Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Torchwood:Gwen lächerlich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Torchwood:Gwen lächerlich?

    Moin.

    Hab mir gerade wieder die erste Torchwood Staffel angeguckt (immer wieder geil), und hab mich gefragt ob ich eigentlich der Einzige bin, der Gwen-Schauspielerin Eve Myles in manchen Passagen einfach nur lächerlich findet...? (Z.B Gesitermaschine, als Ed Morgan sich in das Messer stürzt.)

    Twixx.

    Da fällt mir gerade ein, dass ich sie schonmal gesehen hab.Sie war bei Doctor Who (series1 glaub ich) auf einer Kutsche oder so...Fand sie damals schon nicht überzeugend

  • #2
    Zitat von Twixx Beitrag anzeigen
    die erste Torchwood Staffel angeguckt (immer wieder geil),
    Nein, war katastrophaler Fernsehmüll... aber weiter...

    Zitat von Twixx Beitrag anzeigen
    und hab mich gefragt ob ich eigentlich der Einzige bin, der Gwen-Schauspielerin Eve Myles in manchen Passagen einfach nur lächerlich findet...? (Z.B Gesitermaschine, als Ed Morgan sich in das Messer stürzt.)
    Ebenfalls nein, da haben wir im Whocast bereits ausführlich drüber diskutiert bzw. empfanden es als lächerlich.


    Zitat von Twixx Beitrag anzeigen
    Da fällt mir gerade ein, dass ich sie schonmal gesehen hab.Sie war bei Doctor Who (series1 glaub ich) auf einer Kutsche oder so...Fand sie damals schon nicht überzeugend
    Doch, in der Rolle ("The Unquiet Dead") schon, da sollte sie ja eine leicht dumme Frau spielen, bei "Gaywood" soll Gwen "Gwynneth" Cooper immer wieder als obercoole und schlaue Polizistin dargestellt werden. Klappt nicht.
    Also: In "The Unquiet Dead" paßt's, in "Gaywood" katstrophal.

    Kommentar


    • #3
      Also ich find sie keineswegs lächerlich. Meiner Meinung nach hat Eve die Rolle von Gwen sehr gut gespielt

      Ich liebe die Serie und freu mich schon auf die 4.Staffel
      Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
      Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
      Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
      was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

      Kommentar


      • #4
        Gwen ist meiner Meinung nach einer der furchtbarsten Charaktere der Fernsehgeschichte. Da gruselt es mich jedes Mal, wenn ich sie sehen muss. Sie hat den armen Rhys nicht mal ansatzweise verdient und ich kann sie überhaupt GAR nicht leiden. Hmpf. Gibt so viele negative Wörter sie zu beschreiben, aber ich glaub ich lass es lieber

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Mein Lieblingscharakter ist sie auch nicht. Vielleicht kann man ja für die 4.Staffel diese Schnalle aus der "Callgirl"-Serie abwerben? Die macht einen sympathischeren und "kompetenteren" Eindruck, hat ebenfalls einen lustigen Akzent und Erfahrung im Franchise.
          I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

          Kommentar


          • #6
            Ich finde Gwen eigentlich gar nicht so schlimm. Aber auch nur, wenn man sie nur eine folge lang sehen muss.
            In der ersten Folge fand ich sie nämlich noch ganz in Ordnung, aber nach einer Zeit ging sie mir richtig auf die Nerven. Schade, dass sie überlebt hat
            Nur wer vergessen wird, ist tot.
            Du wirst leben.

            ---- RIP - mein Engel ----

            Kommentar


            • #7
              ich persönlich mag Gwen. Das Problem bei Gwen ist genauwie das Problem mit Martha bei Doctor Who. Es sind einfach diese schlechten Storylines die ihnen zugeschrieben werden. Die Darsteller/Charaktere mögen echt nett und überzeugend sein und potential haben, aber nicht wenn sie so überrieben ,,behinderte'' (sorry) storys bekommen. gibt ihr anständige storys und das wird schon. gwen hat eig viel potential am anfang gehabt. und wurde leider in eine völlig falsche richtung geschickt

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Twixx Beitrag anzeigen
                hab mich gefragt ob ich eigentlich der Einzige bin, der Gwen-Schauspielerin Eve Myles in manchen Passagen einfach nur lächerlich findet...? (Z.B Gesitermaschine, als Ed Morgan sich in das Messer stürzt.)
                Du bist nicht der einzigste, der Gwen lächerlich findet. Sie ist nervtötend und einfach unerträglich. Von der Optik aus betrachtet ist sie mein Typ, aber dennoch empfand ich sie nur schrecklich. In der 3. Staffel ging es einigermaßen, aber das lieg mit hoher Wahrscheinlichkeit an den besseren Drehbüchern und die sind leider auch ein Indiz für schlechtes schauspielern.

                Kommentar


                • #9
                  Ich habe mich am Anfang immer gefragt: wieso müssen Frauen in Filmen und Serien immer so blöd wirken? Gwen geht ja gar nicht!

                  In der 3. Staffel gings dann meiner Meinung nach. Da benahm sie sich nicht mehr ganz so blöd/lächerlich. (Und trotzdem mag ich auch Staffel 1 & 2, wenn auch nicht gerade wegen Gwen. *g*)
                  Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich mag Gwen. Ich find die toll. Bissl tollpatschig, aber das ist halt ihre Rolle.

                    Eve hat mir btw in Merlin auch gut gefallen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Na ja, bissl tollpatschig wär ja nicht das Problem. Gerade in der ersten Folge/ersten Folgen fragt man sich aber, was sie bitteschön als Polizistin überhaupt gelernt hat oder ob das in UK jeder werden kann, ohne großartig ne Ausbildung absolvieren zu müssen. Ich weiß jedenfalls noch, dass ich bei Ausstrahlung der erste(n) Folge(n) nicht die einzige war, die sich da manches nicht erklären konnte.
                      Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                      Kommentar


                      • #12
                        Na ja, die Ausbildung der normalen "Polizisten" in UK ist halt eine andere. Das sind keine Stürmer-SEK-Leute.

                        Außerdem ist es eine TV Show, da muss nicht alles der Realität entsprechen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Sie muß ja auch nix besonderes können, nur eben normale Sachen. Und wenn ne Frau teilweise dermaßen "dämlich" dargestellt wird, nervt mich das halt schon.

                          Aber wie gesagt, in der 3. kam sie ja schon besser rüber, da mochte ich sie dann auch mehr.
                          Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                          Kommentar


                          • #14
                            Gwen ist fü mich auch mitunter einer der schlimmsten Charaktere, was aber auch der miesen Schauspielkunst von Eve Myles zuzuschreiben ist.

                            Ich will ihr ja nicht völlig das Talent absprechen, aber sie ist Theaterschauspielerin und soll es auch bleiben.

                            Die übertriebene Miimik und Gestik gehört nicht ins Fernsehen. bei nahaufnahmen sieht es lächerlich aus.

                            Außerdem ist der walisische Akzent nicht so mein Ding, aber dafür kann sie ja nichts
                            Antimon oxidiert zuuuuuu... Antimonoxid

                            Kommentar


                            • #15
                              Wäre ja traurig, wenn es in ner Serie, die in Wales spielt, mit walisischen Charas, keinen Chara mit walisischem Akzent gibt. *lol*

                              (Schlimmer sind Schauspieler mit amerikanischem Akzent, deren Charas z.B. in York/GB angesiedelt sind.)
                              Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X