Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Doctor-Who-Gegner: Die Daleks

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Doctor-Who-Gegner: Die Daleks

    Lasst unst doch mal die Gegner betrachten, mit denen es die verschiedenen Doctors so zu tun haben.

    Die bekanntesten dürften zweifellos die Daleks sein, die seit ihrem ersten Auftreten in der Serie im Jahr 1963 in Großbritannien Kultstatus genießen und zu Pop-Ikonen geworden sind.



    Auch in der Wikipedia werden die Daleks lang und breit diskutiert:
    Daleks - Wikipedia
    Dalek - Wikipedia, the free encyclopedia
    History of the Daleks - Wikipedia, the free encyclopedia
    The Daleks - Wikipedia, the free encyclopedia (1963er Episode)

    Auf der BBC-Seite gibt es zahllose Bilder:
    BBC - Doctor Who - Classic Series - Picture Galleries - The Daleks
    Die Google-Bildersuche findet zehntausende:
    daleks - Google Bilder

    Google findet 1.720.000 Webseiten zum Stichwort "Daleks":

    In den 60er Jahren erreichten die Daleks vor allem natürlich bei Kindern eine unglaubliche Beliebtheit, was sicher auch ihrem Erscheinungsbild und ihrer Sprechweise zu verdanken ist.
    Auftritte in der Serie wurden teilweise auf Titelseiten von Zeitschriften angekündigt.
    Es gibt Spiele und Spielfiguren in allen Größen und Ausfertigungen.
    Allein in den 60er Jahren gab es über 40 Folgen mit den Daleks. Auch danach mussten sie noch öfter herhalten als Bedrohung für die Erde und den ganzen Rest des Universums. ^^

    Ein neues Niveau wurde 1975 mit dem äußerst beliebten Sechsteiler "Genesis of the Daleks" mit dem fünften Doctor - Tom Baker - erreicht:
    Genesis of the Daleks - Wikipedia, the free encyclopedia
    Dazu gibt es auf der BBC-Seite ausführliche Informationen und Videos:
    BBC - Doctor Who Classic Episode Guide - The Daleks - Index

    Diese sechs Folgen richten sich schon eher an ein erwachsenes Publikum als an Kinder, sowohl was den Gewaltgehalt oder die düstere Darstellung betrifft als auch von der Thematik her (Faschismus und Völkermord z. B.).
    Philip Hinchcliffe, ausführender Produzent, hat dies in Interviews auch bestätigt.

    In diesen Episoden wird geschildert, woher die Daleks überhaupt kommen; in den bisherigen Folgen wurde nie erklärt, wie sie entstanden sind.

    Ihr Schöpfer, Davros, ein durchgeknallter Wissenschaftler mit Borderline-Persönlichkeit , hat offensichtlich diese Merkmale auf seine Geschöpfe übertragen.

    Manchen geht die hysterische Art der Daleks eher auf die Nerven. Ich finde sie eigentlich ganz witzig - eine unschlagbare Kombination aus konzentrierter Bösartigkeit mit hilflos anmutender Hysterie, die gelegentlich unausweichlich zur Selbstzerstörung führt.
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

  • #2
    Die Daleks sind bisher meine Lieblingsschurken des Whoniversums. Auf den ersten Blick erscheinen sie ziemlich harmlos und lachhaft, aber je mehr man über sie erfährt, desto mehr kann man sie als Bedrohung wahrnehmen.

    In der ersten Staffel der neuen Serie wurden sie für Neuzuschauer auf jeden Fall sehr gelungen eingeführt. Man hatte in der sechsten Episode einen einzelnen Dalek und hat dort gesehen, dass schon ein einzelner Dalek nur durch Argumentation, nicht durch Gewalt besiegt werden kann. Das hat mir als Neu-Fan ziemlich imponiert. Und als dann im Staffelfinale tausende von Daleks auftauchten, war der "Ach, du Scheiße"-Effekt natürlich umso größer.

    Generell mag ich Schurken, denen man ihr Potential nicht auf den ersten Blick ansieht. In der Hinsicht sind die Daleks ziemlich unschlagbar.
    Zuletzt geändert von Kai "the spy"; 09.07.2008, 10:52.
    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
    Stalter: "Nope, it's all bad."

    Kommentar


    • #3
      Ich habe jetzt auch die Dalek-Folge aus der ersten Staffel der neuen Serie komplett gesehen.
      Die darf sich sicher zu den besten zählen.
      Die Darstellung ist perfekt, der Dalek wirkt ausgesprochen bedrohlich und gefährlich.
      Die Strahlenwaffe wurde optisch noch etwas aufgepeppt und auch sonst handelt es sich wohl um ein verbessertes Modell.
      Zum Ende dreht sich die Sichtweise dann und man bekommt richtig Mitleid mit dem armen Kerlchen.
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Ich hab da mal eine Verständnisfrage zu den Daleks:
        Die Daleks sind doch biologische, groteske-amorphe Lebewesen, die diese fahrenden Behältnisse brauchen, um sich fortzubewegen, oder?

        Aber wie hat dieser Davros sie geschaffen und warum?
        Um eine Armee zu haben, oder hat das andere Gründe?
        68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

        Kommentar


        • #5
          Zitat von mattberg Beitrag anzeigen
          Ich hab da mal eine Verständnisfrage zu den Daleks:
          Die Daleks sind doch biologische, groteske-amorphe Lebewesen, die diese fahrenden Behältnisse brauchen, um sich fortzubewegen, oder?
          So ist es.

          Zitat von mattberg Beitrag anzeigen
          Aber wie hat dieser Davros sie geschaffen und warum?
          Um eine Armee zu haben, oder hat das andere Gründe?
          Auf dem Planeten Skaro währte schon ein Jahrhunderte dauernder Krieg zwischen den Thals und den Kaleds. Durch den Einsatz biologischer, chemischer und nuklearer Waffen kam es zu Mutationen. Der Niedergang beider Zivilisationen war unaufhaltbar.
          Davros machte genetische Experimente und erschuf dabei die Daleks. Ihr Ziel ist die alleinige Herrschaft über das Universum, Mitleid und Reue fehlen ihnen völlig.
          Die umgebenden mit Waffen ausgestattete Transportmaschine macht sie zu gefährlichen Gegnern.
          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
            Davros machte genetische Experimente und erschuf dabei die Daleks. Ihr Ziel ist die alleinige Herrschaft über das Universum, Mitleid und Reue fehlen ihnen völlig.
            Die umgebenden mit Waffen ausgestattete Transportmaschine macht sie zu gefährlichen Gegnern.
            So gefährlich kommen sie in der neue Serie nun aber auch nicht rüber.
            Schliesslich wurden sie alle ganz locker von Rose platt gemacht.
            Ich verstehe gar nicht, warum die Timelords solche Probleme mit ihnen hatten.
            Dr. Manhattan: "A live human body and a deceased human body have the same number of particles. Structurally there's no difference. "

            Kommentar


            • #7
              Zitat von prince Beitrag anzeigen
              Schliesslich wurden sie alle ganz locker von Rose platt gemacht.
              Ja, ganz locker.

              Spoiler
              Sie musste ja nur die Tardis öffnen, sich mit ihr verbinden und dabei ihr Leben und ihren Verstand riskieren.
              Ich empfand die Daleks in der ersten Staffel der neuen Serie (die einzigen Auftritte, die ich bisher kenne) als ziemlich eindrucksvoll und respekteinflößend.
              Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
              Stalter: "Nope, it's all bad."

              Kommentar


              • #8
                ganz locker von Rose platt gemacht?
                Spoiler zu 1x13:

                Spoiler
                Öhm, sie hat die Vortex in sich aufgenommen, wurde damit praktisch zu einer Göttin. Das hätte sie getötet, wenn der Doctor die Energie nicht in sich aufgenommen und dann wieder an die TARDIS abgegeben hätte. Also so einfach war das nun auch wieder nicht


                Und außerdem gibt es noch was zu bedenken:

                leichte Spoiler zu 4x13:

                Spoiler
                Die Daleks im 1. Staffel-Finale waren halb wahnsinnig und nicht gerade auf der Höhe ihrer Zeit. Die konnten den Schild von der Tardis, den der Doctor ja von der Slitheen geklaut hatte nicht durchdringen. Ein Dalek-Imperium auf der absoluten Höhe seiner Zeit ist imens gefährlich, dann sind die Daleks auch Experten darin, Time Lords und vor allem ne TARDIS zu bekämpfen...

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Kai "the spy" Beitrag anzeigen
                  ... Ich empfand die Daleks in der ersten Staffel der neuen Serie (die einzigen Auftritte, die ich bisher kenne) als ziemlich eindrucksvoll und respekteinflößend.
                  Da empfehle ich
                  Amazon.co.uk: Dr Who: The Dalek Collection (Dr Who And The Daleks & Daleks - Invasion Earth 2150AD + Dalekmania documentary) [1965]: Peter Cushing, Bernard Cribbins, Ray Brooks (II), Andrew Keir, Roberta Tovey, Jill Curzon, Roger Avon, Geoffrey Chesh
                  Ein wirkliches Schnäppchen. (Englisch-Kenntnisse notwendig )
                  "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                  Kommentar


                  • #10
                    Tja, äh, danke!

                    Tatsächlich ist im Moment das Einzige, was mich davon abhält, DOCTOR WHO-DVDs zu besorgen (Englischkenntnisse sind kein Problem) mein derzeit ziemlich mickriges Budget. Aber das wird sich wohl ab September etwas heben, wodurch ich dann wohl auch anfangen kann, mir die alten Abenteuer des Doctors zu genehmigen.
                    Waldorf: "Say, this Thread ain't half bad."
                    Stalter: "Nope, it's all bad."

                    Kommentar


                    • #11
                      Dann kann ich das ja auch noch empfehlen, für späteren Gebrauch :
                      Amazon.co.uk: Doctor Who - Genesis of the Daleks (2 Disc Set) [1975] [1963]: Tom Baker, Elisabeth Sladen, Ian Marter: DVD

                      Die Dalek-Collection ist ja ein bisschen außer Konkurrenz, weil es sich nicht um Serienproduktionen sondern um die beiden Filme mit Peter Cushing handelt.
                      Die Filme hatten natürlich ein wesentlich größeres Budget, aber sie waren auch mehr für den internationalen Markt gemacht.
                      Man hat dafür auch die Rahmengeschichte etwas geändert (der Doctor ist z. B. kein Außerirdischer).
                      Die Serien-Darstellung ist da authentischer.
                      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                        leichte Spoiler zu 4x13:

                        Spoiler
                        Die Daleks im 1. Staffel-Finale waren halb wahnsinnig und nicht gerade auf der Höhe ihrer Zeit. Die konnten den Schild von der Tardis, den der Doctor ja von der Slitheen geklaut hatte nicht durchdringen. Ein Dalek-Imperium auf der absoluten Höhe seiner Zeit ist imens gefährlich, dann sind die Daleks auch Experten darin, Time Lords und vor allem ne TARDIS zu bekämpfen...
                        Yep, damit sie richtig gefährlich sind, muss der Autor sie aber auch richtig einsetzen, sonst ergeht es ihnen wie den Borg in Voyager. In der 3ten Staffel von NewWho war das ganz schlimm. (Ich persönlich bin einer der wenigen der besagter Folge etwas abgewinnen kann, aber man hätte die Daleks imho durch irgendetwas anderes ersetzen sollen. Das war imho zu out-of-character).

                        Siehe auch Villain Decay - Television Tropes & Idioms

                        mfg
                        Dalek
                        Zuletzt geändert von Dalek; 12.07.2008, 00:43.
                        "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
                        -Konstantin Tsiolkovsky

                        Kommentar


                        • #13
                          Tja, da haben wir beide den selben Gedanken gehabt. Ich habe das auch noch mal klar gestellt.
                          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                            Wobei "Daleks - Invasion earth" (Wie der andere Film) ausserhalbb des Canons ist. (Unter anderem ist der Doktor in den beiden Filmen kein Timelord, sondern ein Wissenschaftler von der Erde, der eine Zeitmaschine gebaut hat)

                            Edit: Oh, zu spät gepostet. Modkalb: Siehe es einfach als Bestätigung.

                            mfg
                            Dalek
                            Nicht nur das, sondern Barbara ist die Tochter des Doctor Who (der wirklich so heißt) und Ian ist ihr vertrottelter Boyfriend. Total furchtbar, würd ich mir nicht anschauen, weil es eben so üüüberhaupt nicht zum Whoniverse gehört. Auch laufen die beiden Peter Cushing Stories etwas anders - und vor allem wesentlich weniger charmant als die "Orginal Stories" mit dem Doctor...

                            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
                              So ist es.



                              Auf dem Planeten Skaro währte schon ein Jahrhunderte dauernder Krieg zwischen den Thals und den Kaleds. Durch den Einsatz biologischer, chemischer und nuklearer Waffen kam es zu Mutationen. Der Niedergang beider Zivilisationen war unaufhaltbar.
                              Davros machte genetische Experimente und erschuf dabei die Daleks. Ihr Ziel ist die alleinige Herrschaft über das Universum, Mitleid und Reue fehlen ihnen völlig.
                              Die umgebenden mit Waffen ausgestattete Transportmaschine macht sie zu gefährlichen Gegnern.
                              Ah, okay.
                              Danke für die Erklärung
                              68 61 62 61 64 61 2d 68 61 62 61 64 61

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X