Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 18x115] "The Keeper of Traken"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 18x115] "The Keeper of Traken"

    • Doctor: Tom Baker (Nr. 4)
    • Begleiter: Adric (Matthew Waterhouse)
    4 Folgen zu je 25 Minuten
    Erstausstrahlung 31. Januar - 21. Februar 1981

    Die TARDIS befindet sich in der Nähe von Metulla Orionsis, der Heimat der Traken Union, als der "Keeper of Traken" an Bord erscheint. Er kündigt sein nahendes Ende an und lädt den Doctor ein, nach Traken zu kommen.
    Der Keeper, der von den Konsuln von Traken bestimmt wird, verbindet sich mit der bioelektronischen "Quelle" und sorgt dann tausend Jahre für Frieden und Harmonie auf Traken.
    Auf Traken ist vor langer Zeit eine böse Präsenz namens "Melkur" erschienen, zwar zur Statue geworden und nicht fähig, den Hain zu verlassen, in dem sie steht. Dennoch gelingt es Melkur, seinen üblen Einfluss unter den Konsuln von Traken zu verbreiten. Sein Ziel ist es, selbst den Thron des Keepers zu erringen.

    In dieser Folge taucht zum ersten Mal Nyssa (Sarah Sutton) auf, die später eine Begleiterin des Doctors werden wird.

    Einige Szenen haben etwas von einem Theaterstück in Shakespeare-Art, was teilweise durch die Kostüme unterstrichen wird.
    Besonderer Wert wurde auf die Ausgestaltung der Sets gelegt, die im Jugendstil gehalten sind.




    Die DVD enthält in digital überarbeitetem Bild und Ton:
    • 4 Folgen
    • 4 Audiokommentare: Anthony Ainley (Tremas), Sarah Sutton (Nyssa), Matthew Waterhouse (Adric), Johnny Byrne (Autor)
    • Dokumentation "Beeing Nice to Each Other" über die Produktion von "The Keeper of Traken" mit Interviews von Schauspielern und Autor, Regisseur und Script Editor
    • Dokumentation "The Return of the Master" über die Wiederkehr eines alten Erzfeindes
    • "Swap Shop" ein Interview mit Sarah Sutton (1981)
    • "Music Only Option" Separater Soundtrack
    • Trailers & Continuity Announcements
    • Foto-Galerie
    • Untertitel (englisch)
    • Diverse Dokumente im PDF-Format zur Ansicht am PC

    Die DVD ist Bestandteil der Dreier-Box "New Beginnings"



    Einen ausführlichen Artikel gibt es in der englischen Wikipedia: The Keeper of Traken - Wikipedia, the free encyclopedia
    9
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    33.33%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    44.44%
    4
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    22.22%
    2
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

  • #2
    Der Doktor auf einem Planeten der so gut ist, dass alles böse dahinschmilzt sobald es nur an der Athmosphäre schnuppert ... leider nicht.

    Das Beste an dieser Folge ist das Ende.
    erstens: weil die Folge endlich zuende ist
    zweitens: weil der Master wieder einen funktionierenden Körper hat.

    Die Folge ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Sie ist einfach nur lang.
    Einfach was kürzer schneiden geht aber auch nicht, weil man die ganze Handlung so langwierig kompliziert verstrickt hat. Wie ein Theaterstück halt. Alles hat seines Platz, jeder Dialog ist irgendwie relevant. Nur halt nicht sehr spannend, weil das meiste reine Exposition ist.
    Das wär alles erträglicher, wenn man dabei mehr vom Doktor sehen würde, und weniger von den langweiligen Konsuln.
    Soll man da betroffen sein, wenn die sterben?
    Mir kam der ganze Haufen einfach nur schrecklich langweilig und unsympathisch vor, allen voran Tremas Frau.

    Zum Glück waren Tremas selbst und Nyssa eher sympathisch. Vorallem Nyssa bringt gerade im Mittelteil viel Schwung in die Geschichte.
    Die Szene in der Tremas und der Doktor beide bemerken, dass der andere ebenfalls Wissenschaftler ist und sich anfreunden hat mich extrem an den zehnten Doktor und Yana aus der neuen Serie erinnert. Ulkig, wenn man bedenkt, als was sich Yana später entpuppt hat und was am Ende mit Tremas passiert.

    IMO eine eher durchschnittliche Folge, die hätte besser sein können, wenn sie straffer erzählt wäre.


    Zitat von MondKalb
    Dokumentation "The Return of the Master" über die Wiederkehr eines alten Erzfeindes
    Bei der Doku war ich sehr überrascht, als man meinte, man hätte Geoffrey Beevers wegen der tiefen, dunklen Stimme ausgesucht.
    So beeindruckend fand ich ihn in der Beziehung nämlich gar nicht.
    Erst, als er seine Szenen mit dem Doktor in seiner TARDIS hat wirkte er bedrohlich.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Der Doktor auf einem Planeten der so gut ist, dass alles böse dahinschmilzt sobald es nur an der Athmosphäre schnuppert ... leider nicht.
      Na ja, vielleicht beim gewöhnlichen Bösewicht, aber der Master ist doch was besonderes

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Das Beste an dieser Folge ist das Ende.
      erstens: weil die Folge endlich zuende ist
      zweitens: weil der Master wieder einen funktionierenden Körper hat.
      Jo, der letzte Teil der Folge macht dann wieder richtig Spass, die ersten drei plätschern eher dahin. Und warum muss ich den Master eigentlich immer so früh erkennen? Auf jeden Fall lebt der letzte Teil von der Interaktion zwischen dem Doctor und dem Master... äh ...*hust* lassen wir es dabei *g*

      Sehr witzig allerdings, dass der Master es schafft, bei der Übernahme des Körpers von Tremas gleich nen neuen Haarschnitt, coole Kleidung und Handschuhe zu bekommen. Das würde ich morgends auch gerne so schnell hinbekommen...

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Das wär alles erträglicher, wenn man dabei mehr vom Doktor sehen würde, und weniger von den langweiligen Konsuln.
      Soll man da betroffen sein, wenn die sterben?
      Mir kam der ganze Haufen einfach nur schrecklich langweilig und unsympathisch vor, allen voran Tremas Frau.
      Jo, der Doctor scheint hier nicht allzuviel zu tun zu haben, das wesentliche machen Adric und eben Tremas. Überhaupt fand ich die Kultur dort recht langweilig, da scheint ja nicht wirklich viel zu passieren, kein Wunder, wenn der Keeper alles für sie regelt (wobei es in dem Hörspiel, das ja der Nachfolger der Folge ist, doch etwas interessanter ist)...

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Zum Glück waren Tremas selbst und Nyssa eher sympathisch. Vorallem Nyssa bringt gerade im Mittelteil viel Schwung in die Geschichte.
      Na ja, wobei sie ja in der Szene, wo sie einfach mal die Leute aus der Keeper-Kammer rausgeschmissen hat, auch nicht gerade nett rüber kam, sondern recht arrogant. Aber dafür hatte sie ein hübsches Krönchen auf und das Kleid steht ihr immens gut. Recht schnucklig die kleine.

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Die Szene in der Tremas und der Doktor beide bemerken, dass der andere ebenfalls Wissenschaftler ist und sich anfreunden hat mich extrem an den zehnten Doktor und Yana aus der neuen Serie erinnert. Ulkig, wenn man bedenkt, als was sich Yana später entpuppt hat und was am Ende mit Tremas passiert.
      Äh ja, das stimmt allerdings. Da fragt man sich ja doch irgendwie, inwieweit sich RTD an dieser Folge hat inspirieren lassen, vor allem wenn man bedenkt, dass der 10. Doctor ja schon einige Charakterliche Züge vom 4. Doctor hat

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Bei der Doku war ich sehr überrascht, als man meinte, man hätte Geoffrey Beevers wegen der tiefen, dunklen Stimme ausgesucht.
      So beeindruckend fand ich ihn in der Beziehung nämlich gar nicht.
      Erst, als er seine Szenen mit dem Doktor in seiner TARDIS hat wirkte er bedrohlich.
      Wobei das ja wohl Absicht gewesen sein dürfte Nyssas Vater sollte wohl nicht unbedingt furchteinflössend wirken, oder?

      Jo, ansonsten fand ich die Kammer vom Keeper sowie die Statue, in die sich die Tardis verwandelt hatte nicht schlecht, wobei ich mich immer noch frage: Wie zum Teufel kann eine Tardis laufen, die sich in eine Stein-Statue verwandelt hat? ....

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Jo, ansonsten fand ich die Kammer vom Keeper sowie die Statue, in die sich die Tardis verwandelt hatte nicht schlecht, wobei ich mich immer noch frage: Wie zum Teufel kann eine Tardis laufen, die sich in eine Stein-Statue verwandelt hat? ....
        Genauso wie in eine, die wie eine Säule aussieht.

        Alles Vorspiegelung falscher Tatsachen.
        "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
          Jo, der letzte Teil der Folge macht dann wieder richtig Spass, die ersten drei plätschern eher dahin. Und warum muss ich den Master eigentlich immer so früh erkennen? Auf jeden Fall lebt der letzte Teil von der Interaktion zwischen dem Doctor und dem Master... äh ...*hust* lassen wir es dabei *g*
          aber das ist so intensiv

          Sehr witzig allerdings, dass der Master es schafft, bei der Übernahme des Körpers von Tremas gleich nen neuen Haarschnitt, coole Kleidung und Handschuhe zu bekommen. Das würde ich morgends auch gerne so schnell hinbekommen...
          das hab ich mich auch schon immer gefragt. Es macht nicht wirklich Sinn. Die Kleidung ist ja noch die von Tremas, aber wo kamen die Handschuhe her? Warum sieht er auf einmal 15 Jahre jünger aus? Hat also doch sowas wie ne Miniregeneration stattgefunden? (was aber immer noch nicht die Handschuhe erklärt) Und wo ist die Kleidung hin, die der Master anhatte (oder war das etwa gar keine Kleidung sondern NEIN, will nicht drüber nachdenken. <.<)

          Na ja, wobei sie ja in der Szene, wo sie einfach mal die Leute aus der Keeper-Kammer rausgeschmissen hat, auch nicht gerade nett rüber kam, sondern recht arrogant. Aber dafür hatte sie ein hübsches Krönchen auf und das Kleid steht ihr immens gut. Recht schnucklig die kleine.
          Fand ich nicht. Ich fand das souverän von ihr. Sie muss ja mit Autorität sprechen, sonst hört doch niemand auf so ein kleines Ding. *g*

          Wobei das ja wohl Absicht gewesen sein dürfte Nyssas Vater sollte wohl nicht unbedingt furchteinflössend wirken, oder?
          Ich glaube du verwechselst da was:

          Geoffrey Beevers = Master
          Anthony Ainley = Tremas, später Master (den ich in der Folge großartig fand)

          passen Sie doch auf, Snobs!

          Jo, ansonsten fand ich die Kammer vom Keeper
          die Sets waren schööööööön! Alles so elegant und detailliert.
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            aber das ist so intensiv
            Willst Du jetzt hier wirklich eine Diskussion starten, die wir in ICQ eigentlich schon ausführlich erläutert hatten?

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            das hab ich mich auch schon immer gefragt. Es macht nicht wirklich Sinn. Die Kleidung ist ja noch die von Tremas, aber wo kamen die Handschuhe her?
            Sicher dass es die Kleidung von Tremas war? Mir kam es so vor, als ob er sich da auch noch zusätzlich was anderes, mehr Master-like angezogen hätte....

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Fand ich nicht. Ich fand das souverän von ihr. Sie muss ja mit Autorität sprechen, sonst hört doch niemand auf so ein kleines Ding. *g*
            Sprichst Du da aus Erfahrung?

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Ich glaube du verwechselst da was:

            Geoffrey Beevers = Master
            Anthony Ainley = Tremas, später Master (den ich in der Folge großartig fand)

            passen Sie doch auf, Snobs!
            Äh, ja Du hast recht, ich hab Deinen Post nicht genau gelesen und deswegen die beiden Herren verwechselt. Asche auf mein Haupt.
            Und Du hast absolut recht: Ainley spielt in der Folge extremst gut, man nimmt ihm die beiden verschiedenen Charaktere absolut ab, und das nicht nur visuell.

            Und was Beevers angeht... nun, der hat halt einen Master am Anfang gespielt, der sich seines Sieges sicher war und daher die Ruhe selbst schien *g*

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            die Sets waren schööööööön! Alles so elegant und detailliert.
            Jap, absolut Bis auf den Kerker, der war... dunkel. Und Kerkerig *g*

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
              Sicher dass es die Kleidung von Tremas war? Mir kam es so vor, als ob er sich da auch noch zusätzlich was anderes, mehr Master-like angezogen hätte....
              Zumindest den Kragen erkenne ich eindeutig wieder. Aber jetzt wo du so fragst, nein sicher bin ich mir nicht... hmm... ja Tremas hatte ja diese Roben und der Master dann dieses Pinguinhafte, aber immerhin der Kragen und die puffigen Ärmel sind gleich

              Jap, absolut Bis auf den Kerker, der war... dunkel. Und Kerkerig *g*
              und ganz offenbar auch ziemlich kalt
              Los, Zauberpony!
              "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

              Kommentar


              • #8
                Ich fand die Folge ziemlich mittelmäßig. Die Ausstattung und die Sets waren toll, aber die Handlung konnte nicht richtig Schwung entwickeln. Uninteressant war es zwar nicht, aber da ich zudem noch in Bezug auf den Master gespoilert war konnte mich in der Folge nichts überraschen. Zumal ich auch fand, dass der Doctor hier komischerweise mit einem Brett vor dem Kopf durch die Gegend gelaufen ist. Er hätte wissen können, dass der Master hier am Werk ist. Spätestens als Melkur mit dem schönen Tardis Geräusch im Stuhl des Keepers aufgetaucht ist. Naja, man kann nicht alles haben.

                War eigentlich irgendetwas in der Handlung dahingegen relevant , dass sich der Master am Ende einen neuen Körper schnappt? Ich hatte nicht wirklich den Eindruck. Auf mich wirkte das so, als ob er das hätte jederzeit tun können. Irgendwie war das auch viel zu leicht. Man braucht also nur mit einem neuen Körper verschmelzen und schon hat man das Regenerationsproblem umgangen?

                Aufwertend fand ich letzten Endes die Tatsache, dass man den Schauspieler des neuen Masters die ganze Zeit schon gesehen hat, aber er erst am Ende zum Master wird.

                Ich vergebe mal 3,5 von 6 Sternen und freue mich jetzt auf "Logopolis".
                "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen

                  War eigentlich irgendetwas in der Handlung dahingegen relevant , dass sich der Master am Ende einen neuen Körper schnappt? Ich hatte nicht wirklich den Eindruck. Auf mich wirkte das so, als ob er das hätte jederzeit tun können. Irgendwie war das auch viel zu leicht. Man braucht also nur mit einem neuen Körper verschmelzen und schon hat man das Regenerationsproblem umgangen?
                  Nein, ursprünglich wollte der Master ja nicht einfach einen neuen Körper sondern mithilfe der Kräfte des Keepers ewig leben. Darum wollte er Keeper werden. Nachdem der Doctor das vereiltet hat ist er wohl zu Plan B übergegangen. Wie die Regeneration funktioniert hat... genau wie der Master Körper klaut wird nie erklärt. Wir wissen ja auch nicht, wie das im TV Film mit der Schlange funktioniert hat.

                  Hier erklär ich mir das einfach so weg, dass der Master ein bisschen Energie erhalten hat von den paar Momenten wo er auf dem Stuhl saß, und so halt mit Tremas verschmelzen konnte. Keine tolle Erklärung, aber es wird nunmal keine geboten...
                  Los, Zauberpony!
                  "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                    Nein, ursprünglich wollte der Master ja nicht einfach einen neuen Körper sondern mithilfe der Kräfte des Keepers ewig leben. Darum wollte er Keeper werden. Nachdem der Doctor das vereiltet hat ist er wohl zu Plan B übergegangen. Wie die Regeneration funktioniert hat... genau wie der Master Körper klaut wird nie erklärt. Wir wissen ja auch nicht, wie das im TV Film mit der Schlange funktioniert hat.

                    Hier erklär ich mir das einfach so weg, dass der Master ein bisschen Energie erhalten hat von den paar Momenten wo er auf dem Stuhl saß, und so halt mit Tremas verschmelzen konnte. Keine tolle Erklärung, aber es wird nunmal keine geboten...
                    Logisch wäre wirklich nur, dass er als Keeper erst die Möglichkeit zum Körperklau gehabt hat. Alles andere wäre auch ziemlich dämlich, denn schließlich wartet der Master mehrere Jahre in seiner Tardis bis er Keeper werden kann. Wenn es vorher möglich gewesen wäre, dann hätte er sich die Wartezeit sicher mit einem frischen Körper versüßt.
                    "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                    Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
                      Logisch wäre wirklich nur, dass er als Keeper erst die Möglichkeit zum Körperklau gehabt hat. Alles andere wäre auch ziemlich dämlich, denn schließlich wartet der Master mehrere Jahre in seiner Tardis bis er Keeper werden kann. Wenn es vorher möglich gewesen wäre, dann hätte er sich die Wartezeit sicher mit einem frischen Körper versüßt.
                      dass das vorher schon möglich wäre hab ich ja nicht gesagt, nur, dass er mit dem Keeperplan ja wohl ursprünglich mehr als bloß nen neuen sterblichen Körper wollte. Letztlich ist er aber nur mit einer weiteren Hülle davongekommen...
                      Los, Zauberpony!
                      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                        er mit dem Keeperplan ja wohl ursprünglich mehr als bloß nen neuen sterblichen Körper wollte.
                        Schon klar, aber es wäre hier schön gewesen, wenn man die Kausilät zwischen der Körpertauschfähigkeit und seinem Keeperdasein verdeutlicht hätte. Gerade bei so einer wichtigen Sache geht es hoplahopp. Das ist schon sehr schade, da dieses Ereignis auch noch für den Doctor nach seiner 12. Regeneration relevant sein könnte. So wirkte das Ende irgendwie gezwungen schnell abgehandelt. Aber man kann nicht alles haben.



                        Okay, in Logopolis wird das Ganze vom Doctor doch noch in Verbindung mit der Keeperschaft des Masters gebracht.
                        Zuletzt geändert von Skeletor; 25.01.2010, 11:02. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                        "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
                        Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                          Die Folge ist nicht schlecht, aber auch nicht wirklich gut. Sie ist einfach nur lang.
                          Das Probleme habe ich mit vielen der alten Folgen. Trotzdem finde ich die hier unterhaltsam, und die vier Sterne * * * *, die ich mal bei der Abstimmung gegeben habe, immer noch gerechtfertigt. Ich habe sogar überlegt, ob ich nicht fünf gebe. Ich finde die Folge deutlich besser als die nachfolgende, "Logopolis".

                          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                          Einfach was kürzer schneiden geht aber auch nicht, weil man die ganze Handlung so langwierig kompliziert verstrickt hat. Wie ein Theaterstück halt.
                          Im Grunde ist es das ja auch. Die Kulissen, Kostüme usw. finde ich sehr gelungen. Einen kleinen Bonus gibt es von mir auch, dass hier nicht wieder irgendwelche furchtbaren Aliens oder übelste Effekte die Folge ruinieren.

                          Auch, dass man den Master erst zum Schluss sieht, ist ein Plus, da mir der Master mit seiner Eindimensionalität langsam auf die Nerven geht.

                          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                          Alles hat seines Platz, jeder Dialog ist irgendwie relevant. Nur halt nicht sehr spannend, weil das meiste reine Exposition ist.
                          Die Dialoge sind gar nicht so schlecht, nicht so übertrieben hervorgebracht wie in anderen Folgen. Manches, was im Theater gespielt wird, wirkt im Fernsehen lächerlich. Manche Darsteller scheinen das nicht zu verstehen. Im Bonusmaterial der DVD wird erklärt, dass für diese Folge nur gute Schauspieler engagiert wurden.

                          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                          Das wär alles erträglicher, wenn man dabei mehr vom Doktor sehen würde, und weniger von den langweiligen Konsuln.
                          Der Doctor ist wirklich gut in dieser Folge, mehr vom Doctor hätte die Folge sicher nicht schlechter gemacht. Adric und Nyssa waren aber auch sehr erträglich in dieser Folge.

                          Kommentar


                          • #14
                            An der ersten Folge hat mir das Erscheinen des Wächters von Traken in der Tardis sehr gut gefallen. Aber auch die Ankunft des Doctors und Adrics auf Traken und deren Festnahme bzw. Vorführung vor den Wächter wurde sehr gut umgesetzt. Die Kulissen und die Kostüme waren auch nett anzusehen.

                            Sehr gut gefallen an der zweiten Folge hat es mir wie sich der steinerne Melkur bewegt hat, da dies optisch gut gemacht wurde. Weiters fand ich es spannend zu sehen wie Kassia von Melkur gesteuert wurde und gegen den Doctor hetzte. Sehr gespannt bin ich wer eigentlich Melkur steuert bzw. bedient.

                            Nach der dritten Folge bin ich mir jetzt fast sicher das hinter Melkur der Master steckt. Einerseits ist sein persönlicher Hass auf den Doctor so groß und andererseits hörte man beim Verschwinden und beim Wiederauftauchen der Statue Tardisgeräusche.

                            In der vierten Folge wird gesagt das Time Lords sich nur zwölf mal regenerieren können, stimmt das?
                            Besonders ärgerlich finde ich den Umstand das der Doctor sich am Ende mal wieder nicht um den Master kümmert, der Master sich somit einen neuen Körper aneignen und verschwinden kann!

                            Teil 1 -> 4 *
                            Teil 2 -> 4 *
                            Teil 3 -> 4 *
                            Teil 4 -> 2 *
                            Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 28.07.2015, 23:27.
                            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X