Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wen hättet Ihr gerne als 12. Doctor und wie stellt Ihr ihn euch vor??

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wen hättet Ihr gerne als 12. Doctor und wie stellt Ihr ihn euch vor??

    Da Matt Smith wohl für 4 Jahre unterschrieben hat, wird das Thema sicher in 2013 aufkommen, weil ja auch geplant werden muss.

    Und der Tod des 11. Doctors wurde ja schon in Staffel 6 angedeutet.

    Wen also hättet Ihr gerne als 12. Doctor?

    Und wie soll dieser 12. Doctor sein?

    - Aussehen
    - Charaktereigenschaften
    - Klamotten
    - Gegner
    - Companions

  • #2
    Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
    Wen also hättet Ihr gerne als 12. Doctor?
    Alan Rickman (aus den Harry Potter Filmen bekannt als Severus Snape). Ich finde, er hat eine ziemlich interessante, markante Stimme, die für einen Timelord ganz passend wäre. Nach so vielen Inkarnationen passt es vielleicht auch mal wieder ganz gut, wenn es ein alter Darsteller ist, der dieses sagenhafte Alter des Doctors auch mal glaubwürdig rüber bringen kann und nicht einfach nur exzentrisch und besserwisserisch ist.
    Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
    Und wie soll dieser 12. Doctor sein?
    Seriös, dunkler Anzug, subtiler Humor, kein Nerd. Einen festen Companion müsste er nicht haben. Als Gegner würde ich mir den Master wünschen.

    Kommentar


    • #3
      Jeffrey DeMunn oder Scott Wilson wären imo gute Besetzungen auch wenn beide US Amerikaner sind und deshalb aufgrind ihres Akzents nicht unbedingt optimal für die Besetzung sind.

      Alan Rickman könnte geil sein wenn er sich bitte nicht wieder die Haare färbt. Der Mann sieht gut aus mit grauen Haaren und sollte dazu stehen. Zumal es sein Alter ebenfalls hervorhebt.

      Ansonsten halte ich Ralph Fiennes ebenfalls für eine gute Wahl.

      Der Doctor muss nicht zwingend einen älteren Darsteller haben (auch wenn das eine entsprechende Darstellung begünstigen würde) allerdings sollte er imo nachdem was ihm so in den letzten Staffeln passiert ist durchaus etwas ruhiger und ernsthafter. Von mir aus auch traurig, nur bitte, bitte, bitte nicht mehr so komplett überdreht.

      Klar es wäre nicht mehr der Doctor wenn er nicht mehr Sprüche reißen und hin und wieder total ballablla sein kann. Aber es muss doch nicht am laufenden Band sein. Der neunte und vor allem zehnte Doctor kamen mir wesentlich sinnvoller vor als Mat Smith. Tatsächlich fand ich die Porträtierung des zehnten Doctors der durchaus seine dunkle Seite hatte und diese auch wesentlich offener lebte als alles zuvor bisher noch am besten.

      Etwas, das in diese Richtung schlägt wäre schon cool. Muss ja auch nicht für immer sein. Ein bis zwei Staffeln und dann ists auch wieder gut

      Als Feinde.... ja gaaaaaanz oben der Master. Einfach mal wieder ein Gegner der dem Doctor auf Augenhöhe begegnet.

      An Position zwei die Daleks einfach weil Sie zu Dr. Who gehören wie das Mehl zum Kuchen und man ihnen mit viel Aufwand das Refit verpasst hat. Zwar gefällt mir das neue Design kein bisschen aber irgenddwas ist ja immer.

      Auch wäre ein sinnvolles Wiedersehen mit den Cybermen wünschenswert nachdem man sich bei ihnen fast ähnlich viel Aufriss gemacht hat um Sie wieder in das Dr. Who Universum zu bringen.

      Die Slytheen wären auch mal wieder nett. Immerhin hat man von denen jetzt auch schon Ewigkeiten nichts mehr gesehen.

      Oder die Vashta Nerada jaja, ich weiß hatten wir alles schon aber mal ernsthaft, die meisten Gegner im Whoverse wiederholen sich.
      "Gott würfelt nicht!"
      -Albert Einstein

      Kommentar


      • #4
        Zitat von irony Beitrag anzeigen
        Alan Rickman (aus den Harry Potter Filmen bekannt als Severus Snape). Ich finde, er hat eine ziemlich interessante, markante Stimme, die für einen Timelord ganz passend wäre. Nach so vielen Inkarnationen passt es vielleicht auch mal wieder ganz gut, wenn es ein alter Darsteller ist, der dieses sagenhafte Alter des Doctors auch mal glaubwürdig rüber bringen kann und nicht einfach nur exzentrisch und besserwisserisch ist.

        Seriös, dunkler Anzug, subtiler Humor, kein Nerd. Einen festen Companion müsste er nicht haben. Als Gegner würde ich mir den Master wünschen.
        Also besser kann ich es auch nicht beschreiben.
        So ein wenig in die Stapfen von Sylvester McCoy (auch wenn er nicht gerade der beliebteste ist) mit der Kleidung von Paul McGann.
        Gegner, hm. Vielleicht mal was Neues... Extradimensionales...!!
        Discussion is for the wise and the helpless, and I am neither. (Leela)
        Say hello to the sofa of reasonable comfort. (The Doctor)

        Kommentar


        • #5
          Auf jeden Fall kann die bisherige Entwicklung hin zu immer jüngeren Doctoren wohl kaum noch lange weiter gehen, sonst wird der übernächste Doctor im Kinderwagen von irgendeiner geilen Tussi mit dicken Möpsen durch die Gegend gefahren. ^^
          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


          • #6
            Es gab doch bisher nur einen jüngeren Doctor - Matt Smith halt. Und warum nicht mal etwas jünger? Immer nur Opas ist doch auf die Dauer auch langweilig. Fand das in der alten Serie ein wenig zu alt.

            Kommentar


            • #7
              Opas?

              Mit 40 ist man ein alter Opa? Christopher Eccleston (9 Doctor), als er die Rolle bekam, war älter als die HÄLFTE seiner Vorgänger bei Rollenantritt. Dass dir die alte Serie etwas gemächlicher vorkommt als die Fortsetzung wird sicher weniger mit dem Alter der Schauspieler zutun gehabt haben, sondern mit einer ganz anderen Art zu filmen, und dass Skripte und Charaktere anders geschrieben wurden.
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Bethany Rhade Beitrag anzeigen
                Es gab doch bisher nur einen jüngeren Doctor - Matt Smith halt. Und warum nicht mal etwas jünger? Immer nur Opas ist doch auf die Dauer auch langweilig. Fand das in der alten Serie ein wenig zu alt.
                Ohne Dich beleidigen zu wollen, aber liest Du den Schwachsinn, den Du "ab und zu" schreibst, eigentlich nochmal durch??

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Albedo Beitrag anzeigen
                  Ohne Dich beleidigen zu wollen, aber liest Du den Schwachsinn, den Du "ab und zu" schreibst, eigentlich nochmal durch??
                  Halte dich mal etwas zurück!
                  Nur weil ein Satz mit "ohne dich beleidigen zu wollen" beginnt, ist er nicht automatisch keine Beleidigung. Achte auf deine Umgangsformen.

                  Betrachte dich hiermit offiziell als verwarnt.
                  "Steigen Sie in den Fichtenelch! - Steigen Sie ein!"

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X