Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[313]"Nun, so sterben wir im Sturmschritt"/"Upon the March We Fittest Die"

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [313]"Nun, so sterben wir im Sturmschritt"/"Upon the March We Fittest Die"

    Erstaustrahlung: 28.08.2015
    Deutsche Erstaustrahlung: 01.09.2015

    Inhalt: In Staffel 3 müssen sich die Bewohner des vormals freien Stadtstaats Defiance den Veränderungen und einer zentralen Frage stellen: Wie wird das weitere Zusammenleben aussehen? Nachdem in Staffel 2 die übernatürlichen Kräfte der Kaziri die Kontrolle über Irisa (Stephanie Leonidas) übernommen haben, ist nichts mehr wie es war. Nolan (Grant Bowler) kämpft weiter um das Schicksal der Menschheit.
    Quelle: Nun, so sterben wir im Sturmschritt | Syfy DE


    ____________________________________________________________________________________________________ _



    BluePanthers Review:

    Eins muss man den Machern lassen: Sie haben die Zeichen der Zeit erkannt und machen keine miesen Cliffhanger, um eine Staffel zu beenden. Egal wie fies oder cool ein Cliffhanger auch ist, kann er doch keinen Sender dazu bringen, eine weitere Staffel zu bestellen, wenn die Quoten nicht stimmen.

    In der letzte Szenenmontage, untermalt von diesem schön-traurigen Song und Irisas Monolog, hätte ich am liebsten die ganze Zeit ein Feuerzeug in der Luft umher geschwenkt. Leider bin ich Nichtraucher.

    Der Cliffhanger von letzter Folge, wird mit einer starken und heroischen Aktion seitens Datak aufgelöst. Er kann zwar Kindzi nicht töten, aber aufhalten. Und hat damit den Nagel auf den Kopf, oder besser gesagt den Hals, getroffen.

    Während dessen beratschlagen Nolan, Amanda und Co bei einem Mittagessen, wie sie sich der Omec Bedrohung entgegenstellen können. Sehr gut, die Rettung der Erde plant man am besten mit einem vollen Magen. Doc Ywell kramt ein paar alte Votan Infiltrationspläne raus, mit denen sie den Großteil der Omecflotte schon einmal, fast an den Rand der Auslöschung gebracht haben. Never change a winning genocide plan.

    Die ganze Folge schreit nach einigen Opfern die für die Rettung der Erde gebracht werden müssen. Deswegen wird Amanda erst einmal angeschossen um den Zuschauer auf eine falsche Fährte zu locken. Später darf sie dann auch noch Stahma, Luke und einige Statisten retten, um diese Fährte neue Nahrung zu geben.

    Nolan, Doc Ywell, Datak und Irisa, begeben sich auf das Omec Schiff, um die Maschinen zu sabotieren. Kindzi merkt es und folgt ihnen, wodurch es zum Endkampf zwischen ihr und Nolan kommt. Kindzi hat zwar starke Regenerationsfähigkeiten, aber in einen riesigen rotierenden Rotor geworfen zu werden, um in winzig kleine Stücke gehäkselt zu werden, dürfte auch sie nicht überleben können.

    Doc Ywell verbindet sich mit dem Arkbrain des Schiffes, das auch zu schweren körperlichen Schäden führt. Auch hier scheint ihr Tod Gewissheit.

    Kurz vor Verlassen des Schiffs will Irisa nicht alle Omec töten und überredet Nolan die Omec zu retten. Zuerst dachte ich, sie würden die Pods alle nach Australien schießen (T'evgins Plan), aber man kann die Überlastung der Generatoren zielgerichtet in eine Antriebsbewegung lenken. Nolan tasert Irisa und schickt sie zurück zur Erde und er bekommt sein eigenes Raumschiff um die Weiten des Alls zu entdecken.

    Der Arch wird wiederaufgebaut und in Nolan Arch umbenannt, Irisa wird Lawkeeper und das Leben in Defiance nimmt seinen gewohnten Gang.

    Wenn diese Serie bessere Quoten hätte, würde ich jetzt sagen, Nolan und Doc Ywell bekommen ein Spin Off, aber so gesehen war dies eine schönes Finale, dass genauso gut als Serienfinale durchgeht. Das man noch einmal den Anfang aus dem Piloten zeigt, wo Nolan als Kind vor dem Arch steht und das erste mal ein Votan Raumschiff sieht, schließt den Kreis und macht das Finale noch endgültiger als es sowieso schon daher kommt. Okay seien wir ehrlich, die Folge wurde als Serienfinale konzipiert.

    Ich kann sagen das sich die Serie von Staffel zur Staffel gestiegen hat, und gerade die 3. Staffel hatte einige wirklich gute Folgen.

    Mit diesen Bildern (Nolan Arch und das Omec Schiff in den weiten des Alls) kann man wirklich der Serie einen guten Abschluss bescheinigen und eine Abesetzung, würde weniger schmerzen.

    Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vlcsnap-2015-08-29-23h54m15s174.png
Ansichten: 1
Größe: 920,2 KB
ID: 4291646Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: vlcsnap-2015-08-29-23h58m40s56.jpg
Ansichten: 1
Größe: 114,7 KB
ID: 4291647
    2
    ****** eine der besten Defiance-Folgen aller Zeiten!
    66.67%
    4
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was Defiance ausmacht!
    16.67%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    16.67%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten - absolut Defiance unwürdig!
    0.00%
    0
    Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen. (chinesisches Sprichwort)
    Die Menschen sind sehr offen für neue Dinge - solange sie nur genau den alten gleichen. (Charles Kettering 1876-1958)
    [...]dem harten Kern der Science-Fiction-Fans, leidenschaftlich, leicht erregbar, meist männlich, oft besserwisserisch, penibel, streng und ebenso gnadenlos im Urteil wie im Vorurteil.[...] Quelle SPON

  • #2
    *sniff*
    Ja mit diesem Abschluss könnte ich auch leben. Trotzdem... noch 'ne Runde (wenn gut geschrieben) oder ein Spin Off würde mir durchaus gelegen kommen. Irgendwie hört sich das schon fast nach Star Trek an, was Nolan jetzt erleben darf (to boldly go, where no man has gone before). Na mal sehen, ob und was die Zukunft vielleicht noch bringt.

    P.S.: Der Bogen sieht echt schön aus
    Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

    Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

    Kommentar


    • #3
      Tja, aufhören sollte man wenns am schönsten ist. Oder wie ging das Sprichwort? Ist nur ziemlich blöd, da mich die erste Staffel ziemlich wenig überzeugt hatte und die 2. hatte abgesehen vom Anfang und Schluss auch einen ziemlichen Hänger. In der 3. Staffel hat man nun vieles besser gemacht, auch wenn mir ein großes Highlight trotzdem gefehlt hat und einige Plots etwas besser erzählt hätten werden können. Die Omec-Bedrohung jetzt am Ende der Staffel war etwas unter meinen Erwartungen. Im Finale selbst musste einiges dann ganz schön schnell abgehandelt werden und Kindzi ließ sich ziemlich leicht überwältigen. Die Schlusswendung war zwar nett, aber doch auch etwas erzwungen, um der Serie einen definitiven Abschluss zu geben. Man könnte zwar Nolan und Yewl bestimmt auf irgendeine Weise zurückbringen, aber warum die beiden dann erst ins All schicken?

      Nun ja, damit dürfte es sich mit Defiance gegessen haben. Die anderen beiden SF-Serien Dark Matter und Killjoys sind leider kaum ansehbar, aber billiger zu produzieren, weswegen sich Syfy wohl entschließen wird, diese beiden Serien zu verlängern. Bleibt "The Expanse" als Hoffnungsschimmer am Horizont.

      Kommentar


      • #4
        Sollte dies die letzte Folge sein, so bin ich auch froh, dass diese nicht mit einem Cliffhanger geendet hat.
        Ich hatte in der Folge einen Kampf mit den Omecs erwartet, aber diese waren leider nur mit der Nahrungssuche und Futtern beschäftigt. Keine wirkliche Bedrohung für Defiance, da man diese auch ganz normal mit einem Kopfschuss töten kann. Da sollte die Erdbevölkerung selbst mit zig Tausenden von ihnen fertig werden.
        Mit dem Ende bin ich nicht so ganz zufrieden. Wenn der Doc schon mit dem Schiff verbunden war, so hätte sie diesen sicherlich auch irgendwie selber wegfliegen können. So etwas wie einen Autopiloten gab es wohl auch nicht.

        Würde gerne wissen, was Nolan auf seiner Reise essen wird. Nicht das er am Ende Hunger auf einen Omec kriegt .

        Defiance ist/war ok und nicht mehr.
        Sollte es eine vierte Staffel geben, ist es ok, wenn aber nicht, werde ich die Serie auch nicht wirklich vermissen.
        Ich würde die erste, zweite und dritte Staffel auf eine Stufe stellen und habe keine Steigerung ausmachen können.

        gute 3,5*

        Kommentar


        • #5
          Mir hat der Abschluß der Serie sehr gut gefallen. Angefangen hat diese schon mal mit der Auflösung des Cliffhangers der vorangegangenen Folge sehr spannend und wieder einmal ist Datak der Retter seiner Familie.
          Sehr schön waren die Szenen mit Irisa und dem Baby. Sie schafft es immer wieder dieses zum Strahlen zu bringen. Weiters fand ich es sehr gut das Irisa ihrer Linie treu geblieben ist und die Omec auf dem Raumschiff rettete, wenn auch der Preis dafür sehr hoch war.
          Für Humor wird in dieser Folge auch gesorgt, nämlich mit der Szene wo Datak mit auf die Mission auf das Raumschiff der Omec will und Amanda darauf erwiderte: "Ein Schiff voller Omec und ein gewalttätiger Psychopath!"
          Sparen hätte man sich in der Abschlussfolge die Szene können, wo die schwerverletzte Amanda alle vor den Omec rettete, da diese überflüssig war und total unglaubwürdig rüberkam.
          Der Schluß mit der Reise von Nolan durchs Weltall war dann ein sehr schöner Abschluß der Serie.
          Von mir gibt es somit schwache sechs Sterne für den Schluß der Serie.
          Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
          Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
          Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
          Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Twister-Sister Beitrag anzeigen
            *sniff*
            Ja mit diesem Abschluss könnte ich auch leben. Trotzdem... noch 'ne Runde (wenn gut geschrieben) oder ein Spin Off würde mir durchaus gelegen kommen. Irgendwie hört sich das schon fast nach Star Trek an, was Nolan jetzt erleben darf (to boldly go, where no man has gone before). Na mal sehen, ob und was die Zukunft vielleicht noch bringt.

            P.S.: Der Bogen sieht echt schön aus
            Schluchz. Echt gut gemacht.
            Läßt aber zu viele Fragen offen. Vielleicht kommt ja doch noch mal was.
            Doc Yewll hat sich mit dem Brain verbunden blutet aber heftig und wird vermutlich sterben.
            SECHS Wochen vergehen.
            Nolan fliegt munter herum.
            WER lenkt das Schiff?
            Immer noch Yewll? Er hat ja wohl kaum Omec gelernt zwischenzeitlich. Und das Schiff wird ihm als NICHT-Omec wohl auch kaum gehorchen.
            Und den "Mitreisenden" hat er auch einiges zu erklären, wenn er sie irgendwann aufweckt und plötzlich er und nicht T'evgin der Chef ist.

            Trotzdem ein super Finale.

            - - - Aktualisiert - - -

            Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
            Sparen hätte man sich in der Abschlussfolge die Szene können, wo die schwerverletzte Amanda alle vor den Omec rettete, da diese überflüssig war und total unglaubwürdig rüberkam.
            Stimmt. Das war schwach. Und sie ist die Einzige in ganz Defiance die eine Waffe hat und gegen die scheinbar restlich verbliebenen 3 Omec kämpft.
            ZUKUNFT -
            das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
            Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
            Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

            Kommentar


            • #7
              Ja ich will ein Spin-Off namens "Nolans Arche" - uuunbedingt
              Er soll die Omec aber nicht alle auf einmal wecken - das gibt sonst ein furchtbares Gedränge im Bad/WC...
              Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

              Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

              Kommentar


              • #8
                Muß ja machbar sein. Defiance Kulissen sind ja nicht mehr, aber die braucht auch keiner dafür.
                ZUKUNFT -
                das ist die Zeit, in der du bereust, dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast.
                Mein VT: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...ndenz-steigend
                Captain Future Stammtisch: http://www.scifi-forum.de/forum/inte...´s-cf-spelunke

                Kommentar


                • #9
                  Eine Stadt wäre schnell wieder aufgebaut - selbst wenn sie nachher ein wenig anders ausschaut. Städtebilder ändern sich ja auch in der Realität
                  Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

                  Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Twister-Sister Beitrag anzeigen
                    Eine Stadt wäre schnell wieder aufgebaut - selbst wenn sie nachher ein wenig anders ausschaut. Städtebilder ändern sich ja auch in der Realität
                    Auch denke ich nicht das der normale bzw. durchschnittliche Zuseher kleinere Änderungen mitbekommt.
                    Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                    Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                    Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                    Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                    Kommentar


                    • #11
                      Das Serienende bekommt von mir sechs Sterne, schon alleine wegen dem Umstand das Irisa die restlichen Omecs rettet und Nolan dazu bringt diese anstatt zu töten sehr weit weg von der Erde zu bringen.
                      Besonders gut gefallen haben mir auch die Szenen auf dem Omec-Ernteschiff, alleine schon wegen der optisch schönen Umsetzung. Auch gab es sehr schöne Aufnahmen von dem Raumschiff mit der Erde im Hintergrund zu sehen, sowie auch Nolans abschließende Reise durchs Weltall ein optischer Leckerbissen war.
                      Wunderschön fand ich auch wieder die Szenen mit Irisa und dem Baby Luke, die beiden haben aneinander einen Narren gefressen.
                      Humor war natürlich mit Doc Ywells Sprüchen wieder vorhanden, aber die humorvollste Aussage lieferte Amanda als Datak sie fragte ob er mit auf die Raumschiffmission darf.
                      Amanda: "Ein Schiff voller Omec und ein gewalttätiger Psychopath, das passt doch!"
                      Schön das Amanda die Bauchverletzung überlebt hat, jedoch ist sie nun wieder alleine.
                      Schade das es nun mit der Serie zu Ende ist.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Rommie's Greatest Fan Beitrag anzeigen
                        Sparen hätte man sich in der Abschlussfolge die Szene können, wo die schwerverletzte Amanda alle vor den Omec rettete, da diese überflüssig war und total unglaubwürdig rüberkam.
                        Zitat von avatax Beitrag anzeigen
                        Stimmt. Das war schwach. Und sie ist die Einzige in ganz Defiance die eine Waffe hat und gegen die scheinbar restlich verbliebenen 3 Omec kämpft.
                        Bei den Extras zur dritten Staffel ist diese Szene in einer etwas anderen Version zu sehen, nämlich das Amanda nach der Rettung der Leute zusammenbricht und dann in den armen von Stahma stirbt!
                        Gut das sie das nicht so in die veröffentlichte Folge eingebaut haben, weil eine Stadt Defiance ohne Amanda ist einfach kein Defiance mehr.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #13
                          Tja... was soll ich sagen? Irgendwie wünsche ich mir immer noch eine weitere Staffel oder ein Spin Off
                          Unendliche Mannigfaltigkeit in unendlicher Kombination

                          Ein Holodeck ist klasse! Man kann überall hin, obwohl man gar nicht weg muss :)

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X