Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die TARDIS - was ist das für ein Ding ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die TARDIS - was ist das für ein Ding ?

    Wie funktioniert die TARDIS ?

    Wer hat sie gebaut ?

    Haben die Gegner des Doktors etwas Vergleichbares ?

    Welche Probleme gibt es mit der TARDIS ?

    Wie hat sie sich im Lauf der Serie(n) verändert ?

    Wie gefällt euch die TARDIS ?

    Wie würdet ihr eure eigene TARDIS einrichten ?

  • #2
    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
    Wie funktioniert die TARDIS ?
    Eine als Police Public Call Box getarnetes Raumschiff/Zeitmaschine

    Wer hat sie gebaut ?
    Das müssten die Time-Lords gewesen sein.

    Haben die Gegner des Doktors etwas Vergleichbares ?
    Der Master hatte zumindest in den Classic-Episoden seine eigene Tardis.

    Welche Probleme gibt es mit der TARDIS ?
    Es kann schon mal sein, dass sich Räume plötzlich irgendwo anders befinden. Oder die Tardis auch mal sauer auf irgendwen ist und ihn aussperrt.

    Wie hat sie sich im Lauf der Serie(n) verändert ?
    Mal groß, mal klein, mal weiß, mal braun, mal rot. Die Tardis ist da flexibel.

    Wie gefällt euch die TARDIS ?
    Sie ist innen geräumig und passt in jede Parklücke. Was will man mehr!

    Wie würdet ihr eure eigene TARDIS einrichten ?
    Ich würd glaub ich mal das Hello Kitty Design versuchen wollen. Säh bestimmt furchbar schick aus. Vor allem wenn es nach Japan geht.
    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

    Kommentar


    • #3
      Schon in "The Edge of Destruction" in der ersten Staffel der klassischen Serie wird angedeutet, dass die TARDIS lebendig ist und über ein Bewusstsein verfügt, obwohl da noch davon ausgegangen wird, dass der Doctor sie gebaut hat.

      Später erfährt man, dass die Time Lords die TARDIS (in verschiedenen Versionen) erschaffen haben. Einige Time Lords, die in der Serie auftreten, haben ihre eigene TARDIS (u. a. der Master und die Rani).

      Das Innenleben der TARDIS wurde mehrfach verändert, die TARDIS der Rani sieht beispielsweise auch anders aus.
      In einigen Folgen (hauptsächlich mit dem vierten Doctor) werden verschiedene Räume im Innern der TARDIS gezeigt.

      In der neuen Serie gibt es einige Folgen, die etwas mehr über die TARDIS verraten (u. a. "Boom Town" und "The Parting of the Ways" aus der ersten Staffel).

      Unter anderem haben die DALEKS auch eine Zeitmaschine entwickelt, mit der sie den Doctor in "The Chase" verfolgen. In der neuen Serie sind sie auch wieder zu Zeitreisen fähig.

      Ich habe ja schon längst eine eigene TARDIS . (Ich hatte mit die recht ansehnliche "Electronic Flight Control TARDIS" für 8 oder 9 Pfund zugelegt. Die gibt es mittlerweile in einer Neuauflage für unverschämte 80 Pfund.)


      .
      EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
      Mondkalb schrieb nach 1 Stunde, 2 Minuten und 53 Sekunden:

      Wikipedia hat auch eine Menge dazu:
      TARDIS - Wikipedia

      Der englische Wikipedia-Eintrag zur TARDIS ist noch etwas ausführlicher:
      TARDIS - Wikipedia, the free encyclopedia

      Etliche Bilder gibt es da:
      Inside the TARDIS - Images - TARDIS Interior
      Zuletzt geändert von Mondkalb; 15.06.2010, 09:46. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
      "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

      Kommentar


      • #4
        Vielen Dank, das ist alles sehr interessant .

        Eine Funktion, die noch nicht genannt wurde, ist das telepathische Feld, das z.B. die Kommunikation beim Ausflug auf die Raumstation in 5 Mrd Jahren regelt. Wenn die TARDIS ein eigenes Bewusstsein sein hat, kann dieses Bewusstsein sowohl Folge als auch Ursache dieses Feldes sein .

        Die TARDIS ist somit das ultimative plot device .
        Transport durch Raum und Zeit + Kommunikation mit Aliens.
        Dafür braucht man bei Star Trek eine Menge mehr .

        Was ich mir auch überlegt habe, die TARDIS hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Hüter der Zeit in der Star Trek TOS Folge "Griff in die Geschichte". Vielleicht haben ja die Timelords auch in Star Trek ihr Wesen/ Unwesen getrieben .

        Kommentar


        • #5
          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
          Die TARDIS ist somit das ultimative plot device .
          Transport durch Raum und Zeit + Kommunikation mit Aliens.
          Dafür braucht man bei Star Trek eine Menge mehr .
          Eigentlich auch wieder nicht. Beides erledigt ja in beiden Fälllen das Raumschiff.

          Was ich mir auch überlegt habe, die TARDIS hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Hüter der Zeit in der Star Trek TOS Folge "Griff in die Geschichte". Vielleicht haben ja die Timelords auch in Star Trek ihr Wesen/ Unwesen getrieben .
          Wie kommst du denn auf den Vergleich? Sehe ich irgendwie überhaupt nicht. Der Wächter ist ein sprechender festmontierter Ring durch den man schreiten muss. Die Tardis ist da doch schon sehr viel anders.
          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
            Eigentlich auch wieder nicht. Beides erledigt ja in beiden Fälllen das Raumschiff.
            Nur ist das sehr viel größer und besteht aus einer Menge Bauteilen. Es verbraucht Treibstoff, braucht den weiten Welt-Raum und eine Sonne, um den Zeitsprung auszuführen, und man braucht auch Universaltranslatoren, die zwar in das Schiff eingebaut werden können, aber das telepathische Feld ist eleganter.
            Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
            Wie kommst du denn auf den Vergleich? Sehe ich irgendwie überhaupt nicht. Der Wächter ist ein sprechender festmontierter Ring durch den man schreiten muss. Die Tardis ist da doch schon sehr viel anders.
            Die TARDIS ist anders, aber die Funktion kommt aufs Gleiche raus: Sowohl der Wächter als auch die TARDIS können eine Person an einen beliebigen Ort zu einer beliebigen Zeit versetzen. Zumindest habe ich diesen Eindruck.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
              Nur ist das sehr viel größer und besteht aus einer Menge Bauteilen. Es verbraucht Treibstoff, braucht den weiten Welt-Raum und eine Sonne, um den Zeitsprung auszuführen, und man braucht auch Universaltranslatoren, die zwar in das Schiff eingebaut werden können, aber das telepathische Feld ist eleganter.
              Wie die TARDIS genau durch die Zeit reist, wird nie erklärt bzw. kenne ich wenn die Erklärung nicht. Aber vergleich einfach mal nicht soviel mit Star Trek. Doctor Who ist nicht wie Star Trek und will es auch niemals sein. Zumal Doctor Who ja auch vor Star Trek entstanden ist. In Doctor Who wirst du nur sehr selten genaue wissenschaftliche Erklärungen dafür finden, wie die Technik funktioniert. Wenn mal eine kommt, dann ist die Erklärung nur sehr schwer auf irgendwas physikalisch fundiertes zurückzuführen.

              Aus diesem Grund gilt einfach nur mein Rat: Verdränge den Trekkie in dir und mach dir nicht soviel gedanken um die Technik.

              Die TARDIS ist anders, aber die Funktion kommt aufs Gleiche raus: Sowohl der Wächter als auch die TARDIS können eine Person an einen beliebigen Ort zu einer beliebigen Zeit versetzen. Zumindest habe ich diesen Eindruck.
              Nein, die Tardis kann sehr viel mehr als nur Leute in die Vergangenheit schicken. Es ist auch nicht vergleichbar, da der Wächter der Ewigkeit in einer einzigen Episode thematisiert wird, während die Tardis fester Bestandteil der Serie Doctor Who ist. Es gibt zwar auch Staffeln aus den Siebzigern, in denen der Doctor ohne Tardis auf der Erde gestrandet ist.
              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                Nein, die Tardis kann sehr viel mehr als nur Leute in die Vergangenheit schicken. Es ist auch nicht vergleichbar, da der Wächter der Ewigkeit in einer einzigen Episode thematisiert wird, während die Tardis fester Bestandteil der Serie Doctor Who ist. Es gibt zwar auch Staffeln aus den Siebzigern, in denen der Doctor ohne Tardis auf der Erde gestrandet ist.
                Die TARDIS ist schon da, der Doctor darf nur nicht mehr mit ihr reisen.
                "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                  Wie die TARDIS genau durch die Zeit reist, wird nie erklärt bzw. kenne ich wenn die Erklärung nicht. Aber vergleich einfach mal nicht soviel mit Star Trek.
                  Eigentlich vergleiche ich immer alles mit allem .
                  Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                  In Doctor Who wirst du nur sehr selten genaue wissenschaftliche Erklärungen dafür finden, wie die Technik funktioniert. Wenn mal eine kommt, dann ist die Erklärung nur sehr schwer auf irgendwas physikalisch fundiertes zurückzuführen.
                  Das ist in Star Trek (allgemein in der Science Fantasy) nicht viel anders.
                  Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                  Es ist auch nicht vergleichbar, da der Wächter der Ewigkeit in einer einzigen Episode thematisiert wird
                  Tatsächlich kommt der Wächter häufiger vor, prominenterweise in dert TAS-Folge "Yesteryear", im Wesentlichen aber in der Star Trek Literatur : Guardian of Forever - Memory Beta, non-canon Star Trek Wiki :
                  Later that year, Spock gained permission to use the Guardian of Forever to visit Sarpeidon's past and bring his son Zar home with him. However, circumstances necessitated Zar returning to his own place in space and time. (TOS novel: Yesterday's Son)

                  Shortly after this, when historian William Harrod "accidentally" fell into the Guardian of Forever, Uhura was sent to retrieve him. (TOS short story: "If I Lose Thee...")

                  Towards the end of the year, Kirk and the Enterprise crew used the Guardian of Forever to prevent the Clan Ru from altering Earth's history. (TOS novel: First Frontier)

                  In 2285, Kirk, Spock and McCoy were sent by Starfleet Command to repair the malfunctioning Guardian. (TOS novel: Time for Yesterday) It was shortly after this that the Federation set up the Ellison Research Outpost on Gateway to study the Guardian and the timeline. (novel: Federation)

                  In 2293, Kirk visited the Ellison Research Outpost, where he questioned the Guardian. (novel: Federation)

                  Roughly around 2364, Dr. Elias Frobisher read his own obituary on a playback of the Guardian of Forever. (TNG novel: Double or Nothing)

                  In 2368, Captain Jean-Luc Picard of the USS Enterprise consulted the Guardian of Forever regarding the Devil's Heart. (TNG novel: The Devil's Heart)

                  In 2373, Special Agents Dulmer and Lucsly of the Federation Department of Temporal Investigations used the Guardian of Forever to visit Earth in 2063 and 1996 to follow up on recent temporal incursions by the USS Enterprise and the USS Voyager. (VOY short story: "Almost... But Not Quite")

                  During the Dominion War, around 2374, Roga Danar was recruited by Section 31 to prevent the Dominion from seizing the Guardian. After completing his mission, Roga asked the Guardian what it desired. When it said that it wanted freedom, Roga granted it permission to leave Gateway, which it did. (short story: "Orphans")

                  In 2375, James T. Kirk encountered another Guardian inside a Preserver vessel in orbit of planet Halka in the mirror universe. (TOS novel: Preserver)
                  Und es gibt noch mehr Meiner Ansicht nach ist der Guardian of Forever das, was der TARDIS am nächsten kommt.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                    Und es gibt noch mehr Meiner Ansicht nach ist der Guardian of Forever das, was der TARDIS am nächsten kommt.
                    Naja, ich finde den Vergleich sehr weit hergeholt und ziemlich unsinnig.
                    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also den Wächter würde ich auch nicht gearde mit der Tardis vergleichen. Außer Zeitreisen kann er doch nicht viel. Oder war da noch was?

                      Die Tardis kann da ja schon einiges mehr (wenn sie denn nicht beschädigt wäre und daher ja ein Teil nicht mehr funktioniert) - und ich schätze, sie wäre beleidigt, mit dem Wächter verglichen zu werden.
                      Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                        Naja, ich finde den Vergleich sehr weit hergeholt und ziemlich unsinnig.
                        Mir käme es auch noch in den Sinn, die TARDIS mit einer Telefonzelle zu vergleichen .
                        Die Ähnlichkeiten sind nicht überragend, was die Funktionalität angeht, aber immerhin.
                        Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
                        Also den Wächter würde ich auch nicht gearde mit der Tardis vergleichen. Außer Zeitreisen kann er doch nicht viel. Oder war da noch was?
                        Von der TARDIS habe ich jetzt auch noch nicht so viel mehr gesehen als Zeitreisen, von daher kann ich wenig sagen. Mit dem Wächter kann man sich noch ganz gut unterhalten. Er hat ein Verständnis für die Dinge, die vor sich gehen und gibt wohl auch Ratschläge.

                        Zu seiner Persönlichkeit finde ich folgendes ganz aufschlussreich :
                        "Are you machine, or being?"
                        "I am both... and neither. I am my own beginning, my own ending."

                        - Kirk questioning the Guardian (TOS: "The City on the Edge of Forever")
                        Guardian of Forever - Memory Alpha, the Star Trek Wiki

                        Siehe auch http://www.scifi-forum.de/science-fi...bewertung.html

                        Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
                        Die Tardis kann da ja schon einiges mehr (wenn sie denn nicht beschädigt wäre und daher ja ein Teil nicht mehr funktioniert) - und ich schätze, sie wäre beleidigt, mit dem Wächter verglichen zu werden.
                        Mal sehen, was noch kommt. Aber ich würde schon mal zugeben, dass der Guardian mehr wie ein Prototyp der TARDIS, und die TARDIS als ein fortgeschrittenes Modell erscheint.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
                          Mir käme es auch noch in den Sinn, die TARDIS mit einer Telefonzelle zu vergleichen .
                          Ist ja auch nicht schwer, denn die Tardis hat immerhin nicht nur ein Dummy-Telefon, sondern auch ein richtiges, funktionierendes Telefon.

                          Von der TARDIS habe ich jetzt auch noch nicht so viel mehr gesehen als Zeitreisen, von daher kann ich wenig sagen. Mit dem Wächter kann man sich noch ganz gut unterhalten. Er hat ein Verständnis für die Dinge, die vor sich gehen und gibt wohl auch Ratschläge.
                          Die Tardis kann zum Glück nicht sprechen aber sie hat trotzdem irgendwie eine Seele und eine Persönlichkeit. Das finde ich immer sehr poetisch. Es ist einfach nicht einfach nur ein Gerät, sondern hach .. ich merke gerade einfach wie sehr ich diese kleine blaue Box mag.

                          Mal sehen, was noch kommt. Aber ich würde schon mal zugeben, dass der Guardian mehr wie ein Prototyp der TARDIS, und die TARDIS als ein fortgeschrittenes Modell erscheint.
                          Wenn du dann glücklich bist. Ich empfinde es immer noch als sehr schlechten Vergleich, aber gut. Schließlich hat der Guardian keine eingebaute Kathedrale, Bibliothek, Swinning-Pool, Zero-Räume, einen begehbaren Kleiderschrank und abtrennbare Räume.
                          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                          Kommentar


                          • #14
                            Danke, nun habe ich Kopfkino. Ich stell mir grad vor, wie Kirk & Spock vorm Wächter stehen und dieser sie erstmal in seinen (versteckten) begehbaren Kleiderschrank schickt, damit sie sich was "passenderes" anziehen. Und je nachdem, was er für nen Humor hat, stehen sie dann nachher im Tutu oder typischen Doctor Who-Outfit da...

                            Ne, soll lieber jeder der beiden in seinem Universum bleiben, der Vergleich hinkt für mich einfach auch weiterhin.

                            Ich möchte mir z.B. keine sprechende Tardis vorstellen (wobei man bei ihr ja oft genug das Gefühl hat, sie "spricht" auf ihre Art.) - ich glaub, dann hätte ich sie nie so toll gefunden, wenn der Doc dann erstmal mit ihr ständig am diskutieren ist. (wobei er das ja auf seine Art macht. *g*) Dann hätts bestimmt ständig Diskussionen wegen der Klamotten gegeben...
                            Nothing is forgotten, nothing is ever forgotten!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von TimeGypsy Beitrag anzeigen
                              Danke, nun habe ich Kopfkino. Ich stell mir grad vor, wie Kirk & Spock vorm Wächter stehen und dieser sie erstmal in seinen (versteckten) begehbaren Kleiderschrank schickt, damit sie sich was "passenderes" anziehen. Und je nachdem, was er für nen Humor hat, stehen sie dann nachher im Tutu oder typischen Doctor Who-Outfit da...

                              Ne, soll lieber jeder der beiden in seinem Universum bleiben, der Vergleich hinkt für mich einfach auch weiterhin.

                              Ich möchte mir z.B. keine sprechende Tardis vorstellen (wobei man bei ihr ja oft genug das Gefühl hat, sie "spricht" auf ihre Art.) - ich glaub, dann hätte ich sie nie so toll gefunden, wenn der Doc dann erstmal mit ihr ständig am diskutieren ist. (wobei er das ja auf seine Art macht. *g*) Dann hätts bestimmt ständig Diskussionen wegen der Klamotten gegeben...
                              Toll, jetzt hab ich ein Bild von David Hasselhoff als Doctor im Kopf, der mit seiner Armbanduhr mit der Tardis spricht.
                              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X