Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Adric

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Adric

    Ich höre immer wieder das Adric einer der unbeliebtesten Kompagnons war. Ich kann das nicht nachvollziehen und möchte deshalb folgende Frage in den Raum stellen:

    Warum war Adric so unbeliebt.

  • #2
    Er ist ungehobelt, sexistisch, über die Maßen eingebildet, lernt nie aus seinen Fehlern ... reicht das?

    Dazu kommt noch die Tatsache, dass Matthew Waterhouse so viel schauspielerisches Talent hat wie eine tote Katze in einem Sack.

    Mich würden viel eher mal die Argumente interessieren, weswegen man Adric mögen sollte?

    Den beiden Personen, die ich an Doctor Who herangeführt habe, hat jedes mal jeweils ein Serial gereicht, um Adric schon in die neun Höllen zu wünschen. Ich finde, das ist schon bezeichnend.
    Zuletzt geändert von Moogie; 28.08.2009, 22:10. Grund: Grammatik
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Und ich hab bisher nur seinen Abgang gesehen und fand ihn gleich unsympatisch, muss man da noch mehr sagen? Aber die nächste Folge die ich gucke ist die erste mit ihm und dann kann ich mir ja vielleicht ein besseres Bild von ihm machen *g*

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Nun, ich kenne bislang nur die fünfter Doctor folgen mit diesem Juwel der E-Space-Menschheit, aber mir fehlt bisher noch jeder Hinweis darauf, dass er wirklich dem dauernd ausgesprochenen Anspruch "genial" zu sein, gerecht werden würde...
        Das einzige was dem nahe kommt ist, dass der Doctor ihn die Tardis programmieren lässt, wobei er auch dabei oft zu übereifrig ist und von "Reparaturen" abgehalten werden muss...

        Zudem behandelt er als angeblich fünfzehnjähriger gerade Nyssa sehr sehr mies und wie Moogie schon sagte sexistisch. Als ob er da der größte Stecher seiner Heimatwelt mit zig mio Dankesbriefen saturierter Weibsbilder wäre... Allerdings auf eine Art und Weise dass man meinen möchte er schreibt wenn er mal in seinem eigenen Raum der TARDIS sitzt erst einmal einen Brief an Dr. Sommer schreibt.... "Ich kenne da ein Mädchen"...

        Und nachdem er das dann ein paar Serials lang durchgehalten hat, ist er in Earthshock an seinem Tod auch noch selbst schuld, weil er nicht damit zufrieden sein kann, gerettet zu werden, sondern nochmal zurücklaufen und sein "Mathematisches Genie" beweisen muss...

        Schlecht geschrieben, schlecht gespielt und wird seiner eigenen "Biografie" nicht gerecht. Mehr brauch ich nicht, um eine Figur überflüssig oder schlecht zu finden
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Auf Anhieb ist es gar nicht so leicht zu sagen, warum ich Adric nicht mag. Von den Folgen, in denen er vorkommt, habe ich folgende gesehen:

          [OLD 18x112] "Full Circle"
          [OLD 18x113] "State of Decay"
          [OLD 18x114] "Warriors' Gate"
          [OLD 18x115] "The Keeper of Traken"
          [OLD 18x116] "Logopolis"
          [OLD 19x117] "Castrovalva"

          Das hat mir dann auch gereicht. Er ist mir einfach nicht sympathisch. Vielleicht liegt es an Kleinigkeiten, so wie er sich gibt, wie er sich Romana oder Nyssa gegenüber verhält, dass er zu sehr von sich überzeugt ist. Ich finde einfach nichts Sympathisches an ihm.

          In "The Crowded TARDIS" (Bonusmaterial der DVD zu Castrovalva) sagt Peter Davisson ganz klar, dass Nyssa seine Favoritin war, so wie er sich einen Companion vorstellte. Tegan ist unglaublich nervig, vielleicht sogar noch schlimmer als Adric, aber diese Crowded Tardis Situation stellt eben ein Problem dar, wenn die Charaktere nicht wirklich harmonieren. Es kann schon interessant sein, wenn Doctor und Companion miteinander streiten, aber eigentlich ist es nicht schön.

          Als ersten erwischt es dann Adric, keine schlechte Wahl, danach Nyssa, schade, und erst viel später Tegan. Turlough mochte ich irgendwie.

          Kommentar


          • #6
            Keine Ahnung. Die Art und Weise wie er Doc 5 auf die Palme gebracht und in Streitgespräche verwickelt hat fand ich einfach köstlich. Der Doctor ist mit einem pubertierenen Teenager hoffnungslos überfordert

            Kommentar


            • #7
              Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
              Keine Ahnung. Die Art und Weise wie er Doc 5 auf die Palme gebracht und in Streitgespräche verwickelt hat fand ich einfach köstlich. Der Doctor ist mit einem pubertierenen Teenager hoffnungslos überfordert
              Diese Badge of mathematical excellence kommt noch dazu. Für ein oder zwei Folgen wäre das vielleicht auch lustig gewesen. Adric war ein blinder Passagier, und der Doctor hätte ihn dann einfach wieder zurückbringen sollten. Companions, die den Doctor auf die Palme bringen, muss ich nicht haben und der Doctor selbst wohl auch nicht.

              Wenn ich im Bonusmaterial der DVDs Interviews mit Matthew Waterhouse sehe, denke ich zwar, dass der Darsteller an sich in Ordnung ist, aber als Adric geht er mir auf die Nerven.

              Im 1982-er Annual, das auch im Bonusmaterial einiger DVDs ist, gibt es etliche Comics und Kurzgeschichten, in denen der vierte Doctor allein mit Adric unterwegs ist. Vielleicht ist es da besser, aber ich konnte mich noch nicht dazu bringen, die zu lesen.

              Kommentar

              Lädt...
              X