Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DS9 Vorspann

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DS9 Vorspann

    Im neueren Vorspann von Deep Space Nine sieht man ziemlich in der Mitte des Vorspanns einen Pylonen, an dem weiter unten die Defaint verankert ist. Oben auf dem Pylonen sieht man "Raumarbeiter" also Offiziere im Raumanzug, die bei dem Pylonen irgend etwas reparieren danach kommt ein kleiner Schwenk nach unten und man sieht wie sich die Defaint aus der Verankerung löst. Später sieht man dann die Defaint und den Pylonen aus einem anderen Blickwinkel, aber an der Stelle wo vorher die Raumarbeiter waren sind nun keine mehr. Ist das ein kleiner fehler oder irre ich mich da?
    (Sorry, wenn es die Frage schon irgendwo gibt)
    "... um Chaos in die Ordnung zu bringen!"

    No - Webmaster of StarTrekArchiv.com
    -> die Seite ist echt sehenswert!!!

  • #2
    Interessante Frage. DS9 schon tausendmal gesehen, aber auf sowas habe ich da noch nich geachtet.

    Die Szenen sind aber mehr oder weniger "zusammengeschnitten". Die Nebula, die am am Anfang des Intros sieht, taucht später auch nicht mehr auf. Aber bezüglich der Techniker: ich denke einfach, dass die in der Folgeszene einfach zu klein waren und man sie daher weggelassen hat.

    Kommentar


    • #3
      Also ich habe vorhin beim Anschauen von DS9 mal genauer auf's Intro geachtet. Diese Techniker sind relativ weit oben. Angenommen, sie wären dagewesen: aufgrund des Winkels des Pylons plus die Kameradrehung plus Kamerasteigung wären sie vom Pylon eh verdeckt worden.

      Kommentar


      • #4
        Wow, da hat einer ja echt Adleraugen, bzw sieht sich die Intros noch sehr genau an. Wär mir echt auch nie aufgefallen (wohl weil ich das Intro immer durchspule). Hab mir das jetzt aber doch auch noch etwas genauer angesehen und kann AKB's Erklärung nur bepflichten.
        "All I ask is a small Ship and a Star to steer her by."

        Kommentar


        • #5
          Mir ist das auch aufgefallen, aber ich hab mir da nie Gedanken drüber gemacht. In den ersten Staffeln von TNg sieht man ja auch viele Planten, als aber die Kamera auf die Enterprise schwenkt und die dann den Bildausschnitt mit dem großen roten Planeten passeirt, ist er ja auch weg. Ich denke einfach ,dass das auch wieder so ein Zusammenschnitt ist, wo dann unwichtige Sachen oder Dinge schon gezeigt wurden weider rausgenommen worden sind.
          Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
          Is a job worth doing it, it is worth dying for.

          Kommentar


          • #6
            Bei TNG ist das aber nicht unbedingt als Fehler zu werten. Der Planet schwenkt nach unten weg und bei der Drehung zu Enterprise-D kann er eigentlich auch gar nicht mehr ins Bild gelangen.

            Kommentar


            • #7
              Na doch, die Kamera schwenkt zwar nach unten weg, aber man sieht die Enterprise auch von unten, sprich die Kamera zeigt nach oben und aus der Position kann man den Planeten auch sehen. Ich sag ja nicht dass es ein Fehler ist, aber man hat halt Wert auf die Ente gelegt und den Planet dann rausgenommen, ganz bewusst. Ich denke, dass man die Personen im DSN Vorspann auch bewusst rausgenommen hat, weil in dieser Szene die Defiant im Vordergrund stand.
              Also gibt es in diesesm Sinne keinen rechten Fehler.
              Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
              Is a job worth doing it, it is worth dying for.

              Kommentar


              • #8
                Es könnte auch damit zusammenhängen, dass die ganzen Schiffe und Arbeiter erst nach der 3. oder 4. Staffel in den Vorspann eingebaut wurden. Die Kamerafahrten waren genau die gleichen allerdings war mehr los und der Text etwas anders. Da war denke ich der Computer am Werk und diese kleinen Arbeiter hat man einfach vergessen.
                Genauso erkläre ich mir, wieso die Defaint kurz vor dem Wurmloch verschwindet, aber nicht wirklich hineinfliegt (so sieht es zumindest für mich aus)...
                Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

                Kommentar


                • #9
                  Ausserdem müssen die Szenen ja nicht im selben Abstand (also ein paar Sekunden) spielen, wie sie gesendten werden. Zwischen der Szene, wo man die Abreiter sieht und der, in der die Defiant abdockt können ja mehrere Stunden liegen.

                  @EarMaster
                  Wenn du ganz genau hinsiehtst, fliegt die Defiant schon bis ganz ins Wurmloch. Und wenn dann, ist es ja durchaus realistisch, dass sie schon vorher ausser sichtweite ist. Das ist ja schlieslich auch im All der Fall.
                  "The only thing we have to fear is fear itself!"

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X