Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

OPS/CONN - Führungsoffizier ja oder nein?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • OPS/CONN - Führungsoffizier ja oder nein?

    Hallo Leuts,

    also ich hab da mal Etwas, zu dem ich gerne eure Meinung hören würde? Ich habe vor Kurzem mit einer bekannten eine Diskussion darüber geführt ob die Posten eines OPS-Offiziers und Piloten an Bord von Raumschiffen und Stationen auch zur Führungsebene gehören. Sie meinte Nein, ich meinte Ja. Was stimmt denn jetzt? Sind Harry Kim und Tom Paris Führungsoffiziere? Oder Data, der ja bekanntlich auch immer an der OPS der Enterprise saß?
    Danke im voraus für einige Antworten.

    Gast_Trekker

  • #2
    Streng genommen ist der Navigator (oder auch Pilot) keine "Führungsposition", sondern ein Brückenposten. Im Falle Tom Paris scheint dies aber auf der Voyager anders geregelt zu sein. Normalerweise sitzen Navigatoren nicht im Kommandostab eines Raumschiffes.
    Möglicherweise hat man ihn bei "Star Trek: Voyager" deshalb hinzugenommen, weil er eine Hauptfigur verkörpert. Ansonsten ist das ein ganz normaler Posten, der von jedem besetzt werden kann, der über eine Pilotenausbildung verfügt.

    Anders dagegen sieht es beim OPS-Offizier aus: Er ist der Einsatzleiter (Operation Manager) an Bord eines Raumschiffes. Data ist zudem der Zweite Offizier auf der Enterprise. Und obwohl Harry Kim den Rang eines Fähnrichs begleitet wird er automatisch zu einem Führungsoffizier, da er der Einsatzleiter ist.

    Kommentar


    • #3
      Das Kim ein Führungsoffizier hat doch bestimmt auch damit zu tun, dass die Voyager auch einen Teil der Besatzung verloren hat. Ich könnte mir vorstelle, dass Harry dadurch auch aufgerückt ist. Bin mir aber nicht sicher!!
      "Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind."
      [Albert Schweitzer]

      Kommentar


      • #4
        Harry war auch schon vor dem Sprung in den Deltaquadranten auf seiner derzeitigen Position. Wenn man auf der Akademie den Führungszweig belegt, dann wird man sicher auch schon mit niedrigeren Rängen mit einer Führungsposition konfrontiert um dann in höheren Rängen schon einige Erfahrung zu haben. Es gibt ja in jedem Bereich hohe und niedrige Offiziere, so auch im Führungsstab.

        Warum nun Tom Paris die Ehre zu Teil wird, es könnte ja sein ,dass er den mangelnden Führungsstab ergänzt
        Alles was geschehen kann wird geschehen! Data
        Is a job worth doing it, it is worth dying for.

        Kommentar

        Lädt...
        X