Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[05x04] "Zeit der Engel" / "The Time of Angels"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [05x04] "Zeit der Engel" / "The Time of Angels"

    Inhalt:
    Eine Nachricht, geschrieben in alter Time Lord Schrift auf einem uralten Artefakt, das in einem Museum ausgestellt wird, bringt den Doctor wieder mit River Song zusammen. Diese hilft einer Gruppe Militärs unter dem Kommando von Father Octavian ein Raumschiff zu erforschen, welches einen schlafenden Weeping Angel schmuggelt.



    Episodeninfos:

    Episode dauert etwa 45 Minuten
    Erstausstrahlung am 24.04.2010
    Doctor: Nr. 11, Matt Smith
    Companion: Amy Pond (Karen Gillan)
    2
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    9
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    37.04%
    10
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    25.93%
    7
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    3.70%
    1
    Zuletzt geändert von cmE; 26.04.2010, 03:27. Grund: Titel angepasst

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

  • #2
    Nein, nein, nein - nicht da aufhören.

    Ich hatte beim Schauen überhaupt kein Zeitgefühl und war entsprechend entsetzt als der Abspann kam. Bisher hat es mir gut gefallen, ich bin auf nächste Woche gespannt.

    Die Sache mit den zwei Köpfen hätte ihnen aber ruhig eher auffallen dürfen. Ich war die ganze Zeit verwirrt: "Hat der nicht eben was von zwei Köpfen erzählt? Dann müssten die Statuen aber doch wohl auch so aussehen. Muss ich mich wohl verhört haben..."
    B5-Musikvideo gefällig?
    Oder auch BSG?

    Kommentar


    • #3
      Ja, ganz guter Anfang der Geschichte. Ich kann jetzt nicht behaupten, dass es mich nicht unterhalten hätte. Ein paar sehr schöne und lustige Momente und die Angels sind immer noch ziemlich unheimlich.

      Eine abschließende Bewertung erfolgt wenn ich das Ende der Geschichte kenne.

      zum Threadtitel: Die Episode heißt übrigens wirklich "The Time of Angels" und nicht "Time of the Angels".
      "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
      Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

      Kommentar


      • #4
        Eine endgültige Bewertung gibt es von mir auch erst nach dem zweite Teil, denn Doppelfolgen sollte man als ganzes Bewerten.
        Das hier war erst einmal nur die Einführungsgeschichte aber selbst hier saß ich die vollen 45 Minuten gespannt auf der Couch und die Zeit verging wie im Flug. Zuerst habe ich noch versucht, wie bei Waters of Mars, lustige Kommentare via Chat abzugeben, aber schon nach der Titelsequenz habe ich das aufgegeben und mich voll auf die Folge konzentriert. Es war einfach zu spannend.

        Die Folge war Spitze. Steven Moffat schafft es durch die komplette Änderung der Thematik in der Folge, eine Abgrenzung zu Blink zu schaffen, eine meiner Lieblingsfolgen damit auch nicht kaputt zu machen, und dem Zuschauer etwas eigentlich Bekanntes als Neues präsentieren zu können. Meckerer beklagen sich zwar jetzt, wie doof es wäre, dass die Angels nicht mehr wie in Blink handeln, aber ich gehe davon aus, diese Leute hätten auch gemeckert The Time of Angels wäre nur ein billiger Abklatsch von Blink, wenn Moffat das Schema aus der dritten Staffel beibehalten hätte.

        The Time of Angels ist eben kein einfaches Sequel zu Blink, hier entsteht etwas völlig Neues, eine Aktion geladene Folge, sogar mit echten Toten.
        Schauspielerisch kann man auch nicht meckern, zwar meine ich noch eine gewisse Unsicherheit im Spiel von Matt Smith und Karren Gillan zu erkennen aber es war auch ihre erste Folge, die mit ihnen Gedreht wurde, also ist das zu verzeihen.

        Meine Befürchtung River Song würde mich furchtbar nerven ist Gott sei dank auch nicht eingetreten. Zwar nimmt sie eine Menge Platz in der Folge ein und ihr überhebliches Auftreten ist ungewohnt aber nicht so ordinär wie es z.B. Donna in der vierten Staffel war. Ihre Sprüche sind punktgenau, witzig und zynisch und sie hat einfach eine gewisse Coolnes an sich. Als Companion würde ich sie nicht mögen, da sie den jetzigen Doctor in den Schatten stellen würde. (Ich könnte mir die Combo 7.Doctor/River gut vorstellen) Aber für die Doppelfolge ist sie ertragbar.

        Der Trailer für nächste Woche verspricht einiges und ich wünschte, wir hätten schon wieder Samstag
        Zugriff verweigert - Treffen der Generationen 2012

        Kommentar


        • #5
          Im Vergleich zu der dürftigen Dalek-Geschichte eine deutliche Steigerung. Schön fand ich, dass die Geschichte nicht einfach eine Kopie der Folge "Blink" geworden ist. Weiteres werde ich auch nächste Woche sehen, wenn es weitergeht.
          When I was a boy we had a dog. One day, we took it to the park. Our dad had warned us how fast that dog was, but... we couldn't resist.So, my brother took off the leash, and in that instant, the dog spotted a cat. Well, he just sat down, bored. Guess cats weren't his thing.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
            Nein, nein, nein - nicht da aufhören.

            Ich hatte beim Schauen überhaupt kein Zeitgefühl und war entsprechend entsetzt als der Abspann kam. Bisher hat es mir gut gefallen, ich bin auf nächste Woche gespannt.
            Genau mein erster Gedanke und mein zweiter war dann, dass ich Zweiteiler nicht mag,... wie auch immer eine tolle Episode und dafür das die Weeping Angels eigentlich keinen Neuwert mehr haben und diese Episode superleicht in den Sand gesetzt hätte werden können, einfach nur großartig.

            Also von mir gibt es fünf Sterne, einen Stern Abzug, weil das Ende hier viel zu plötzlich kam und ich weiter schauen will
            Neue Signatur gesucht!

            Kommentar


            • #7
              *g* also die Stelle an der der Teaser für die nächste Folge abbricht, finde ich eigentlich viel fieser als den Cliffhanger. Der endet doch quasi auf einem Sieg für den Doctor (oh und obwohl das "me" total vorhersehbar war, ist der Spruch an sich doch irgendwie cool. Ich schäme mich ja so *g*)

              Ich mag es wie Matt Smith sprich und wie er sich bewegt, und überhaupt, seine Art (könnte er noch stärker Patrick Troughton channeln? Ich glaube nicht, dann wäre es schon eine Imitation). Aber hatte noch jemand das Gefühl, dass die Folge vor allem zu Beginn noch mal wieder sehr Tennant-haft war? Wie er da durch das Museum läuft und "wrong, wrong, wrong" rut.

              Jo also die Folge war gar nicht übel, aber wie sie letztlich so dasteht werde ich erst vom zweiten Teil abhängig machen (bisher fast ungefähr 4 Sterne. Wär doch spannend. So ganz reingezogen hat es mich aber noch nicht. Ich hatte keine Skrupel immer wieder zu unterbrechen im Caps zu schießen. 6 Punkte Anwärter lassen mich sowas eher vergessen ). Da sah der Trailer schon erheblich gehaltvoller als dieser erste Teil aus. Freue mich vor allem, dass Amy wieder ein sehr persönliches "Problem" hat, ihr Charakter ist in der letzten Folge schließlich so kurz gekommen.

              So, die Angels in Blink waren also nur halbverhungerte Restefresser. Interessant. Und diese Angels sind auch halbverhungert, aber anstatt Futter zu erzeugen, holen sie sich lieber erstmal Körper für ihre eigene zerfallene Erscheinungsform.

              Der einzig wirklich mächtige Angel den wir bisher gesehen haben, war also der, der in dieser Folge aus dem Bildschirm gekrochen kam. Unheimlich. Da bin ich mal gespannt, was die noch so alles können, und was der Unterschied ist, zwischen Körper verwenden (das sie neue Images brauchen, wurde ja schon klar genug gemacht) indem man die ehemaligen Besitzer umbringt, und dem Versteinern lassen.


              River Song kam mir hier ein Stück unsympathischer vor als in Silence in the Library, steh ich da alleine da? Trotzdem hoffe ich, dass sie nicht sofort nach dem Zweiteiler wieder weg ist. Ich hoffe da noch auf ein paar große Szenen mit ihr, bisher war ihr Auftritt erzählerisch etwas unnütz. O.o

              Beste Szene: Der Doctor imitiert das Geräusch, dass die TARDIS beim Landen macht. Die Erklärung mit der angezogenen Bremse ist mit Blick auf die Serienhistorie ebenso großer Humbug, wie dass die TARDIS 6 Leute braucht um geflogen zu werden, aber immerhin für nen Moment sehr, sehr witzig.

              ah, ein Minuspunkt fällt mir grad wieder ein: Die Musik war an den eigentlich spannenden Stellen wieder zu pompös. Und nicht episch pompös, sondern generisch pompös. So wie Murray Gold halt seit 5 Jahren klingt, wenn er solche Szenen vertont. <.<
              Zuletzt geändert von Moogie; 26.04.2010, 20:38.
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Mayan Beitrag anzeigen
                Die Sache mit den zwei Köpfen hätte ihnen aber ruhig eher auffallen dürfen. Ich war die ganze Zeit verwirrt: "Hat der nicht eben was von zwei Köpfen erzählt? Dann müssten die Statuen aber doch wohl auch so aussehen. Muss ich mich wohl verhört haben..."
                Mit den Worten des Doctors: "Low level perception filter or we're just plain dumb."
                Möge jeder seine Antwort selbst finden ^^
                Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                River Song kam mir hier ein Stück unsympathischer vor als in Silence in the Library, steh ich da alleine da? Trotzdem hoffe ich, dass sie nicht sofort nach dem Zweiteiler wieder weg ist. Ich hoffe da noch auf ein paar große Szenen mit ihr, bisher war ihr Auftritt erzählerisch etwas unnütz. O.o
                Nicht unbedingt unsympatischer (okay, das ist jetzt Sache des Betrachters), aber herrischer. Etwas mehr "Hausdrache". Allerdings, wer weiß, wie viel Zeit für sie zwischen dieser Episode und der Bibliothek liegt.

                Aber ich fände es nicht so interessant, würde River länger bleiben. hin und wieder kleine Begegnungen über die Staffeln hinweg würden mir persönlich wesentlich besser gefallen. Natürlich immer schön unchronologisch
                Vor allem bin ich richtig gespannt auf ihre erste Begegnung mit dem Doctor.

                Kommentar


                • #9
                  Wobei ich mich da frage, ob sie die erste Begegnung nicht "Time Traveler's Wife" mäßig in ihre Kindheit oder Jugend legen könnten, so das man eine neue Schauspielerin für die Geschichte rechtfertigen könnte ... das wäre mir sehr angehem, vor allem, da ich jetzt schon die Schauspielerin im Vergleich zu Silence in the Library stark gealtert fand. O.o Wesentlich mehr Falten um die Augen, und die blondierten Haare helfen da auch nicht wirklich (so eine typische Mid-Life Crisis Frisur... wer sich das nur ausgedacht hat).
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Wer weiß, vielleicht ist das im 51. Jahrhundert gerade der letzte Schrei

                    Aber, ja, diese "Kreuz und Quer durch die Zeit"-Beziehung lässt sich auf Dauer einfach nicht mit ein und der selben Schauspielerin durchziehen. Solange River am Ende nicht die Rani ist soll's mir Recht sein.

                    Kommentar


                    • #11
                      wieso sagt das ständig jemand? Gab es wirklich jemals ernsthafte Andeutungen, dass sie die Rani sein sollte oder sein könnte?
                      Los, Zauberpony!
                      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                      Kommentar


                      • #12
                        Solche Gerüchte tauchen mehr oder weniger zwangsläufig auf, wenn ein "Uber"-Charakter auftaucht, frei nach: "Hey, sie ist fast so cool wie der Doc, die kann nicht einfach blos 'n Mensch sein!"
                        Naja, durch Amy wird das ja zum Glück mittlerweile etwas relativiert, aber Gerüchte sind Gerüchte...
                        Ich persönlich kann dazu jedenfalls nicht viel sagen, hab noch keine der Rani-Folgen gesehen. Trotzdem, River als noch ein Time Lord, nein, das wäre mir wirklich zu flach. Gerne Überlebende des Time War, aber dann bitte noch unbekannte.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                          *g* also die Stelle an der der Teaser für die nächste Folge abbricht, finde ich eigentlich viel fieser als den Cliffhanger.
                          Mag sein, aber ich schau keine Teaser
                          B5-Musikvideo gefällig?
                          Oder auch BSG?

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                            Wobei ich mich da frage, ob sie die erste Begegnung nicht "Time Traveler's Wife" mäßig in ihre Kindheit oder Jugend legen könnten, so das man eine neue Schauspielerin für die Geschichte rechtfertigen könnte ... das wäre mir sehr angehem, vor allem, da ich jetzt schon die Schauspielerin im Vergleich zu Silence in the Library stark gealtert fand. O.o Wesentlich mehr Falten um die Augen, und die blondierten Haare helfen da auch nicht wirklich (so eine typische Mid-Life Crisis Frisur... wer sich das nur ausgedacht hat).
                            Wenn ich das, was der Doctor sagt "We keep meeting in the wrong direction!" richtig verstehe, wir es ohnehin schwierig sein, die weiteren, für Song früheren, für den Doctor späteren Begnungen, mit der gleichen schauspielerin darzustellen. Die wird ja zwangsläufig älter, während der Doctor auf immer jüngere Versionen von River Song treffen wird.
                            Andererseits müssen die Begegnungen ja natürlich nicht zwangsläufig chronolgisch rückwärts angeordnet sein... So könnten mehrere Darstellerinnen ein und den selben Charakter spielen (siehe Amy/Amelia), ohne dass es für eine bestimmte das zwangsläufige Aus aus der Serie wäre.
                            *Im Weltall hört Dich keiner explodieren, und der Wind in Deinem Rücken ist immer der eigene!*

                            Today I...
                            Nashorn mit Schnurrbart

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich mag die Folge, auch wenn vieles auf Anspieulungen und Panikmache basiert.
                              River ist ein netter Charakter, deswegen ist es schön sie wieder zu sehen, aber es ist schon etwas seltsam die "Geschichte" zwischen den beiden. Auch wenn Moffat angeblich genau weiß wie all ihre Begegnungen zusammen passen. Ich hab da Angst, dass man sich da verstrickt.

                              Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                              Wobei ich mich da frage, ob sie die erste Begegnung nicht "Time Traveler's Wife" mäßig in ihre Kindheit oder Jugend legen könnten, so das man eine neue Schauspielerin für die Geschichte rechtfertigen könnte ... das wäre mir sehr angehem, vor allem, da ich jetzt schon die Schauspielerin im Vergleich zu Silence in the Library stark gealtert fand. O.o Wesentlich mehr Falten um die Augen, und die blondierten Haare helfen da auch nicht wirklich (so eine typische Mid-Life Crisis Frisur... wer sich das nur ausgedacht hat).
                              Und? kann sich ja einer Verjüngungskur ausgesetzt haben nach den Abenteuern mit dem Doctor. Ist sicherlich möglich, dass sie da im Gegensatz zu ihrer späteren Begegnung mit dem Doctor jetzt schon älter aussieht.

                              Ansonsten fand ich die Geschichte nicht so unterhaltsam fand, da ich das Gefühl hatte, sie versuchen da die Spannung aufzubauen - wobei wir aber z.B. wissen, dass Amy nicht sterben wird. Und River und der Doctor sowieso nicht. Die geistlichen Soldaten sind mir da relativ egal.

                              Ich habe beim Betreten der Höhle schon befürchtet, dass da mehrere Weeping Angels sind, fand es aber interessant, dass sie alle sterben. Hat doch mal was: eine Statue kommt um die anderen Statuen zu retten

                              4****
                              "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
                              "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
                              "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
                              "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X