Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SILENCE, MOFFAT!!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • SILENCE, MOFFAT!!!

    I KILL YOU!

    Da wird man von seiner besseren Hälfte zu Buffy gezwungen und was muss man da sehen? S04E10 Moffat hat armseelig schlecht geklaut.

    Die Gentlemen in der Folge Hush sind 1 zu 1 das Konzept der Silence welches er uns in DW jetzt die ganze letzte Staffel angetan hat. Grauhäutige Monster im schwarzen Anzug. Ach ja im Gegensatz zu den Silence in DW verbreiten diese Tatsächlich Stille um sich, so dass niemand mehr sprechen kann. Aber das war schon der große Unterschied. Ansonsten finde ich da einfach keinen.

    Ich hab grad die Folge gesehen und mir kommt einfach nur die Galle hoch. Nicht nur, dass er schlecht von Whedon klaut. Nein, er zieht das auch noch eine ganze Staffel durch und nennt das "seinen Stil". So etwas erbärmliches.

    Das ich das noch erleben muss. Steinigen sollte man diesen Saukerl.
    Zuletzt geändert von Tinchen; 26.02.2012, 20:51.
    "Gott würfelt nicht!"
    -Albert Einstein

  • #2
    Wollen wir mal durchgehen, wo Whedon für Buffy überall geklaut hat? Dann bin ich morgen noch nicht fertig, auch wenn ich die Nacht durchmache.

    Kommentar


    • #3
      Aber dafür müsste man Buffy nochmal komplett durchgehen.. und das kann man wahrlich nicht verlangen...
      http://www.whocast.de

      Kommentar


      • #4
        Ja, dass ich die schonmal vorher wo gesehen habe, war mir auch aufgefallen. Besondere Originalität erwarte ich von Moffat allerdings schon lange nicht mehr. Der wiederholt sich seit der dritten Episode, die er verfasst hat. Insofern kann man froh, wenn Moffat nicht bei sich selbst klaut, sondern woanders.
        Republicans hate ducklings!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Engelskrieger79 Beitrag anzeigen
          Aber dafür müsste man Buffy nochmal komplett durchgehen.. und das kann man wahrlich nicht verlangen...
          Ja, dafür braucht man dann ein paar Wochen.

          Kommentar


          • #6
            SILENCE, GEORGE LUCAS!

            I KILL YOU!

            Da schaut man sich als Kind Tag für Tag seine Lieblingstrilogie "Star Wars" an, erlebt dann auch den Kinostart von "Herr der Ringe", liest in dem entstandenen Hype auch die Bücher und was muss man entdecken? George Lucas hat armselig geklaut.

            Die ganze Figur des Obi-Wan Kenobi ist einfach nur ein etwas anderer Gandalf. Ein graubärtiger Onkel, hinter dem viel mehr steckt. Ach ja im Gegensatz zu Obi-Wan kann Gandalf wirklich zaubern und braucht dafür nicht irgendeine merkwürdige "Macht". Aber das war schon der große Unterschied. Ansonsten finde ich da einfach keinen.

            Es kommt noch besser: Ich hab grad die Nibelungensage gesehen und mir kommt einfach nur die Galle hoch. Nicht nur, dass John Williams schlecht von Wagner klaut. Nein, er zieht das auch noch sechs Filme lang durch und nennt das "seinen Stil". So etwas erbärmliches.

            George Lucas und John Williams - ich hasse, hasse, hasse sie.

            Das ich das noch erleben muss. Steinigen sollte man diese Saukerle.

            ---------------------

            Ehrlich, meinst du nicht, dass du gerade ein wenig übertreibst? Jemanden töten zu wollen, nur weil da mal was irgendwie bekannt vorkam?

            (Noch genialer wird es, wenn man versucht, dem guten J.R.R. Tolkien im Grabe nochmal den Tod zu wünschen, weil er so dreist war, Zwerge und Drachen bei sich auftreten zu lassen, obwohl es das doch schon im Mittelalter gab)
            Was unterscheidet einen Pferdeschwanz von einer Krawatte? - Der Pferdeschwanz verdeckt das Ar***loch ganz.

            Für alle, die Mathe mögen

            Kommentar


            • #7
              Interessantes Topic, vor allem weil Moffat AFAIK nie einen Hehl draus gemacht hat, dass die Silents fremdinspiriert waren - nur halt nicht von Joss Whedon.

              Offiziell sind die Silents optisch einerseits vom Gemälde "Der Schrei" (Gesicht), andererseits vom Auftreten der legendären "Men In Black" (Anzug) inspiriert. Manche sehen darin auch eine Anspielung auf den Slenderman-Mythos, aber der ist AFAIK relativ jung und offiziell gibt es dazu keine Aussage.

              Kommentar


              • #8
                Wobei gerade Doctor Who sich generell sehr gerne an literarischen Vorlagen bedient hat. Von der klassischen Serie gibt es sogar eine Themenbox (Myths and Legends), aber auch sonst hat man nie einen Hehl daraus gemacht.

                In letzter Zeit haben einige ja anscheinend mal wieder die wirklich schöne Voyager-Folge "Es geschah in einem Augenblick" gesehen, die ist z. B. auch sehr deutlich vom Roman "Das Drachenei" von Robert L. Forward inspiriert.

                So etwas ist also nicht unüblich.
                "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                Kommentar


                • #9
                  Grauhäutige Monster im schwarzen Anzug.
                  Ähem, grauhäutige Monster im Anzug, sind ein derart weit verbreites Alien-Klischee (siehe die schon erwähnten Men in Black)... das auf Whe
                  don zurück führen zu wollen ist lachhaft.

                  Da haben sie eher Moffat und Whedon von den gleichen zweihundert Dutzend Quellen inspirieren lassen. Nein originell ist das Design nicht, aber ich glaube kaum, dass jemand dafür Moffat ein Plagiat nachweisen wird.


                  @garakvsneelix

                  keine Sorge, ich glaube nicht, dass Tinchen jemanden umbringen will, eher zitiert sie etwas unvorteilhaft Ahmed, den toten Terroristen, wahrscheinlich aufgrund seines "Silence!" catch-phrases.
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Eben, die Inspirierungsnummer ist doch nun schon ein Alter Hut und macht jeder irgendwo.

                    SW und B5 sind inspiriert vom Herrn der Ringe, Avatar, Pocahontas und Der mit dem Wolf Tanz sind alles nur Varianten ein und des selben Themas usw. usf.

                    Von daher versteh ich nun nicht was Moffat da nun so übles gemacht hat.
                    Define irony: a bunch of idiots dancing on a plane to a song made famous by a band that died in a plane crash.

                    Kommentar


                    • #11
                      Und Herr der Ringe ist doch auch nur vom Ring der Nibelungen inspiriert Und wie schon gesagt wurde, die Herren im schwarzen Anzug sind nun wirklich nichts neues, auch nicht von Buffy geschaffen. Da sollte Moffat Doctor Who mal eher etwas abwechslungsreicher gestalten, aber dass er nun unbedingt bei der großartigen Folge "Hush" geklaut hat, glaub ich nun weniger.

                      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                        aber dass er nun unbedingt bei der großartigen Folge "Hush" geklaut hat, glaub ich nun weniger.
                        Wobei man dann schlußendlich auch nicht darauf vertzichten sollte, auf Whedons "Diebstahl" aus "Dark City" hinzuweisen, denn wer "Hush" und "Dark City" damals "live" miterlebte, dem war die Ähnlichkeiten doch sehr... nun ja, unauffällig ist anders.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Tinchen Beitrag anzeigen
                          I KILL YOU!

                          Da wird man von seiner besseren Hälfte zu Buffy gezwungen und was muss man da sehen? S04E10 Moffat hat armseelig schlecht geklaut.

                          Die Gentlemen in der Folge Hush sind 1 zu 1 das Konzept der Silence welches er uns in DW jetzt die ganze letzte Staffel angetan hat. Grauhäutige Monster im schwarzen Anzug. Ach ja im Gegensatz zu den Silence in DW verbreiten diese Tatsächlich Stille um sich, so dass niemand mehr sprechen kann. Aber das war schon der große Unterschied. Ansonsten finde ich da einfach keinen.

                          Ich hab grad die Folge gesehen und mir kommt einfach nur die Galle hoch. Nicht nur, dass er schlecht von Whedon klaut. Nein, er zieht das auch noch eine ganze Staffel durch und nennt das "seinen Stil". So etwas erbärmliches.

                          Das ich das noch erleben muss. Steinigen sollte man diesen Saukerl.
                          Da ich vom Moderator gerügt und mein Beitrag gelöscht wurde, in dem ich mich darüber wunderte, was für Leute sich hier im Forum tummeln, möchte ich es nun anders formulieren:
                          Entschuldigung, aber ich finde Deinen Beitrag niveaulos und (mit Deinen Worten zu reden) erbärmlich. Es ist eine Sache, sich darüber zu ärgern, dass Moffat irgendwas "geklaut" hat, aber deswegen muss man ihn nicht "killen" oder "steinigen". Wie würdest Du es finden, wenn ich im Forum unter Deinem Namen in großen Lettern "I KILL YOU" schreiben würde, nur weil ich mich über Deinen Beitrag oder Stil ärgere? Aber das ist ja was anderes, weil Moffat ja hier im Forum kein Mitglied ist (obwohl, wer weiß?) und daher problemlos "angepöbelt" werden kann.

                          Zu Deinem Problem mit dem Kopieren der Buffy-Geschichte hast Du ja schon in den anderen Beiträgen gelesen, dass fast jede Serie hemmungslos von alten Geschichten, Büchern oder Filmen klaut. Oder hat Wheadon die Vampire, Hexen oder Werwölfe erfunden? Wohl kaum. Ich bin auch dafür, dass sich Autoren mehr neue Geschichten einfallen lassen und ich mag auch keine schlechten Kopien, aber bei Dr Who geht es doch wohl um einen ganz anderen Plot, als bei Buffy und von "schlecht" kann meiner Meinung nach nicht die Rede sein. In den vorherigen Staffeln von Dr. Who wurde sich ja wohl auch bei anderen Geschichten bedient. Man denke nur an "Mit Zähnen und Klauen" und "Klassentreffen", wo sogar "Giles" mitspielt. Aber da hat keiner dem Autor mit Tod und Steinigung gedroht.

                          Ich mag die 6. und 7. Staffel von Dr. Who, aber ich kann damit leben, wenn andere dies nicht so empfinden. Aber tu uns allen einen Gefallen und lass' Deine Wut darüber, dass Du die Buffy-Folgen mit Deiner besseren Hälfte ansehen musst, nicht an Autoren aus, die absolut nix dafür können.
                          Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
                          -Georg Schramm-

                          Kommentar


                          • #14
                            Soderle, jetzt nochmal mit etwas mehr Abstand und wesentlich mehr Ruhe.

                            Nein, ich hege keine akuten Mordgedanken. Nein, es muss niemand Anzeige bei der Staatsanwaltschaft oder dem FBI erstatten, weil eventuell Gefahr besteht, dass ich versuche Moffat umzubringen.

                            Aber ja ich war und bin durchaus entäuscht einen Gegner so exakt kopiert zu sehen. Klar kann man argumentieren, dass alles irgendwie schonmal dagewesen ist. Aber ich sehe hier einfach einen deutlichen Unterschied. Ebenso wie mir Eragorn einfach nur jedes mal hochkommt wenn ich die Filme sehe oder das Buch lese.

                            Für mich hat Moffat hier eindeutig bewiesen, dass er mit der Verantwortung für die Show überfordert ist. Die Impulse die von ihm gekommen sind, seitdem er Showrunner ist, werden schwächer und schwächer. Ja ich fand die Moffat Folgen in den vorherigen Staffeln richtig gut. Aber die Silence waren für mich von Anfang an alles andere als spektakulär. Jetzt zu sehen, dass das Konzept offenkundig geklaut ist entäuscht mich einfach nur umso mehr.

                            Ach ja, und wer meine Art der Ironie nicht versteht, der findet hier, hier, hier und hier anschauliche Beispiele worauf Sie sich bezieht.

                            LG

                            Tine
                            "Gott würfelt nicht!"
                            -Albert Einstein

                            Kommentar


                            • #15
                              Also ich finde deine Argumentation irgendwie nicht nachvollziehbar, da ich mich über Formulierungen wie "exakte Kopie" doch mehr als wundern muss.

                              Wo hat Moffat denn das Konzept der Gentlemen so exakt bei den Silents kopiert?

                              Kannst du das mal ausführen ohne jetzt auf die oberflächliche optische Ähnlichkeit "Graue Köpfe, Anzugträger" hinzuweisen?
                              Zuletzt geändert von Skeletor; 21.03.2012, 17:32.
                              "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                              Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X