Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 06x050] "The War Games"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 06x050] "The War Games"

    Inhalt:
    Die TARDIS erscheint auf einem Planeten, auf dem mehrere Kriege der menschlichen Geschichte nachgestellt werden. Das ganze ist Teil eines enormen Plans, die Galaxis zu erobern. Die Wahrheit hinter den Kriegsspielen veranlasst den Doctor, sein eigenes Volk, die Time Lords, zu kontaktieren.


    Episodeninfos:

    * Episode besteht aus 10 Teilen zu je 25 Minuten
    * Doctor: Nr. 2: Patrick Troughton
    * Companions: Jamie McCrimmon, Zoe Heriot


    Quelle: SF-Radio - Listen to the Universe: Das Portal für die Welt der SciFi und darüber hinaus...
    6
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    33.33%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    50.00%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    16.67%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

  • #2
    Klasse Episode, allerdings hätte sie meiner Meinung noch 2 oder 3 Teile kürzer sein können. Das ständige entführt werden ging mir dann irgendwann doch auf die Nerven. Trotzdem war die Episode sehr spannend, actionreich und vor allem hat man endlich mehr über das Volk des Doctors, die Time Lords erfahren.

    Es gab einige nette Kleinigkeiten: So haben die deutschen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg ein ganz gutes Deutsch (allerdings mit einem leicht russischem Akzent^^) gesprochen und der Sonic Screwdriver wurde wirklich als Schraubenzieher verwendet *lol*

    Der Warchief - auch ein Timelord, war recht faszinierend. Ich frage mich dabei, ob das vielleicht der Master war (in einer frühen Form) und ob er abseits des Bildschirms einfach mal so regeneriert ist.

    Hier fand ich es sehr interessant zu erfahren, warum der Doctor eigentlich so durch die Weltgeschichte reist: Die Art der Time Lords, einfach nur zu "spannen" gefällt ihm gar nicht, das ist ihm zu langweilig und er will das Böse im Universum bekämpfen und den Schwachen helfen. Ein recht nobles Ziel, wobei ich denke, dass der Punkt "Langeweile" am Anfang der Ausschlaggebende Punkt war

    Die Time Lords an sich fand ich recht versnobt und spießig, eben eine alte Gesellschaft, die in ihren Ritualen verankert ist. Schon fies, dass sie Jamie und Zoe einfach die Erinnerung (bis auf das erste Abenteuer) an den Doctor nehmen

    Spoiler
    (wobei ich das weniger schlimm finde als bei einer gewissen anderen Person),
    den Doctor auf die Erde verbannen und ihn dann auch noch zum regenerieren zwingen. Witzig fand ich in dem Zusammenhang, dass der Doctor mit keinem der angebotenen Körper zufrieden war und sie dann die Geduld verloren und ihm irgendeinen gaben (lag natürlich daran, dass sie noch keinen geeigeneten Schauspieler gefunden hatten *g*). Wobei das ja anscheinend nicht das letzte ist, was wir vom 2. Doctor sehen. Ich denke da nur an die Folgen mit mehreren Doctoren und dann ist da anscheinend noch was mit einer Staffel 6B, wie es in Fankreisen genannt wird, aber da müsste ich nochmal in Wikipedia nachlesen, was das auf sich hat.

    Insgesamt gebe ich der Folge 5 Sterne, vor allem wegen den Gesprächen zwischen dem Doctor und dem Warchief sowie der letzte Folge, die komplett bei den Time Lords spielt. Das war wirklich faszinierend.

    Abschließend kann ich nur noch sagen, dass mir der Doctor ausnehmend gut gefallen hat, ich fand seine Art sehr erfrischend und doch recht witzig. Und Jamie und Zoe sind von seiner Ära meine Lieblingscompanions: Jamie, weil er wirklich ein sehr guter Freund des Doctors geworden ist (und mit ihm am längsten zusammen war) und Zoe einfach, weil sie sooooo knuffig und süß ist *seufz*
    Zuletzt geändert von Snobantiker; 17.07.2008, 09:41.

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Klasse Episode, allerdings hätte sie meiner Meinung noch 2 oder 3 Teile kürzer sein können. Das ständige entführt werden ging mir dann irgendwann doch auf die Nerven.
      Ich finde nicht, das da etwas gekürzt werden sollte. Die Abartigkeit des militärischen Denkens wird ja gerade dadurch klar, das in verschiedenen Zeiten von verschiedenen Fraktionen das selbe Vorgehen gewählt wird.
      Ich fand es vor allem beim ersten mal bei den Deutschen lustig, das es exakt wie bei den Briten abläuft.

      Nur der Geldmangel fällt wieder mal auf, wenn immer nur so winzige Grüppchen auftauchen...

      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      und der Sonic Screwdriver wurde wirklich als Schraubenzieher verwendet *lol*
      Jaaaaa! Schraube raus, schraube wieder rein, schraube wieder raus, schraube wieder rein.
      DAS ist Magie.

      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Witzig fand ich in dem Zusammenhang, dass der Doctor mit keinem der angebotenen Körper zufrieden war und sie dann die Geduld verloren und ihm irgendeinen gaben (lag natürlich daran, dass sie noch keinen geeigeneten Schauspieler gefunden hatten *g*).
      Und es kommt selten vor das der Doctor sich nicht rausreden kann und ihm nicht mal bis zum Ende zugehört wird.

      Insgesamt gefiel mir diese Folge sehr. Und ich empfand die 10 Folgen auch nicht als lang, sondern durchgehend als spannend. Die Folge war zwar mit schwarzem Humor angefüllt, aber nicht so das man laut lachen könnte, sondern mehr wie bei einer schwarzen Satire. Vor allem waren alle Charaktere (und davon gibt es viele) ausgezeichnet. Den Bösewichten kauft man ihr Vorgehen ab.

      Als Negativ-Punkt sehe ich höchstens das manchmal recht gewalttätige Vorgehen des Doctors, z.B. mit dem Gas und den Gasmasken.

      Und neben all dem ist auf der 2. DVD als Easter Egg eine ganz schräge Version des Gerichtsverfahren mit Timelord-Socken (Handpuppen aus Socken gemacht). Zu finden ist es im Untertitel-Menü. Absolut empfehlenswert. Incl. einer gesungenen Abspannmusik. Da kann man das Lachen dann nachholen

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Stadtplaner Beitrag anzeigen
        Ich fand es vor allem beim ersten mal bei den Deutschen lustig, das es exakt wie bei den Briten abläuft.
        Stimmt, das ist schon irgendwie bezeichnend

        Zitat von Stadtplaner Beitrag anzeigen
        Und es kommt selten vor das der Doctor sich nicht rausreden kann und ihm nicht mal bis zum Ende zugehört wird.
        Wahrscheinlich kennen die Time Lords ihn einfach nur zu gut und haben keinen Bock, sich mit ihm länger abzugeben *g*

        Zitat von Stadtplaner Beitrag anzeigen
        Vor allem waren alle Charaktere (und davon gibt es viele) ausgezeichnet. Den Bösewichten kauft man ihr Vorgehen ab.
        Das finde ich auch das Beste an der Folge, die Charaktere. Vor allem eben War Lord und War Chief.

        Zitat von Stadtplaner Beitrag anzeigen
        Und neben all dem ist auf der 2. DVD als Easter Egg eine ganz schräge Version des Gerichtsverfahren mit Timelord-Socken (Handpuppen aus Socken gemacht). Zu finden ist es im Untertitel-Menü. Absolut empfehlenswert. Incl. einer gesungenen Abspannmusik. Da kann man das Lachen dann nachholen
        Oh, danke für die Info, muss ich definitiv mal nachholen

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          So, habe auch fertig.
          Die DVD liegt hier schon eine Weile herum, wegen der Länge (und weil mir Kriegsgeschichten in der Regel nicht besonders gefallen) hatte ich das Ansehen immer vor mir her geschoben. Insgesamt ist die Folge ganz interessant, man merkt aber doch, dass sie gehörig in die Länge gezogen wurde (werden musste). Das ewige gefangen werden und wieder entkommen und wieder in Gefangenschaft geraten und wieder entkommen ist schon etwas übertrieben.
          Es gibt eine erstaunliche Menge an Gastschauspielern, bei denen man alles von erstklassiger Arbeit bis zu over-acting erleben kann.
          Richtig lohnenswert ist auch die extra DVD mit reichlich Bonusmaterial.
          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Stadtplaner Beitrag anzeigen
            Und neben all dem ist auf der 2. DVD als Easter Egg eine ganz schräge Version des Gerichtsverfahren mit Timelord-Socken (Handpuppen aus Socken gemacht). Zu finden ist es im Untertitel-Menü. Absolut empfehlenswert. Incl. einer gesungenen Abspannmusik. Da kann man das Lachen dann nachholen
            Die Folge spare ich mir noch auf, da ich noch erst eniges anderes mit dem zweiten Doctor sehen möchte, aber deinem Tipp bin ich trotzdem mal nachgegangen und hab das Easteregg angeschaut (ich musste erst etwas suchen, weil ich nicht kapiert hab, was du mit Untertitelmenü meintest (die Audioeinstellungen natürlich, aua, sorry. *g*) )

            Wirklich, wirklich grandios. Ich liebe das Scottish Falsetto Sock Puppet Theatre ja sowieso (am Besten ist immer noch ihre Version von "King Lear" *g*), und dass man die Fan-Arbeit hier mal mit einem Auftritt auf den DVDs würdigt, finde ich einfach klasse.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Snoabantiker drückt gut aus, wie ich die Folge empfand.

              Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
              Klasse Episode, allerdings hätte sie meiner Meinung noch 2 oder 3 Teile kürzer sein können. Das ständige entführt werden ging mir dann irgendwann doch auf die Nerven. Trotzdem war die Episode sehr spannend, actionreich und vor allem hat man endlich mehr über das Volk des Doctors, die Time Lords erfahren.
              Ja so 2 Teile weniger, wäre gut gewesen. Dadurch, dass über Folgen hinweg Spannung aufgebaut wird wegen des Motivs ist der Teil etwas zu lang geraten

              Für mich war es interessanter mehr über den Doctor zu erfahren, warum er Beispielsweise "geflohen" ist.

              Es gab einige nette Kleinigkeiten: So haben die deutschen Soldaten aus dem 2. Weltkrieg ein ganz gutes Deutsch (allerdings mit einem leicht russischem Akzent^^) gesprochen und der Sonic Screwdriver wurde wirklich als Schraubenzieher verwendet *lol*
              Der sexistische Mexikaner^^ Ist eben nicht ganz selbstverständlich die Akzeptanz der Frauen als ebenbürtig, etwas, was mir manchmal bei den Vergangenheitsreisen auf den Senkel geht, das das dan übersehen wird - es sei denn es hat einen Plothintergrund.

              Der Warchief - auch ein Timelord, war recht faszinierend. Ich frage mich dabei, ob das vielleicht der Master war (in einer frühen Form) und ob er abseits des Bildschirms einfach mal so regeneriert ist.
              Aber der Master ist doch nicht so nett, oder?
              Der Warchief will doch nur eine neue Ordnung

              Hier fand ich es sehr interessant zu erfahren, warum der Doctor eigentlich so durch die Weltgeschichte reist: Die Art der Time Lords, einfach nur zu "spannen" gefällt ihm gar nicht, das ist ihm zu langweilig und er will das Böse im Universum bekämpfen und den Schwachen helfen. Ein recht nobles Ziel, wobei ich denke, dass der Punkt "Langeweile" am Anfang der Ausschlaggebende Punkt war


              Wobei das ja anscheinend nicht das letzte ist, was wir vom 2. Doctor sehen. Ich denke da nur an die Folgen mit mehreren Doctoren und dann ist da anscheinend noch was mit einer Staffel 6B, wie es in Fankreisen genannt wird, aber da müsste ich nochmal in Wikipedia nachlesen, was das auf sich hat.
              6B ist eine Fantheorie. In The 5 Doctors und The 2 Doctors hat der Doctor Erinnerungen an The War Games, die er nicht haben kann, weil er ja aus einer Zeit "gemompst" wurde vor seiner Regeneration. Deswegen wurde die Theorie aufgestellt, dass der Doctor noch eine Zeit als 2. Doctor verbracht hat, die der Zuschauer nicht gesehen hat. Also eine Staffel 6B.

              "For ONCE Jamie, do as you are told!"

              Ich fand es schön, wie Zoe und Jamie am Ende den Doctor nicht verlassen wollten. Zuerst als er zur TARDIS fliehen will und dann bei den Timelords, als sie zurück geschickt werden sollten.
              Und Jamie wieder "that's not like you Doctor" als der schon aufgeben wollte.
              Was mir gefällt ist dass die Schauspieler sich so super verstanden, wie ihre Rollen, so dass sie gemeinsam abtraten. wie auch im richtigen Leben wollten auch Jaime und der Doctor nicht aufhören. War so schön.

              5*****
              Zuletzt geändert von Orovingwen; 16.03.2011, 17:03.
              "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
              "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
              "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
              "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

              Kommentar


              • #8
                Die erste Folge hat mir sehr gut gefallen. Mit der Landung der Tardis im Niemandsland der Frontlinie im ersten Weltkrieg begann die Handlung schon mal sehr spannend. Sehr mysteriös war dann der General und die Verhandlung, welche den Doctor und Jamie vors Erschießungskommando bring. Auch das der General etwas im Schilde führt und alle seine Untergebenen mit Hilfe seiner Brille manipulieren kann, sorgte für zusätzliche Spannung. Highlight war dann der Schluß, wo der Doctor dann vorm Erschießungskommando steht!

                Die zweite Folge hat mir auch wieder gut gefallen. Glücklicherweise wurde der Doctor vorm Erschießungskommando gerettet, jedoch frage ich mich wer ihm dabei half!? Immer mysteriöser wird dieser General, besitzt er etwa auch eine Tardis!?
                Gut hat es mir gefallen wie der Doctor durch sein resolutes Auftreten Jamie befreite, jedoch dann aber gleich wieder gefangen genommen wurde. Die Flucht wurde auch ganz gut umgesetzt und interessant war es zu sehen das die durch den Nebel in andere Zeitzonen gelangen können. Ich freue mich schon auf die Römerfolge.

                Die dritte Folge konnte auch wieder sehr gut unterhalten und lieferte einige interessante Informationen zu den ganzen mysteriösen Vorgängen mit den verschiedenen Zeitzonen. Jetzt fehlt noch die Information wer die Fremden sind und was sie vorhaben.
                Ganz lustig fand ich den Teil wo der Doctor, Jamie und Zoe von den Deutschen befragt wurden und die drei den Deutschen die Wahrheit erzählt haben.

                An der vierten Folge störte es mich das andauernd Leute gefangen genommen werden, kurze Zeit später wieder flüchten um kurz darauf wieder gefangen genommen zu werden, dies nervt langsam schon sehr.
                Doch glücklicherweise erfährt man ein wenig mehr über die Fremden und deren Projekt, was mir dem Teil wo der Doctor und Zoe die "Tardiskopie" erforschten, ganz gut umgesetzt wurde. Auch sah es so aus das der Doctor den Anführer der Fremden kennt!

                Die fünfte Folge war wieder ganz in Ordnung. Bitter fand ich es das Zoe beim Verhör alles über den Doctor, die Tardis und den Zeitreisen ausplauderte. Doch erfährt man durch diesen Teil wenigstens das es sich bei den Fremden um zwei unterschiedliche Rassen handelt und der Anfüher anscheinend einer vom Volk des Doctors ist.
                Gut fand ich den Plan des Doctors, welcher nämlich die Menschen vereinen will und einen zusammenarbeitenden Widerstand auf die Füsse stellen will.

                Teil 1 -> 5 *
                Teil 2 -> 5 *
                Teil 3 -> 5 *
                Teil 4 -> 3 *
                Teil 5 -> 4 *
                Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 29.01.2015, 19:48.
                Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                Kommentar


                • #9
                  Die sechste Folge trat von der Handlung her leider ein wenig auf der Stelle. Der Plan des Doctors den Widerstand zu formieren wurde nicht wirklich weitergebracht und es gab leider auch keine zusätzlichen Informationen zu den Fremden und deren Vorhaben. Langsam wird es Zeit das den Fremden einmal in den Hintern getreten wird.

                  Die siebente Folge fand ich sehr schwach, weil ich es extrem lästig finde das der Doctor und seine Begleiter andauernd entkommen, wieder gefangen genommen werden und dann gleich wieder entkommen. Diese Abfolge war jetzt in jeder Episode zu sehen! Langsam wird es Zeit das die Handlung endlich einmal weitergebracht wird. Auch bin ich vom War Lord enttäuscht, diesen hätte ich mir bedrohlicher, viel strenger und gefährlicher vorgestellt.

                  Die achte Folge hat mir sehr gut gefallen, weil endlich einmal die Story weitergebracht wurde und man im Zuge dieser auch einige sehr interessante Informationen zum Doctor und auch zu den Time Lords bekam. Auch wurden die Pläne der Aliens genauer erklärt und es war interessant zu erfahren welche Motivation den zweiten Time Lord antreibt. Ein wenig geschockt war ich vom Doctor, welcher die Anführer des Widerstandes in eine Falle lockt!

                  Die neunte Folge war auch wieder ganz gut, da geklärt wurde wieso der zweite Time Lord den Doctor braucht, nämlich wegen seiner Tardis. Gut gefallen hat es mir auch das der Doctor als letzten Ausweg den Hilferuf an seine Rasse sah. Dieser wurde mit der kleinen Box, welche alle Informationen zum Geschehenen hat, gut umgesetzt. Ich bin schon sehr gespannt auf diese und auf die Erklärung wieso der Doctor vor ihnen flüchtet und so große Angst vor ihnen hat.

                  Die zehnte Folge hat mir gut gefallen, weil man das erste mal das Volk des Doctors zu Gesicht bekommt und man erfuhr wieso der Doctor vermeidet seine Leute zu treffen. Unterhaltend wurde auch die Verhandlung auf dem Heimatplaneten der Time Lords umgesetzt und der Abschied von Zoe und Jamie wurde gut gemacht. Weiters bin ich schon sehr gespannt wie das Exil des Doctors auf der Erde ausschauen wird und welches Aussehen der Doctor bekommt.

                  Teil 6 -> 2 *
                  Teil 7 -> 1 *
                  Teil 8 -> 5 *
                  Teil 9 -> 4 *
                  Teil 10 -> 4 *
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X