Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Impulsantrieb der Voyager

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Impulsantrieb der Voyager

    Kann mir mal jemand verraten wo bei der Voyager der Impulsantrieb sitzt. In den Foglen sieht man das nicht und auf den Blueprints im archiv find ich auch keine Impulsdüsen.
    Wurde der bei der Designerstellung der interpid-Klasse einfach vergessen, weil es nicht schön aussah oder hat die wieder einen Superneuen Antrieb, der in den Warpgondeln untergebracht ist?
    Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
    Is a job worth doing it, it is worth dying for.

  • #2
    Schau mal auf folgender Seite nach:

    U.S.S. Voyager NCC-74656

    Ist zwar nicht beschriftet, aber die Auslässe an den Warpgondelpylonen (rückwärtige Ausrichtung) dienen dazu. Laut einer technischen Beschreibung von 1995 heißt es jedoch, dass die Schiffe der Intrepid-Klasse in regelmäßigen Zeitintervallen kurz die Warpgondeln zünden, um die entsprechende Impulsgeschwindigkeit zu erzeugen/halten.

    Für die Warpgeschwindigkeit selbst fahren die Gondeln ja in den Winkel von +30 Grad und werden dann gezündet.

    Kommentar


    • #3
      wäre ja ziemlich dumm wenn die immer kurzeitig ein warpfeld erzeugen müsstne, weil das is ja nich mal überall möglich...

      Kommentar


      • #4
        Also auf dem von AKB gelinkten Bild hat es ja eine Beschriftung der Impulstriebwerke, die liegen in den "Verbindungsstreben" zu den Warptriebwerken
        "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

        Kommentar


        • #5
          Original geschrieben von Newhouse
          Also auf dem von AKB gelinkten Bild hat es ja eine Beschriftung der Impulstriebwerke, die liegen in den "Verbindungsstreben" zu den Warptriebwerken
          Ich kann mal bei Gelegenheit nachprüfen, was das ist. Dann trage ich es auf unserer von mir oben genannten Archivseite nach.

          Kommentar


          • #6
            haben die das mit dem kurzen Warpsprung zur Beschleunigung auf Impuls auch mal gezeigt in einer Episode, oder wurden vorher Impulstriebwerke installiert?
            "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

            Kommentar


            • #7
              Sorry, jetzt wo du es sagst, da steht ja wirklich, dass diese Dinger die Impulsdüsen sind. Das hab ich glatt übersehen. Tut mir wirklich leid, wenn ich euch damit genervt hab.

              Ich kann mir übrigens garn icht so recht vorstellen, wie das funktionieren sollte mit dem ständigen Warpimpuls. Das ist doch ein unvorstellbarer Energieaufwand.

              Eigentlich wundert es mich sowieso, warum die Schiffe immer eingeschaltetem Antrieb fleigen, außer natürlich bei Warp, die Trägheit müsste sei doch eigentlich bei iherer Geschwindigkeit halten.
              Wenn mal der Antrieb ausfällt, dann wird auch oft gesagt, dass man sich treiben lassen kann. So kann man doch eine Menge Energie sparen.
              Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
              Is a job worth doing it, it is worth dying for.

              Kommentar


              • #8
                Ich hab's auch beim ersten Mal übersehen, muss ich zugeben. Außerdem: es handelt sich eindeutig um den Impulsantrieb. Was ich allerdings nicht mehr gefunden habe, ist der Artikel über den Warpimpuls. Soweit ich mich aber erinnere, wurde der damals geschrieben, als die Serie noch in der Endplanung war.

                Was die Betriebsdauer betrifft: Nun, abgesehen davon, dass es im Weltraum aus heutigen wissenschaftlichen Kenntnisse eigentlich unlogisch ist, einen Antrieb in Dauerbetrieb zu halten, wir dürfen nicht vergessen, dass der Kern Hauptliefernat für die Schiffsenergie ist. Die einzelnen Generatoren alleine bringen das nicht auf. Aber diese Diskussion vertiefen wir hier nicht weiter, da wir dazu schon Thread haben.

                Kommentar


                • #9
                  Gib mir mal den Link dazu
                  Hab grad keinen Bock zu suchen, zumal ich keinen richtigen Abnhaltspunkt hab.
                  Solange schreib ich hier.

                  Liefert der Kern eigentlich Energie für die Impulsdüsen? Die funktionieren doch autonom?!
                  Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                  Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                  Kommentar


                  • #10
                    Den Link zur Archivseite über die Voyager findest du im zweiten Threadbeitrag - falls du das meintest.

                    Zur zweiten Frage: Ich kann mir kaum vorstellen, dass das bei der Voyager anders ist, wie bei anderen Klassen. Demnach müssten die Fusionsreaktoren des Impulsantrieb also bei der Intrepid-Klasse auch direkt hinter dem Antriebsmodul sitzen. In dem Fall eine kleinere Variante.

                    Kommentar


                    • #11
                      Mich wundert es auch ,dass die Impulsdüsen so klein sind, wie können die dann so viel Schubkraft erzeugen. Die arbeiten ja nach dem Rückstoßprinzip.

                      @AKB, dein vorletzter Beitrag. Zwar leifert der Warpkern die Energie für Schiff und Lichtgeschwindigkeit. Aber dei Impulsdüsen haben mit dem ja nüx zu tun, deshalb können die doch auch abgeschaltet werden, wenn man die gewünschte Geschwindigkeit hat. Der Kern kann ja weiterhin Energie liefern.
                      Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                      Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich will auch noch was dazu sagen:

                        1. In der Folge ²Chaokitcas Braut" sieht man, dass das an den VErbindungsstreben der Impulsantrieb ist, denn einmal gibt Janeway den Befehl zum vollen Impuls und bei der Folgenden Aussenansicht sieht man die Treibwerke aufglühen, was darauf schliesen lässt, das es der Impulsantrieb ist.

                        2.
                        Mich wundert es auch ,dass die Impulsdüsen so klein sind, wie können die dann so viel Schubkraft erzeugen. Die arbeiten ja nach dem Rückstoßprinzip.
                        Schon mal daran gedacht, dass im Weltall kein Widerstandkoeffizient vorhanden ist. (Jedenfalls im Normalraum). Somit ist die Grösse der Triebwerke weitgehend irreleveant.
                        Und schau dir mal die Schiffsschrauben beispielsweise eines heutigen Ölfrachters an. Die sind im Vergleich zum Schiff winzigst.
                        "The only thing we have to fear is fear itself!"

                        Kommentar


                        • #13
                          @ TheDoctor:
                          Das war nicht auf die Impulstriebwerke bezogen, sondern auf die Schiffsenergie. Der Warpkern muss in Betrieb bleiben, da er der Hauptlieferant für diese ist. Die Generatoren können den Bedarf nur zeitweise abdecken. Bei Vollbetrieb des Schiffes kann der also nur zu Wartungszwecken oder entsprechend der Situation abhängigen Gründen abgeschaltet werden. Ansosnten muss es in Betrieb bleiben, selbst wenn kein Warp geflogen wird. Abgesehen davon hat der Warpantrieb ein recht große bzw. lange Vorwärmzeit, bevor man ihn einschalten kann. Zumindest war das zu TNG-Zeiten noch so.

                          Kommentar


                          • #14
                            Das geht glaube ich auch bei der Voyager noch nicht von einer Minute auf die andere, und bei der Defiant auch nicht, vor allem wenn Jem'Hadar daran rumbasteln, bzw. von Sisko & Co wieder sabotiert werden.
                            "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

                            Kommentar


                            • #15
                              Das hab ich doch gesagt, oder? Der Warpkern bleibt immer in Funktion. Aber wenn der läuft, dann kann man während des Unterlichtflugs doch auch die Impulsdüsen abschalten, schließlich wird das Schiff ja mit dem Kern in Funktion gehalten.
                              Wenn man es genau betrachtet, dann dürften die Impulsdüsen gar nicht im Betrieb sein, denn dann würde dass entsprechende Schiff ja immer weiter beschleunigen.
                              Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
                              Is a job worth doing it, it is worth dying for.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X