Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

The Master

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • The Master

    Ich habe schmerzlichst einen Thread vermisst, für den liebsten Gegenspieler des Doktors.
    Das geht ja nicht an in einem Doktor Who Forum.

    Der Master

    "One of the most evil and corrupt beings the timelord race has ever produced"

    Der Master wurde konzipiert, um dem Doktor neben all den Alien-Invasionen einen persönlichen Gegner zu geben. Einen Moriarty zu des Doktors Sherlock Holmes.

    Als waschechten Timelord haben wir den Master in unterschiedlichen Regenerationen kennen gelernt, dargestellt von Roger Delgado (zu Zeiten des dritten Doktors), Peter Pratt (in The Deadly Assassin), Geoffery Beevers (in Keeper of Traken und diversen Audioplays), Anthony Ainley (ab Logopolis bis zur letzten Folge des siebten Doktors), Eric Roberts (im TV Film) und in der neuen Serie von Derek Jacobi (auch schon im Zeichentrick Scream of the Shalka) und John Simm.

    Seinen ersten Auftritt in der Serie hatte der Master in der ersten Folge von Jon Pertwees zweiter Staffel "the Spearhead from Space", in der man schon ziemlich gut zu sehen bekommt, was der Master in Doctor Who für gewöhnlich so tut:
    Leute hypnotisieren (oft mit den Worten "obey me!"), sich verkleiden (bis zu dem Punkt, an dem man in den Credits den Namen von Antony Ailney durch Anagramme ausgetauscht hat, um nicht zu früh zu verraten, dass ein Charakter in Wirklichkeit der Master ist) und versuchen, die Weltherrschaft an sich zu reißen und natürlich nebenbei dem den Doktor das Leben so schwer wie möglich machen, wenn ihn nicht sogar umbringen.

    Dabei verbündet er sich auch mal gerne mit anderen Außerirdischen, wenn ihm das zweckhaft erscheint.
    Leider funktioniert das meist nicht besonders gut, wenn diese Außerirdischen dann die Siegesprämien für sich behalten wollen oder einfach entschließen, dass sie den Master eigentlich nicht besonders mögen.

    Doch bisher ist der Master immer irgendwie entkommen, egal wie unmöglich oder auswegslos die Situation schien.
    Selbst den TimeWar hat er überlebt.

    Wenn sein Leben in Gefahr ist, ist es dann nämlich mit seinem Stolz und seinen Plänen doch nicht mehr so weit her, dass er nicht jede Chance ergreifen und fliehen würde um am Leben zu bleiben.

    Und sein wir doch mal ehrlich. Eigentlich will der Doktor gar nicht, dass der Master ein für alle Mal verschwindet.
    Das Leben wäre so viel farbloser ohne einen ebenbürtigen Gegner wie ihn.

    So wirklich viel wissen wir nicht über seinen Hintergründ.
    Er ist ein abtrünniger Timelord, wie der Doktor, der alleine durch Zeit und Raum reißt.
    Er kennt den Doktor schon aus Kindertagen und die beiden sind zusammen zur Schule gegangen und haben die Timelord Akademie absolviert (der Master hat dabei einen höheren akademischen Grad in Cosmic Science erreicht als der Doktor)
    Während der Ära unter John Nathan Turner, in der alles etwas comic-hafter wurde, hat man dem Master auch ein echt böses Lachen gegönnt, das, denke ich, mittlerweile auch zu einem kleinen Markenzeichen wurde.
    In der neuen Serie wurde außerdem eingeführt, dass er sein Leben lang ein ständiges Trommeln im Kopf hört, dass ihn vermutlich hat wahnsinnig werden lassen.

    Wie der Doktor verändert sich auch seine Persönlichkeit mit jeder Regeneration. Der Master scheint allerdings mit jedem Mal ein großes Stück wahnsinniger zu werden.
    Liegt das vielleicht daran, dass er mit der Inkarnation in the Deadly Assassin schon sein letztes Lebes aufgebraucht und das Verfallsdatum überschritten hat?

    Während des TimeWars hat der Master einen komplett neuen Regenerationszyklus von den Timelords bekommen.
    In Last of the Timelords sieht es zwar so aus, als wäre der Master endgültig tot, aber ich persönlich mag da nicht dran glauben.
    Dazu war ihm sein Leben bisher immer zu wichtig, als dass er es einfach so wegwerfen würde, ohne einen Back-up Plan zu haben.


    link:
    The Master - Doctor Who Wiki
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Hach, ich mag den Master irgendwie (wobei ich es gut fand, dass sie in der neuen Serie etabliert haben, dass er ein guter Freund des Doctors war/ist und nicht etwa dessen Bruder^^). Kenne ja bisher nur 4 Inkarnationen, aber die waren (bis auf Eric Roberts) bisher alle toll. Wobei ich es schade finde, dass der Wahnsinn des Masters hauptsächlich auf einer starken Form von Timelord-Tinnitus basieren soll, aber gut. Der Master ist wirklich das Gegenstück zum Doctor und ohne ihn würde sozusagen das Salz in der Suppe fehlen.

    Vor allem hat mir die Interaktion SimmMaster und TennantDoctor gefallen, aber auch der JacobiMaster hat sehr gut zum Doctor gepasst. Ich hoffe sehr, dass der Master in der Inkarnation von Simm nocheinmal auftauchen wird - und dann vielleicht ein paar Mal mehr als nur in einem mickrigen (ok, besser gesagt bombastischen, aber waren ja nur wenige Folgen) Finale einer Staffel. Witzig würde ich es ja finden, wenn der Doctor sich mal den Master als Companion aussuchen würde und mit ihm in der Tardis Abenteuer erlebt und wenn es nur für ein paar Folgen ist. Aber ich fürchte, das wird nie geschehen...

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Hach, ich mag den Master irgendwie (wobei ich es gut fand, dass sie in der neuen Serie etabliert haben, dass er ein guter Freund des Doctors war/ist und nicht etwa dessen Bruder^^)
      Sie wollten ihn ja erst am Ende von Planet of Fire rufen lassen "how can you do this to your own brother?"
      Zum Glück haben sie sich dann über sich selbst erschreckt, weil das so abgedroschen wäre und den brother aus der Zeile gestrichen.
      Jetzt darf sich da jeder selbst denken, was der Master für den Doktor ist.

      Mir gefällt die Variante dass sie einfach Freunde waren viel besser. Das ist zwar auch keine originelle Idee, aber eben nicht so kitschig und melodramatisch wie eine verfeindete-Brüder-Geschichte *grusel*


      Kenne ja bisher nur 4 Inkarnationen, aber die waren (bis auf Eric Roberts) bisher alle toll. Wobei ich es schade finde, dass der Wahnsinn des Masters hauptsächlich auf einer starken Form von Timelord-Tinnitus basieren soll, aber gut. Der Master ist wirklich das Gegenstück zum Doctor und ohne ihn würde sozusagen das Salz in der Suppe fehlen.
      den TV Film hab ich noch nicht gesehen. (man hört aber wirklich nur schlimmes über den Bruce )
      Der steht aber auf meiner Einkaufsliste.
      Bisher kenn ich die Master von Simm, Jacobi, Delgado und Ainley, die ich allesamt sehr mag.
      Liegt aber vorallem daran, dass sie alle eine tolle Chemie mit den jeweiligen Doktoren hatten (vom Ainley-Master kenn ich erst die Folgen mit dem fünften Doktor. Bin aber sehr darauf "Survival" gespannt, wie er mit dem sechsten und siebten zurecht kommt.)

      Die Trommeln find ich auch keinen wirklichen Geniestreich.
      Zumal man davon in den alten Inkarnationen wirklich nichts gemerkt hat.
      Vor allem war es unnötig. Der Master braucht keinen Grund um etwas wahnsinnig zu sein und das Universum unterjochen zu wollen.
      Jetzt tauchen schon massig Fangirl-theorien auf, nach dem Motto "der Master ist gar nicht böse, sondern wurde von den Trommeln aus dem Timevortex dazu getrieben".
      Das muss doch nicht sein.
      Das passt einfach nicht wirklich dazu, wie der Master in der alten Serie rüberkommt.
      Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose. <.<

      Vor allem hat mir die Interaktion SimmMaster und TennantDoctor gefallen, aber auch der JacobiMaster hat sehr gut zum Doctor gepasst. Ich hoffe sehr, dass der Master in der Inkarnation von Simm nocheinmal auftauchen wird - und dann vielleicht ein paar Mal mehr als nur in einem mickrigen (ok, besser gesagt bombastischen, aber waren ja nur wenige Folgen) Finale einer Staffel. Witzig würde ich es ja finden, wenn der Doctor sich mal den Master als Companion aussuchen würde und mit ihm in der Tardis Abenteuer erlebt und wenn es nur für ein paar Folgen ist. Aber ich fürchte, das wird nie geschehen...
      Dafür, dass Jacobi den Master nur so kurz gespielt hat (dafür davor einen seeeeehr sympatischen Yana ^^), hat er einen ziemlich starken Eindruck hinterlassen.

      Zu Simm und Tennant ... ich denke da brauch man wirklich nur das Telefongespräch erwähnen. So intensiv. *gänsehaut* Herrlich.
      Davon wollte ich mehr sehen. Nicht Dobby!
      (überhaupt, wenn Timelords am Ende ihrer Lebenszeit wirklich sooo aussehen müssten, warum sah der Pratt-Master dann aus als würde er in Army of Darkness mitspielen? o.O)

      Wobei, wie gesagt, die Chemie zwischen Delgado-Pertwee und Ainley-Davison hat mir auch seehr gefallen.


      bzgl. Master als Companion: Scream of the Shalka ...
      auch wenn der Master da ein Androide ist (immerhin gesprochen von Derek Jacobi). o.O
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Sie wollten ihn ja erst am Ende von Planet of Fire rufen lassen "how can you do this to your own brother?"
        Zum Glück haben sie sich dann über sich selbst erschreckt, weil das so abgedroschen wäre und den brother aus der Zeile gestrichen.
        Jetzt darf sich da jeder selbst denken, was der Master für den Doktor ist.

        Mir gefällt die Variante dass sie einfach Freunde waren viel besser. Das ist zwar auch keine originelle Idee, aber eben nicht so kitschig und melodramatisch wie eine verfeindete-Brüder-Geschichte *grusel*
        Sehe ich genauso. Die Brüder Sache ist schon seit der Bibel (Kain und Abel) ausgelutscht, und als Geschwister muss man sich nicht unbedingt lieb haben Dass sie "nur" Freunde sind, mag zwar auch keine originelle Idee sein, aber was hätte man denn sonst aus denen machen sollen? Viele Alternativen gibt es nicht

        Btw: Ich hab jetzt mal weiter geschaut bis 8x58 - Colony in Space: Bis dahin taucht der Master wirklich in jeder Folge auf Ich mein, ich finds ja witzig, vor allem da der Doctor und der Master immer mehr zusammen arbeiten (Und in "Colony in Space" versucht der Master ihn zu überzeugen, mit ihm gemeinsam das Universum zu beherrschen und ist ganz enttäuscht, dass der Doctor sich dagegen entscheidet *g*) aber andererseits finde ich, dass es auch mal wieder Zeit wäre, für ne Master lose Folge...

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose. <.<
        Muhahaha, das ist wirklich ein genialer Spruch, den muss ich mir merken

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Dafür, dass Jacobi den Master nur so kurz gespielt hat (dafür davor einen seeeeehr sympatischen Yana ^^), hat er einen ziemlich starken Eindruck hinterlassen.
        Wobei ich sagen muss, dass ich es schade finde, dass der Doctor und Yana nicht mehr Folgen miteinander hatten. Die waren toll zusammen!

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Nicht Dobby!
        (überhaupt, wenn Timelords am Ende ihrer Lebenszeit wirklich sooo aussehen müssten, warum sah der Pratt-Master dann aus als würde er in Army of Darkness mitspielen? o.O)
        Ist wahrscheinlich unterschiedlich, wie die verschiedenen Regenerationen: Der eine wird Dobby, der andere kriegt nen Gastauftritt in Army of Darkness, der nächste wird das Spaghetti-Monster ^^ Wobei ich denke, dass das nicht das Alter EINER Regeneration sein sollte, sondern halt, dass der aktuelle Körper die 900 Jahre aufgebrummt bekommt und wie ein Lebewesen dann aussehen würde. Man sieht ja auch, dass der SimmMaster über das Ergebnis sehr überrascht und vor allem nicht gerade begeistert war

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Wobei, wie gesagt, die Chemie zwischen Delgado-Pertwee und Ainley-Davison hat mir auch seehr gefallen.
        Also seit ich mehr Folgen mit Delgado-Pertwee gesehen hab, muss ich sagen, dass ich auch ENDLICH den Doctor in Pertwee sehe. Davor hatte ich wirklich Schwierigkeiten, ihn als den Doctor zu akzeptieren, was aber auch an den Stories lag. Zu den anderen beiden kann ich ja noch nix sagen^^

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
          Sehe ich genauso. Die Brüder Sache ist schon seit der Bibel (Kain und Abel) ausgelutscht, und als Geschwister muss man sich nicht unbedingt lieb haben Dass sie "nur" Freunde sind, mag zwar auch keine originelle Idee sein, aber was hätte man denn sonst aus denen machen sollen? Viele Alternativen gibt es nicht
          Eben. Geschwister sind dahingehend schon so ausgelutscht, dass es wieder dramatisch ist.
          Bei Freunden? Vorallem Kindheitsfreunden? Da ist immer etwas Dramatik da.

          Zudem "was sonst" gibt es allerdings die aberwitzigstens Theorien. (wie zu allen Dingen eigentlich. Das Internet ist groß. ^^)

          Btw: Ich hab jetzt mal weiter geschaut bis 8x58 - Colony in Space: Bis dahin taucht der Master wirklich in jeder Folge auf Ich mein, ich finds ja witzig, vor allem da der Doctor und der Master immer mehr zusammen arbeiten (Und in "Colony in Space" versucht der Master ihn zu überzeugen, mit ihm gemeinsam das Universum zu beherrschen und ist ganz enttäuscht, dass der Doctor sich dagegen entscheidet *g*) aber andererseits finde ich, dass es auch mal wieder Zeit wäre, für ne Master lose Folge...
          Joa, die ganze zweite Staffel über, ist er ja in jeder Folge. Das ist schon wieder Overkill.
          Das nimmt dem ganzen so die Spannung, weil man einfach weiß, dass er da ist, und seine Pläne auch irgendwie immer nach ähnlichen Mustern ablaufen. "Och, wer ist das? Och, der Master. Schon wieder. *gähn*"

          Find ich keine gute Idee den Kerl so zu verheizen.
          In der dritten Staffel ist das dann wieder gut gemischt.

          Muhahaha, das ist wirklich ein genialer Spruch, den muss ich mir merken
          Ist doch wahr. Diese Trommeln klingen so nach "stimmen im Kopf, die mir Befehlen Dinge zu tun" (in diesem Fall das Universum erobern) und das finde ich billig. <.<
          (btw. ich hab mir gestern das whocast zum Ende der dritten neuen Staffel angehört, und da fand ich die Diskussion ganz witzig, was der Master eigentlich erreichen will, indem er das Universum erobert. Dann hat man ja alles. Was macht man dann? )

          Wobei ich sagen muss, dass ich es schade finde, dass der Doctor und Yana nicht mehr Folgen miteinander hatten. Die waren toll zusammen!
          Ja, die haben sich so toll zusammen gefreut und angefeuert


          Wobei ich denke, dass das nicht das Alter EINER Regeneration sein sollte, sondern halt, dass der aktuelle Körper die 900 Jahre aufgebrummt bekommt und wie ein Lebewesen dann aussehen würde. Man sieht ja auch, dass der SimmMaster über das Ergebnis sehr überrascht und vor allem nicht gerade begeistert war
          Die Erklärung klingt am logischsten. Wobei ich da wieder komisch finde, wie das überhaupt funktioniert, bzw. dass ein 900 Jahre alter Körper noch funktioniert, egal wie er aussieht, da ja andere Regenerationen schon weit früher an Altersschwäche sterben.

          Ja, er muss sich erst kurz fassen, bevor er wieder in die Kamera schauen kann.
          Der Blick ist auch göttlich. So nach dem Motto "Iiieh, kann ich das nochmal versuchen?" <.<


          Also seit ich mehr Folgen mit Delgado-Pertwee gesehen hab, muss ich sagen, dass ich auch ENDLICH den Doctor in Pertwee sehe. Davor hatte ich wirklich Schwierigkeiten, ihn als den Doctor zu akzeptieren, was aber auch an den Stories lag. Zu den anderen beiden kann ich ja noch nix sagen^^
          Der Master bringt halt das Beste im Doktor zum Vorschein!
          (oh das klingt jetzt schon fast wieder slashy. )
          Wobei, in diesem Fall dürfte es ja sogar stimmen, dass Pertwee sich besonders motiviert gefühlt hat, dadurch dass er mit Delgado eng befreundet war.

          Die anderen Doktor-Master Gespanne finde ich nicht so gut wie das hier. ^^
          (wobei das auch an den Drehbüchern liegen mag. Ich warte gespannt, darauf, dass du bei Planet of Fire angelangt bist, damit du mir das Ende erklären kannst. )
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Zudem "was sonst" gibt es allerdings die aberwitzigstens Theorien. (wie zu allen Dingen eigentlich. Das Internet ist groß. ^^)
            *lol* Jetzt bin ich aber neugierig: Was gibt es da an schönen Theorien?

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Joa, die ganze zweite Staffel über, ist er ja in jeder Folge. Das ist schon wieder Overkill.
            Das nimmt dem ganzen so die Spannung, weil man einfach weiß, dass er da ist, und seine Pläne auch irgendwie immer nach ähnlichen Mustern ablaufen. "Och, wer ist das? Och, der Master. Schon wieder. *gähn*"
            Eben, keinerlei Überraschung, man fragt sich nicht, wann der Master endlich wieder auftaucht, sondern der ist eh ständig da. Und das tut dem Charakter und er Beziehung zwischen den beiden einfach nicht gut.

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Find ich keine gute Idee den Kerl so zu verheizen.
            In der dritten Staffel ist das dann wieder gut gemischt.
            Ah, dann taucht er da nicht mehr ständig auf? Sehr gut Aber die zweite hab ich eh bald durch, fehlt nur noch eine Folge, zu der ich dann wohl auch wieder was schreiben werde, weil die ja angeblich besonders gut sein soll...

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            (btw. ich hab mir gestern das whocast zum Ende der dritten neuen Staffel angehört, und da fand ich die Diskussion ganz witzig, was der Master eigentlich erreichen will, indem er das Universum erobert. Dann hat man ja alles. Was macht man dann? )
            Hehehe, hast Du Dir jetzt auch alle Casts angehört? Bist Du angefixt

            Die Frage hab ich mir übrigens auch schon gestellt: Du hast das Universum erobert und dann keine Ziele mehr. Stelle ich mir ultra langweilig vor, weil es wird zwar vielleicht die eine oder andere Rebellion geben, aber da Du ja so mächtig bist, ist die ganz schnell wieder niedergeschlagen.

            Der Master sagte aber in der letzten Folge: Es gibt zwei Sorten von Leuten: Die die herrschen und die die dienen. Und er will eben lieber zu den herrschenden gehören und deswegen versucht er ständig, das Universum zu erobern^^

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Die Erklärung klingt am logischsten. Wobei ich da wieder komisch finde, wie das überhaupt funktioniert, bzw. dass ein 900 Jahre alter Körper noch funktioniert, egal wie er aussieht, da ja andere Regenerationen schon weit früher an Altersschwäche sterben.
            Das ganze darst Du nicht mit Logik betrachten^^ Irgendwie wurde der Körper eben auf die 900 gealtert, aber durch was weiß ich für Kräfte weiterhin am Leben erhalten. Nun sieht Dobbie eben aus wie ein verschrumpelter Apfel, leben kann er aber weiterhin Besser nicht fragen, wie das funktionieren soll

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Der Master bringt halt das Beste im Doktor zum Vorschein!
            (oh das klingt jetzt schon fast wieder slashy. )
            Wobei, in diesem Fall dürfte es ja sogar stimmen, dass Pertwee sich besonders motiviert gefühlt hat, dadurch dass er mit Delgado eng befreundet war.
            Echt? Die waren so gute Freunde? Irgendwie merkt man das auch on Screen, dass sie gut miteinander können.

            Und Du hast schon recht: Der Master bringt eben das Beste im Doctor zum Vorschein, weil er ihm ebenbürtig ist. Da muss sich der Doctor ausnahmsweise mal richtig anstrengen, um zum Erfolg zu kommen. UND er hat Spass bei der Sache^^

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Die anderen Doktor-Master Gespanne finde ich nicht so gut wie das hier. ^^
            (wobei das auch an den Drehbüchern liegen mag. Ich warte gespannt, darauf, dass du bei Planet of Fire angelangt bist, damit du mir das Ende erklären kannst. )
            Ich soll Dir ein Ende erklären? Na das hört sich ja wirklich spannend an *lol* Welche Staffel isn das?

            Aber Delgado wird auch immer als DER Master schlechthin angesehen und ich kann das auch gut verstehen, jetzt wo ich ihn in Aktion gesehen habe...

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
              *lol* Jetzt bin ich aber neugierig: Was gibt es da an schönen Theorien?
              Wie gesagt, alles.
              Vater, Bruder, Sohn, Sohn aus der Zukunft/zukünftigen/alternativen Zeitlinie, Liebhaber, verschollener Onkel, Manifestation der dunklen Seite des Doktors Unterbewusstsein, Doktor aus einem Paralleluniversum ...
              Einfach mal googeln. Da kommen die aberwitzigsten Sachen raus.

              Ah, dann taucht er da nicht mehr ständig auf? Sehr gut Aber die zweite hab ich eh bald durch, fehlt nur noch eine Folge, zu der ich dann wohl auch wieder was schreiben werde, weil die ja angeblich besonders gut sein soll...
              In den folgenden Pertwee-Staffeln nur noch 5 oder 6 mal.
              Da darfst du dann wirklich gespannt sein, welche Folgen das sind. ^^

              Hehehe, hast Du Dir jetzt auch alle Casts angehört? Bist Du angefixt
              Nein, alle hab ich noch nicht. Vorallem von den alten hab ich einiges noch nicht gehört. Ich hab irgendwie mittendrin angefangen und arbeite mich durch (who-shopping Europe hab ich allerdings schon gehört und mir ne kleine Einkaufsliste gemacht.
              's erste BiFi sollte nächste Woche bei mir eintreffen und Lungbarrow druck ich mir kapitelweise von der BBC-Seite aus, für wenn ich wieder tägliche Zugfahrten erdulden muss. ^^)

              Die Frage hab ich mir übrigens auch schon gestellt: Du hast das Universum erobert und dann keine Ziele mehr. Stelle ich mir ultra langweilig vor, weil es wird zwar vielleicht die eine oder andere Rebellion geben, aber da Du ja so mächtig bist, ist die ganz schnell wieder niedergeschlagen.
              Wobei er man dann theoretisch die freie Auswahl an neuen Hobbys hätte.
              Erstmal könnte man ja ne Autobiographie darüber schreiben, wie man das Universum erobert hat ...

              Der Master sagte aber in der letzten Folge: Es gibt zwei Sorten von Leuten: Die die herrschen und die die dienen.
              Isnichwahr. Das erinnert mich jetzt irgendwie an ein Zitat, dass Voldemort in Harry Potter bringt.
              Die Frau Rowling klaut sich auch ganz schön was zusammen.
              Und er will eben lieber zu den herrschenden gehören und deswegen versucht er ständig, das Universum zu erobern^^
              Vorzugsweise mit dem Doktor an seiner Seite? (weil alleine is ja langweilig. *g*)

              Das ganze darst Du nicht mit Logik betrachten^^ Irgendwie wurde der Körper eben auf die 900 gealtert, aber durch was weiß ich für Kräfte weiterhin am Leben erhalten. Nun sieht Dobbie eben aus wie ein verschrumpelter Apfel, leben kann er aber weiterhin Besser nicht fragen, wie das funktionieren soll
              Gar nicht darüber nachdenken ist wohl die Beste Lösung.
              Ich würd ja jetzt gern sagen, die Verantwortlichen werden sich dabei schon was gedacht haben, aber wenn ich mir so die ganzen anderen Finale ansehe, die RTD so fabriziert hat, bin ich mir da nicht mehr so sicher.

              Echt? Die waren so gute Freunde? Irgendwie merkt man das auch on Screen, dass sie gut miteinander können.
              Ja, es ist auch echt faszinierend, was man so an Anekdoten und Geschichten von dem Produktionsteam über die beiden findet.
              (die Sea Devils DVD hat wohl einen Kommentar darüber, dass Roger Delgado einer der wenigen Menschen war, der wusste, wie man Jon, der Rückenprobleme hatte, den Rücken wieder einrenkt, und das nach den Fechtszenen auch getan hat.)

              Und Du hast schon recht: Der Master bringt eben das Beste im Doctor zum Vorschein, weil er ihm ebenbürtig ist. Da muss sich der Doctor ausnahmsweise mal richtig anstrengen, um zum Erfolg zu kommen. UND er hat Spass bei der Sache^^
              Bei so vielen Sachen frage ich mich "wieso bringt der Böse den Helden nicht um?", aber bei den beiden merkt man wirklich, dass er das wirklich nur ungern tun würde, weil sie so eine aufregende Beziehung haben.
              Das mag ich. Das sind einfach tolle Charakterisierungen und ein tolles Zusammenspiel.
              (wobei ich einfach für gewöhnlich sowieso auf so persönliche Gegner stehe. Da laufen die Emotionen am ehesten über. ^^)
              Man darf es halt nur nicht überstrapazieren, so wie es in der Staffel hier leider passiert. Dann wird aus etwas eigentlich Besonderem etwas gewöhnliches. Das ist einfach schade.

              Ich soll Dir ein Ende erklären? Na das hört sich ja wirklich spannend an *lol* Welche Staffel isn das?
              22? 23? Ich weiß die nich auswendig.

              Aber Delgado wird auch immer als DER Master schlechthin angesehen und ich kann das auch gut verstehen, jetzt wo ich ihn in Aktion gesehen habe...
              Hat auch kein Master auch nur annähernd so viele Auftritte, wie der Delgado Master. Antony Ainleys Master hatte vielleicht nochmal 10 und der Rest ja höchstens ein Serial bzw. Film, bis zu John Simm.
              Es ist sowieso immer schwer ein Original zu übertreffen.
              Wobei ich auch finde, dass die späteren Master ein bisschen mehr Klischeebösewicht waren als Delgado.
              Delgados Master hat so was undendlich Würdevolles an sich. Dem hätte niemand eine böse Lache aufzwingen können.
              (und kannst du dir den Delgada-Meister mit Sonnenbrille und Lederkluft vorstellen? Ich hab den Movie noch nicht gesehen, aber allein bei dem Gedanken muss ich lachen. <.<)
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Wie gesagt, alles.
                Vater, Bruder, Sohn, Sohn aus der Zukunft/zukünftigen/alternativen Zeitlinie, Liebhaber, verschollener Onkel, Manifestation der dunklen Seite des Doktors Unterbewusstsein, Doktor aus einem Paralleluniversum ...
                Einfach mal googeln. Da kommen die aberwitzigsten Sachen raus.
                Prust, auf was für Ideen manche Leute kommen, ist ja echt krass. Vor allem da viele Sachen einfach gar nicht sein können bzw. in den Serienzusammenhang nicht passen würden. Ich meine: Vater? Oder Sohn? Dafür sind sie viel zu vertraut miteinander, auf der gleichen Ebene, wenn Du verstehst, was ich meine. Doctor aus einem Paralleluniversum... Hmm... geht das überhaupt? Ich dachte die Timelords existieren nur in einem Universum, dem unseren... etc. etc. ^^

                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                In den folgenden Pertwee-Staffeln nur noch 5 oder 6 mal.
                Da darfst du dann wirklich gespannt sein, welche Folgen das sind. ^^
                Uhhhh, dann muss ich demnächst mal wieder weiter schauen, obwohl ich auf die nächste Folge, die ja so schlecht sein soll, eigentlich so gar keinen Bock habe

                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Nein, alle hab ich noch nicht. Vorallem von den alten hab ich einiges noch nicht gehört. Ich hab irgendwie mittendrin angefangen und arbeite mich durch (who-shopping Europe hab ich allerdings schon gehört und mir ne kleine Einkaufsliste gemacht.
                's erste BiFi sollte nächste Woche bei mir eintreffen und Lungbarrow druck ich mir kapitelweise von der BBC-Seite aus, für wenn ich wieder tägliche Zugfahrten erdulden muss. ^^)
                Na ja, die aktuellen, wo es um Episodenbesprechungen alter Folgen geht, die ich noch nicht gesehen habe, heb ich mir auch auf. Whoshopping Europe fand ich auch gut, wobei ich den großteils der Mitte übersprungen habe, weil ich nicht gespoilert werden wollte Und für sowas wie Lungbarrow hab ich ja zum Glück meinen E-Book Reader, da brauch ich nix drucken

                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Wobei er man dann theoretisch die freie Auswahl an neuen Hobbys hätte.
                Erstmal könnte man ja ne Autobiographie darüber schreiben, wie man das Universum erobert hat ...
                Ne Autobiographie über die Eroberung des Universums? Bist Du irre? Das sollte er nicht machen, sonst versucht es ihm irgendjemand nachzumachen und stürzt ihn sozusagen vom Thron. Nein nein nein, alles nur das nicht


                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Die Frau Rowling klaut sich auch ganz schön was zusammen.
                Hast Du mitbekommen, dass RTD die Rowling unbedingt in einem Special haben wollte, irgendwas mit "ihre Fantasie wird Realität und der Doctor muss sich mit Magie rumschlagen" oder sowas ähnliches. Zum Glück hat Tennant sein Veto dagegen eingelegt


                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Vorzugsweise mit dem Doktor an seiner Seite? (weil alleine is ja langweilig. *g*)
                Natürlisch *g*

                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Hat auch kein Master auch nur annähernd so viele Auftritte, wie der Delgado Master. Antony Ainleys Master hatte vielleicht nochmal 10 und der Rest ja höchstens ein Serial bzw. Film, bis zu John Simm.
                Es ist sowieso immer schwer ein Original zu übertreffen.
                Wobei ich auch finde, dass die späteren Master ein bisschen mehr Klischeebösewicht waren als Delgado.
                Delgados Master hat so was undendlich Würdevolles an sich. Dem hätte niemand eine böse Lache aufzwingen können.
                (und kannst du dir den Delgada-Meister mit Sonnenbrille und Lederkluft vorstellen? Ich hab den Movie noch nicht gesehen, aber allein bei dem Gedanken muss ich lachen. <.<)
                Delgado war einfach nur kultig. Du hast ja jetzt Roberts in der Lederkluft gesehen. Willst Du dir jetzt lieber das Gedächtnis löschen lassen? Aber was ich schade finde ist, dass der Master keinen Bart mehr hat. Das gehört einfach zu ihm! Simm soll sich für seinen nächsten Auftritt als Master einen Bart wachsen lassen!

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                  Prust, auf was für Ideen manche Leute kommen, ist ja echt krass. Vor allem da viele Sachen einfach gar nicht sein können bzw. in den Serienzusammenhang nicht passen würden. Ich meine: Vater? Oder Sohn? Dafür sind sie viel zu vertraut miteinander, auf der gleichen Ebene, wenn Du verstehst, was ich meine. Doctor aus einem Paralleluniversum... Hmm... geht das überhaupt? Ich dachte die Timelords existieren nur in einem Universum, dem unseren... etc. etc. ^^
                  Gruselig, oder?
                  Aber wenn man bedenkt, was es dann an Beziehungskisten in Fanfictions noch gibt, sollte einen das nicht mehr schockieren. *g*
                  Da können auch mal Vater und Sohn seeehr vertraut miteinander werden


                  Natürlich ist das Unsinn, aber das hält die Leute davon ja nicht ab so Theorien zu machen. und bei dem Unsinn, der bei DW schon zum Kanon gehört ... *g*
                  (Ich fürchte ja wir sind das Paralleluniversum. Oder ist letztes Jahr in London an Weihnachten ein Stern vom Himmel gefallen? )

                  Uhhhh, dann muss ich demnächst mal wieder weiter schauen, obwohl ich auf die nächste Folge, die ja so schlecht sein soll, eigentlich so gar keinen Bock habe
                  Ich bin bereit für Day of the Daleks, wenn du es bist. (*bierkaltstell*)
                  Ich schaue das ja eh kreuz und quer. ^^

                  Na ja, die aktuellen, wo es um Episodenbesprechungen alter Folgen geht, die ich noch nicht gesehen habe, heb ich mir auch auf. Whoshopping Europe fand ich auch gut, wobei ich den großteils der Mitte übersprungen habe, weil ich nicht gespoilert werden wollte Und für sowas wie Lungbarrow hab ich ja zum Glück meinen E-Book Reader, da brauch ich nix drucken
                  hmm... wobei gespoilert haben sie da ja nicht. Nur kurz angerissen worum's in den Folgen überhaupt geht ... glaub ich. *g*

                  Ne Autobiographie über die Eroberung des Universums? Bist Du irre? Das sollte er nicht machen, sonst versucht es ihm irgendjemand nachzumachen und stürzt ihn sozusagen vom Thron. Nein nein nein, alles nur das nicht
                  Aber dann hätte er wieder etwas Spannung in seinem Leben, wenn er die ganzen Usurpatoren umbringen muss.
                  Ich finde, das ist ein gutes Hobby. *g*

                  Hast Du mitbekommen, dass RTD die Rowling unbedingt in einem Special haben wollte, irgendwas mit "ihre Fantasie wird Realität und der Doctor muss sich mit Magie rumschlagen" oder sowas ähnliches. Zum Glück hat Tennant sein Veto dagegen eingelegt
                  Lieber David,


                  bitte mach sowas öfter,
                  danke.

                  P.S.: Als nächstes könntest du mal drauf bestehen, dass alle Autoren deinen Doktor einheitlich charakterisieren, und wenn's sie versagen, lass den Tom Baker raushängen.


                  Delgado war einfach nur kultig. Du hast ja jetzt Roberts in der Lederkluft gesehen. Willst Du dir jetzt lieber das Gedächtnis löschen lassen? Aber was ich schade finde ist, dass der Master keinen Bart mehr hat. Das gehört einfach zu ihm! Simm soll sich für seinen nächsten Auftritt als Master einen Bart wachsen lassen!
                  Meine AUGEN! Ich bin BLIND!
                  Ich weiß jetzt zumindest warum man in gewissen LJ Communities nicht über den Roberts-Master spricht.^^
                  Die Tage zieh ich mir den Film mal komplett rein. (*hirnbleiche bereitstell* mit etwas Alkohol wird alles erträglich, oder? )

                  Simm mit Bart kann ich mir nicht so wirklich vorstellen. Gibt's da Bilder, wo er schonmal einen hatte? ^^
                  Ansonsten bin ich auf jedenfall dafür, dass dann zumindest der Schauspieler nach Simm wieder einen Bart hat.


                  Um mal wieder auf's Thema zu kommen.
                  Ich hab mir die Tage Keeper of Traken mit Audio-Kommentar angesehen.
                  Darin erwähnte Anthony Ainley, dass er vor seiner Zeit als Master nie eine Folge mit Delgado gesehen hatte. JNT hätte ihn zwar gefragt, ob er mal was sehen will (was Ainley bejaht hätte), hat ihm dann aber doch nie was gezeigt.
                  Jetzt, im Nachhinein, wo er endlich mal etwas Delgado sehen konnte, meinte er, er hätte seinen eigenen Master ein wenig anders gespielt, nachdem er gesehen hatte, was für einen soft spot der Delgado-Master doch für den Doktor hatte.

                  Dieser verdammte, JNT, hätte er ihm mal ein paar alte Folgen gezeigt.
                  Diese doch recht andere Chemie zwischen Doktor und Master finde ich nämlich wirklich sehr schade. Der Doktor hat immer noch ein Herz für den Master, aber der Master weniger für den Doktor.
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    Gruselig, oder?
                    Aber wenn man bedenkt, was es dann an Beziehungskisten in Fanfictions noch gibt, sollte einen das nicht mehr schockieren. *g*
                    Da können auch mal Vater und Sohn seeehr vertraut miteinander werden
                    Urgh, setz mir doch bitte nicht solche grauenhaften Gedanken in den Kopf!

                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    (Ich fürchte ja wir sind das Paralleluniversum. Oder ist letztes Jahr in London an Weihnachten ein Stern vom Himmel gefallen? )
                    Sorry, ich hatte mich falsch ausgedrückt: Ich meinte das Serienuniversum als "unser Universum". Mir ist schon klar, dass wir in einem Paralleluniversum sind. Ich bin nicht Donna, die alle möglichen Alieninvasionen irgendwie verpasst

                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    Ich schaue das ja eh kreuz und quer. ^^
                    Das könnte ich so gar nicht. Dann würde ich mich bei späteren Folgen ständig fragen, wieso das und das so ist und ob der Charakter denn schon mal aufgetaucht sei. Nenen, lieber schön in Reihenfolge, das ist auch viel ordentlicher

                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    Aber dann hätte er wieder etwas Spannung in seinem Leben, wenn er die ganzen Usurpatoren umbringen muss.
                    Ich finde, das ist ein gutes Hobby. *g*
                    Ja ok, solange er sie früh genug bekämpft, sollte das ok sein. Andererseits ist das Universum sehr groß und er kann seine Augen nicht überall haben... Vielleicht sollte er sich ein anderes Hobby suchen. Wie wäre es mit stricken? Der Doctor kann immer einen schönen Schal gebrauchen *g*

                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    P.S.: Als nächstes könntest du mal drauf bestehen, dass alle Autoren deinen Doktor einheitlich charakterisieren, und wenn's sie versagen, lass den Tom Baker raushängen.
                    P.P.S: Was hast Du am Wochenende vor? Wollen wir zusammen ins Kino gehen?

                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    Meine AUGEN! Ich bin BLIND!
                    Ich weiß jetzt zumindest warum man in gewissen LJ Communities nicht über den Roberts-Master spricht.^^
                    Die Tage zieh ich mir den Film mal komplett rein. (*hirnbleiche bereitstell* mit etwas Alkohol wird alles erträglich, oder? )
                    Au ja, gute Idee. Ich werd mir den am Wochenende dann auch nochmal anschauen. Erstell einen Thread, dann können wir schön drüber lästern *g* Aber ich fürchte, dass Alkohol auch nicht wirklich viel helfen wird, Du wirst das ganze NIEEEEEEE vergessen können. Nicht komplett.

                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    Simm mit Bart kann ich mir nicht so wirklich vorstellen. Gibt's da Bilder, wo er schonmal einen hatte? ^^
                    Ja gibt es. Aber irgendwie keine wirklich guten. Ich will sie nicht direkt verlinken, aber schau mal hier:
                    http://www.telegraph.co.uk/arts/grap...04/18/john.jpg
                    http://a437.ac-images.myspacecdn.com...f2b6fcdeec.jpg
                    http://www.bbc.co.uk/drama/faces/ima...simm_large.jpg
                    http://www.smh.com.au/ffximage/2008/...b__300x375.jpg
                    http://www.radiotimes.com/shows/life.../photo_lrg.jpg
                    http://cache.daylife.com/imageserve/...z6dRT/340x.jpg

                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    Um mal wieder auf's Thema zu kommen.
                    Ich hab mir die Tage Keeper of Traken mit Audio-Kommentar angesehen.
                    Darin erwähnte Anthony Ainley, dass er vor seiner Zeit als Master nie eine Folge mit Delgado gesehen hatte. JNT hätte ihn zwar gefragt, ob er mal was sehen will (was Ainley bejaht hätte), hat ihm dann aber doch nie was gezeigt.
                    Jetzt, im Nachhinein, wo er endlich mal etwas Delgado sehen konnte, meinte er, er hätte seinen eigenen Master ein wenig anders gespielt, nachdem er gesehen hatte, was für einen soft spot der Delgado-Master doch für den Doktor hatte.

                    Dieser verdammte, JNT, hätte er ihm mal ein paar alte Folgen gezeigt.
                    Diese doch recht andere Chemie zwischen Doktor und Master finde ich nämlich wirklich sehr schade. Der Doktor hat immer noch ein Herz für den Master, aber der Master weniger für den Doktor.
                    Boa, na super. Das ist natürlich wirklich ärgerlich. Das heißt, wenn Ainley sich die eine oder andere Folge angeschaut hätte, dann hätten wir bei seinem Master eine ähnliche Beziehung zum Doctor gehabt wie beim Delgado Master? *grummel* Dieser JNT wird mir immer unsympatischer^^

                    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                      Sorry, ich hatte mich falsch ausgedrückt: Ich meinte das Serienuniversum als "unser Universum". Mir ist schon klar, dass wir in einem Paralleluniversum sind. Ich bin nicht Donna, die alle möglichen Alieninvasionen irgendwie verpasst
                      Wer weiß, vielleicht bist du auch schon einem Mindwipe erlegen.

                      Das könnte ich so gar nicht. Dann würde ich mich bei späteren Folgen ständig fragen, wieso das und das so ist und ob der Charakter denn schon mal aufgetaucht sei. Nenen, lieber schön in Reihenfolge, das ist auch viel ordentlicher
                      Oh, es geht.
                      Ich hab ja eh erst Wiki studiert bevor ich überhaupt angefangen habe die alten Folgen zu schauen UND dann gleich mit The Five Doctors angefangen, wo jeder und Hinz und Kunz einen Gastauftritt hatten.

                      Ich seh schon den Vorteil von chronologischem Vorgehen, aber so macht es auch Spaß.

                      Ja ok, solange er sie früh genug bekämpft, sollte das ok sein. Andererseits ist das Universum sehr groß und er kann seine Augen nicht überall haben... Vielleicht sollte er sich ein anderes Hobby suchen. Wie wäre es mit stricken? Der Doctor kann immer einen schönen Schal gebrauchen *g*
                      Das kann er vielleicht zusätzlich machen, aber er kann ja nicht den ganzen Tag lang stricken.
                      Vermutlich würde er wirklich einen Weg suchen in ein Paralleluniversum einzudringen und das dann auch erobern wollen.
                      Davon sollte es ja unendlich geben. *g*

                      Au ja, gute Idee. Ich werd mir den am Wochenende dann auch nochmal anschauen. Erstell einen Thread, dann können wir schön drüber lästern *g* Aber ich fürchte, dass Alkohol auch nicht wirklich viel helfen wird, Du wirst das ganze NIEEEEEEE vergessen können. Nicht komplett.
                      RTD mag den Film laut eigener Aussage ja ganz gerne
                      Kommt das ganze dann hier ins Forum oder ins Episodenforum? <.<
                      (haben wir eigentlich nen Thread für die alten Who BiFis?)

                      Ja gibt es. Aber irgendwie keine wirklich guten. Ich will sie nicht direkt verlinken, aber schau mal hier:
                      ahahahahaha
                      Eeeh, das ist doch kein Bart. Das sind Haare, aber ... hmm... naja vielleicht ... die letzten beidne Bilder sehen ganz ordentlich aus.
                      Aber für nen Master-Bart ist das nicht elegant genug.
                      Wär aber witzig , wenn er ihn bei seinem nächsten Auftritt (wie gesagt, falls ) tragen würde.


                      Boa, na super. Das ist natürlich wirklich ärgerlich. Das heißt, wenn Ainley sich die eine oder andere Folge angeschaut hätte, dann hätten wir bei seinem Master eine ähnliche Beziehung zum Doctor gehabt wie beim Delgado Master? *grummel* Dieser JNT wird mir immer unsympatischer^^
                      Das hab ich so seiner Aussage entnommen. IHm schien das sogar ein wenig Leid zu tun. (wobei ich finde, da ist immer noch genug Chemie zwischen den beiden, aber vom Master aus leider weniger dieses Freundschaftliche. Das gefällt mir an Delgado so. <.<)

                      Es ist schon komisch, dass jetzt im Nachhinein alle damals in der Produktion sitzenden Leute, einige von JNTs Änderungen nicht so gut fanden. Komisch, dass das damals ihm niemals jemand sagen konnte.
                      Son bisschen wie bei RTD heute, den scheint auch niemand ernsthaft zu kontrollieren.
                      Los, Zauberpony!
                      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        Oh, es geht.
                        Ich hab ja eh erst Wiki studiert bevor ich überhaupt angefangen habe die alten Folgen zu schauen UND dann gleich mit The Five Doctors angefangen, wo jeder und Hinz und Kunz einen Gastauftritt hatten.
                        Argh, das könnte ich gar nicht. Das ist mir zu spoilerhaft^^ Ich entdecke die ganzen Sachen lieber selbst OK, manchmal kann ich mich nicht zurückhalten, aber im großen und ganzen bin ich hart geblieben^^

                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        Ich seh schon den Vorteil von chronologischem Vorgehen, aber so macht es auch Spaß.
                        Solange es Dir Spass macht, ist es ja ok Jedem das seine

                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        Das kann er vielleicht zusätzlich machen, aber er kann ja nicht den ganzen Tag lang stricken.
                        Vermutlich würde er wirklich einen Weg suchen in ein Paralleluniversum einzudringen und das dann auch erobern wollen.
                        Davon sollte es ja unendlich geben. *g*
                        Stimmt, da wäre er auch ne Weile beschäftigt. Ist ja auch sinnvoller die zu erobern, als sie alle auslöschen zu wollen

                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        RTD mag den Film laut eigener Aussage ja ganz gerne
                        Kommt das ganze dann hier ins Forum oder ins Episodenforum? <.<
                        (haben wir eigentlich nen Thread für die alten Who BiFis?)
                        Dann wundert mich gar nichts mehr Ich hätte gesagt, der Film kommt ins Episodenforum, weil es ist ja auch eine Episode, nur halt etwas länger....

                        Nein, einen Thread für die Bifis haben wir noch nicht, mach ihn doch auf^^ Allerdings frage ich mich, ob wir da nicht wenigstens einen Thread für jeden Doctor aufmachen sollen, weil sonst wird das etwas unübersichtlich, oder?

                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        ahahahahaha
                        Eeeh, das ist doch kein Bart. Das sind Haare, aber ... hmm... naja vielleicht ... die letzten beidne Bilder sehen ganz ordentlich aus.
                        Aber für nen Master-Bart ist das nicht elegant genug.
                        Wär aber witzig , wenn er ihn bei seinem nächsten Auftritt (wie gesagt, falls ) tragen würde.
                        Ja klar, an einem masterlichen Bart muss er noch arbeiten, aber man kann sich ungefähr vorstellen, wie er aussehen würde und ich würde sagen: gar nicht mal schlecht

                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        Das hab ich so seiner Aussage entnommen. IHm schien das sogar ein wenig Leid zu tun. (wobei ich finde, da ist immer noch genug Chemie zwischen den beiden, aber vom Master aus leider weniger dieses Freundschaftliche. Das gefällt mir an Delgado so. <.<)
                        Aber die Freundschaft zwischen den beiden ist eben das, was mir an der Beziehung so wahnsinnig gut gefällt! Das ist eben schade, dass etwas verloren gegangen ist und ich hoffe sehr, dass das wieder auflebt. Simm hat da schon einen recht guten Job geleistet.

                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        Es ist schon komisch, dass jetzt im Nachhinein alle damals in der Produktion sitzenden Leute, einige von JNTs Änderungen nicht so gut fanden. Komisch, dass das damals ihm niemals jemand sagen konnte.
                        Son bisschen wie bei RTD heute, den scheint auch niemand ernsthaft zu kontrollieren.
                        Hmmm. Wurde JNT gegen Ende auch so sehr "gehasst" wie RTD heute?

                        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                          Argh, das könnte ich gar nicht. Das ist mir zu spoilerhaft^^ Ich entdecke die ganzen Sachen lieber selbst OK, manchmal kann ich mich nicht zurückhalten, aber im großen und ganzen bin ich hart geblieben^^
                          Wie gesagt. Die Dinge, die man sich dadurch spoilern kann, dass man springt, kenne ich ja eh schon wikipedia ... aus der Zeit als ich noch nicht glaubte je viel von Old Who zu sehen. *g*
                          Andersrum, kann ich mir schon vorstellen, dass es den Spaßfakter erheblich erhöht noch nicht zu wissen, dass in DIESER Folge der Brigadier wiederkommt,oder man weiß, dass man JENEN Bösewicht entkommen lassen wird, da er später wiederkommt.
                          Dann wiederum hat mir aber auch schon DW Confidential einiges gespoilert. Wie diesen Cliffhanger in Caves of Androzani. Darüber ärgere ich mich immer noch. Der war nämlich wirklich unerwartet *sniff*

                          Stimmt, da wäre er auch ne Weile beschäftigt. Ist ja auch sinnvoller die zu erobern, als sie alle auslöschen zu wollen
                          Es sei denn, man hat den Wunsch möglichst spektakulär Selbstmord zu begehen ...
                          Der zehnte Doktor scheint's ja umgekehrt zu machen. Der versucht dabei alles Mögliche zu retten.

                          Dann wundert mich gar nichts mehr Ich hätte gesagt, der Film kommt ins Episodenforum, weil es ist ja auch eine Episode, nur halt etwas länger....
                          Zu spät.
                          Wie sollte man den auch nummerieren? ^^

                          Nein, einen Thread für die Bifis haben wir noch nicht, mach ihn doch auf^^ Allerdings frage ich mich, ob wir da nicht wenigstens einen Thread für jeden Doctor aufmachen sollen, weil sonst wird das etwas unübersichtlich, oder?
                          Irgendwie glaube ich nicht, dass da eh besonders viele Leute reinschreiben. *duck*

                          Ja klar, an einem masterlichen Bart muss er noch arbeiten, aber man kann sich ungefähr vorstellen, wie er aussehen würde und ich würde sagen: gar nicht mal schlecht
                          zur Not muss halt die Make-Up Abteilung nachhelfen ...

                          Aber die Freundschaft zwischen den beiden ist eben das, was mir an der Beziehung so wahnsinnig gut gefällt! Das ist eben schade, dass etwas verloren gegangen ist und ich hoffe sehr, dass das wieder auflebt. Simm hat da schon einen recht guten Job geleistet.
                          Wenn man nicht weiß, dass der Schauspieler es nicht weiß, kann man es sich einfach reindenken. Das passt schon.

                          Hmmm. Wurde JNT gegen Ende auch so sehr "gehasst" wie RTD heute?
                          Ich hab keine Ahnung. (DAS wär doch mal ne Frage an den Who-Cast JNT vs RTD *g*)
                          Aber in den Audio-Kommentaren hört man sie halt immer: "ich hab diese Entscheidung gehasst", "das fand ich nicht gut", "diese Fragezeichen sind schrecklich" etc.
                          Los, Zauberpony!
                          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Wie gesagt. Die Dinge, die man sich dadurch spoilern kann, dass man springt, kenne ich ja eh schon wikipedia ... aus der Zeit als ich noch nicht glaubte je viel von Old Who zu sehen. *g*
                            lang lang ists her

                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Dann wiederum hat mir aber auch schon DW Confidential einiges gespoilert. Wie diesen Cliffhanger in Caves of Androzani. Darüber ärgere ich mich immer noch. Der war nämlich wirklich unerwartet *sniff*
                            Also als bei den Confidentials was über die alten Folgen kam, hab ich meistens vorgespult oder weggeschaut, eben damit mir sowas nicht passiert... Von daher hab ich zum Glück keine Ahnung, von was Du sprichst

                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Es sei denn, man hat den Wunsch möglichst spektakulär Selbstmord zu begehen ...
                            Der zehnte Doktor scheint's ja umgekehrt zu machen. Der versucht dabei alles Mögliche zu retten.
                            *lol* Stimmt. Manchmal hab ich echt das Gefühl, dass er einfach keinen Bock mehr hat. Aber auch kein Wunder, so sehr wie ihm in den letzten 4 Staffeln in die Eier getreten wurde... *seufz*

                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Zu spät.
                            Wie sollte man den auch nummerieren? ^^
                            Man kann es immer noch verschieben Und nummerieren muss man das ja nicht, gibt ja (bisher) nur einen Film *g*

                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Irgendwie glaube ich nicht, dass da eh besonders viele Leute reinschreiben. *duck*
                            Hehehe, da hast Du natürlich auch wieder recht. Was ich eigentlich sehr schade finde... Bei den TW Büchern hat auch kaum einer geschrieben, was aber vielleicht auch daran liegt, dass sich das kaum einer antun will

                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            zur Not muss halt die Make-Up Abteilung nachhelfen ...
                            Jupp. So nen Bart anzupappen sollte das geringste Problem sein. Wenn ich da an den Brigadier denke^^ Aber wenn, dann sollte es ein Bart sein, wie ihn Delgado hatte. Der war toll!

                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Ich hab keine Ahnung. (DAS wär doch mal ne Frage an den Who-Cast JNT vs RTD *g*)
                            Aber in den Audio-Kommentaren hört man sie halt immer: "ich hab diese Entscheidung gehasst", "das fand ich nicht gut", "diese Fragezeichen sind schrecklich" etc.
                            Ich wollt denen eh mal wieder ne Mail schreiben, kann die Frage gern dazu packen

                            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                              Also als bei den Confidentials was über die alten Folgen kam, hab ich meistens vorgespult oder weggeschaut, eben damit mir sowas nicht passiert... Von daher hab ich zum Glück keine Ahnung, von was Du sprichst
                              ´
                              Ich hab mir die Confidentials ja ehrlich angesehen um mehr über die alte Serie zu erfahren. (ich hab eher die Parts über die neue Serie vorgespult. RTD labert da eh immer endlos Zeugs, dass zu keinem Punkt führt <.<)
                              Aber mehr so Produktionsinfos und wie das ganze damals angekommen ist, und was das für einen Einfluss auf's englische Fernsehen hatte, und grob wie Companions, TARDIS und Doktor im Vergleich zu heute waren.
                              Dass sie dabei dann Cliffhanger spoilern hab ich einfach nicht erwartet


                              *lol* Stimmt. Manchmal hab ich echt das Gefühl, dass er einfach keinen Bock mehr hat. Aber auch kein Wunder, so sehr wie ihm in den letzten 4 Staffeln in die Eier getreten wurde... *seufz*
                              Eiertreten ist ein netter Ausdruck
                              Wart mal bis du zum fünften Doktor kommst. Seine "Och nö!" Attitüde kommt nicht von ungefähr

                              Die Probleme des 10. Docs seh ich mehr vor diesen 4 Staffeln. Eigenen Heimatplaneten auslöschen schlägt schon auf's Gemüt. Der neunte Doc war ja auch nicht gerade heiter Sonnenschein.
                              Die Dinge, die dann in der Serie passieren, sind ja eigentlich gar nicht so neu für ihn, aber da das jetzt eben noch alles auf seine Kriegserlebnisse draufkommt, ist das natürlich ungleich schlimmer.
                              (Hach, Doc, was hätte dir Dalek Caan in der TARDIS gut getan? Oder dieser alte Mann aus Voyage of the Dammned ... oder Donnas Großvater. Er braucht dringend einen schrulligen Companion. Und den Master (um mal wieder aufs Threadthema zu kommen) ^^)

                              Man kann es immer noch verschieben Und nummerieren muss man das ja nicht, gibt ja (bisher) nur einen Film *g*
                              Sag du das mal einem Mod

                              Hehehe, da hast Du natürlich auch wieder recht. Was ich eigentlich sehr schade finde... Bei den TW Büchern hat auch kaum einer geschrieben, was aber vielleicht auch daran liegt, dass sich das kaum einer antun will
                              Ich tus bestimmt nicht.
                              Iiieh Torchwood! *bekreuzig*

                              Jupp. So nen Bart anzupappen sollte das geringste Problem sein. Wenn ich da an den Brigadier denke^^ Aber wenn, dann sollte es ein Bart sein, wie ihn Delgado hatte. Der war toll!
                              Der Bart vom Brigadier ist nicht echt?
                              I'm shocked! Shocked!

                              Ich wollt denen eh mal wieder ne Mail schreiben, kann die Frage gern dazu packen
                              Bitte. Es würde mich echt interessieren, was da Experten zu sagen.
                              Los, Zauberpony!
                              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X