Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Quartiere

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Quartiere

    In TNG, VOY und auch ENT sieht man, dass die Quartiere der Offiziere doch recht groß sind.
    In ENT sieht man ein paar mal die Quartiere von niedrigeren Manschaftsmitgliedern. Die sind da so groß wie ein Gefängniszelle.
    sind die Quartiere der untern Crew auf späteren Föderationsschiffe auch so beegnt oder doch etwas großzügiger, es gibt ja auch größere Schiffe.
    Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
    Is a job worth doing it, it is worth dying for.

  • #2
    In Relation gesehen sind die Unteroffiziers-Quartiere beispielsweise großzügiger, jedoch sind die Räume eher auf "Wohngemeinschaften" ausgelegt. Auf der Enterprise-D ist es so, dass in erster Linie VIPs, Führungsoffiziere, sonstige hochrangige Offiziere und Familien eigene Quartiere haben.

    In den Mannschaftsquartieren leben dagegen meist bis zu 4 Personen - selbst auf Schiffen der Galaxy-Klasse; aber da ist die Besatzungsstärke ja auch wesentlich höher.

    Kommentar


    • #3
      Also doch etwas humaner. auf der NX-01 sind das ja blos kleine Zellen, die mit 2 Betten bestückt sind.
      Das fand ich ziemlich diskriminierend. Wenn man sich mal die Qaurtiere auf den Flugzeugträgern von heute anschaut, da sind die im Verhältnis schon größer.
      Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
      Is a job worth doing it, it is worth dying for.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von TheDoctor
        Wenn man sich mal die Qaurtiere auf den Flugzeugträgern von heute anschaut, da sind die im Verhältnis schon größer.
        Echt? Das bezweifle ich, aber ich finde leider keine Bilder um das zu beweisen. Aber die "Quartiere" in U-Booten sind doch genauso klein wie auf der NX, wenn nicht sogar kleiner. Trotzdem sind die Quartiere der Crew auf der NX echt klein im Vergelich zu denen der Offiziere, die haben sogar ein richtiges Badezimmer.
        ...make the best of it!

        http://www.beta.stgc.de/game/sig.php?user=KTu

        Kommentar


        • #5
          Die Quartiere auf der Defiant sind aber auch nicht so wirklich größer. An das von Sisko kann ich mich nicht erinnern, aber das von O´Brian und Bashir ist ja auch nicht mehr als eine Wohnzelle mit einem Stockbett. Aber die Defiant ist ja auch nicht dazu gedacht, große Reisen zu unternehmen. Und bei der NX-01 waren wahrscheinlich die Möglichkeiten noch nicht so gegeben. Das geht halt alles mit der Zeit. Die Enterprise ist im Vergleich mit heutigen Spaceshuttles auch das reinste 5* Hotel

          Kommentar


          • #6
            @Ktu
            Ich meine nicht die U-Botte, sondern die US-Flugzeugträger. Natürlicvh ist auf U-Booten viel weniger Platz.
            Aber in J.A.G. und auch in einer Reportage sieht man, dass die Quartiere doch recht groß sind.
            Da ist um einiges mehr Platz drin als auf der NX-01, etwas doppelt so groß. Natürlich sind auch die Träger 300m lang, im Gegensatz zur NX-01 mit 84m, aber die haben ja auch über 3000 Personen an Bord. Also in der Relation ist das heute schon ein wenig großzügiger gestalet.
            ABER: Man muss ja auch die Umstände betrachten, schließlich gehts ja auf der erde gerade erst los mit Weltraumreisen.
            Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
            Is a job worth doing it, it is worth dying for.

            Kommentar


            • #7
              Bei der NX-01 wollten die Produzenten ja so etwas wie eine "U-Boot-Atmossphäre" entstehen lassen. Und nach heutigen Verhältnissen sieht die Enterprise NX-01 von der Inneneinrichtung sehr "gegenwartlich" aus.

              Und die Galaxy-Klasse kann man nicht mit der NX-Klasse vergleichen. Die Defiant-Klasse wiederum ist nicht zum Dauereinsatz konstruiert worden; ich meine von der Einsatzart wie beispielsweise eine Intrepid oder Nebula. Dort sind die Quartiere wohnlicher bzw. häuslicher gestaltet worden, da die Besatzung (zumindest die Führungs- und Stammbesatzung) mehrere Jahre in ihnen lebt. Die Mannschaftsquartiere sind zwar im Vergleich zur NX-01 bei der Galaxy auch größer; sie werden jedoch genauso von mindestens zwei Personen bewohnt, wie auf Archers Schiff.

              Kommentar


              • #8
                Ich dachte, die Intrepid ist nicht für Teifenraummissionen gebaut. Eher für Mittelstreckeneinsätze.

                Wei lange bleibt eigentlich die NX-01 auf ihrer Mission?
                So lange, wie z.B. die NCC 1701, aslo 5 Jahre wird sie wohl kaum unterwegs sein?
                Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                Kommentar


                • #9
                  Wie lange die Enterprise NX-01 auf ihrer Mission bleibt, wird sich noch zeigen. Normalerweise, wenn man nach TOS geht maximal 5 Jahre. Denn länger gingen die Missionen zu Kirkszeiten auch nicht.

                  Aber ich vermute mal, dass es - wie seit TNG - 7 Jahre werden. Entweder dass, oder die Autoren machen 5 ST-Jahre, verlagern diese aber auf 7 Staffeln.

                  Dann sollten wir mal nich ein paar Begrifflichkeiten klarstellen: Tiefenraummissionen sind Missionen, die ein Raumschiff weit außerhalb des eigenen Territoriums über mehrere Wochen, Monate oder gar Jahre hinweg andauern.
                  Zu ENT-Zeiten ist das Territorium in dem Fall Sol. Also ist im Prinzip schon jede Mission eine Tiefenraummission, die ein Schiff außerhalb unseres Systems bringt.
                  Bei den späteren Missionen muss der Begriff gedehnt werden, da auch das Territorium der Föderation größer geworden ist.

                  Tiefenraummissionen kann man meiner Ansicht nach aber trotzdem noch Einsätze oder Operationen bezeichnen, auf die ein Schiff auch innerhalb des eigenen Territoriums gehen kann. Die Stammbesatzung bleibt während der gesamten Einsatzdauer fest.

                  Und selbst Schiffe wie die Defiant-Klasse können auf Tiefenraummissionen oder ähnliche Missionsarten geschickt werden. Die Voyager befand ich inderekt auf dieser Mission, als sie vom Delta-Quadranten in den Alpha-Quadranten zurückkehrt. Die Valiant war ebenfalls Monatelang auf eine "Tiefenraummission", bis sie in der gleichnahmigen Episode in DS9 zerstört wurde.

                  Kommentar


                  • #10
                    Kommt die Folge mit der Valiant noch(während der aktuellen Wiederholung), ich hab sie nämlich noch nicht gesehen. Die Valiant gehört doch auch zur Defiant-Klasse?!

                    Ich kann mir nur schwer vorstellen, wie die eine tiefenraummission ausführen sollen. Es sei denn, du wertest auch solche Vorstöße in den Deltaquadranten, wie ihn die defiant manchmal macht und der nur 1-2 Tage dauert.
                    Im Prinzip istm an dann ja ganz schön weit weg vom Föderationsraum.
                    Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                    Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                    Kommentar


                    • #11
                      Ja, kommt noch. "Valiant" gehört zur sechsten Staffel. Und SAT.1 ist momentan soweit ich weiß in der vierten; fast fünfte. Und ja, sie gehört zur Defiant-Klasse.

                      Die Valiant führt deshalb indirekt eine Tiefenraummission durch, da sie seit ihrem Verschwinden im Dominion-Krieg monatelang den Kontakt zur eigenen Seite.

                      Was die Defiant betritt: du meintest sicherlich den Gamma-Quadranten, nicht den Delta (wo die Voyager ist). Nunja, bei durch das Wurmloch sind da auch nicht wirklich Tiefenraummissionen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ups, natürlich meine ich den Gamma-Quadranten. Weis auch nicht, wie ich auf den Delta-Quadranten komme. Vielleicht weil der häufiger vorkommt als der Gamma-Quadrant. Aber wenn man das mal ganz bürokratisch an die Sache ran geht, was in Dtl. jan icht so unüblich ist, dann macht die Defiant doch Tiefenraummissionen wenn sie in den Gammaquadranten vordringt.
                        Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                        Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                        Kommentar


                        • #13
                          [...] dann macht die Defiant doch Tiefenraummissionen wenn sie in den Gammaquadranten vordringt.
                          Wenn man die exakte Definition des Begriffs "Tiefenraummission" berücksichtigt: dann unternimmt die Defiant bei ihren Reisen in den Gamma-Quadranten diese "Missionen".

                          BTW: Neulich sah ich mir die Special Features von DS9, Season 4 an. Einer der Setmitarbeiter, die im Rahmen der DVD interviewt wurde, legte versehentlich die Voyager ebenfalls in den Gamma-Quadranten um.

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, vielleicht war das ursprünglich mal so geplant, die VOY findet ein 2. Wurmloch in den Gammaquadranten... ziemlich weit hergeholt, aber ich möchte nicht wissen, was in den Köpfen von Berman & Co. noch so alles vorgeht. Und vielelcuth war die Idee ja noxh im Kopf des Setassistenten.
                            Aber ich glaube, dass es einfach nur ein Versprecher war.
                            Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                            Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                            Kommentar


                            • #15
                              Jetzt wo du es sagt: irgendwie hab ich in Bezug auf deine These auch noch sowas in Erinnerung. Ich glaube, das war noch vor dem Handlungsstrang mit den Borg - der dann letztlich auch die Rückkehr der Voyager beeinflusste hatte.

                              Wenn ich mich nicht irre, wollte man dafür die Voyager über ein Wurmloch in den Gamma-Quadranten schicken; ganz in die Nähe des "Himmelstempels". Und bei DS9 hätte es - wo VOY auch u.a. anfing - geendet. Allerdings hätte das andererseits nicht ganz mit dem Ziel Janeways zusammengepasst, die Voyager zur Erde zurückzubringen. Den genau darauf wurde ja hingearbeitet.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X