Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[304]"Tote Luft"/"Dead Air"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [304]"Tote Luft"/"Dead Air"

    Erstausstrahlung: 26.06.2015
    Deutsche Erstausstrahlung: 30.06.2015


    Handlung:
    Jessica "Berlin" Rainer (Anna Hopkins) untersucht einen Bombenanschlag, den das Votanis-Kollektiv im Zentrum von Defiance verübt hat. Währenddessen nimmt Stahmas (Jaime Murray) geheim gehaltenes Verhältnis mit T'evgin (Conrad Coates), dem mysteriösen Omec-Anführer, eine überraschende Wendung.
    Quelle: TV-Guide | syfy.de



    ____________________________________________________________________________________________________ __


    BluePanther Review


    Okay man kann ja von der Serie halten was man will, aber in dieser Staffel machen die Macher aber wirklich keine halben Sachen.

    SIE HABEN DEN ARCH GESPRENGT


    Damit hatte ich jetzt wirklich nicht gerechnet und das auch noch in den ersten Minuten. Ich hatte mich schon auf ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Tarrs auf der einen und Amanda mit ihren Lawkeepers auf der anderen Seite vorbereitet, wo dann im letzten Augenblick der Anschlag verhindert werden kann und die Tarrs schaffen es irgendwie, ihre Tat zu verschleiern. Aber nein, nach einer Durchhalteansprache von Amanda sieht man kurz die Bombe und dann machts BUMMMM!! Natürlich muss dann General Tak mit einem IS...ähhh VC Bekenner Hologramm seine Schandtat anpreisen.

    Nachdem die Moral im Keller ist, kommt aber Nolan mit einem Hoffnungsschimmer in Form eines alten Bunker der Militärkoalition, der wohl noch nicht geplündert wurde. Während Berlin und Irisa (ja die beiden haben sich ja ganz doll lieb ) mit der Untersuchung des Anschlags betraut sind, machen sich Amanda und Nolan zu diesem Bunker auf. Dort treffen sie auf einige Biomen unter dem Kommando von Pottinger, dem ehemaligen Kommandanten von Defiance aus der 2. Staffel.

    Als ich erst einmal die Ausmaße der Bunkeranlage sah, mit Biomen Zuchtanlagen, riesigen Waffenarsenalen und einem ausgedehnten Militärfuhrpark, war mir so etwas von klar, dass sie das niemals in die Finger bekommen. Soviel Glück haben sie einfach nicht. Schon gar nicht relativ Anfang der Staffel. Obwohl eine Wurmlochbombe ich jetzt wirklich nicht erwartet hatte. Wenigstens haben sie mit dem Arzt/Tierarzt Samir etwas Verstärkung mitbringen können. Was hat der aufmerksame Zuschauer von Alieninvasionsfilmen und Serien gelernt? Tierärzte sind Experten darin, außerirdische Lebensformen zu untersuchen und ihre Schwächen zu identifizieren.

    Pottinger ist noch durchgeknallter als in der letzten Staffel und ich werde ihn auch nicht wirklich vermissen. Natürlich war er ein interessanter Char, aber ihm werde ich keine Träne nachweinen. Ich hoffe immer noch, dass Mercado auftaucht. Zwar wurde gesagt, dass Pottinger seinen Befehlshaber erschossen hatte, aber es wurde nie ausdrücklich Mercado genannt. Ich fände es eine interessante Idee wenn Tak mit seinem ausgedehnten Wissen über die Menschen und Mercado mit seinem Wissen über die castithanische Kultur ein Gespräch führen würden.

    Währenddessen bandelt sich da eine interressante Beziehung zwischen Stahma und dem Omec Anführer an. Ich denke nicht das er sich so leicht manipulieren lässt, wie Kenya in der 1. Staffel. Aber interessante Denkweise. Ja sie hat versucht mich umzubringen, aber das heißt ja jetzt nicht, dass das vögeln mit ihr jetzt aufhören muss. Ich bin echt gespannt wie sich das jetzt entwickelt.

    Zu guter letzt sind Nolan und Irisa doch nicht so heil aus dem Lebenserhaltungspod rausgekommen wie gehofft. Mal sehen was für eine Art Votantechnologie in ihren Gehirnen eingepflanzt wurde.
    2
    ****** eine der besten Defiance-Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Defiance ausmacht!
    50.00%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    50.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Defiance unwürdig!
    0.00%
    0
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

  • #2
    Die haben DAS echt gemacht??? SKANDAL! Das muss wieder aufgebaut werden! So gehts ja nicht!
    Aber was du da alles aus dem Nähkästchen offenbarst. Der oder die Scriptschreiber scheinen sich enorm zu steigern. Also ich finde, DAS hört sich alles spannend und spektakulär an.
    Mir gefällt jedenfalls die Serie mit den ganzen Chaoten darin (Außerirdische WIE Menschen - wohl keine einzig Rasse bekleckert sich da mit Ruhm und alle haben irgendwie geschichtlich oder persönlich Dreck am Stecken). Da gibts auch kein "Gut-Gut" oder "Bös-Bös" (na vielleicht ein völlig "Balla-Balla" - siehe Pillar )
    Obs eine 4. Staffel geben wird?
    Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

    Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Twister-Sister Beitrag anzeigen
      Obs eine 4. Staffel geben wird?
      Ich denke nicht. Die Quoten sind im Keller und es gibt bei SyFy zwei neue Weltraumserien (Dark Matter und Killjoys) deren Quoten zwar auch nicht berauschend sind, dafür aber wesentlich weniger kosten dürften. Hinzu kommt das mit Expanse eine weitere teure Weltraumserie vor der Tür steht. Ich denke deswegen schöpfen die Macher jetzt erstmal aus dem Vollen. Und machen all das, was der Zuschauer nicht erwartet.
      Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
      Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
      [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

      Kommentar


      • #4
        Sie haben es tatsächlich gemacht und die Arch gesprengt. Das Intro wurde auch schon angepasst. Gefällt mir, dass die Macher etwas Mut zeigten.
        Ansonsten eine solide Defiance Folge. Etwas schade nur, dass Amandas Verehrer sich als so ein Bad Guy herausstellten musste. Ich mag Charaktere, welche nicht ganz ins Standardmuster fallen.
        Wenigstens hat Amanda gut reagiert und ihm erst einmal ins Knie geschossen, um die Gefahr zu minimieren. Mit der Zerstörung des Bunkers müssen sie weiter nach Waffen suchen.

        Wann wird es bekannt geben, ob es eine 4 Staffel geben wird oder die Serie beendet wird ?

        Kommentar


        • #5
          Zitat von human8 Beitrag anzeigen

          Wann wird es bekannt geben, ob es eine 4 Staffel geben wird oder die Serie beendet wird ?
          Keine Ahnung. Die 3. Staffel wurde erst etwa zwei Monate nach dem Staffelfinale bestätigt. Wenn überhaupt werden sie sich erst einmal Zeit lassen.
          Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
          Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
          [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

          Kommentar


          • #6
            Schon der Anfang der Folge mit der Bombe und der Sprengung der Arch hat mir sehr gut gefallen, ich fand das optisch ganz gut umgesetzt. Auch das am Ende nur mehr zwei Teile ohne Bogen dastehen fand ich gut gelöst. Die darauffolgende Hologramm-Botschaft passte sehr gut zu dieser Szene und drückte so richtig schön die Stimmung.
            Besonders gut gefallen hat mir auch der Teil mit Nolan und Amanda und deren Beschaffungsmission. Das sie dort im Militärbunker der E-Rep auf Pottinger trafen sorgte für zusätzliche Spannung. Und langsam wurde leider auch klar das sie von dort ohne Waffen wieder werden gehen müssen.
            Jedoch frage ich mich war nun Pottinger der Vergewaltiger von Amanda oder nicht?
            Gut unterhalten konnte auch der Teil mit Berlin und Irisa, besonders deren gezwungene Zusammenarbeit sorgte für ein paar gute Szenen.
            Weiters bin ich schon gespannt was es mit Nolans und Irisas Kopfschmerzen auf sich hat.
            Ich gebe der Folge somit fünf Sterne.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
              Jedoch frage ich mich war nun Pottinger der Vergewaltiger von Amanda oder nicht?
              Ich denke mal. JA.
              Das kam doch ziemlich deutlich rüber, daß er ihr gefolgt ist. Und so besessen wie er von ihr war.
              Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht.
              Nicht für Pottinger, aber daß sie wenigstens ein paar Waffen bekommen hätten.

              Gut war auch die Sequenz mit Stahma und dem Omec. Soso, er ist also uralt und immun gegen Gift?
              Wenn er allerdings glaubt, daß Stahma seine Konkubine ist, täuscht er sich in ihr. Die durchtriebene Lady weiß genau was sie will. Ob da Datak nicht mal kurzfristig ausgetauscht wird....
              ZUKUNFT -
              das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
              Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
              Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

              Kommentar


              • #8
                Zitat von avatax Beitrag anzeigen
                Ich denke mal. JA.
                Das kam doch ziemlich deutlich rüber, daß er ihr gefolgt ist. Und so besessen wie er von ihr war.
                Ich glaube es wurde sogar schon in der zweiten Staffel mal angedeutet das er ihr damaliger Vergewaltiger war, aber auch damals hat er es nicht zugegeben. Ich denke auch das er es war.

                Ich hätte mir ein anderes Ende gewünscht.
                Nicht für Pottinger, aber daß sie wenigstens ein paar Waffen bekommen hätten.
                Ich hätte mir auch gerne gewünscht das sie ein paar der coolen Fahrzeuge bekommen hätten, die in der Halle standen.

                Gut war auch die Sequenz mit Stahma und dem Omec. Soso, er ist also uralt und immun gegen Gift?
                Wenn er allerdings glaubt, daß Stahma seine Konkubine ist, täuscht er sich in ihr. Die durchtriebene Lady weiß genau was sie will. Ob da Datak nicht mal kurzfristig ausgetauscht wird....
                Mich wunderte es ja mehr das Datak bei ihren Vorschlag so ruhig geblieben ist.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                  Mich wunderte es ja mehr das Datak bei ihren Vorschlag so ruhig geblieben ist.
                  Oh, ich denke er hat schon Lehrgeld gezahlt, daß es nicht gut ist seiner Frau zu wiedersprechen.
                  Und er hat ja gerade mal seinen Status wiedererlangt, daß er sein Haus betreten darf.
                  ZUKUNFT -
                  das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                  Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                  Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                  Kommentar


                  • #10
                    Hihi... sonst wirft sie ihn wieder hochkant raus. Und wie wir Datak alle kennen: Der stürzt(e) sich doch auch auf alles was nicht bei 3 auf den Bäumen sitzt. War er nicht einer der besten Kunden, der oberen Räumlichkeiten vom NeedWant?!
                    Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

                    Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

                    Kommentar


                    • #11
                      Also ich kann mich meiner Meinung von damals wieder anschließen und gebe der Folge auch diesmal wieder fünf Sterne.
                      Highlight war für mich wieder der Teil mit Amanda und der Enthüllung der Geheimnisses von Pottinger. Dieser folgenübergreifende Handlungsstrang wurde somit sehr gut gelöst und endlich findet Amanda ihren Frieden. Zudem konnte dieser Handlungsstrang optisch einiges bieten, wie zum Beispiel die Wurmlochbombe. Amanda kann einem schon sehr leid tun, nach den sehr vielen Schicksalsschlägen. Viele andere Menschen wärden daran zerbrochen.
                      Gut gefallen hat mir auch der Teil mit der Verbindung von Irisa und Nolan, sowie das Irisa mit Berlin zusammenarbeiten muss.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Wieder ne ganz ordentliche Episode mit einem Wiedersehen mit Pottinger. Und endlich erkennt Amanda was sie an ihm hat. Mit fatalen Folgen aber dennoch gut ausgegangen. Die Szenen im Bunker sind gelungen. Das Auftauchen der Biomen war auch nostalgisch. Das mit dem Wurmloch braucht man ja jetzt nicht wissenschaftlich auseinandernehmen.

                        Die Verbindung zwischen Nolan und Irisa finde ich als alter SciFi-Kenner jetzt nicht sonderlich spannend. Ich meine die waren jetzt zum ersten mal etwas weiter voneinander entfernt und als Nolan dann plötzlich Kopfschmerzen bekam, ahnte ich sofort was da sein könnte. Entweder es ist wirklich Zufall, dass das Aua erst auftritt als die beiden getrennt sind oder es dauerte einfach ne Weile bis das was da passiert ist akut wird. Das kommt wohl davon, wenn man zu zweit in eine Schlafblase geht und dann auch noch unsachgemäß aufgeweckt wird.

                        Highlight an der Episode ist aber mal wieder Stahma und ihr Versuch Daddy-Omec zu töten. Der Kerl wird mir immer sympathischer. Und Stahma wohl auch. War irgendwie zu erwarten, dass das Gift nicht wirkt. Ich hoffe jetzt mal, dass sie ihn um Hilfe bittet bei der VC-Sache. Mehr oder weniger angeboten hat er sich ja schon, indem er nachgefragt hat was sie nun gedenkt zu tun. Klar, erstmal ne weitere Runde 👉👌 Bin ja gespannt, wie die Omec-Sache weitergeht. Daddy-Omec scheint zumindest vorgeblich vernünftig zu sein und der irre General hat Angst vor ihm. Es wirkt mal so, dass sich die Geschichte in Richtung "Omec vs. VC" entwickeln wird. Und das hoffentlich nur mit den zwei Zauberern und nicht der gesamten verfluchten Truppe da oben im Raumschiff. Wär sonst blöd für die Erde.

                        4 Sterne
                        "Aufgrund eines Pünktlichkeitsdefizits verspätet sich dieser Beitrag um 64+ ms" | #Krümelchen2018
                        "Bajoranische Arbeiter...." - Hamburg Silvester 2016/17

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X