Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[09x05] "Das Mädchen, das starb" / "The Girl Who Died"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [09x05] "Das Mädchen, das starb" / "The Girl Who Died"

    Handlung:
    Der Doctor und Clara werden von Wikingern gefangen genommen, welche wiederum ihr Dorf gegen außerirdische Krieger verteidigen müssen.
    (Quelle)


    Episodeninfos:
    Länge: 45 Minuten
    Original-Erstausstrahlung (BBC One): Sa 17.10.2015
    Deutsche Erstausstrahlung (Fox Channel): Do 17.12.2015
    Doctor: Nr. 12 - Peter Capaldi
    Companion: Clara Oswin Oswald


    Meine Meinung (Spoilerwarnung!):
    Der Beginn der Episode war unnötig. Die Episode hätte auch direkt mit der Landung zur Wikingerzeit beginnen können. Die weitere Episode war dann ganz in Ordnung, der Doctor spricht mal wieder Baby, wir sehen David Tennant in einer Rückblende, die Polarität des Neutronenfluss wird umgekehrt. Die Story mit den Alien war solide, die Auflösung mit den Aalen war ganz okay.
    Problematisch wurde es dann nachdem Ashildr gestorben war. Da packt man plötzlich den offenen Fade aus der ersten Folge mit Capaldi aus und erklärt, dass sich der Doctor deswegen an das Gesicht erinnern sollte, damit er Ashildr rettet. Wenn es dabei bleibt, dann war das ziemlich verschenkt. Das Resultat: Der Doctor macht Ashildr unsterblich und bereut es gleich im Anschluss. Das riecht eindeutig danach, dass wir diesen Charakter später in der Staffel oder in einer kommenden Staffel nochmal (in bedeutender Rolle) wiedersehen werden.
    1
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    33.33%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    33.33%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Opa fuhr den Hasen tot und brät ihn zum Abendbrot. | Goodbye Galaxy!

  • #2
    Die Grundidee der Folge war gar nicht schlecht, aber leider...leider. Einfältige Wikinger mit Hörnerhelmen, die nervige Sonnenschalldingsbumsbrille, eine aus klischeehaften Vollidioten bestehende Dorfbevölkerung, außerirdische Supersoldaten, die Angst davor haben, dass ein peinliches Video auf irgendwelche galaktischen Server hochgeladen wird, usw.

    Der Tod des Wikingermädchens und vor allem die Reaktion der Doctors ist dann kaum noch bewegend oder gar glaubhaft. Soso, es gibt als Chips, die einen Körper dauerhaft reparieren und damit praktisch unsterblich machen. Wieso wundern sich dann alle darüber, dass ein Timelord so alt ist? Kann doch offenbar auch jeder dahergelaufene Alien. Der Doctor gibt einem Wikingermädchen mal eben kurz die Unsterblichkeit und gütigerweise einen zweiten Chip, damit sie nicht alleine ist, ohne ihr irgendwie zu erklären, wozu der überhaupt da ist oder wie er funktioniert. Brilliant. Fast so gut, wie die "Rettung" der Siedlung Weihnachten auf Tranzelore, die dabei dummerweise komplett in Schutt und Asche gelegt wurde. Ach, Moffat.

    Alles in allem war dies wieder eine Folge, die einzig dem Zweck dient, Moffats blöde Kurzideen in Szene zu setzen und Maisie Williams als neuen wiederkehrenden Charakter einzuführen, damit die Einschaltquoten steigen. Schade, schade.
    Dummheit und schlichtes Gemüt sind der genetisch bedingte Normalzustand der menschlichen Spezies.
    -Georg Schramm-

    Kommentar


    • #3
      Ich fand die Anfangsszene ganz nett. Das war wohl einmal von den sehr wenigen Malen das der Doctor mit der Tardis eine Punktlandung hinbekommt und somit Clara rettet.
      Optisch sehr gut gefallen hat mir das kleine aber sehr feine Wikingerdorf, aber auch die Handlung mit den Wikingern konnte sehr gut unterhalten und schön fand ich die Dialoge von Clara mit dem Doctor, besonders die, wo sie ihn immer wieder überzeugte einzugreifen und zu helfen. Der Schluss der Folge wurde auch gut umgesetzt und es war schön zu sehen bzw. zu hören das der Doctor einmal ein wenig von seinen Gefühlen preisgab.
      Somit gibt es von mir fünf Sterne für diese Episode
      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

      Kommentar

      Lädt...
      X