Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[07x07] "Die Glocken von Saint John" / "The Bells of Saint John“

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [07x07] "Die Glocken von Saint John" / "The Bells of Saint John“

    Inhalt:
    Der Doctor folgt einer Spur nach Clara Oswald ins heutige London. Wo sich durch das Wifi-Netz etwas gefährliches ausbreitet, das menschliche Bewusstseine stiehlt.

    Episodeninfos:
    Länge: 45 Minuten
    Erstausstrahlung am 30.3.2013
    Doctor: Nr. 11, Matt Smith
    Companions: Clara Oswin Oswald

    Sympathische Folge mit einer tollen Atmosphäre, aber auch einen sehr einfachen Plot.


    Spoiler
    Hm, Clara bekommt ein Upgrade in Computerfähigkeiten bei ihren Download, interessant. Wie man so etwas mit biologischen Gehirnen anstellt, wird hier unterschlagen. Aber so ein phantastischer Umgang mit Technologie ist man ja gewohnt.
    Moffat scheint ein neues Motto zu haben, das Pathweb der Daleks, sensitiver Schnee und jetzt Gehirndownload und Manipulation per Wifi. Die Great Intelligence lässt grüßen, aber ich vermute einmal, so einfach wird das Geheimnis um Clara nun nicht gestrickt sein.
    20
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    20.00%
    4
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    8
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    40.00%
    8
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von Enas Yorl; 31.03.2013, 18:37.
    Well, there's always the possibility that a trash can spontaneously formed around the letter, but Occam's Razor would suggest that someone threw it out.
    Dr. Sheldon Lee Cooper

  • #2
    Der Folge hätten am Schluss 10 min mehr nicht geschadet. Ähnlich wie bei der Würfelfolge, wo das Ende auch hoppe hoppe Reiter kam. Einfach viel zu schnell aufgelöst.

    Ansonsten sehr nett, auch wenn die Tardis jetzt aussieht wie ein Kinderkarussell von innen und die Classic Titelmusik passt inkl. Classic Vorspann absolut nicht in die 2005er Serie.

    Kommentar


    • #3
      Ich kann nicht sagen, dass ich enttäuscht wurde, da ich von der Folge rein gar nichts erwartet habe, aber spannend war's nicht. Ich fand auch den Grundplot mit dem bösen WiFi und den super-duper Hacking Skillz des Doctors nicht so überzeugend. Und dann wurde auch wieder dauern der Zauberstab rumgewedelt, und hinzu kamen so total unnötige Dinge, wie der Anfang im Kloster und das Anti-Grav Motorrad. In einer guten Folge können so Spielereien Atmosphäre schaffen, aber bei dieser Folge hab ich mich echt nur gefragt "warum ist das da" und "musste das echt sein"?

      Überrascht hat mich lediglich das recht düstere Ende (der Rest der Folge war schließlich recht knallig und wenig bedrohlich), als sich herausstellt, dass die Hauptantagonistin seit ihrer Kindheit unter dem Einfluss des wahren Schurken stand, und nun auf den Erinnerungsstand eines kleinen Kindes zurück gesetzt wurde, samt recht verängstigten Schlussworten. Das ist für eine Familienserie schon recht gruselig.

      Der Bösewicht war also die böse Intelligenz aus der Weihnachtsfolge. Na ja, meinetwegen. Warum die jetzt wieder wie R.E.G. ausschaut, will mir zwar nicht einleuchten, aber gut, wenn man einen bekannten Schauspieler hat, will man ihn ja auch nutzen, und nicht nur als Voice-Actor. Allerdings hoffe ich, dass sein nächster böser Plan - scheint ja ein Staffelbösewicht zu werden - etwas interessanter wird. Die Schneemannfolge fand ich auch schon nicht so dolle.

      Über Clara erfahren hat man in dieser Folge noch nicht viel, aber ich mag weiterhin die Schauspielerin, also mal schauen, was da noch kommt.


      Zitat von Enas Yorl
      Hm, Clara bekommt ein Upgrade in Computerfähigkeiten bei ihren Download, interessant. Wie man so etwas mit biologischen Gehirnen anstellt, wird hier unterschlagen.
      Ich fand's eher seltsam, dass der Doctor annimmt, dass Clara ein Computergenie ist, weil sie eine Analogie zu Twitter machen kann. Wie ich im Internet immer wieder feststelle, sind wissen, was Twitter ist, und wissen, wie man sich in ein Netzwerk einwählen kann, zwei völlig verschiedene Dinge, die an unterschiedlichen Enden eines enorm großen Wissensabgrundes liegen können.

      Du brauchst übrigens keine Spoiler zu setzen. Das ist schließlich der Diskussionsthread für diese Folge. Wer nicht gespoilt werden will, hat hier gar nicht mitzulesen.
      Zuletzt geändert von Moogie; 31.03.2013, 18:34.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Ich fand die Folge ganz ok. Die Sache mit dem Antigrav Motorrad, der Landung im Flugzeug und die Szenen im Kloster waren ganz nett und es hat mich gefreut, dass sie die Great Intelligence nochmal rausgegraben haben. Aber insgesamt ist die Folge nur so hingeplätschert. Richtig gut war eigentlich nur das Ende, wo die Böse geistig wieder in den Ursprungszustand vor Beeinflussung zurückversetzt worden ist.

        Den neuen Companion fand ich hier deutlich besser als in der Weihnachts- und der Dalek Folge, war sie hier doch deutlich ruhiger und weniger exzentrisch und konnte alles besser. Gut, ihr wurde das Computerwissen eingepflanzt (aber dass sie da mehr können soll als der Doctor, kauf ich der Folge nicht ab...), das war nervig, aber sonst hat sie mir ganz gut gefallen.

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Ich mochte die Episode vor allem wegen der Anspielungen und Metawitzchen in Bezug auf unsere heutige Mediengesellschaft.

          Die Implementierung des Computerwissens fand ich dann auf charakterlicher Ebene auch etwas blöd, aber gut.

          Ansonsten viele nette Einfälle und ich auch konsequent erzählt. Es werden in Bezug auf Clara wieder einige Rätsel aufgeworfen, aber die sind so beiläufig, dass der eigentliche Plot der Episode dadurch nicht in den Hintergrund gerückt wird.

          Mir hat die Episode gefallen und gut unterhalten.
          "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
          Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

          Kommentar


          • #6
            Joh, ganz nett, wenn auch nicht der Überflieger. Für "Is it a mystical power?" "It's a woman" gibts natürlich deutlichen Punktabzug. Ansonsten muss ich sagen, dass diese Intelligenz aus der Weihnachtsfolge schon völlig vergessen habe, wie eigentlich fast den gesamten Rest auch gleich mit.
            Republicans hate ducklings!

            Kommentar


            • #7
              Ich kann leider auch nur 3 Sterne geben. Zunächst muss ich sagen, dass mir der Vorspann gar nicht gefällt. Auch die Tardis, die ich bei der Weihnachtsfolge gar nicht so schlimm in Erinnerung hatte, sieht bei näherer Betrachtung ja wirklich albern aus. Sowohl von innen als auch von außen. Schade.

              Die Folge an sich war ja ganz unterhaltsam, aber eben nur das. Clara war nicht ganz so auf hipp und selbstbewußt getrimmt, wie in der Weihnachtsfolge, aber das relativ vertraute Verhältnis zum Doktor geht mir irgendwie zu schnell. Bisher springt der Funke bei mir auch nicht so richtig über. Das liegt wahrscheinlich daran, dass sie zwar niedlich aussieht, aber ansonsten nicht besonders beeindruckend wirkt. Aber vielleicht wird das ja noch. Leider muss ich auch sagen, dass mir das hoppelige Gebaren des Doktors immer mehr auf den Keks geht. Da hilft auch der Fes nichts mehr.

              Über die Story kann ich nur sagen: Naja. Wieder viel zu schnell erzählt, sinnlose Hacker-Szenen und wie immer ein abrupt überstürzte Ende. Auch passt das Ganze wieder nicht zum "unauffälligen" Verhalten des Doktors, welches er ja so großmundig ab der 7. Staffel zeigen wollte. Auch verstehe ich nicht, wieso es eigentlich UNIT noch gibt, wenn sich der Doktor doch aus allen Datenbanken des Universums gelöscht hat. Die dürften ihn doch dann eigentlich gar nicht mehr kennen. Aber vielleicht muss man die 6. Staffel einfach vergessen, was auch besser wäre. Aber irgendwie fehlt auch dieser Folge das gewisse Etwas, obwohl sie wenigstens unterhaltsam war.
              Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
              -Georg Schramm-

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                Ich fand die Folge ganz ok. Die Sache mit dem Antigrav Motorrad, der Landung im Flugzeug und die Szenen im Kloster waren ganz nett und es hat mich gefreut, dass sie die Great Intelligence nochmal rausgegraben haben. Aber insgesamt ist die Folge nur so hingeplätschert.
                Mir war das zu wenig, um in der Bewertung über drei Sterne * * * hinauszugehen. Die Highlights hast Du aufgezählt. Der Computerkram und die GI haben mich nicht beeindruckt, das moderne London auch nicht. Da wusste ich die viktorianische Atmosphäre der Vorgängerfolge mehr zu schätzen. Bisher ist das für mich die schwächste Folge dieser Staffel. Clara als Companion beginnt mich zu langweilen.

                Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                Richtig gut war eigentlich nur das Ende, wo die Böse geistig wieder in den Ursprungszustand vor Beeinflussung zurückversetzt worden ist.
                Das war fies, aber es wäre auch interessant, wie es von da an weitergeht.

                Kommentar


                • #9
                  Mir hat diese Folge sehr gut gefallen. Einerseits fand ich die Story mit der Intelligenz und dem WLAN ganz nett und andererseits gefällt mir Jenna Coleman in der Rolle der Clara Oswald sehr gut, da sie frech und sympathisch rüberkommt.
                  Gut gefallen hat mir die Anfangsszene im Jahre 1209 im Kloster und der Teil wo der Doctor in dieser Zeit Clara angerufen wurde. Jedoch frage ich mich wer Clara die Nummer des Doctors gegeben hat. Steckt da mehr dahinter?
                  Auch ganz nett fand ich den Teil mit dem Antigravitations-Motorrad und die Landung des Doctors mit Begleitung im Flugzeug. Interessant fand ich die Erklärung der Erlangung von Claras umfangreichen Computerwissens, so ein Upgrade wäre sicherlich nicht schlecht!
                  Alles in allem wurde ich von der Folge sehr gut unterhalten, deswegen vergebe ich fünf Sterne.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar


                  • #10
                    Den Doctor als Mönch fand ich ganz witzig, obwohl das mit der restlichen Geschichte nichts zu tun hat.

                    Ein aktuelles Thema: Sind wir schon zu Internet-Zombies geworden, die nicht den PC kontrollieren, sondern selbst beherrscht werden? Die Folge zeigt dies auf recht drastische Art, sind doch die Bösewichter selbst nur Marionetten, und nicht nur die Leute in einem Cafe.

                    Schwachpunkt ist für mich jedoch eine lahme Inszenierung trotz des aktuellen Themas, sowie ein zu abruptes Ende.

                    Fazit der Folge ist wohl: Das Internet kann gefährlich sein. Ja, das stimmt.
                    Ich gebe 4 Sterne.

                    Kommentar


                    • #11
                      Auch beim zweiten mal Anschauen konnte die Folge noch immer sehr gut unterhalten, was teilweise auch an der sehr sympathischen und frechen Clara liegt. Andererseits bot diese Episode sehr viel Humor und einige sehr lustige Sprüche, wie folgende:
                      Doctor (zu Clara als er sie in die Tardis in Sicherheit bringen will): "Wir gehen jetzt in die Kiste."
                      Clara zum Doctor: "Ist das deine Fummelzelle?"
                      Desweiteren gab es einige Szenen die mir sehr gut gefallen haben, wie zum Beispiel Claras Anruf durch die Zeit oder der Doctor auf dem Antigravitations-Motorrad.
                      Gut fand ich auch die Handlung mit dem WLAN bzw. dem menschensteuernden Interenet, somit gibt es wieder starke fünf Sterne von mir für diese Folge.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X