Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[202] " " / "Split Second"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [202] " " / "Split Second"

    Kanadische Erstausstrahlung: 28.04.2013
    dt. Erstausstrahlung: ?

    Regie: Pat Willams
    Drehbuch: Simon Barry

    Handlung:

    Alec tritt seine Arbeit im Computerladen an, wo seine Fähigkeiten jedoch nicht geschätzt werden. Kellog will ihn für ein Start up-Unternehmen anwerben. Inzwischen plant Sonya den in Polizeigewahrsam befindlichen Travis beseitigen zu lassen.
    ----

    Fazit dieser wieder sehr guten Folge: Kellog ist eine geile Sau!!

    Zum einen macht er als Zeitreisender das, was vermutlich den meisten Leuten vor irgendwelchen Revolutionen in den Sinn kommen würde: jede Menge Geld scheffeln und auf einer Yacht mit einem Haufen Rapvideo-Babes einen auf dicke Hose machen. Der Ballermann-Spruch "endlich mal normale Leute" kommt in den Sinn.
    Zum anderen ist er ein Könner darin, den Leuten genau das zu erzählen, was sie hören wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in seinem Leben jemals Toiletten reinigen musste, aber seine Rede war genau das, was Alec zu genau dem Zeitpunkt brauchte.

    Der Travis-Strang hatte ebenfalls etwas für sich, wobei man es mit der Action vielleicht etwas übertrieben hat (abgesehen davon, dass Carlos im Kampf gegen Travis realistischerweise nach 5 Sekunden tot gewesen wäre).

    Obendrein bietet die Folge mit Alecs Ausflug in den Mediamarkt noch jede Menge Humor. Erst setzt es die verblüffende Erkenntnis, dass der Chef es gar nicht toll findet, wenn man dessen Posten durch technische Verbesserungen wegrationalisiert und dann tritt auch noch ein Komiker auf, der mich in einen Lachflash trieb ("Das Ding hat 8 GB RAM." "Was ist mehr, ein Gigabyte oder ein Terabyte?" "Ein Terabyte, das sind 10..." "Ich will ein Terabyte RAM!!")

    Am Ende hinterlässt die Folge eine wesentlich kompliziertere Ausgangslage als die einfache Auseinandersetzung Liber8 vs. Kiera-Polizei, die die erste Staffel prägte. Liber8 ist durch Jasmines Unterstützung von Travis nun endgültig gespalten. Auf der anderen Seite kann Kiera nicht mehr uneingeschränkt auf Alec setzen und bekommt mit Gardiner zudem einen Wachhund zugeteilt. Dann ist da noch der geheimnisvolle Mr. Escher, von dem man zumindest erfährt, dass er Vorsitzender eines in 2077 sehr einflußreichen Unternehmens ist.


    5 Sterne

    *****
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Continuum ausmacht!
    100.00%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Continuum unwürdig!
    0.00%
    0
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
    Fazit dieser wieder sehr guten Folge: Kellog ist eine geile Sau!!
    Zum einen macht er als Zeitreisender das, was vermutlich den meisten Leuten vor irgendwelchen Revolutionen in den Sinn kommen würde: jede Menge Geld scheffeln und auf einer Yacht mit einem Haufen Rapvideo-Babes einen auf dicke Hose machen. Der Ballermann-Spruch "endlich mal normale Leute" kommt in den Sinn.
    Zum anderen ist er ein Könner darin, den Leuten genau das zu erzählen, was sie hören wollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er in seinem Leben jemals Toiletten reinigen musste, aber seine Rede war genau das, was Alec zu genau dem Zeitpunkt brauchte.
    Kellog ist eine verdammt geile Sau und wird auch in der Folge wieder ein Stück weiterentwickelt bzw wandelt sich wieder etwas. Diesmal versucht er Alec auf seine Seite zu bringen ... und schafft es. Und zwar sowohl mit den richtigen Worten ... als auch mit einer Belohnung die man sich als Typ in Alecs Alter einfach nicht entgehen lassen kann . Die Szene am Ende in der Alec mit Champagner zwischen den beiden Ladys auf Kellogs Yacht sitzt ist herrlich. Bin gespannt ob da jetzt wirklich ein Saddler-Unternehmen mit Kellogs Geld entsteht...

    Der Travis-Strang hatte ebenfalls etwas für sich, wobei man es mit der Action vielleicht etwas übertrieben hat (abgesehen davon, dass Carlos im Kampf gegen Travis realistischerweise nach 5 Sekunden tot gewesen wäre).
    Ja, der Kampf dauerte zu lange ... na ja ... Heldenbonus. Viel wichtiger, wann ist Carlos endlich klar, dass Kiera wirklich aus der Zukunft kommt? Kriegt er es alleine raus bevor sie es ihm erzählt? Travis hat Recht ... es scheint langsam an der Zeit es ihm zu erzählen ... und wer ist vertrauenswürdiger als Carlos?

    Am Ende hinterlässt die Folge eine wesentlich kompliziertere Ausgangslage als die einfache Auseinandersetzung Liber8 vs. Kiera-Polizei, die die erste Staffel prägte. Liber8 ist durch Jasmines Unterstützung von Travis nun endgültig gespalten.
    Jasmine und Travis stehen jetzt Sonya und Lucas Ingram gegenüber. Ich verstehe Sonya aber weiterhin nicht. Warum will sie Travis überhaupt killen? Diese Spaltung ist letztlich ihr Fehler und eigentlich nicht verständlich. Zudem Ingram nicht gerade als der Loyalste wirkt ... wahrscheinlich hat er Jasmine ja sogar geholfen. Ich hoffe Sonya wird jetzt nicht sofort komplett abserviert von den anderen, es sind schon genug Liber8 Leute gestorben. Gibts einen Plan hinter ihrem Handeln...?

    Kommentar


    • #3
      Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
      Ich verstehe Sonya aber weiterhin nicht. Warum will sie Travis überhaupt killen? Diese Spaltung ist letztlich ihr Fehler und eigentlich nicht verständlich.
      Ich finde ihr handeln nachvollziehbar. Sie war immer loyaler Kagame gegenüber als Travis und um die Führung von Liber8 zu übernehmen steht ihr nur Travis im Weg, somit ist es nachvollziehbar wenn sie ihn aus dem Weg räumen will, um die Führung zu übernehmen.



      Ich fand diese Folge sehr spannend, deswegen bekommt diese auch fünf Sterne von mir.
      Der gesamte Handlungsstrang rund um Travis und seiner Befreiungsaktion wurde sehr spannend umgesetzt und sorgte auch für ein paar Überraschungen. Weiters wird es in Zukunft sicherlich noch sehr spannend werden, da sich Liber8 nun gespalten. Auch wird Sonya leider noch große Probleme mit Travis bekommen, hoffentlich scheidet sie nicht zu rasch aus der Serie aus.
      Klasse fand ich auch die Handlung rund um Kellog und sein Jobangebot für Alec. Es war doch klar das Alec nach dieser Rede und den heißen Bräuten dieses Jobangebot nicht ausschlagen konnte.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar

      Lädt...
      X