Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[07x00] "Sternenhimmel" / "The Doctor, the Widow and the Wardrobe"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [07x00] "Sternenhimmel" / "The Doctor, the Widow and the Wardrobe"

    Inhalt
    Madge Arwell verlässt mit ihren Kindern das vom zweiten Weltkrieg Krieg bedrohte London, um Weihnachten in einem Landhaus zu verbringen. Dort trifft die Familie auf einen gar seltsamen Hausmeister, der sich nur "The Doctor" nennt.

    Episodeninfos
    - Eine Folge von 60 Minuten
    - Erstausstrahlung am 25.12.2011
    - Doctor 11, Matt Smith
    ______________

    Das ist also das diesjährige Weihnachts-Special. Wie fandet ihr es?
    14
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    14.29%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    21.43%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    21.43%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    35.71%
    5
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    7.14%
    1
    Zuletzt geändert von Moogie; 21.11.2012, 22:52.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Wie fandest du es denn?
    Republicans hate ducklings!

    Kommentar


    • #3
      Ich mache hier nur die Threads auf, weil sich die Leute sonst wieder beschweren, dass sie sich nirgendwo über die Folgen auslassen können. Ich muss zu dieser langweiligen Grütze keine Worte verlieren.

      Im übrigen bitte ich, solche Einzeiler in Zukunft zu vermeiden.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von endar Beitrag anzeigen
        Wie fandest du es denn?
        Ich fand "The Doctor, the Widow and the Wardrobe" super gut. Ausgezeichnete Folge!

        Kommentar


        • #5
          Die letzten 5 Minuten waren schön, und der Rest hatte als Aufbau dafür auch irgendwo seine Existenzberechtigung und sah ganz nett aus. Eine gute Folge wäre mir aber lieber gewesen . 2*.

          Kommentar


          • #6
            Also ich weiß gar nicht, was ihr habt. Endlich mal ein doctor, der nicht die ganze Zeit sinnlos mit seinem Screwdriver rumfuchtelt. Aber ansonsten ist es halt Moffat: Statuen, die zum Leben erwachen, öde Kinder und der typische Satz "Unauthorised personnel will be..." durfte auch nicht fehlen. Aber Moffat scheint sich ja doch zu bemühen, mal eine andere Leier zu singen und aus "timey wimey" wurde "humany wumany". Nun ja.
            Glücklicherweise dauerte der Spaß auch nur eine Stunde und nicht im Vorjahr irgendwas länger, gibts sogar 3 Sterne.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              "Mommy, is Daddy dead?" Wenn der Junge nicht irgendwann den Oscar erhält, weiß ich auch nicht mehr. Grandios!

              Ne, begeistern konnte mich die Folge nicht. Ich hab das Gefühl, die hatte der Moffat die letzten Jahre schon in der Schublade liegen. Als ob die Produzenten damals gesagt hätten: Können wir zur Zeit nicht für die Serie brauchen und ein zeitreisendes Flugzeug hatten wir ja auch schon bei Torchwood ...aber wenn mal irgendwann Weihnachten ist und wir haben keine Zeit/Lust für ein neues Special, dann greifen wir bestimmt darauf zurück.

              Zumindest das Ende war in Ordnung. Normalerweise enden diese Specials nicht gerade fröhlich (der Doctor düst alleine in die Dunkelheit ab, ein Companion stirbt etc.), aber hier wird einem zumindest nicht die Weihnachtsstimmung vermiest.

              Zwei Sterne weil Weihnachten ist/war.

              **
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Alles in allem nichts überraschendes. Avatar trifft Narnia trifft Doctor Who. Nicht mal der Wald wurde gerettet…
                Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

                Kommentar


                • #9
                  Da muss ich mal ganz boshaft fragen: Ging es noch jemandem so, Weihnachten hin oder her, dass er sich gewünscht hätte, diese eine kurze Szene am Anfang mit dem explodierenden Alienschiff wäre die eigentliche Story der Folge gewesen?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Drakespawn Beitrag anzeigen
                    Da muss ich mal ganz boshaft fragen: Ging es noch jemandem so, Weihnachten hin oder her, dass er sich gewünscht hätte, diese eine kurze Szene am Anfang mit dem explodierenden Alienschiff wäre die eigentliche Story der Folge gewesen?
                    Ach, die Folge ging danch noch weiter?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Anvil Beitrag anzeigen
                      Ach, die Folge ging danch noch weiter?
                      Gute Frage, irgendwie ist mir neben dieser Szene nur eine im Kopf geblieben, wo der eine Space Marine die Mutter verspottet, dass sie nichts sagen könne um ihn davon zu überzeugen, dass sie ihre Waffe auch abfeuern wird.
                      "Ich bin auf der Suche nach meinen Kindern!"
                      Gesicht --> *Oh, Scheiße...*

                      Jaaaa, Klischee, aber sehr amüsant umgesetzt.

                      Hmm, was gibt's sonst noch Positives? Mal wieder eine neue, tolle Variante von "I Am The Doctor" - die hektische vom Anfang.

                      Das war's dann aber leider auch schon.

                      Kommentar


                      • #12
                        Schade, dass sie nicht so gut ankommt, ich fand sie toll, überraschende Wendungen, Tränentrüsen nicht nur als Ziel, sondern ein Stück weit sogar Handlungsbestandteil...

                        Meist hatte Moffat bislang kein gutes Händchen in meinen Ohren, wenn er diese Saiten spielen wollte, hier hat er die Töne getroffen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Habe bisher nicht die Motivation gefunden sie mir anzuschauen. Nach Müll wie Night Terror, Closing Time und Wedding hatte ich echt keinen Bock mir das anzutun.

                          Und nachdem was ich darüber gelesen habe hab ich absolut Null komme Null verpasst dabei, sondern mir eine Stunde Langeweile, Fassungslosigkeit und Wut darüber wie hier meine Lieblings Scifi Serie demontiert wird erspart.

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich fand die Folge stink langweilig und die meisten der Charaktere eintönig. Matt Smith aka The Caretaker war wieder richtig gut wie immer, konnte es aber nicht wirklich rausreißen. Der Junge mit der dicken Brille kam mir irgendwie etwas autistisch vor und war entweder extremst mutig oder einfach nur strunz dumm.

                            Insgesamt haben mir nur die ersten paar Minuten und das Ende mit Rory und Amy gefallen. Alles in der Mitte (spätestens nachdem der Doctor den Kindern das "coole" Haus gezeigt hat, war einfach nur vergessenswerter Füller. Wegen dem Ende und weil es nur langweilig war und mich nicht zur Weißglut getrieben hat, gebe ich 2,5 Sterne, runde aber insgesamt ab.

                            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                            Kommentar


                            • #15
                              Das war keine dicke Brille, das war eine Atemschutzmaske.

                              Extrem nervig dieses "are you my mommy?" Gesabbel. Ansonsten so la la.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X