Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[06x07] "Demons Run" / "A Good Man Goes to War"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [06x07] "Demons Run" / "A Good Man Goes to War"

    Teil 1 einer Doppelepisode

    Inhalt: Der Doktor und Rory stürmen den Komplex, wo Amy und ihre Tochter gefangen sind.

    Episodeninfos:
    • Datum: Unbekannt, die Zukunft
    • Ort: Asteroidenbasis "Demon's Run"
    • Gegner: The Eyepatch Lady (Madame Kovarian), die Kopflosen Mönche (The Headless Monks)
    • ------------------------------------------
    • Drehbuch: Steven Moffat
    • Regie: Peter Hoar
    • Erstaustrahlung: 4. Juni 2011
    • Stars: Matt Smith (The Doctor), Karen Gillan (Amy Pond), Arthur Darvill (Rory Williams)
    • Andere: Alex Kingston (River Song), Frances Barber (Madame Kovarian), Charlie Baker (Fat One), Dan Johnston (Thin One), Christina Chong (Lorna Bucket), Joshua Hayes (Lucas), Damian Kell (Dominicus), Neve McIntosh (Madame Vastra), Catrin Stewart (Jenny), Richard Trinder (Captain Harcourt), Annabel Cleare (Eleanor), Henry Wood (Arthur), Dan Starkey (Commander Strax), Simon Fisher-Becker (Dorium Maldovar), Danny Sapani (Colonel Manton), Hugh Bonneville (Henry Avery), Oscar Lloyd (Toby Avery), Nicholas Briggs (Voice of the Cybermen)
    Diese Folge hat eine Menge von Cameos aus älteren Folgen. Mir gefallen hat der edle Sontaran, der aber durchaus witzig ist. Diese Folge beantwortet, wer River Song ist. Madame Kovarian ist ein bösartiger und dennoch schlauer Fuchs. Ein extrem gefährlicher Gegner für den Doktor und seine Gefährten.

    Eine gute Folge, der ich für die Weltraumsequenzen und die Dramatik 5* gebe.

    Die nächste Folge sehen wir im Herbst, wenn es weitergeht mit der Folge "Let's Kill Hitler". Der Titel klingt natürlich dämlich und billig, so wie in einem abgestandenen Superhelden-Comic, aber ich lasse mich mal überraschen.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    27.27%
    6
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    59.09%
    13
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    9.09%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    4.55%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Supergeile Folge.

    Kommentar


    • #3
      Ein Stern...

      Was für ein Schrott. Schön langsam habe ich echt keine Lust mehr auf Moffats Ausgabe von DW...

      Der ganze Aufbau der Folge, die Einführung von diversen Charakteren war völlig für den A..., da am Ende komplett irrelevant.

      Dann der Klau des Star Wars looks. Ich finde es durchaus amüsant wenn Who hie und da Anspielungen auf andere Serien macht, aber schön langsam wird es zu häufig (X Files Klau in Eingangszweiteiler vor ein paar Wochen) und es ist zu charmelos umgesetzt. Sondern es ist einfach platt abgekupfert.

      Es gab Moffatsches Geschichtenrecyceln, da wir den Plot daß der Doktor von Leuten die das Universum vor ihm schützen wollen in eine Falle gelockt wird exakt 1:1 in Pandorica Opens hatten.

      Dann vermute ich mal daß die kopflosen Mönche irgendwelche hörigen Diener der Silents sind die immer noch Fäden ziehen. Wenn das nicht der Fall sind wären sie völlig irrelevant. Vermutlich arbeitet Kovarian irgendwie für die Silents. Der Kommentar über den langen Krieg der der Doctor verursacht hat lässt jedenfalls darauf schliessen, daß sie auf den Silents/Menschen Krieg anspielt.

      Dann haben alle Moffat Companions mittlerweile irgendeine Superkraft die zufällig durch die Reisen mit ihm oder seine Existenz entstanden sind, Rory seine Erinnerungen an 2000 Jahre als Auton Zenturion auf die er sich stützt, Amy die Kraft Dinge zurückzuwünschen dadurch daß sie als Kind neben einem Riss gelebt hat und nun River die zu einem Halbtimelord mutiert ist weil sie in der Tardis gezeugt worden ist. Es nervt schön langsam und meine Lust diese Serie weiter zu sehen schwindet zusehens.
      Zuletzt geändert von shootingstar; 05.06.2011, 14:09.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
        Dann haben alle Moffat Companions mittlerweile irgendeine Superkraft die zufällig durch die Reisen mit ihm oder seine Existenz entstanden sind, Rory seine Erinnerungen an 2000 Jahre als Auton Zenturion auf die er sich stützt, Amy die Kraft Dinge zurückzuwünschen dadurch daß sie als Kind neben einem Riss gelebt hat und nun River die zu einem Halbtimelord mutiert ist weil sie in der Tardis gezeugt worden ist. Es nervt schön langsam und meine Lust diese Serie weiter zu sehen schwindet zusehens.
        Ähm... Bad Wolf, Doctor Donna? Das ist doch nun wirklich nichts rein Moffatsches.


        .
        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

        esSarah schrieb nach 30 Minuten und 19 Sekunden:

        Zur Eigentlichen Kritik...

        Uns wurde eine Wham Folge versprochen, die Erwartungen waren also schon hoch. Sie wurden noch übertroffen. Gleich zu Beginn liefen mir die Schauer über den Rücken, wenngleich ich mich Frage, warum Amy Rory den letzten seiner Art nennt. Aber Rory, er darf endlich mal wieder. TV Trope "Took a level in Badass" zum Zweiten, aber so richtig gut. Die Centurio Uniform als Markenzeichen... man muss wiedererkannt werden, wenn man alleine durch seinen Anblick schon die Situation klären will. Gute Idee, die man Rory wohl nicht so ganz erklärt hat, der sich über diesen Wunsch des Doctors selbst etwas gewundert hat.

        Und, gerade trotz dieser "Moffat hat meinen Doctor kaputt gemacht" Haltung einiger Mitkritiker... meiner Ansicht nach hat Moffat hier voll auf den RTD-Doctor aufgebaut, die von River forcierte Selbsterkenntnis setzte genau da an, wo Davros damit aufgehört hat und war eine natürliche Weiterentwicklung
        YouTube - ‪The Doctor's Soul Revealed‬‏
        (der Kampf mit seinem Gott-Komplex, der in Waters of Mars begann, begleitet ihn ja auch immer wieder). Und unter den Temporär-Compagnions waren ja auch Arten aus der RTD Zeit.
        So lustig die Auflösung von "The only water in the forrest is the river" war, und nun auch klar ist, warum die Tardis Rory und nicht dem Doctor diese Nachricht gegeben hat, das Kind heist doch Melody Williams?

        Mein Verdacht, dass Moffat einen "Babylon 5" liefert, bei dem man ältere Folgen plötzlich in einem ganz anderen Licht betrachtet in Bezug auf den grösseren Handlungsbogen, hat sich bestätigt. Ober auch eine in sich geschlossene Geschichte erzählen will (und dann vielleicht die Staffelei weiterreicht?) oder ob er es offen hält, ist eine spannende Frage.

        PS: Kann ich Youtube Videos auch direkt einbetten?


        .
        EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

        esSarah schrieb nach 4 Minuten und 57 Sekunden:

        Noch was vergessen:

        Spoiler
        Kann es sein, dass seine Gegner, die eine Waffe brauchen, durch die Erschaffung dieser den Krieg überhaupt erst ausgelöst haben, für die sie sie brauchen?

        Um Paradoxa hat sich Moffat ja nie sonderlich geschehrt (Ganz extrem in Blink).
        Zuletzt geändert von esSarah; 05.06.2011, 12:52. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von esSarah Beitrag anzeigen
          Ähm... Bad Wolf, Doctor Donna? Das ist doch nun wirklich nichts rein Moffatsches.

          Bad Wolf war genau EINE Szene. Und Rose kann sich an nichts erinnern und ist nachher wieder die selbe Person wie vorher. Plus es wurde nicht eine ganze Serie darauf herumgeritten wie speziell Rose doch ist, es war nie zu erahnen daß hinter Bad Wolf Rose steckt.
          Und Donna? Das war ebenfalls nur am Ende EINER Folge. Und sie musste das dann postwendend damit bezahlen daß sie einen Reset zu bevor sie 10 kennengelernt hat bekommen musste um überhaupt zu überleben. Damit war ihre Existenz in der Serie weitgehend beendet.

          River wird den Rest der Zeit den wir sie sehen als supertoller Halbtimelord rumlaufen, der die Tardis fliegen kann, der Gallifreyanisch lesen und schreiben kann, der regenerieren kann und seit 1,5 serien wird nun harntäckig bei jeder Gelegenheit rumgelabert wie speziell, superwichtig und einzigartig Amy Pond doch ist.

          Kommentar


          • #6
            Sie war nur ein paar Minuten Bad Wolf, aber sie hat Dinge "arrangiert" die weit in die Vergangenheit und Zukunft Auswirkungen hatten. Und von wegen Superheld: Eine davon war die Erschaffung des unsterblichen Captian Jack Harkness.
            Und wenn dir ein wenig Timeloard Blut schon zu sehr gegen "Es kann nur einen geben!" verstösst, was ist dann mit Klon Jenny?

            Kommentar


            • #7
              Zitat von esSarah Beitrag anzeigen

              [/color][/size]Noch was vergessen:

              Spoiler
              Kann es sein, dass seine Gegner, die eine Waffe brauchen, durch die Erschaffung dieser den Krieg überhaupt erst ausgelöst haben, für die sie sie brauchen?

              Um Paradoxa hat sich Moffat ja nie sonderlich geschehrt (Ganz extrem in Blink).
              Meiner Meinung nach stecken die Silents hinter Demon's Run genauso wie hinter der Pandorica, bei Pandorica haben sie die Daleks etc manipuliert sich gegen den Doctor zusammenzurotten, im Fall von Demon's Run hat vermutlich Kovarian intrigiert und agitiert. Vermutlich haben auch die kopflosen Mönche etwas mit ihnen zu tun. Und vermutlich arbeitet Kovarian für die Silents.

              Das Ziel sowohl der Pandorica als auch von Demon's Run war vorgeblich das Universum vor dem schädlichen Einfluss des Doctors zu schützen. Es liegt also nahe daß eihn und die selbe Kraft dahintersteckt. Beide waren eine Falle. Ausserdem wollen sowohl die Silents als auch die Demon's Run Leute das Kind. die Silents haben die Demen's Run Leute benutzt Amy zu entführen und mittels Ganger Technologie dafür zu sorgen daß das unentdeckt bleibt bis das Kind auf der Welt ist, danach hatte Demon's Run seinen Zweck erfüllt und Kovarian hat das Kind unaufffällig zu den Auftraggebern gebracht, wo es nun zur weiteren Aufzucht in den Raumanzug gesteckt wurde, sie hat den Aufruhr den der Doctor produziert hat dazu genutzt. Vermutlich bewegt sich Kovarian mit einem Lodger Schiff.

              Kommentar


              • #8
                hmm und was genau war jetzt eigentlich "the doctors Darkest hour" ?
                Da hat er doch schon viel schlimmere Sachen erlebt, und warum River so ein Tam-Tam darum gemacht hat, dass er jetzt herausfindet wer sie ist, verstehe ich auch nicht. Ist doch nichts negatives gewesen.

                Heftig fand ich übrigens (fürs Kinder-TV) die mehr als deutliche Anspielung bei der Silluranerin und ihrer Butlerin:
                (Silluranerin zu ihrer Butlerin: "I don't know why you put up with me". Kurz danach betäubt sie einen Soldaten mit ihrer 3-Meter langen Zunge worauf die Butlerin zweideutig lächelt.)
                Aber Kinder verstehen die Implikation wahrscheinlich eh nicht.
                Homepage

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Makaan Beitrag anzeigen
                  Diese Folge hat eine Menge von Cameos aus älteren Folgen.
                  Ich kann mich täuschen, aber bis auf den blauen Händler, die beiden Piraten und die Figuren die zwangsläufig zum Handlungsbogen gehören waren die neuen Freunde des Doktors doch alle für diese Folge erfunden worden. Das hat mich eigentlich am meisten gestört. Es wäre doch sicher kein Problem gewesen noch ein zwei andere Figuren zu finden, die bereits früher einmal in der Serie vorkamen, so dass man dem Zuschauer (mir!) nicht vorgaukeln müsste, dass es sich um alte Freunde des Doktors handelt…
                  Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von EarMaster Beitrag anzeigen
                    IEs wäre doch sicher kein Problem gewesen noch ein zwei andere Figuren zu finden, die bereits früher einmal in der Serie vorkamen, so dass man dem Zuschauer (mir!) nicht vorgaukeln müsste, dass es sich um alte Freunde des Doktors handelt…
                    Naja, Moffat hat sich offenbar dogmatisch zur Aufgabe gemacht, alles was in RTDs Zeit an Personen eingeführt worden ist wieder rauszuwerfen. Was mir einigermassen sauer aufstösst, so als ob er er sich geradezu krampfhaft von RTD abgrenzen müsste um zu zeigen daß das was er macht nun neu ist und sich von dem alten abhebt, es vergessen machen will. Das ist in einer fast 50 Jahre alten Serie lächerlich.

                    Jack wäre hier die Person meiner Wahl gewesen wenn ich einen Verbündeten mit militärischen Kenntnissend gesucht hätte. ich hätte auch mal in New New York nach Gridlock nachgefragt, die sind weit in der Zukunft und haben sicherlich die passende Technologie und den Willen zu helfen nach allem was der Doctor für sie getan hat.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
                      Meiner Meinung nach stecken die Silents hinter Demon's Run genauso wie hinter der Pandorica, bei Pandorica haben sie die Daleks etc manipuliert sich gegen den Doctor zusammenzurotten, im Fall von Demon's Run hat vermutlich Kovarian intrigiert und agitiert. Vermutlich haben auch die kopflosen Mönche etwas mit ihnen zu tun. Und vermutlich arbeitet Kovarian für die Silents.
                      Nun vermutlich stecken die Silent da mit drin, aber ob das alles auf deren Mist gewachsen ist, da habe ich so meine Zweifel. Mal abgesehen von deren Vergiss-mich-Trick, haben die Silent bis jetzt, keinen so fähigen Eindruck auf mich gemacht.

                      Spoiler
                      Jemand hat zwischen Amy und Flesh-Amy eine Verbindung erzeugt, die trotz einer durch Raum und Zeit reisenden TARDIS aufrecht erhalten wurde. Die Verbindung funktioniert sogar bis in das Bubble-Universum, von The Doctor's Wife.


                      Das ist eine recht beeindruckende Leistung, den Clerics und den Headless Monks traue ich das nicht zu. Und wenn die Silent für einen Raumanzug, ein menschliches Mondflugprogramm bemühen müssen, denen auch nicht.
                      Also wer hat das drauf, und springt dabei munter durch die Zeit, um Amy zu entführen? Und warum ist in der letzten Staffel die TARDIS explodiert, die Frage ist immer noch nicht geklärt? Für mich klingt das alles, nach einen Timelord.
                      Zuletzt geändert von Enas Yorl; 08.06.2011, 01:31.
                      Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
                      Dr. Sheldon Lee Cooper

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Fragen werden sicher noch geklärt, was mich viel mehr ins Grübeln bringt, ist warum Rory der "Last Centurian" ist. Plastic kann er nicht sein, sonst hätte er ja nicht Vater werden können, aber wieso hat er die Erinnerungen seines Auton-Clones?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von shootingstar Beitrag anzeigen
                          Jack wäre hier die Person meiner Wahl gewesen wenn ich einen Verbündeten mit militärischen Kenntnissend gesucht hätte.
                          Jack WAR anscheinend für die Folge eingeplant.
                          John Barrowman hatte aber wegen der Dreharbeiten für Torchwood: Miracle Day keine Zeit, also musste man auf ihn verzichten.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wei kommst Du auf das schmale Brett? Wegen Moffats flappsig-ironischer Antwort via Twitter auf aide Frage wieso Jack nicht dabei war?

                            süß...
                            http://www.whocast.de

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Steven Moffat
                              I mean, Jack, who I wrote in the show, I'd love to have him back. I was thinking he should really be here recently but he's busy [making the next season of the Who spinoff Torchwood for Starz].
                              Steven Moffat, Executive Producer of Doctor Who: Gothamist

                              Zitat von Zap2It
                              "I've always said that if I'm asked to go back to 'Doctor Who,' I'll go at the drop of a hat," Barrowman tells us. "That's where Captain Jack got his beginnings. And it's already been discussed."

                              Barrowman says that both "Torchwood" creator Russell T Davies and current "Doctor Who" showrunner Steven Moffat have talked about the possibility of a return for Jack
                              'Doctor Who': John Barrowman on 'Torchwood's' Captain Jack staging a possible return - From Inside the Box - Zap2it
                              Zuletzt geändert von Gast2; 09.06.2011, 23:26.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X