Ähnlich wie Uran (grünlich), UV oder Infrarot.

        Der Strahl funktioniert im Prinzip wie ein flexibler Magnet, der in der Lage ist, auch nichtmetallische Objekte zu erfassen und zu leiten.

        Kommentar


        • #5
          Das klingt schon besser. Jetzt versteh ich´s auch.

          Danke!!!
          Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
          Is a job worth doing it, it is worth dying for.

          Kommentar


          • #6
            Nur was ich noch nicht ganz kapiere ist, wie der Traktorstrahl sich das Ziel "greift".

            Kommentar


            • #7
              Nachdem was ich jetzt weis, denke ich, der zuständige Offizier, gibt die Koordinaten an, an denen der Strahl dieses "Magnetfeld" erzeugen soll und alles was auf dieser Position ist, wird erfasst.
              Da nun ein Schiff z.B. ein gewisses Volumen im Raum einnimmt, und man die Koordinaten sicher nicht so genau eingibt, dass man exakt die Schiffskonturen erreicht, denke ich ist der Computer so intelligent, dass er selbst die größe des Magnetfeldes wählt um den ganzen Körper zu erfassen.
              Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
              Is a job worth doing it, it is worth dying for.

              Kommentar

              Lädt...
              X