Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Übungen... [TNG: "Prüfungen"]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Übungen... [TNG: "Prüfungen"]

    ...so hiess glaub die folge in der mein achso beliebter "milchbubi" die prüfungen zur aufnahme an die akademie amchen musste.
    warum hat das achso intelligente und wunderbare, unübertreffbare, unschlagbare, allwissende wesen names wesley crusher, die aufnahmeprüfungen nicht bestanden? (er hätte mir nen riesen gefallen gemacht )
    sogar ein verlogenere kleiner ferenghi der in ner dabor bar arbeitet wird aufgenommen aber unser halbgott nicht?
    oder wollt ihr mir sagen das in der sternenflotte wo milliarden von leute sind nur 4 leute an die prüfung können und nur einer wird aufgenommen?
    und im nornmalfall is es ja eh so das man ne gewisse punktzahl oder ne gewisse note erreichen muss um aufgenommen zu werden. so is es zumindest in der schweiz, dann wirds ja wohl im gesammten restlichen quadranten auch so sein oder?

    und dann ma noch anderes, hat zwar nix mit der obigen frage zu tun, aber warum muss herr crusher immer alles wissen immer im mittelpunkt stehen, alles können, kennen und und und? zum teil hab ich das gefühl er hat mehr erfahrung als picard, weiss mehr als data und ist stärker als worf...

    aber sons is tng bisher ziemlich cool

  • #2
    Nein, die Episode hieß nicht "Übungen", sondern "Prüfungen" ("Coming of Age"). Knapp vorbei...

    Was die Aufnahme betrifft:
    Natürlich werden mehr Leute als 4 pro Jahr zu den Prüfungen zu gelassen. Da die Föderation ein recht beachtliches Territorium besitzt, werden mehrere akademeische Außenposten vorhanden sein. Zudem gibt's ja auch noch die Erde.

    Wesley hingegen wurde zu dem der Enterprise-D am nächsten gelegenen Prüfungsort gebracht.
    Die Höchstpunktzahl bzw. der Mindestsatz muss erreicht werden, um aufgenommen zu werden.

    Alles weitere zu Wesley Crusher findest du hier:

    The Next Generation und Wesley Crusher

    Wenn's direkt um Wesley geht ist bitte in dem verwiesenen Thread weiter zu posten.

    Kommentar


    • #3
      danke, aber er hat ja die benötigte punktzahl locker erreicht weil der prüfungsexperte meinte ja was im styl von "ihr hättet es alle verdient und versucht es doch in einem jahr wieder..."

      Kommentar


      • #4
        Ja, aber soweit ich mich erinnere, wurde von den vier Bewerbern nur einer genommen. Aber deren Punktzahl, von den drei, die es nicht geschafft haben, war so gut, dass sie sich im Folgejahr nocheinmal bewerben dürfen.

        Kommentar


        • #5
          Hab ich was nicht mitbekommen, hat wesley zwei Anläufe gebraucht um auf die Akademie zu kommen?
          Mom, ja doch hat er nicht gesagt, nicht so schlimm, ich kann noch ein Jahr "üben".
          Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
          Is a job worth doing it, it is worth dying for.

          Kommentar


          • #6
            Ja, Wesley wurde erst beim zweiten Mal genommen. In "Prüfungen" war wie gesagt sein erster Anlauf. Erst in der vierten Staffel hat er den Platz in der Akademie bekommen. "Die letzte Mission" ist die offiziell letzte Epsiode, mit der Wil Wheaton seine regelmäßigen Auftritte in TNG beendete (aus eigener Entscheidung. Grund: siehe unter o.g. Link).

            Kommentar


            • #7
              das war seine beste entscheidung

              Kommentar


              • #8
                Nunja, ich muss ehrlich sagen, seine späteren Gastauftritte, wie in "Ein missglücktes Manöver" oder "Gefährliche Spielsucht" fand ich ganz gut. Irgendwie hat sich hier sein Charakter sehr verändert, was eigentlich schon in "Die letzte Mission" angefangen hatte. Meiner Meinung nach, war er nicht mehr der Wunderknabe, dener zuvor abgegeben hatte.

                Kommentar


                • #9
                  Ein Gastauftritt, der nicht zu ihm gepasst hat, war als Worf durch eine Raumspalte oder so ähnlich geflogen ist und ständig in eine andere Zeitlinie gefallen. Und in einer Zeitlinie war Wesley dann Sicherheitschef der Enterprise, eie Rolle, die ihm absolut nicht stand.
                  Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                  Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                  Kommentar


                  • #10
                    Du meinst die Folge "Parallelen". Naja, ich würde sagen, sie passte deswegen nicht zu ihm, weil wir ihn ja nur von der Seite kennen, wie er uns im Laufe von TNG dargestellt wurde. Wer weiß wie sein Charakter in dieser parallelen Welt gewesen ist.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hm mag schon sein, am schlimmsten an diesem Auftritt fand ich seine Frisur, sie sah aus als hätte er sich seit drei Jahren keine Haare mehr gewaschen, schlimmer noch als Data und das will was heißen...
                      Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                      Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                      Kommentar


                      • #12
                        Und überhaupt das jemand der so jung ist schon Sicherheitscheff werden kann ist mir auch unverständlich.
                        Ein Sicherheitscheff sollte meiner Meinung nach, und auch bei der ganzen Technik, noch gut im Nahkampf sein. Und Wesley sah mir da nicht danach aus

                        Kommentar


                        • #13
                          Ja, okay. In diesen Punkten stimme ich euch zu. Aber wenn Picard schon rund 30 Jahren Captain wurde... Aber einen eindruckschindenden Sicherheitchef wie Worf gibt Wesley wahrlich nicht ab.

                          Kommentar


                          • #14
                            In meinem Logbuch steht zu dieser Folge, dass Wesley lediglich an der taktischen Konsole stand. Vielleicht war er ja auch nur Aushilfsweise dort.
                            Worf war ja Commander
                            Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                            Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ja, aber Worf war - wenn ich mich nicht irre - in dieser Zeitlinie der Erste Offizier. Damit kann er eigentlich nicht auch noch Sicherheitschef sein. Damit würde er ja zwei autonome Posten ausfüllen, was rein arbeitsmäßig schon unmöglich ist.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X