Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[112] "Alles zerbrochen" / "Everything Is Broken"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [112] "Alles zerbrochen" / "Everything Is Broken"

    US Erstausstrahlung: 08.07.2013
    Deutsche Erstausstrahlung: 09.07.2013

    Regie: Michael Nankin
    Drehbuch: Rockne S. O'Bannon, Kevin Murphy, Michael Taylor & Clark Perry

    Handlung:
    Am Tag der Bürgermeisterwahl liefern sich Amanda und Datak einen erbitterten Kampf. Nolan wird auf brutale Weise mit seiner Vergangenheit konfrontiert und Irisa muss sich entscheiden ob sie ihr Schicksal annimmt oder nicht. (Quelle)
    1
    ****** eine der besten Defiance-Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Defiance ausmacht!
    33.33%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Defiance unwürdig!
    0.00%
    0
    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

  • #2
    Im Grunde genommen ist das Finale ziemlich gehetzt, eine Doppelfolge wäre sicherlich besser gewesen. Das Rynn und die Echelon Söldner auf einmal auftauchen, kündigte sich zwar im Spiel schon Wochen vorher an, aber in der Serie war es dann zu plötzlich. Und das Ende von Irisa erinnert mich zu sehr an das Synthese Ende von Mass Effect 3 und natürlich endet die Serie mit einem Haufen Cliffhanger. Es gibt doch auch so viele andere Serien wo die Macher eine Geschichte innerhalb einer Staffel erzählen können und trotzdem schalten die Zuschauer in der nächsten Staffel wieder ein.

    Ansonsten war das Finale nicht schlecht. Der Wahlkampf war gut gemacht und die Macher haben gezeigt das jeder Handlungsstrang doch seine Berechtigung hatte und sich die Autoren dabei etwas gedacht hatten.

    Ich vergebe mal 4**** Sterne.
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

    Kommentar


    • #3
      Von mir gibt es schwache sechs Sterne fürs Staffelfinale, da dieses sehr spannend und ereignisreich umgesetzt wurde.
      Der Wahlkampf bzw. die Bürgermeisterwahl wurde spannend weiterverfolgt und gut hat es mir gefallen das Datak am Ende sieht das er nur ein Handlanger war. Seine Reaktion darauf war sehr impulsiv und ich bin schon gespannt wie er sich da wieder rauswursteln wird. Auch war ich schon sehr verwundert das so viele Bewohner für Datak und seine Politik mit der Erdrepublik gestimmt haben.
      Highlight für mich persönlich war aber der Handlungsstrang rund um Irisa, welche mal wieder gefesselt auf einen Operationstisch liegt. Optisch beeindruckend umgesetzt fand ich die Szene wo sich die beiden Artefakte aus ihren Körpern lösten. Ich bin schon mal sehr gespannt wie dieser gemeine Cliffhanger aufgelöst werden wird und wie sich die Bewohner von Defiance im Griff der Erdrepublik verhalten werden.
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar


      • #4
        Diesmal gibt es von mir fürs Staffelfinale nur mehr fünf Sterne. Mich hat es doch sehr gestört das Kenya schon wieder auf Stahma reingefallen ist und dadurch sogar den Tod findet. Auch finde ich es etwas dumm von ihr niemanden in ihren Plan einzuweihen mit Stahma zu verschwinden.
        Zum Wahlkampf und zum Ausgang der Wahl kann ich meinen damaligen Beitrag wieder bestätigen und besonders gut fand ich es, dass am Ende Dataks Sieg eigentlich eine Niederlage ist.
        Optisch sehr gut gefallen hat mir die Szene wo sich die beiden Artefakte wieder aus Irisas Köper entfernten und sehr schön und emotional umgesetzt wurde die Szene, wo Nolan Irisa rettete, indem er für sie eine Kugel einfing und durch den Tod fand.
        Alles in allem war das ein spannender Abschluss der ersten Staffel, welcher zudem viel Spannung für die zweite Staffel erwarten lässt.

        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar

        Lädt...
        X