Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Doctor Who - #1 Doctor

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doctor Who - #1 Doctor

    Nachdem wir ja nur einen Thread für die neue Serie haben, brauchen wir auch unbedingt einen für die alte Serie. Und nachdem jeder Doctor doch sehr verschieden ist, verdient jeder eigentlich seinen eigenen Thread

    Aber fangen wir erstmal mit dem ersten Doctor - William Hartnell - an.

    In diesem Thread können sich die Fans der ersten Stunde - oder die die später sich die ersten noch schwarz/weiß Folgen angeschaut haben - unterhalten.


    Ich hatte zuerst schwierigkeiten mich mit dem Doctor anzufreunden, war er doch so anders als die, die ich schon kannte (#8-#10). Er war alt, hatte eine Enkelin und alles war so 60er. Die TARDIS schaut auch ganz anders aus.
    Aber nach ein paar Folgen und jetzt schon mehr als 2 Staffeln mag ich ihn. Er ist sehr genial und man findet viel von den neueren Doctoren in ihm bzw. umgekehrt.
    Susan ist mir allerdings nie ans Herz gewachsen, Barbara und Ian allerdings schon. Die sindn super Sompanions!

    Es ist interessant zus ehen wo die Daleks ihren Anfang nahmen und auch wie der Doctor lernt Menschen zu repektieren (wo er sie später regelrecht liebt). Er lernt auch mit anderen zusammen zu arbeiten und sich auf seine Companions zu verlassen.

    Die Geschichten finde ich allerdings nicht sonderlich mitreißend, was mich wirklich animiert die Folgen zu schauen sind die Charactere. Wobei Vicky und Steven nicht so interessant sind, wie Ian und Barbara. Vicky ist aber zumindest besser als Susan
    Die beste Geschichte/Folge war in meinen Augen The Romans. Zumal es hier zwei paralell laufende Story Arcs gibt, die sich zwar kreutzen aber nichts miteinender zu tun haben.

    Was meint ihr?
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

  • #2
    Ich find den ersten Doctor irgendwie cool. Allerdings find ich es lustig, dass er in diesem alten Körper weniger Lebenserfahrung hat als im "jungen" Körper von Nummer 10 *g* Ich find das Konzept einfach genial, auch wenn sie damals sicherlich noch nicht daran gedacht hatten

    (Für die Companions machen wir besser nen eigenen Thread auf, da gibts auch viel zu reden... ok, nicht über Susan, die nervt, aber über die anderen^^)

    Interessant ist allemal, dass er am Anfang wirklich die Menschen eher verachtet und sich eigentlich nicht mit ihnen abgeben will, es sich nicht mal vorstellen kann, dass Ian und Barbara mit ihnen reisen, und dann doch immer mehr Sympathie zu ihnen entwickelt. Es geht sogar soweit, dass er es Ian und Barbara verweigern will, dass sie ihn verlassen. Gut, das mag mit dem Abgang von Susan zusammen hängen - die hat er ja praktisch aus dem Schiff geworfen, damit sie glücklich werden kann - und dass er nicht andauernd jemanden verlieren will (ja da fängt es schon an^^), aber dennoch fand ich die Reaktion sehr heftig. Wenn Vicky ihm nicht gut zugeredet hätte, ich wäre mir sicher, dass er sie ne Weile gezwungen hätte, mit ihm zu reisen...

    Ein weiteres Markenzeichen von ihm ist, dass er sich ständig in jeder Situation einen abkichert *g* Mag sein, dass das ein Großväterchensyndrom ist, aber es fällt schon auf.

    Zu William Hartnell kann ich nur sagen: Der hätte mal besser seinen Text lernen sollen, der verspricht sich ja ständig Ich frage mich, warum man das in den Folgen drinnen gelassen hat...

    The Romans war wirklich ne super Folge, kann man nicht meckern. Und da ging off screen sicherlich ne Menge mehr "erwachseneres" zwischen Ian und Barbara ab als nur die kindischen Neckereien

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Ich find den ersten Doctor irgendwie cool. Allerdings find ich es lustig, dass er in diesem alten Körper weniger Lebenserfahrung hat als im "jungen" Körper von Nummer 10 *g* Ich find das Konzept einfach genial, auch wenn sie damals sicherlich noch nicht daran gedacht hatten
      Das hat mich am Anfang doch sehr irritiert, ja sogar gestört, aber man muss auch sehen, dass er ja erstmal Erfahrungen sammeln muss.
      So wie es in Unearthly Child aussah, sind die beiden erst vor einer kurzen Weile von Gallifrey weg. Vielleicht hatte der Doctor davor ein "normales" Leben. Immerhin hat er ja eine Familie gegründet. Und irgendwie glaube ich eher an eine Tochter als an einen SOhn. kann ich mir nicht vorstellen, dass er einen Sohn hat.
      Wird das eigtnlich mal aufgeklärt?

      (Für die Companions machen wir besser nen eigenen Thread auf, da gibts auch viel zu reden... ok, nicht über Susan, die nervt, aber über die anderen^^)
      Es ging mir hier um den Einfluss der Companions auf den Doctor.
      Ich meine Ian und Barbara zeigen ihm ja, dass Menschen nicht nur Affen sind (wie er es glaub ich bei der Höhlenmenschenfolge mal gesagt hatte). Er respektiert sie dann zumindest als intelligente Lebewesen (wenn auch sehr unterentwickelt )
      Mit Vicky, die ja aus "der Zukunft" stammt hat er auch schonmal KOnversationen, wo er nicht jedes zweite Wort erklären muss.
      Steve versetzt dem nun leider wieder einem Dämpfer, dieser Idiot

      Interessant ist allemal, dass er am Anfang wirklich die Menschen eher verachtet und sich eigentlich nicht mit ihnen abgeben will, es sich nicht mal vorstellen kann, dass Ian und Barbara mit ihnen reisen, und dann doch immer mehr Sympathie zu ihnen entwickelt. Es geht sogar soweit, dass er es Ian und Barbara verweigern will, dass sie ihn verlassen. Gut, das mag mit dem Abgang von Susan zusammen hängen - die hat er ja praktisch aus dem Schiff geworfen, damit sie glücklich werden kann - und dass er nicht andauernd jemanden verlieren will (ja da fängt es schon an^^), aber dennoch fand ich die Reaktion sehr heftig. Wenn Vicky ihm nicht gut zugeredet hätte, ich wäre mir sicher, dass er sie ne Weile gezwungen hätte, mit ihm zu reisen...
      Ja blöde Vicky! Ohne sie wären die noch dabei!
      Nein, mal im Ernst. Ich glaube wir sehen da, wie er lernt loszulassen bzw. sich verschließt. Er hatte ja eine innige Beziehung zu Susan und nachdem sie gegangen ist (bzw. er sie rausgeworfen hat, weil er nur das Beste für sie will) war er verletzt udn wollte sich an das (die) Klammern, was noch da war und deswegen wollte er Ian und Barbara nicht gehen lasen. Zumal sie ein Teil von Susans Leben waren und er so noch eine Verbindung zu ihr. Danach war sozusagen ein Bruch und Vicky und Steven füllen die Lücke nur halb.
      Habe das Gefühl, dass er es "heute" immernoch tut. Die Lücke in seinem Leben füllen, die durch die Verluste zustande kamen bzw. sich ablenkt von dem Schmerz.

      Der erste Doctor efällt die Idee davon irgendwann vielleicht wieder "nach Hause" zu kommen.

      Ein weiteres Markenzeichen von ihm ist, dass er sich ständig in jeder Situation einen abkichert *g* Mag sein, dass das ein Großväterchensyndrom ist, aber es fällt schon auf.
      ja, splendid! Ich finde das echt genial. Vorallem, wenn er auf die Leute so runter redet


      Zu William Hartnell kann ich nur sagen: Der hätte mal besser seinen Text lernen sollen, der verspricht sich ja ständig Ich frage mich, warum man das in den Folgen drinnen gelassen hat...
      Ach was.. that's real life Versprichst du dich nie?
      Naja, vermutlich Geld. Folgen und Filmmaterial sind teuer.


      The Romans war wirklich ne super Folge, kann man nicht meckern. Und da ging off screen sicherlich ne Menge mehr "erwachseneres" zwischen Ian und Barbara ab als nur die kindischen Neckereien
      Du und deine schmutzigen Phantasien

      Aber ich glaube auch, das kann nichts anderes als Liebe sein!


      Ich mochte aber auch The Aztecs, wo der Doctor heiratet bzw. fast *g* Wie er nicht mitgekriegt hat wohin das geht.. wie blind ist er?
      "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
      "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
      "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
      "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

      Kommentar


      • #4
        Ich kann da leider nicht mitreden, da ich die alten Doctoren noch nicht kenne, aber ich hätte da eine Frage. Auf SF-Radio gibts einen sehr guten Doctor Who Guid und bei einigen Folgen steht. Folgenanzahl: 6 (á 25 min), 4 und 5 nicht vorhanden. Was bedeutet das, das es diese fehlenden Folgen nicht mehr gibt, oder nur das der Macher der Seite sie nicht hat.

        So wie ich diese Folgenangaben verstehe. Waren das damals eigentlich 1 bis 2 Stunden Filme die in Episoden zu a 25 min gezeigt wurden. Und die DVDs gibts dann pro "Film" zu kaufen und nicht in Boxen pro Doctor. Ist das so richtig?

        Have Fun
        ezri
        Debbie: A word of advice, my sweet Emmett. Mourn the losses, because they are many; but celebrate the victories, because they are few.
        - QAF 314 -
        He’s like fire and ice and rage. He’s like the night, and the storm in the heart of the sun. He’s ancient and forever. He burns at the centre of time and he can see the turn of the universe. And… he’s wonderful.- Doctor Who -

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          Das hat mich am Anfang doch sehr irritiert, ja sogar gestört, aber man muss auch sehen, dass er ja erstmal Erfahrungen sammeln muss.
          Klar, verwirrend ist es allemal, aber ich glaube eher nur für die Leute, die mit einer späteren Regeneration eingestiegen sind

          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          So wie es in Unearthly Child aussah, sind die beiden erst vor einer kurzen Weile von Gallifrey weg. Vielleicht hatte der Doctor davor ein "normales" Leben. Immerhin hat er ja eine Familie gegründet. Und irgendwie glaube ich eher an eine Tochter als an einen SOhn. kann ich mir nicht vorstellen, dass er einen Sohn hat.
          Wird das eigtnlich mal aufgeklärt?
          Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube nicht, dass das aufgeklärt wird. Zumindest nicht in der Serie, wie es mit den Büchern aussieht weiß ich nicht (und da gibt es ja Unmengen von denen...)

          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          Es ging mir hier um den Einfluss der Companions auf den Doctor.
          Ich meine Ian und Barbara zeigen ihm ja, dass Menschen nicht nur Affen sind (wie er es glaub ich bei der Höhlenmenschenfolge mal gesagt hatte). Er respektiert sie dann zumindest als intelligente Lebewesen (wenn auch sehr unterentwickelt )
          Mit Vicky, die ja aus "der Zukunft" stammt hat er auch schonmal KOnversationen, wo er nicht jedes zweite Wort erklären muss.
          Steve versetzt dem nun leider wieder einem Dämpfer, dieser Idiot
          Stimmt, am Anfang hat er keine besonders hohe Meinung von den Menschen, später denke ich, ist das "Affe" eher ein Kosename *g*

          Steve ist doof und langweilig. Ich hoffe er bleibt nicht lange - oder entwickelt eine eigenständige Persönlichkeit

          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          Ja blöde Vicky! Ohne sie wären die noch dabei!
          Nein, mal im Ernst. Ich glaube wir sehen da, wie er lernt loszulassen bzw. sich verschließt. Er hatte ja eine innige Beziehung zu Susan und nachdem sie gegangen ist (bzw. er sie rausgeworfen hat, weil er nur das Beste für sie will) war er verletzt udn wollte sich an das (die) Klammern, was noch da war und deswegen wollte er Ian und Barbara nicht gehen lasen. Zumal sie ein Teil von Susans Leben waren und er so noch eine Verbindung zu ihr. Danach war sozusagen ein Bruch und Vicky und Steven füllen die Lücke nur halb.
          Habe das Gefühl, dass er es "heute" immernoch tut. Die Lücke in seinem Leben füllen, die durch die Verluste zustande kamen bzw. sich ablenkt von dem Schmerz.
          Jap, eindeutig! Die Companions sind ein sehr wichtiger Teil seines Lebens, ohne sie wäre er mittlerweile absolut leer und noch einsamer als er eigentlich schon ist. Aber um zum 1. Doctor zurückzukommen: Ich glaube er war selbst überrascht, wie tief die Gefühle zu Ian und Barbara in der kurzen Zeit geworden sind. Und ihr Abschied kam wohl ziemlich überraschend, denn es gab vorher keine Anzeichen, dass sie unglücklich mit der Situation waren. Klar: Sie waren ständig in Lebensgefahr, aber es hat auch so richtig SPASS gemacht. Und plötzlich wollen sie nicht mehr? Ich glaube er hat das auch sehr sehr persönlich genommen...


          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          ja, splendid! Ich finde das echt genial. Vorallem, wenn er auf die Leute so runter redet
          Jap, das ist eines der Dinge, die ich an diesem Doctor besonders mag

          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          Ach was.. that's real life Versprichst du dich nie?
          Naja, vermutlich Geld. Folgen und Filmmaterial sind teuer.
          Ich bin keine Schauspielerin, die es gewohnt ist, sich Meeengen an Text zu merken *g* (und ja, ich versprech mich ständig^^)

          So teuer, dass die BBC Filmrollen einfach überspielte


          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          Du und deine schmutzigen Phantasien

          Aber ich glaube auch, das kann nichts anderes als Liebe sein!
          Hehehe, nicht nur meine Die sind zusammen und das ist ein Fakt, darüber braucht man gar nicht weiter zu diskutieren^^

          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
          Ich mochte aber auch The Aztecs, wo der Doctor heiratet bzw. fast *g* Wie er nicht mitgekriegt hat wohin das geht.. wie blind ist er?
          *lol* Das war witzig, ja. Vielleicht ist er ja auf die gleiche Weise zu seiner Enkelin gekommen? Dass er am Anfang nicht merkte, worauf er sich einließ? Einfach nur ein Missverständnis?

          Zitat von ezridax Beitrag anzeigen
          Ich kann da leider nicht mitreden, da ich die alten Doctoren noch nicht kenne, aber ich hätte da eine Frage. Auf SF-Radio gibts einen sehr guten Doctor Who Guid und bei einigen Folgen steht. Folgenanzahl: 6 (á 25 min), 4 und 5 nicht vorhanden. Was bedeutet das, das es diese fehlenden Folgen nicht mehr gibt, oder nur das der Macher der Seite sie nicht hat.
          Nein, es gibt tatsächlich sehr viele Folgen (vor allem von den ersten Doctoren), die verloren sind. Auf SF-Radio ist das sogar recht gut erklärt, was damals passiert ist. Viele Folgen sind mit der Zeit wieder aufgetaucht, von vielen gibt es Rekonstruktionen, d.h. der Ton ist da und ab und dabei werden Bilder gezeigt, die während des Filmens gemacht wurden. Recht anstrengend zu sehen, aber wenigstens sind so alle Folgen mehr oder minder vorhanden.

          Zitat von ezridax Beitrag anzeigen
          So wie ich diese Folgenangaben verstehe. Waren das damals eigentlich 1 bis 2 Stunden Filme die in Episoden zu a 25 min gezeigt wurden. Und die DVDs gibts dann pro "Film" zu kaufen und nicht in Boxen pro Doctor. Ist das so richtig?
          Jap, das ist korrekt. Eine Folgen bestand aus mehreren Episode. Teilweise bis zu 10 Episoden a 25 Minuten.

          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
            Klar, verwirrend ist es allemal, aber ich glaube eher nur für die Leute, die mit einer späteren Regeneration eingestiegen sind
            Habe ja auch von mir gesprochen und wie du weißt bin ich mit 9th eingestiegen. Hab dann aber auch bald 8th gesehen (wobei ich mich mit dem Film auch nicht so recht anfreunden kann. Erinnert mich zu sehr an Terminator )


            Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube nicht, dass das aufgeklärt wird. Zumindest nicht in der Serie, wie es mit den Büchern aussieht weiß ich nicht (und da gibt es ja Unmengen von denen...)
            Gab es die bücher damals schon, oder wurden die erst jetzt veröffentlicht?

            Stimmt, am Anfang hat er keine besonders hohe Meinung von den Menschen, später denke ich, ist das "Affe" eher ein Kosename *g*
            Später ja, als die so klein sind glaub ich. So of verwendet er das doch nicht, oder hab ich das mal wieder nicht mitbekommen?

            Steve ist doof und langweilig. Ich hoffe er bleibt nicht lange - oder entwickelt eine eigenständige Persönlichkeit
            Na in der einen Folge (Galaxy 4?) ist der Darsteller von Steve am Anfang der Folge um etwas über die Restauration zu sagen und erwähnt da genau das,w as ich gesagt habe. Er hatte die zeilen von Ian und Barbara bekommen und er hatte sich nie eigenständig entwickeln können.
            Ich hab mich aber schon etwas gespoilert, wann Vicky und Steven dann aussteigen

            Spoiler
            Vicky steigt bei der Troja Geschichte aus - was ich mir schon gedacht hatte. Ich hab da erst die Hälfte gesehen.
            Und Steven geht dann in The Daleks Masterplan drauf


            Und um Steven tut's mir dann auch nicht leid

            Jap, eindeutig! Die Companions sind ein sehr wichtiger Teil seines Lebens, ohne sie wäre er mittlerweile absolut leer und noch einsamer als er eigentlich schon ist. Aber um zum 1. Doctor zurückzukommen: Ich glaube er war selbst überrascht, wie tief die Gefühle zu Ian und Barbara in der kurzen Zeit geworden sind. Und ihr Abschied kam wohl ziemlich überraschend, denn es gab vorher keine Anzeichen, dass sie unglücklich mit der Situation waren. Klar: Sie waren ständig in Lebensgefahr, aber es hat auch so richtig SPASS gemacht. Und plötzlich wollen sie nicht mehr? Ich glaube er hat das auch sehr sehr persönlich genommen...
            Mich hat überrascht, dass er sich so "schnell" auf sie eingelassen hat, vorallem hatte ich das Gefühl er mochte Barbara eher als Ian. Ich weiß nicht mehr wer das gesagt hat, aber Ian war dazu da das zu tun, was der Doktor (körperlich) nicht machen konnte.
            Naja, die beiden wollten doch von Anfang an nicht beim Doktor bleiben. Er hatte sie mitgenommen und nachdem diese eine Schaltung kaputt ist, womit man die Zeit und den Raum einstellen konnte, wo/wann man hinwill, konnte er sie nicht zurückbringen.
            Es stand also nie außer Frage, dass die beiden die erstbeste Möglichkeit ergreifen wieder zurück zu gehen.

            Jap, das ist eines der Dinge, die ich an diesem Doctor besonders mag
            Absolut! Aber auch seine Zertreutheit *g* Das haben 9th und 10th aber auch noch

            Ich bin keine Schauspielerin, die es gewohnt ist, sich Meeengen an Text zu merken *g* (und ja, ich versprech mich ständig^^)
            Der Doktor aber auch nicht

            *lol* Das war witzig, ja. Vielleicht ist er ja auf die gleiche Weise zu seiner Enkelin gekommen? Dass er am Anfang nicht merkte, worauf er sich einließ? Einfach nur ein Missverständnis?
            *lol* und mitten drin dann "was passiert hier?"
            Vielleicht war sie auch nur adoptiert.. Wissen wir eigentlich was aus ihr geworden ist? Ist sie im Timewar auch getötet worden?
            "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
            "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
            "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
            "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

            Kommentar


            • #7
              Gab es die bücher damals schon, oder wurden die erst jetzt veröffentlicht?
              Das ist ist eine ziemlich vollständige Liste von allen Dingen "Doctor Who" glaub ich.

              Doctor Who - The Complete Adventures - introduction

              Have Fun
              ezri
              Debbie: A word of advice, my sweet Emmett. Mourn the losses, because they are many; but celebrate the victories, because they are few.
              - QAF 314 -
              He’s like fire and ice and rage. He’s like the night, and the storm in the heart of the sun. He’s ancient and forever. He burns at the centre of time and he can see the turn of the universe. And… he’s wonderful.- Doctor Who -

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Habe ja auch von mir gesprochen und wie du weißt bin ich mit 9th eingestiegen. Hab dann aber auch bald 8th gesehen (wobei ich mich mit dem Film auch nicht so recht anfreunden kann. Erinnert mich zu sehr an Terminator )
                Hm? Was erinnert Dich denn an dem Film an Terminator? Den Film fand ich jetzt auch nicht berauschend, aber ich fänds cool, wenn mal wieder mehrere Doctoren aufeinander träfen^^ Von mir aus 8-10, das wärs doch *g* Wäre sicherlich lustig mit anzusehen, wie Nr. 9 auf die beiden Schönlinge reagiert^^

                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Gab es die bücher damals schon, oder wurden die erst jetzt veröffentlicht?
                Ich bin mir nicht komplett sicher, aber ich glaube die Bücher gibts schon seit dem ersten Doctor. Auf jeden Fall gibt es seeeeehr viele...

                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Später ja, als die so klein sind glaub ich. So of verwendet er das doch nicht, oder hab ich das mal wieder nicht mitbekommen?
                Na ja, oft ist zu viel gesagt, aber er benutzt es schon ein paar Mal.

                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Na in der einen Folge (Galaxy 4?) ist der Darsteller von Steve am Anfang der Folge um etwas über die Restauration zu sagen und erwähnt da genau das,w as ich gesagt habe. Er hatte die zeilen von Ian und Barbara bekommen und er hatte sich nie eigenständig entwickeln können.
                Ich hab mich aber schon etwas gespoilert, wann Vicky und Steven dann aussteigen

                Spoiler
                Vicky steigt bei der Troja Geschichte aus - was ich mir schon gedacht hatte. Ich hab da erst die Hälfte gesehen.
                Und Steven geht dann in The Daleks Masterplan drauf


                Und um Steven tut's mir dann auch nicht leid
                Das mit Vicky hab ich schon gesehen und beim Daleks Masterplan komm ich nicht weiter, die Rekonstruktionen sind sooooo öööööööde, da hab ich keinen Bock drauf. Aber um Steven tut es mir auch nicht leid, genau wie um die Tussi, die statt Vicky ne Folge dabei war


                Spoiler
                er hat sie aus Troja mitgenommen und sie hält ihn für einen Gott
                *fg*

                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Mich hat überrascht, dass er sich so "schnell" auf sie eingelassen hat, vorallem hatte ich das Gefühl er mochte Barbara eher als Ian. Ich weiß nicht mehr wer das gesagt hat, aber Ian war dazu da das zu tun, was der Doktor (körperlich) nicht machen konnte.
                Ich habe nicht unbedingt das Gefühl, dass er Barbara mehr mochte. Nur: Du musst Dir die damalige Zeit vorstellen und Ian war ein Mann, der muss ja härter angefasst werden, wenn er was lernen soll^^ Ich denke schon, dass er die beiden gerne adoptiert hätte *g*

                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Naja, die beiden wollten doch von Anfang an nicht beim Doktor bleiben. Er hatte sie mitgenommen und nachdem diese eine Schaltung kaputt ist, womit man die Zeit und den Raum einstellen konnte, wo/wann man hinwill, konnte er sie nicht zurückbringen.
                Es stand also nie außer Frage, dass die beiden die erstbeste Möglichkeit ergreifen wieder zurück zu gehen.
                Siehste, da bin ich mir nicht so sicher. Klar: Sie sind am Anfang nicht freiwillig mitgegangen, aber sie hatten mit dem Doctor eine Menge Spass - und viele Gefahren. Von daher hätte ich mir auch gut vorstellen können, dass sie beim Doctor weiter bleiben. Wenn die Möglichkeit bestanden hätte, dass es später wieder Gelegenheiten gibt, nach Hause zu kommen, dann bin ich mir sicher, sie wären noch eine Weile geblieben...


                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Absolut! Aber auch seine Zertreutheit *g* Das haben 9th und 10th aber auch noch
                Ja, das stimmt, aber nicht so extrem wie der 1. Doctor^^

                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                Der Doktor aber auch nicht
                Hier hat sich aber der Schauspieler versprochen und nicht der Doctor :P

                Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                *lol* und mitten drin dann "was passiert hier?"
                Vielleicht war sie auch nur adoptiert.. Wissen wir eigentlich was aus ihr geworden ist? Ist sie im Timewar auch getötet worden?
                *muhahaha* Ganz ehrlich, das könnte ich mir beim Doctor lebhaft vorstellen
                Man müsste mal bei Wikipedia nachlesen, da steht glaub ich ein bisschen, was mit ihr passiert, aber ich will mich ehrlich gesagt nicht spoilern^^

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                  Hm? Was erinnert Dich denn an dem Film an Terminator? Den Film fand ich jetzt auch nicht berauschend, aber ich fänds cool, wenn mal wieder mehrere Doctoren aufeinander träfen^^ Von mir aus 8-10, das wärs doch *g* Wäre sicherlich lustig mit anzusehen, wie Nr. 9 auf die beiden Schönlinge reagiert^^
                  Na wie the Master da so expressionslos und brutal dem Doctor hinter her jagdt

                  Na ja, oft ist zu viel gesagt, aber er benutzt es schon ein paar Mal.
                  Das behält er aber auch nicht lange bei. Nur in der ersten Series glaube ich.

                  Das mit Vicky hab ich schon gesehen und beim Daleks Masterplan komm ich nicht weiter, die Rekonstruktionen sind sooooo öööööööde, da hab ich keinen Bock drauf. Aber um Steven tut es mir auch nicht leid, genau wie um die Tussi, die statt Vicky ne Folge dabei war


                  Spoiler
                  er hat sie aus Troja mitgenommen und sie hält ihn für einen Gott
                  *fg*
                  Also ich gestehe, am Ende mocht ich Steven dann doch, vorallem bei The Celestial Toymaker war er ganz lustig. Nur Dodo war ja irgendwie seltam. Sollte wohl Vicky ähnlich sein, aber die war wenigstens noch glaubwürdig, Dodo hat weder zum Doctor noch in ihre Zeit gepasst.

                  Die aus Troja war ja nur

                  Spoiler
                  dazu da, damit man jemanden aus der Luftschleuse schubsen konnte


                  Ich habe nicht unbedingt das Gefühl, dass er Barbara mehr mochte. Nur: Du musst Dir die damalige Zeit vorstellen und Ian war ein Mann, der muss ja härter angefasst werden, wenn er was lernen soll^^ Ich denke schon, dass er die beiden gerne adoptiert hätte *g*
                  *lach* das wäre ja süß gewesen.
                  Ich hätt ja gerne, dass 10th mal beide besucht. Wobei wohl nur Ian möglich wäre, da die Schauspielerin von Barbara schon tot ist (oder man müsste eine andere nehmen)

                  Siehste, da bin ich mir nicht so sicher. Klar: Sie sind am Anfang nicht freiwillig mitgegangen, aber sie hatten mit dem Doctor eine Menge Spass - und viele Gefahren. Von daher hätte ich mir auch gut vorstellen können, dass sie beim Doctor weiter bleiben. Wenn die Möglichkeit bestanden hätte, dass es später wieder Gelegenheiten gibt, nach Hause zu kommen, dann bin ich mir sicher, sie wären noch eine Weile geblieben...
                  Ja, wenn es sicher gewesen wäre, dass sie in 2 Jahren wieder zurückkommen, dann bestimmt, aber es eben eine einmalige Gelegenheit. Entweder gehen oder für immer beim Doctor bleiben.

                  Ja, das stimmt, aber nicht so extrem wie der 1. Doctor^^
                  Der erste ist da wiklich meisterlich, mich überrascht es auch oft, dass die Leute aus der Zeit nicht stuzig werden, was für einen Mist er da zusammen stammelt

                  Hier hat sich aber der Schauspieler versprochen und nicht der Doctor :P
                  aber dadurch beide

                  *muhahaha* Ganz ehrlich, das könnte ich mir beim Doctor lebhaft vorstellen
                  Man müsste mal bei Wikipedia nachlesen, da steht glaub ich ein bisschen, was mit ihr passiert, aber ich will mich ehrlich gesagt nicht spoilern^^
                  *lach* aber ich denke mal da war er noch jünger und vielleicht noch nicht so zertreut und wusste dann mal was er tat.

                  Ich mich auch nicht
                  "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                  "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                  "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                  "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                    Na wie the Master da so expressionslos und brutal dem Doctor hinter her jagdt
                    Ach so, ja, ich erinnere mich wage. Aber wird noch ne Weile dauern, bis ich mir den Film nochmal anschaue, erst mal müssen alle anderen Folgen dran glauben - und das dauert noch ein Weilchen

                    Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                    Die aus Troja war ja nur

                    Spoiler
                    dazu da, damit man jemanden aus der Luftschleuse schubsen konnte
                    Genau: Wenn schon ein Companion, dann wenigstens eine, mit der er noch keine emotionale Verbindung aufgebaut hat und die er mit ihrem Götterglauben auch nicht so ganz ernst nehmen kann OK, ist jetzt fies, aber ich glaube die Macher haben das damals wohl auch so gedacht^^

                    Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                    *lach* das wäre ja süß gewesen.
                    Ich hätt ja gerne, dass 10th mal beide besucht. Wobei wohl nur Ian möglich wäre, da die Schauspielerin von Barbara schon tot ist (oder man müsste eine andere nehmen)
                    Oh, ja das wäre cool. Schaut mal auf ein Kaffeekränzchen vorbei *g* Vielleicht will Ian dann wieder ne Weile mitreisen? Fänd ich gut Und wenn, dann keine neue Schauspielerin für Barbara. Dann ist sie eben schon tot, das ist der Lauf der Welt...

                    Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                    Ja, wenn es sicher gewesen wäre, dass sie in 2 Jahren wieder zurückkommen, dann bestimmt, aber es eben eine einmalige Gelegenheit. Entweder gehen oder für immer beim Doctor bleiben.
                    Ich sehe das nicht unbedingt so, dass es eine einmalige Gelegenheit war. Der Doctor kommt immer wieder zu Erde zurück, nur nicht vielleicht in ihre eigene Zeit. Aber haben sie da so dermaßen viel vermisst? Gut, ne Hintergrundgeschichte ist bei den Beiden nicht bekannt, von daher wissen wir nicht, ob sie irgendwelche Familie zurückgelassen haben. Aber es bestand sicherlich die Möglichkeit, dass die TARDIS irgendwann wieder in England landet, relativ nahe an der Zeit, als sie weggegangen sind (mit relativ nahe meine ich jetzt nicht mehr als 2 oder 3 Jahre)...

                    Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                    Der erste ist da wiklich meisterlich, mich überrascht es auch oft, dass die Leute aus der Zeit nicht stuzig werden, was für einen Mist er da zusammen stammelt
                    Hehe, wahrscheinlich haben sie nach ein paar Wörtern aufgehört zuzuhören^^

                    Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                    aber dadurch beide
                    So kann man das natürlich auch sehen *g*

                    Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                    *lach* aber ich denke mal da war er noch jünger und vielleicht noch nicht so zertreut und wusste dann mal was er tat.
                    Vielleicht war er nicht so zerstreut, aber vielleicht war er durch irgendein wissenschaftliches Problem oder eine stellare Sensation oder durch Harry Potter so abgelenkt, dass er es deshalb nicht mitbekommen hat *g*

                    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                      Ach so, ja, ich erinnere mich wage. Aber wird noch ne Weile dauern, bis ich mir den Film nochmal anschaue, erst mal müssen alle anderen Folgen dran glauben - und das dauert noch ein Weilchen
                      naja absolut, du bist ja auch erst beim 3. Doktor. 8th ist auch net sonderlich spannend. Allerdings fand ich, dass diese Museum/Labor szenen beim 10th auch nochmal vorkamen in abgewandelter Form bei dem Verjünungstypen. habvergessen wie die Folge wieder hieß.

                      Himmel bald können wir einen 8# Doctor Thread aufmachen^^


                      Genau: Wenn schon ein Companion, dann wenigstens eine, mit der er noch keine emotionale Verbindung aufgebaut hat und die er mit ihrem Götterglauben auch nicht so ganz ernst nehmen kann OK, ist jetzt fies, aber ich glaube die Macher haben das damals wohl auch so gedacht^^
                      Hab mich sowieso gefragt, warum die jetzt eigentlich mitgekommen ist.

                      Ich denke auch, dass sie nur "Kanonenfutter" war, ich meine was wäre wenn nicht? Das wäre doch sowas von langweilig gewesen und sie so fehl am Platz.

                      Der Doctor hatte ja imemr nur Companions sonst, die zumindest ein gewisses Maß Technik kannten. Also ab mitte 20. Jahrhundert.

                      Oh, ja das wäre cool. Schaut mal auf ein Kaffeekränzchen vorbei *g* Vielleicht will Ian dann wieder ne Weile mitreisen? Fänd ich gut Und wenn, dann keine neue Schauspielerin für Barbara. Dann ist sie eben schon tot, das ist der Lauf der Welt...
                      Würde ich auch sagen.
                      So wie bei TWs Small Worlds, wo Jack ja auch auf seine alte Liebe trifft (bzw. wir davon erstmals Zeuge werden). Oder erinnern wir uns an SJAs Eye of the Gorgon, wo wir auch eine ältere Dame haben, die gut SJA Zukunft sein könnte. Im Altenheim für verrückt gehalten werden, nur weil sie Dinge gesehen hat, die sonst nur TARDIS Reisende kennen.
                      Also einfach wenn der Doctor über 'nen alten Mann stolpert und dann OMG sieht es ist Ian! *lach* das wär cool, weil Ian dann alt und der Doctor jung wäre *g* umgedrehtes Verhältnis
                      Wäre aber auch mal schön, wenn SJS auf Ian treffen würde

                      Ich sehe das nicht unbedingt so, dass es eine einmalige Gelegenheit war. Der Doctor kommt immer wieder zu Erde zurück, nur nicht vielleicht in ihre eigene Zeit. Aber haben sie da so dermaßen viel vermisst? Gut, ne Hintergrundgeschichte ist bei den Beiden nicht bekannt, von daher wissen wir nicht, ob sie irgendwelche Familie zurückgelassen haben. Aber es bestand sicherlich die Möglichkeit, dass die TARDIS irgendwann wieder in England landet, relativ nahe an der Zeit, als sie weggegangen sind (mit relativ nahe meine ich jetzt nicht mehr als 2 oder 3 Jahre)...
                      Na ich glaub das nicht, dass es da die Möglichkeit gegeben hätte. Also bei Jahrzehnte vielleicht aber nicht die 2 Jahre, die sie dann effektiv weg waren.
                      Die müssen da schon riesen Glück haben, dass sie nah an ihre Zeit wieder drankommen.

                      Wenn sie sicher gewusst hätten, dass sie wieder zurückkommen irgendwann, dann sicher, aber sie wollten das Risiko nicht eingehen, dass sie nie wieder nach Hause kommen.
                      Denn auch wenn die Chance groß ist, ist es immer noch keine sichere Sache.

                      Hehe, wahrscheinlich haben sie nach ein paar Wörtern aufgehört zuzuhören^^
                      So wie du

                      So kann man das natürlich auch sehen *g*
                      Natürlich, weil doch es dadurch doch Serienwirklichkeit wird

                      Vielleicht war er nicht so zerstreut, aber vielleicht war er durch irgendein wissenschaftliches Problem oder eine stellare Sensation oder durch Harry Potter so abgelenkt, dass er es deshalb nicht mitbekommen hat *g*
                      vermutlich wurde er durch HP NC-17 FFs aufgeklärt
                      "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                      "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                      "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                      "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                        Der Doctor hatte ja imemr nur Companions sonst, die zumindest ein gewisses Maß Technik kannten. Also ab mitte 20. Jahrhundert.
                        Ausnahmen gibt es immer. Der 4te nahm ja auch Leela mit, die jetzt mit Technik jetzt nicht soviel am Hut hatte. (Ihr Stamm verehrte die verstreuten technologischen Artefakte als heilige Reliquien).


                        mfg
                        Dalek
                        "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                        -Konstantin Tsiolkovsky

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                          naja absolut, du bist ja auch erst beim 3. Doktor. 8th ist auch net sonderlich spannend. Allerdings fand ich, dass diese Museum/Labor szenen beim 10th auch nochmal vorkamen in abgewandelter Form bei dem Verjünungstypen. habvergessen wie die Folge wieder hieß.

                          Himmel bald können wir einen 8# Doctor Thread aufmachen^^
                          Mach doch, wer hindert Dich dran? Das Problem an der Sache ist aber: Vom 8. Doctor gibt es eben NICHT nur den Film, sondern auch ne Menge Bücher und noch mehr Big Finish Hörbücher. Ich meine sogar irgendwo mal gelesen zu haben (Nicht unbedingt Wikipedia), dass er irgendwie mehr als 100 Jahre als der 8. Doctor auf der Erde verbracht hat (wie, warum und wo und wann, keine Ahnung *g*). Von daher muss man wohl erst mal einiges gelesen / gehört haben, bevor man da in die Diskussion einsteigen kann (und nein: Ich gucke mir erst die Folgen an, bevor ich mich an Comics, Bücher oder Big Finish ranwage... wobei ich wohl bei den Sachen vom 10. Doctor ne Ausnahme machen werde )

                          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                          Hab mich sowieso gefragt, warum die jetzt eigentlich mitgekommen ist.

                          Ich denke auch, dass sie nur "Kanonenfutter" war, ich meine was wäre wenn nicht? Das wäre doch sowas von langweilig gewesen und sie so fehl am Platz.
                          Weiß nimmer so genau, aber ich glaube entweder ist sie mit reingestolpert oder - weil sie in Gefahr war - hat der Doctor (oder einer der companions) sie einfach mitgenommen. Müsst nochmal nachschauen. War aber sicherlich nicht so ne bewusste Entscheidung wie bei all seinen anderen Companions...

                          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                          Also einfach wenn der Doctor über 'nen alten Mann stolpert und dann OMG sieht es ist Ian! *lach* das wär cool, weil Ian dann alt und der Doctor jung wäre *g* umgedrehtes Verhältnis
                          Wäre aber auch mal schön, wenn SJS auf Ian treffen würde
                          *lol* Das wärs doch. Ians Gesichtsausdruck wäre sicherlich unbezahlbar
                          Ian in den SJA? Wäre ich sofort dabei!

                          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                          Na ich glaub das nicht, dass es da die Möglichkeit gegeben hätte. Also bei Jahrzehnte vielleicht aber nicht die 2 Jahre, die sie dann effektiv weg waren.
                          Die müssen da schon riesen Glück haben, dass sie nah an ihre Zeit wieder drankommen.

                          Wenn sie sicher gewusst hätten, dass sie wieder zurückkommen irgendwann, dann sicher, aber sie wollten das Risiko nicht eingehen, dass sie nie wieder nach Hause kommen.
                          Denn auch wenn die Chance groß ist, ist es immer noch keine sichere Sache.
                          Pfft... wer will schon nach Hause, wenn man mit dem Doctor durchs Universum reisen kann? OK, man lebt vielleicht nicht lange und ist ständig in Gefahr und es ist nicht besonders komfortabel, der Reiseleiter (aka Doctor) hat nicht immer alle Tassen im Schrank und ist kein besonders sicherer Fahrer.... äh... wo war ich?

                          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                          So wie du
                          Pffft, das würdige ich jetzt nicht auch noch mit einem Kommentar

                          Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                          vermutlich wurde er durch HP NC-17 FFs aufgeklärt
                          *prust* Das stelle ich mir mal bildlich vor: Der Doctor sitzt in der TARDIS, mit ner Tasse Tee in der Hand und surft durchs Internet. Interessiert ließt er die eine oder ander FF und plötzlich fallen ihm die Augen (fast) aus dem Kopf: "Ach dafür kann man das auch verwenden? Ist ja sehr interessant..." *mal davon ausgehend, dass die Timelords den Menschen in dieser Hinsicht anatomisch ähneln*

                          Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                          Ausnahmen gibt es immer. Der 4te nahm ja auch Leela mit, die jetzt mit Technik jetzt nicht soviel am Hut hatte. (Ihr Stamm verehrte die verstreuten technologischen Artefakte als heilige Reliquien).


                          mfg
                          Dalek
                          Soweit sind wir ja noch nicht Aber Jamie war ja auch irgendwann aus dem 18. oder 19. Jahrhundert und der war recht lange beim 2. Doctor und hat in der Zeit ne ganze Menge dazu gelernt... Er hat vielleicht nicht alles verstanden, aber wenn man es ihm in einfachen Worten erklärte konnte er mitdenken..

                          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                            Weiß nimmer so genau, aber ich glaube entweder ist sie mit reingestolpert oder - weil sie in Gefahr war - hat der Doctor (oder einer der companions) sie einfach mitgenommen. Müsst nochmal nachschauen. War aber sicherlich nicht so ne bewusste Entscheidung wie bei all seinen anderen Companions...
                            Ja Vicky hatte sich ja ein bischen in die verguckt gehabt. Ich glaub sie hatte retten wollen - oder so.

                            Hatte da eh das Gefühl, dass ihm alles egal war. Nach Ian und Barbara schien er sich nicht mehr so auf seine Companions zu konzentrieren. Vielleicht war das doch zu schmezvoll.
                            Steven mochte er dann noch recht gern, aber Dodo war nur noch eine blasere Vicky/Susan und Polly und Ben eh nur ein Ärgernis.
                            Der zweite Doctor erwärmt sich etwas für Polly dann, aber ich hab das Gefühl er mag Ben genau so wenig wie ich

                            *lol* Das wärs doch. Ians Gesichtsausdruck wäre sicherlich unbezahlbar
                            Ian in den SJA? Wäre ich sofort dabei!
                            Wäre doch auch eigentlich sinnvoll gewesen eine Selbsthilfegruppe für zurückgelassene Companions aufzumachen. Sagen doch alle, dass man es nicht vergisst, wenn man mal mit dem Doctor gereist ist.
                            Und bei den SJA würde das auch gut reinpassen.

                            Pfft... wer will schon nach Hause, wenn man mit dem Doctor durchs Universum reisen kann? OK, man lebt vielleicht nicht lange und ist ständig in Gefahr und es ist nicht besonders komfortabel, der Reiseleiter (aka Doctor) hat nicht immer alle Tassen im Schrank und ist kein besonders sicherer Fahrer.... äh... wo war ich?
                            Sind nicht alle so wie du, viele haben Heimweh


                            Pffft, das würdige ich jetzt nicht auch noch mit einem Kommentar
                            zu spät

                            *prust* Das stelle ich mir mal bildlich vor: Der Doctor sitzt in der TARDIS, mit ner Tasse Tee in der Hand und surft durchs Internet. Interessiert ließt er die eine oder ander FF und plötzlich fallen ihm die Augen (fast) aus dem Kopf: "Ach dafür kann man das auch verwenden? Ist ja sehr interessant..." *mal davon ausgehend, dass die Timelords den Menschen in dieser Hinsicht anatomisch ähneln*
                            Musste es vermutlich auchgleich ausprobieren
                            Was seine Mutter wohl dazu gesagt hat!.. mmh wäre zienlich cool, wenn wir mal auf die Mutter vom Doctor treffen würden *g*

                            Och das nehme ich doch wohl an. Die können bloß doppelt so lange weil sie die Kraft der zwei Herzen haben

                            Soweit sind wir ja noch nicht Aber Jamie war ja auch irgendwann aus dem 18. oder 19. Jahrhundert und der war recht lange beim 2. Doctor und hat in der Zeit ne ganze Menge dazu gelernt... Er hat vielleicht nicht alles verstanden, aber wenn man es ihm in einfachen Worten erklärte konnte er mitdenken..
                            Stimmt auch wieder. Jamie ist recht helle eigentlich und stellt immerhin nicht so blöde Fragen wie Ben oder Polly *seuftz*

                            @Dalek
                            soweit bin ich noch nicht
                            Aber wenn du das sagst. Mir kommt das eben vor wie eine Präferenz gegenüber technisierten Menschen.
                            "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                            "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                            "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                            "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                            Kommentar


                            • #15
                              Etwas offtopic, aber:
                              http://i11.photobucket.com/albums/a1..._by_mimi_n.jpg

                              Vor allem Peri und Romana I sind imho recht gut getroffen.


                              Weiteres von der gleichen Zeichnerin:
                              Monsters of Whodom by *mimi-na on deviantART
                              Doctor's Boys by *mimi-na on deviantART
                              Doctor Who - Season 3 by *mimi-na on deviantART
                              omg DOCTORZ by *mimi-na on deviantART


                              mfg
                              Dalek
                              Zuletzt geändert von Dalek; 16.01.2008, 16:54.
                              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                              -Konstantin Tsiolkovsky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X