Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welcher Doctor hat(te) die besten Companions? (insgesamt)

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welcher Doctor hat(te) die besten Companions? (insgesamt)

    Die Lieblings-Companions gibt es ja hier schon (und ich bin sicher, auch einige Threads für die Top 10 der meistgehassten Companions!)...

    ...was aber eigentlich interessanter wäre, und insgesamt auch sehr viel schwieriger zu bewerten:

    Welcher Doctor hat insgesamt die besten Companions gehabt?
    Die Companions, die am besten zu ihm gepasst haben, mit denen die Chemie gestimmt hat, mit denen er zusammen ein gutes, spannendes Team gebildet hat?
    Und welcher Doc hat mit seinen Companions insgesamt am meisten die Ar****ochkarte gezogen?

    Der Doc mit den mMn besten Companions: Doctor Nr.3 (Jon Pertwee).
    Da hat jedesmal, mit jedem Companion die Chemie gestimmt, Liz, Jo, Sarah-Jane, aber vor allem auch der Brig. Das waren allesamt hervorragend geschriebene Charaktere, hervorragend besetzt. Nicht zuletzt lag das aber auch am Doc selber, der einfach schauspielerisch was drauf hatte.

    A*****ochkarte: hat eindeutig Doctor Nr.5 (Peter Davison) mit seinem von seinem Vorgänger geerbten Zoo an störenden, überflüssigen Charakteren gezogen!
    Die haben eigentlich fast alle gestört, entweder hatten sie kaum eine Funktion wie Nyssa oder haben nur für Disharmonie und Störung gesorgt wie Tegan, Adric und Turlough. Noch dazu waren es einfach viel zu viele, der ohnehin schon recht blasse 5. Doctor ist einfach in der Menge untergegangenen! Erst als er ein Zweier-team mit Peri (die aber ehrlich gesagt besser zu Doc Nr.6 gepasst hat) gebildet hat, ist er richtig zur Geltung gekommen.

    Eigentlich kein Wunder, dass die meisten folgenden Doctors in der Regel nur 1 festen Dauer-Companion hatten! Eine Zweier-Konstellation lässt beide Partner besser zur Geltung kommen.

    Trotzdem hat bei der Neuen Serie Nr.11 (Matt Smith) eigentlich momentan die besten Comanions, und das, obwohl es gerade im Moment (Impossible Astronaut) auch wieder ein ganzer Stall voll ist. Die Gruppe Doc/Amy/Rory/River(/Canton) funktioniert super, die Chemie stimmt, keine nutzlosen, überflüssigen Störenfriede, da passt (zumindest momentan!) alles. Hoffentlich bleibt's so.

    Nr.10 (Tennant)hat mit seinen Companions insgesamt eher nicht so gute Karten gehabt, mal haben sie besser, mal schlechter zu ihm gepasst, insgesamt war aber kein richtiges Konzept zu erkennen. Kraut- und Rüben-Companions mit jeweils nur kurzer Haltbarkeits-Dauer, bevor in der nächsten Staffel der nächste Companion-Typ ausprobiert wurde.



    Wie ist Eure Meinung, Euer Gesamteindruck? Welcher Doctor hat bzw. hatte insgesamt das meiste, und welcher das wenigste Glück mit seinen Companions?
    *Im Weltall hört Dich keiner explodieren, und der Wind in Deinem Rücken ist immer der eigene!*

    Today I...
    Nashorn mit Schnurrbart

  • #2
    8. Doctor hatte vor allem mit Charly den, der am besten zu ihm passte... Was danach kam war eher ein Abklatsch - aber immerhin.

    R:
    http://www.whocast.de

    Kommentar


    • #3
      Ich mag den fünften Doctor, das ist kein Geheimnis, aber ganz ehrlich, seine Ära, vor allem die Dreierteams sind so ziemlich das schrecklichste was Companiontechnisch in der Serie bisher passiert ist. Einfach zu viele Charaktere. Adric und Turlough hätten gar nicht erst erfunden werden dürfen. Nyssa wäre prima gewesen, wenn sie alleine beim Doctor gewesen wäre, denn sonst wird die liebe, zurückhaltende Nyssa ja immer von den draufgängerischen Companions verdrängt. Hey, ich mag Tegan an sich, aber man hätte sie nach Time-Flight nicht zurückholen dürfen (und dann Turlough überspringen. Urgh, Turlough. ). Irgendwie hat man es in der Serie halt nie geschafft, jeden Companion anständig mit in die Handlung jeder Folge mit einzubeziehen. In der neuen Serie, wo Companions sogar mal eigene Handlungen und Hintergründe und Interessen haben, auf die auch eingegangen wird (ganz, ganz, ganz anders als diese schrecklichen Pappaufsteller aus den frühen 80ern), ist das definitiv einfacher.

      Peri war serientechnisch einfach nur zu kurz beim fünften Doctor, als dass ich sie zu seinen Companions zählen würde. In den Audios gibt's da zum Glück ein bisschen mehr, und da ist es auch so ziemlich eine meiner liebsten Doctor-Companion-Kombinationen, während ich für den sechsten Doctor eindeutig Evelyn bevorzuge. Peri kann ihm auch ganz gut Paroli bieten, aber sie ist einfach noch zu kindlich um ihn auf der Ebene in die Schranken zu weisen, wie Evelyn das tut.

      Und ja, der achte Doctor und Charley haben so schön miteinander harmoniert, das würd ich fast als das allerbeste Team bezeichnen. In der TV-Serie kommen da für mich nur der dritte Doctor und Jo ran. Die sind serientechnisch mein absolutes Dreamteam. Insofern würde ich da Cpt. Kip Dotter zustimmen, der dritte Doctor hatte das meiste Glück mit seinen Companions (dicht gefolgt vom vierten mit den beiden Romanas, ebenfalls Sarah Jane und Leela und HARRY! Der ruhmreiche Harry . Adric vergessen wir einfach mal besser). Abgesehen von Liz Shaw vielleicht. Die war einfach zu gebildet um in die Companionrolle gedrängt zu werdne. Da ist so eine Jo, der der Doctor viele Sachen einfach erklären muss, die zuschauerfreundlichere Wahl, IMO.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        (Nur ab 9. gerechnet)
        Matt Smith ist bislang der Doktor, den ich am wenigsten mag, aber er hat die besten Begleiter

        Kommentar


        • #5
          Der 7. Doctor + Ace (So herrlich,das kleine gör und der 'professor' )
          Nummer 9 + rose definitley.

          Kommentar


          • #6
            Nr. 9 und Rose und Jack
            Nr. 10 und Rose (und Jack)
            Nr. 11 und Amy

            So und nicht anders.

            Kommentar


            • #7
              Schwierig, schwierig...

              2. Doctor + Jamie + Zoe - Die Konstellation hatten wir ja zuletzt gehabt mit dem 11. Doctor, nur das beide Companions ein Päärchen sind und Rory keinen Rock trägt. Dicht gefolgt von 3. Doctor + Jo sowie 4. Doctor + einmal mit Romana I und danach II.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                Ich mag den fünften Doctor, das ist kein Geheimnis, aber ganz ehrlich, seine Ära, vor allem die Dreierteams sind so ziemlich das schrecklichste was Companiontechnisch in der Serie bisher passiert ist. Einfach zu viele Charaktere. Adric und Turlough hätten gar nicht erst erfunden werden dürfen. Nyssa wäre prima gewesen, wenn sie alleine beim Doctor gewesen wäre, denn sonst wird die liebe, zurückhaltende Nyssa ja immer von den draufgängerischen Companions verdrängt.
                Das sehe ich auch so. Der Doctor alleine mit Nyssa, das hätte ich vielleicht interessant werden können, aber Nyssa war zu lieb, zu nett, zu uninteressant. Sie wäre immer nur der Companion gewesen, der gerettet werden muss. Insgesamt ist es beim fünften Doctor aber fast schon zu voll in der TARDIS.

                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                während ich für den sechsten Doctor eindeutig Evelyn bevorzuge. Peri kann ihm auch ganz gut Paroli bieten, aber sie ist einfach noch zu kindlich um ihn auf der Ebene in die Schranken zu weisen, wie Evelyn das tut.
                Ich kenne nur die TV-Serie, und ich denke, mit Melanie hat der sechste Doctor gut harmoniert.

                Soweit ich die Classic-Serie gesehen habe, hatte der vierte Doctor mit Romana und K9 besten Companions, von den neuen Doctoren der elfte mit Amy, Rory und River.

                Kommentar


                • #9
                  Ich kann mich nicht zwischen dem 7. und dem 11. entscheiden. Ace und Co. oder Amy und Rory (die ja inzwischen durch Clara Oswald ersetzt wurden). Beim 10. mochte ich Martha aber Donna und Rose mochte ich nicht.
                  Take my love, take my land, take me, where I cannot stand. I don't care, I'm still free, you can't take the sky from me.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                    Nr. 9 und Rose und Jack
                    Nr. 10 und Rose (und Jack)
                    Nr. 11 und Amy

                    So und nicht anders.
                    Ungefähr ein Jahr später:

                    1) Ten und Rose (und Jack)
                    2) Nine und Rose und Jack
                    3) Eleven und Amy und Rory
                    4) Ten und Donna
                    5) Eleven und Oswin

                    Ach eigentlich ist jede Konstallation klasse. Martha ist auch ok.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von esSarah Beitrag anzeigen
                      (Nur ab 9. gerechnet)
                      Matt Smith ist bislang der Doktor, den ich am wenigsten mag, aber er hat die besten Begleiter
                      Etwas mehr als zwei Jahre später sehe ich das anders. Das liegt vor allem daran, dass die Charaktere bei Moffat immer oberflächlicher werden. "The Girl who waited" Beispielsweise wäre eine klasse Folge gewesen, wenn denn die Charakterentwicklung dort nicht gleich in der nächsten Folge wieder komplett vergessen worden wäre. Und die skeptische Clara opfert sich Knall auf Fall eine Folge weiter ohne weiteres Zögern? Wie sehr er die interessante (und von ihm geschaffene) Figur River ruiniert hat ist ja schon fast legendär.

                      Derzeitige Lieblingskombinationen sind 10 mit Donna und 7 mit Ace. Grösste Katastrophe ist 6 mit Mels von dem, was ich bislang gesehen habe. (viel von 1, etwas von 4, viel von 6 und ab 7 so ziemlich alles)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich kenne die Serie erst ab den 9. Doctor. Von den Begleitern des Doctors 9-11 fand ich bisher Donna und River am besten.

                        Donna mochte ich, obwohl sie laut sowie sehr direkt war. Sie unterschied sich sehr von Rose und Martha Jones. Auch Büroaushilfen können Begleiterin vom Doctor werden und müssen nicht zwangläufig in ihn verliebt sein.

                        Bei Amy, Rory und Doctor 11 war es ja mehr eine Dreiecksgeschichte. Liebt sie Rory oder den Doctor? Da war sich Rory ja nie sicher. Aber schlecht fand ich Amy und Rory nicht. Im Gegenteil.

                        Aber die Ehefrau vom Doctor 11 fand ich am besten, weil Alex Kingston eine klasse Schauspielerin ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich stimme Klein_Claudi in allen Punkten zu! Allerdings fand ich Martha auch ziemlich gut! (bis auf die Heirat mit Mickey...das war igendwie nich soooo meins )
                          1) 10 und Donna
                          2) 11 und River
                          3) 10 und Martha
                          4) 10 und Rose
                          5) 9 und Rose
                          ...Ich kenne bis jetzt auch nur "neuen" Folgen (ab 9), also verzeiht mir, wenn ich irgendwelche "everybodys-
                          favourites" nicht genannt habe

                          Kommentar


                          • #14
                            Ace
                            die Begleiterin des siebten Doctors

                            vielleicht auch weil das die Zeit meines Erstkontakts mit der Serie war..
                            Aber gerade Ace war schon sehr cool und explosiv
                            http://www.titanic-magazin.de/news/e...der-witz-7003/

                            https://www.campact.de/ttip/

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                              Ungefähr ein Jahr später:

                              1) Ten und Rose (und Jack)
                              2) Nine und Rose und Jack
                              3) Eleven und Amy und Rory
                              4) Ten und Donna
                              5) Eleven und Oswin

                              Ach eigentlich ist jede Konstallation klasse. Martha ist auch ok.
                              Und wieder ein Jahr später:

                              1) Nine und Rose und Jack
                              2) Eleven und River und Rory (Amy geht mir immer mehr auf den Geist)
                              3) Seven und Ace
                              4) Ten und Donna
                              5) Ten und Rose
                              6) Ten und Martha und Jack
                              7) Eleven und Clara
                              8) 1. Doctor und Barbara und der Typ (Susan mag ich nicht, die ist mir zu nervig)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X