Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[03x07] "42" / "42"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [03x07] "42" / "42"

    Inhalt: Der Doctor und Martha sind an Bord eines Raumschiffes gefangen, welches steuerlos auf eine Sonne zu trudelt.
    Um die Situation weiter zu verkomplizieren ist ein Mitglied der Mannschaft von einer mysteriösen Macht besessen worden und hat damit angefangen seine Mannschaftskameraden zu ermorden. Dies tut er durch eine ungewöhnliche Fähigkeit, durch die er einen feurigen Blick auf seine Opfer werfen kann und diese zu Asche verbrennen. Die Zeitreisenden haben gerade mal 42 Minuten Zeit um das Desaster abzuwenden, ansonsten wird jeder an Bord des Raumschiffes lebendig verbrennen.



    Episodeninfos:
    • Erstausstrahlung UK: 19.05.2007
    • Einschaltquoten UK: 7,0 Millionen entspricht 36,0% Marktanteil
    • Regie: Graeme Harper
    • Drehbuch: Chris Chibnall
    Angehängte Dateien
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    27.78%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    33.33%
    6
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    22.22%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    11.11%
    2
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    5.56%
    1
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

  • #2
    Eine nette Folge, aber ich hab drauf gewartet, dass einmal die Antwort 42 ist

    Ansonsten wieder schön nebenher auf das Finale hingedeutet, diesmal auch die Familie weniger nervig als in der Folge zuvor.

    Mehr fällt mir zu der Folge auch nicht ein, es war eigentlich alles schön rund. Vielleicht ein bisschen zuviel Sterben für meinen Geschmack und sie haben beim Tür öffnen sehr viel Zeit immer verloren. Stehen Minutenlang rum und reden über die Comm, wenn sie hätten nebenher Arbeiten können.

    4****
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die Folge generell ziemlich langweilig. Da war irgendwie nichts was wirklich hängen bleibt. Zudem war es noch eine absolute Verschwendung des Typs der echtzeitepisode. Man hat garnicht mitbekommen (ich z.B. erst als Snobby es erwähnte), dass es eine sein sollte. Und ich denke hin und wieder hats auch nicht so wirklich zusammengepasst.
      Wenn man ne Echtzeitepisode machen will macht man imo ne 24-Parodie. Gerade bei ner Serie wie Doctor Who, die sich nicht immer ganz so ernst nimmt, wäre das imo super geworden. Schön mit Split Screens, tickender Uhr, allem drum nd dran. So wirklich verschwendet.
      Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
      "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
        Wenn man ne Echtzeitepisode machen will macht man imo ne 24-Parodie.
        Da hatte ich sooo drauf gehofft. Zumal 24 <-> 42 ... hätte so schööön werden können.

        Leider nur eine recht unspektakuläre Folge. Nicht unansehbar, aber nichts was ich in nächster Zeit wieder ansehen wollte.
        Natürlich sind die kleinen Stücke mit Marthas Mutter nettes Futter für das große Staffelfinale, aber ansonsten hat die Folge nicht viel zu bieten.
        (okay, den Doktor "I'm so scared" wimmern zu hören kriegt man auch nicht jeden Tag. Das war ein wenig aufregend.)
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          Solide Episode.

          Anfangs war's zwar ein bisschen schwer sich nicht so zu fühlen als ob man eine Wiederholung von "The Impossible Planet" sehen würde... aber irgendwie entwickelt die Story dann doch noch ihre eigene Dynamik. Insgesamt habe ich zu der Folge aber dann auch nicht sonderlich viel zu sagen. Gesehen, vergessen... aber nette Unterhaltung.

          gebe 3 Sterne
          I don't need Drugs.
          Just give me Music...

          Kommentar


          • #6
            Hey!

            Eine sehr spannende Folge mit vielen gelungenen Elementen. So zum Beispiel die Tatsache, das Marthas Mutter irgendwelchen Leuten hilft, gegen den Doctor vorzugehen. Oder auch der Fakt, dass der Doctor und Martha sich diesesmal gegenseitig gerettet haben. Eine lebende Sonne ist auch mal eine nette Idee. Und so wurde die Story auch schön durch die Tatsache abgerundet, dass das sich liebende Paar am Ende in der Sonne vereint in den Tod gegangen ist. Mir gefällt die Tatsache, dass bei Doctor Who jede Folge ein paaar Szenen enthält, die Spannung für die Zukunft bieten, zusammenhängende Storys sind einfach toll.
            5 Sterne.

            Gruß,
            Soran
            Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
            Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

            Kommentar


            • #7
              Aber eins hab ich nicht kapiert in der Folge, ich hoffe jemand kann mich aufklären:

              Die Idee mit der lebenden Sonne fand ich ja klasse. Aber wie hat der Doctor es dann gegen Ende auf einmal geschafft die Sonne in sich selbst zu löschen?

              Kommentar


              • #8
                Ich hab die Folge lange nicht mehr gesehen, aber wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann hat der Doctor damit gar nichts zu tun gehabt, sondern die Sonne hat sich freiwillig aus ihm zurückgezogen (weil die Crew ja das, was sie von der Sonne gestohlen hatten, gerade noch rechtzeitig zurück gegeben hatten). Das Abkühlen durch Martha hatte ja nicht funktioniert.

                Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                Kommentar


                • #9
                  @shootingstar: Die Sonnenpartikel sind im Tank und steuern von dort aus das Schiff. Als sie den Tank entleeren verliert das Sonnenwesen die Kontrolle über das Schiff und die infizierten an Board (und verliert somit auch die Macht über den Doctor).

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja nicht wirklich verliert. Sie lassen die Crew freiwillig frei. Das einzige was sie wollten war ja zurück in ihre Sonne zu kommen.
                    Disclaimer: Meine Post sind meist nicht als Absolute zu vestehen, sondern sollen nur einen weiteren Blickwinkel bieten.
                    "Wer hat uns verraten? - Sozialdemokraten!" - Alte Volksweisheit
                    "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

                    Kommentar


                    • #11
                      Das war ja mal wieder garnicht mal so gut.

                      Positiv:
                      - Am Ende kommt sogar Spannung auf

                      Negativ:
                      - Echtzeit hat nichts gebracht. Außer, dass wir deshalb wieder das allgemeine Scifi-Problem des zu genauen Countdowns hatten - jede Maschine hat Toleranzen, nichts fliegt genau bei 0 auseinander .
                      - Die Crew ging mir auf die Nerven, die aus Impossible Planet (damit muss sie sich vergleichen lassen) war sympathischer.
                      - Ich hoffe, die Sache mit Marthas Mutter wird jetzt entweder ein bisschen in Ruhe gelassen oder aufgelöst. Ich finde Martha ja gut, aber wenn ihre Mutter noch einmal "Are you with the Doctor" fragt schreie ich.
                      - Wer baut für ein Deep Space-Schiff eine Rettungskapsel ohne Triebwerk?
                      - Der Moment vor der Abreise zwischen Martha und dem Typ war komisch. Man hätte da ja durchaus eine interessante Nebenhandlung um eine potentielle Liebesgeschichte draus machen könnten, wenn man nicht wegen der sinnlosen Echtzeit-Sache zu wenig Zeit gehabt hätte. So wirkten die paar Sätze einfach deplatziert.


                      3*, und jetzt bitte wieder eine gute Folge.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                        - Die Crew ging mir auf die Nerven, die aus Impossible Planet (damit muss sie sich vergleichen lassen) war sympathischer.
                        Ja, die Folge muss sich definitiv mit Impossible Planet vergleichen lassen, dafür sehen die Folgen u.a. auch viel zu ähnlich aus.


                        Zitat von Dax Beitrag anzeigen
                        3*, und jetzt bitte wieder eine gute Folge.
                        Oh, ohne jetzt zu spoilern, aber Du kannst Dich auf einen exzellenten Zweiteiler freuen

                        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                        Kommentar


                        • #13
                          ...gefolgt von einer mindestens ebenso exzellenten Einzelfolge vom künftigen Chefautoren.
                          Zuletzt geändert von ftde; 15.02.2010, 23:31.

                          Kommentar


                          • #14
                            Mir hat die Folge ganz gut gefallen, deswegen vergebe ich gute vier Sterne für diese.
                            Die Story rund um das Raumschiff und der lebendigen Sonne konnte ganz gut unterhalten und war spannend. Sehr schön fand ich es das der Doctor zuerst Martha rettete und dann Martha den Doctor. Weiters sorgte die Nebenstory mit Marthas Mutter, die mit Saxon gegen den Doctor arbeitet, für sehr viel Spannung. Ich bin schon mal sehr gespannt wie es mit dieser "Verschwörung" weitergehen wird.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Slowking Beitrag anzeigen
                              Ich fand die Folge generell ziemlich langweilig. Da war irgendwie nichts was wirklich hängen bleibt. Zudem war es noch eine absolute Verschwendung des Typs der echtzeitepisode. Man hat garnicht mitbekommen (ich z.B. erst als Snobby es erwähnte), dass es eine sein sollte.
                              Ich fand es auch nicht so gelungen. Nach den düsteren Ankündigungen in der letzten Folge hätte man denken können, dass Martha in dieser Folge wirklich in Gefahr gerät, aber das war dann doch etwas zu unwahrscheinlich. Die Atmosphäre an Bord dieses Raumschiffes in Sonnennähe war auch nicht wirklich spannungsgeladen. Dazu fehlte es an Sympathie für die Crew, die man kaum kennengelernt hat, insbesondere blieben die beiden Frauen, die zu einem Schatten an Wand "abgelichtet" wurden, auch schön stehen. Was auch immer die Crew in der Nähe der Sonne machte, es war nicht interessant, genauso wenig wie das Alien, das die Menschen infizierte. Ich gebe mal drei Sterne * * * mit Tendenz nach unten.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X