Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[04x00] "Reise der Verdammten" / "Voyage of the Damned"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [04x00] "Reise der Verdammten" / "Voyage of the Damned"

    Inhalt: Die TARDIS trifft auf ein Luxusraumschiff, dass den verdächtigen Namen Titanic trägt, welche sich im Orbit der Erde befindet, weil ein Besuch im weihnachtlichen England teil der Besichtigungstour ist.
    Aber kaum ist der Doctor an Bord, fängt alles an irgendwie schief zu laufen, nachdem der Kapitän das Schiff absichtlich in einen Meteoritensturm lenkt. Die schwer beschädigte Titanic gerät dadurch auf Kollisionskurs mit de Erde, wodurch nicht nur sie, sondern auch der Planet zerstört werden würde. Der Doctor, unterstützt von einer mutigen Kellnerin namens Astrid und einer kunterbunte Gruppe von Überlebenden, muss nun den Grund der Sabotage ermitteln, bevor es zu spät ist.


    Zusatzinfo: Dies ist das Weihnachtsspezial des Jahres 2007


    Episodeninfos:
    • Erstausstrahlung UK: 25.12.2007
    • Einschaltquoten UK: 13,31Millionen entspricht 50% Marktanteil (Platz 2 des Jahres 2007)
    • Regie: James Strong
    • Drehbuch: Russell T. Davies
    Angehängte Dateien
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    27.78%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    38.89%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    22.22%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    5.56%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    5.56%
    1
    <<I brought back a little surprise for the Dominion.>> (Benjamin Sisko)

    Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird.
    (René Wehle)

  • #2
    Mal wieder ein eher lahmes Christmas Special. Die Geschichte war nicht schlecht, auch die Charaktere mochte ich, nur zwischendrin kamen dann immer wieder so Szenen, die mir den Spaß verdarben.

    Zum Beispiel die Szene mit der Brücke. Erst sagen sie noch, dass sie nur ein gewissen Gewicht tragen kann und dann stehen sie am Ende eh alle (bis auf den Schnösel aber plus Host) drauf. Noch dazu hüpfen sie wie wild drauf herum und bleiben auch extra lange da stehen. Das ist einfach nur dämlich.

    Oder die Szene, wo Astrid abserviert wurde. Das war eher so "och wir müssen sie ja noch loswerden" und dass sie mit einem Gabelstapler Max hätte hochheben können fällt ihr auch etwas spät ein. Und vor allem warum fliegen die Hosts nicht Max hinterher um zumindest zu versuchen ihn zu retten?
    Das Gefalle war ja auch auf sehr dramatisch getrimmt. Astrid wäre in dem Fahrzeug doch eingeklemmt gewesen.

    Copper "Of all the people to survive, he's not the one you would have chosen, is he? But if you could choose, Doctor, if you decide who lives and who dies...
    that would make you a monster."

    Mir gefällt aber der Professor gut. Vorallem lustig, was er denkt wie die Erde ist^^ Warum konnte der Doctor ihn nicht mitnehmen? Wäre bestimmt gut geworden.

    Copper "So, Great Britain is part of, uh, 'Europee' and just across the British Channel you've got Great France and Great Germany."
    Doctor "No, no, it's just -- it's just France and Germany. Only Britain is great."
    Das musste ja kommen

    Aber warum der Doctor schon wieder küssen/geküsst werden? Gibt es nichts wichtigeres, was man ins Skript schreiben kann?
    Sie hat doch so gut zum Bannakaffalatta gepasst :-/

    Die Engel/Roboter finde ich etwas einfallslos. wir hatten beides schon (blink die Engel und an zwei Weinhachten schon Roboter-Laufburschen). Da wartet man ja nur noch drauf, dass sie angreifen.
    Aber ganz nett war wie sie gesprochen haben "Information: you are all going to die." *g*

    Insgesamt reicht es aber nur für
    3***
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
      Zum Beispiel die Szene mit der Brücke. Erst sagen sie noch, dass sie nur ein gewissen Gewicht tragen kann und dann stehen sie am Ende eh alle (bis auf den Schnösel aber plus Host) drauf. Noch dazu hüpfen sie wie wild drauf herum und bleiben auch extra lange da stehen. Das ist einfach nur dämlich.
      Vorallem, wer baut einen Abgrund in sein Raumschiff? Und dann ist natürlich nur noch so eine schmale Brücke da.
      Das war schon wieder irgendwie sehr Galaxy Quest. ^^
      Erinnerte mich so ein bisschen an die Ventilatoren aus der zweiten Folge der ersten Staffel.

      Aber so mies fand ich das Special nicht.
      Die Folge hatte ihre Längen, aber so im ganzen mochte ich die Folge. Die Nebencharaktere waren mal allesamt (okay bis auf den Typen im Anzug) okay.
      Ich fand's irgendwie süß wie der Doktor sich die ganze Folge über bemüht Astrid anzuwerden.
      War nur leider klar, dass er sie irgendwie verleiren musste, denn mit so einem Star kann man keine Serie machen. (aber natürlich musste er sie vorher noch küssen. )


      Copper "Of all the people to survive, he's not the one you would have chosen, is he? But if you could choose, Doctor, if you decide who lives and who dies...
      that would make you a monster."
      Und er hat sooo Recht.

      Mir gefällt aber der Professor gut. Vorallem lustig, was er denkt wie die Erde ist^^ Warum konnte der Doctor ihn nicht mitnehmen? Wäre bestimmt gut geworden.
      DAS hab ich mich auch gefragt. Der wär doch perfekt gewesen. Und die Chance, dass er sich unglücklich in den Doktor verliebt ist sehr gering.
      Er war zusammen mit dem Cyborg ("kann ich dich nicht einfach Bana nennen? Es würde eine Menge Zeit sparen") mit das Beste an der Beste an der Folge.

      Seine Vorstellungen von der Erde waren schon genial.
      "They worship a god named Santa and his wife Mary. Each year on Christmas Day they declare war on the people of turkey. And eat them."

      Oh gut, und der Doktor hat endlich jemanden gefunden zu dem "Allons-y, Alonso!" sagen konnte. Armer Alonso.

      Die Engel/Roboter finde ich etwas einfallslos. wir hatten beides schon (blink die Engel und an zwei Weinhachten schon Roboter-Laufburschen). Da wartet man ja nur noch drauf, dass sie angreifen.
      Ich hatte auch zuerst damit gerechnet, dass es wieder die gleichen Söldner waren, diesmal nur anders verkleidet.
      Aber ganz nett war wie sie gesprochen haben "Information: you are all going to die." *g*
      Das fand ich geil, denn das hat mich sooo sehr an Hk-47 aus Knights of the Old Republic erinnert.
      (und die hatten auch ein paar gute Zeilen, wie das Spiel mit den drei Fragen. )
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Hey!

        Eine recht unterhaltsame Folge um die Weltraum-Titanic. Etwas störend empfand ich es, dass irgendwie jeder zweite sich daran versucht hat, einen herorischen Tod zu sterben. Da hat man es irgendwie ein wenig übertrieben. Sehr lustig war das Ende, als dem alten Mann klar wurde, dass er einen Haufen Geld besitzt.
        4 Sterne.

        Gruß,
        Soran
        Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
        Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

        Kommentar


        • #5
          Also die Folge hatte Schwächen aber als ganzes fand ich die gnaldenlose Parodie auf Titanic, Poseidon und sonstigen Katastrophenfilmen wo der Held mit ein paar anderen Leuten durch ein havariertes schiff krabbeln muss ohne umgebracht zu werden köstlich...


          .
          EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

          shootingstar schrieb nach 1 Minute und 35 Sekunden:

          Zitat von Soran Beitrag anzeigen

          Eine recht unterhaltsame Folge um die Weltraum-Titanic. Etwas störend empfand ich es, dass irgendwie jeder zweite sich daran versucht hat, einen herorischen Tod zu sterben. Da hat man es irgendwie ein wenig übertrieben.
          Das ist gerade die Parodie auf die ganzen Katastrophenfilme... schön dick aufgetragen
          Zuletzt geändert von shootingstar; 07.02.2009, 13:19. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

          Kommentar


          • #6
            Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
            Das ist gerade die Parodie auf die ganzen Katastrophenfilme... schön dick aufgetragen
            Ich glaube, Du erweist RTD hier zuviel Ehre. Das ganze ist gewiß nicht(!) als Parodie konzipiert. Daß man darüber eher lachen (oder doch sogar eher weinen) kann und muß, ist eher ein furchtbarer Nebeneffekt einer ansonsten völlig dummen und belanglosen Folge.

            Kommentar


            • #7
              ziemlich durchwachsen. es is nich schlecht,aber auch nich gut

              kyle minogue hat nen guten job gemacht. aber das ende. hätte man sie und banana nicht zusamsein lassen können ?

              mir kam es mit astrids fall und die reaktion zu übertrieben vor. ich denke es war sone: Ohhh nein ich habe rose verlorn nummer

              das war doch vollne anpspielung auf rose. vorallem astrids haare xDD

              Kommentar


              • #8
                Mir hat die Folge sehr gut gefallen. Die Story rund um die Weltraum-Titanic fand ich klasse. Weiters hat mir Kylie Minogue in der Rolle der Astrid Peth sehr gut gefallen, da sie ihre Rolle überzeugend spielte und sehr sympathisch rüberkam. Besonders niedlich fand ich die Szene wo sie den Doctor das erste mal küsste und sich dafür einen Erste Hilfe Koffer ausborgte, um sich darauf zu stellen um so den Größenunterschied ausglich!
                Alles in allem eine unterhaltsame, lustige und auch traurige Folge, die von mir fünf Sterne bekommt.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Orovingwen Beitrag anzeigen
                  Sie hat doch so gut zum Bannakaffalatta gepasst :-/
                  Den fand ich ziemlich nervig.

                  Zitat von Edward_Grove Beitrag anzeigen
                  Ich glaube, Du erweist RTD hier zuviel Ehre. Das ganze ist gewiß nicht(!) als Parodie konzipiert. Daß man darüber eher lachen (oder doch sogar eher weinen) kann und muß, ist eher ein furchtbarer Nebeneffekt einer ansonsten völlig dummen und belanglosen Folge.
                  Ich fand die Folge trotz allem ganz unterhaltsam. Vielleicht war sie nicht als Parodie konzipiert, aber sie passt ganz gut in Doctor Who, besonders zum zehnten Doctor, dem ja ein gewisses Pathos nicht fremd ist. Vielleicht ist es etwas übertrieben, wie viele in der Folge sich heldenhaft opfern. Kylie Minogue als Companion war eine nette Abwechslung. Vielleicht sind vier Sterne, die ich bei der Abstimmung gegeben habe, zu viel, nicht zuletzt, da diese Hosts, von den tödlichen Heiligenscheinringen abgesehen, ziemlich uninteressante Standardmonster waren, die sehr an die Autons erinnerten, diese Schaufensterpuppen aus der ersten Folge, und bei weitem nicht die Klasse der Weeping Angel haben. Ich gebe dann mal nur drei Sterne * * * mit starker Tendenz nach oben.

                  Kommentar


                  • #10
                    Komisch, dass ein außerirdisches Schiff ausgerechnet Titanic heißt. Die Namensgeber hätten sich genauer informieren sollen. So wird der Schiffsname zum Menetekel…

                    Die Folge ist ernst und auch tragisch. Es überleben nur wenige Personen. Ungewöhnlich ist, dass der Doctor ohne seine TARDIS agieren muss.

                    Die Atmosphäre am Anfang ist gut gelungen. Alles ist gemütlich wie man es erwarten kann. Nach der Katastrophe langweilt aber das ständige Rumlaufen.

                    Dieses Special ist zu lang geraten. So reicht es für 3 Sterne.

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Folge ist ernst und auch tragisch.
                      Es gibt ein paar tragische Szenen, aber es wird auch nicht an Witz gespart. Besonders der Geschichte über Weihnachten auf der Erde usw. fand ich recht lustig.

                      4 Sterne von mir.

                      Kommentar


                      • #12
                        Von mir bekommt dieses Special wieder fünf Sterne, weil ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe. Die Handlung war durchwegs spannend, lieferte einige gute Dialoge, wies Humor auf, war aber auch teilweise sehr traurig und endlich konnte der Doctor seinen Spruch "Allons-y, Alonso!" loslassen.
                        Sehr gut gefallen hat mir auch diesmal wieder Kylie Minogue in der Rolle der Astrid Peth, da sie sehr sympathisch rüberkam und für ein paar schöne Szenen sorgte. Schade das sie am Ende sterben mußte bzw. war es schön das sie nun in Energieform durchs Welltallreisen kann.
                        Optisch klasse umgesetzt fand ich die RMS Titanic.
                        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich fand die Folge sehr unterhaltsam. Musste zweimal hinschaune, um Kylie Minogue zu erkennen :-) Wusste gar nicht dass sie auch schauspielern kann. Dachte sie sei "nur" Sängerin. Die Story war gut und ich fands genial, dass diese auf einer Weltraum Titanic spielte...
                          Spürst du nicht diesen Schmerz in mir?
                          Oh siehst du nicht, ich kann nicht mehr.
                          Hilf mir! Schau mich an, ich bemüh mich sehr,
                          was muss noch geschehen, dass du mich erhörst?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dark Angel Beitrag anzeigen
                            Musste zweimal hinschaune, um Kylie Minogue zu erkennen :-) Wusste gar nicht dass sie auch schauspielern kann. Dachte sie sei "nur" Sängerin.
                            Kylie Minogue ist in vielen TV Serien und auch in ein paar Filmen (Street Fighter: The Movie) zu sehen gewesen.
                            Kylie Minogue

                            Wäre sie die neue Begleiterin des Doctors geworden, hätte sie eventuell ihre Sänger-Karriere auf Eis legen müssen.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar


                            • #15
                              Wobei ihre "richtige" Schauspielkarriere schon etwas zurück liegt. Tatsächlich war der Auftritt ihr eigener Wunsch, da sie selbst Fan der Serie ist. Vielleicht hat auch der Umstand, dass ihr Name in "Die Glotze" ("The Idiot's Lantern") gefallen ist, dazu beigetragen. Aber eine ganze Staffel wäre sicher nicht drin gewesen; sie musste schon schlucken als sie erfuhr, dass die Drehzeit 3-4 Wochen betragen würde. So jedenfalls schildert es Russell T. Davies in "The Writer's Tale".

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X