Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 13x081] "Planet of Evil"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 13x081] "Planet of Evil"

    • Doctor: Tom Baker (Nr. 4)
    • Begleiter: Sarah Jane Smith (Elisabeth Sladen)
    4 Folgen zu je 25 Minuten
    Erstausstrahlung 27. September - 18. Oktober 1975

    Auf dem Planeten Zeta Minor will Prof. Sorenson mit seiner Expedition Energiereserven für seinen sterbenden Planeten Morestra finden. Nach und nach sterben die Expeditionsteilnehmer auf seltsame Art.
    Die TARDIS fängt ein Notsignal auf, und der Doctor und Sarah Jane landen auf dem Planeten wie auch ein Militärschiff von Morestra.
    Sarah Jane und der Doctor werden als Mordverdächtige gefangen genommen. An Bord des Morestra-Schiffes ereignen sich weitere Morde.

    Die Story verwendet Motive aus dem SF-Klassiker "Forbidden Planet" und hat auch einen "Dr. Jekyll / Mr. Hyde" Aspekt.
    Besonders gelungen ist die fremdartige Dschungel-Atmosphäre auf dem Planeten Zeta Minor.





    Auf der DVD:
    • 4 Folgen, digital überarbeitet in Bild und Ton
    • Audiokommentar von Tom Baker (The Doctor), Elisabeth Sladen (Sarah Jane), Prentis Hancock (Salamar) and Philip Hinchcliffe (Produzent)
    • Dokumentation "A Darker Side" mit Produzenz Philip Hinchcliffe, Louise Marks (Autorin), Roger Murray-Leach (Set Designer), David Maloney (Regisseur), Tom Baker und Elisabeth Sladen
    • Dokumentation "Planetary Performance" - Making of mit Tom Baker, Elisabeth Sladen, Prentis Hancock, Tony McEwan (Baldwin) and Graham Weston (De Haan)
    • Studio Scene (eine kurze Sequenz des originalen Studiomaterials)
    • Cuntinuity Compilation
    • Radio Times Billings
    • Coming Soon ("Destiny of the Daleks" Trailer)
    • Production Subtitles
    • Photo Galerie
    • Untertitel (englisch)



    Ausführliche Artikel:
    BBC - Doctor Who Classic Episode Guide - Planet of Evil - Index
    Planet of Evil - Wikipedia, the free encyclopedia
    5
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    20.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    60.00%
    3
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Zuletzt geändert von Mondkalb; 17.08.2008, 15:29.
    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

  • #2
    Eine gute Folge mit einer schön fremdartigen Atmosphäre (der bunte und sehr beeindruckende Dschungel, der laut Wiki im Studio entstanden ist!!). Statt Red Shirts haben wir hier ne Menge Blue Shirts. Sehr witzig, wie sie an einer stelle brav aufgereiht nach draussen gehen, um vom Monster einer nach dem anderen abgemurkst zu werden

    "You always get rude when you try to cover up a mistake" Der Doctor hat mir in dieser Folge außergewöhnlich gut gefallen. Nicht nur dass er Shakespeare rezitiert ("I met Shakespeare once, charming fella, dreadful actor" - in seiner 10. Inkarnation trifft er ihn ja ein zweites Mal *g*), so stinkig wie hier hat man ihn in seiner 4. Inkarnation bisher noch kaum gesehen. In der 2. Episode kann er seinen Zorn kaum noch beherrschen. Dafür zeigt er in der vierten Episode großes Mitgefühl mit dem Wissenschaftler, das kann man sehr deutlich in seiner Stimme hören. "You and I are scientists, professor. We buy our priviledge to experiment at the cost of total responsibility!" Laut Wikipedia ist dies das letzte Mal, dass wir die rote Jacke des Doctors sehen, sehr schade, ich fand die stand ihm ziemlich gut

    Was ich nur sehr seltsam fand: Die ganze Zeit wird hier von Antimaterie gesprochen, aber wirklich explodieren tut nix^^ Und dabei haben wir doch so schön schon gelernt, dass wenn Materie und Antimaterie zusammen kommen, dass das sehr schnell ungemütlich werden kann (und wie der Doctor in dem anderen Universum einfach mal so überleben konnte, frag ich mich auch). Aber das Konzept eines Planeten, der als Brücke zwischen zwei Universen dient ist schon ziemlich faszinierend. Und auch die "Energiemonster", die nur leicht durch diese roten Umrisse angedeutet waren, haben mir ziemlich gut gefallen.

    Leider haben ein paar Charaktere ziemlich genervt, vor allem der Captain äh, ich meine natürlich Controller. Und dass es den Doctor nicht schon reicht, immer wieder irgendwelchen verrückten Wissenschaftlern erklären zu müssen, dass ihre Experimente zu gefährlich sind...


    4 Sterne

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Leider haben ein paar Charaktere ziemlich genervt, vor allem der Captain äh, ich meine natürlich Controller.


      4 Sterne
      Ernsthaft?
      Das hat mir die Folge so ziemlich versaut. Auch das die ganzen redshirts/kanonenfutter dumm wie Brot waren. Ich wäre lieber auf dem Planeten geblieben und hätte dort erforscht anstatt mit dieser langweiligen Crew rumzutingeln.
      Die Folge ist immer noch okay, aber das hat mich genervt

      Was das nun mit der Antimaterie sollte weiß ich auch nicht so recht, aber Antimaterie funktioniert in Doktor Who halt anders. Denk an das Antimaterie-Universum von Omega in Three Doctors. Da ist ja auch nichts Schlimmes passiert... außer dass ein paar Pizzawesen Einrichtungsgegenstände zerstört haben.

      Ich glaube ich werde die rote Jacke vermissen. Mir hat sie auch gefallen.
      Aber hier konnte man sie nochmal in aller Form bewundern, sogar ziemlich oft ohne den Schal (ernsthaft, was ist mit dem Schal passiert. Den darf er doch nicht einfach so ausziehen. Da erkennt man ihn ja ohne gar nicht. )
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Ernsthaft?
        Das hat mir die Folge so ziemlich versaut. Auch das die ganzen redshirts/kanonenfutter dumm wie Brot waren. Ich wäre lieber auf dem Planeten geblieben und hätte dort erforscht anstatt mit dieser langweiligen Crew rumzutingeln.
        Die Folge ist immer noch okay, aber das hat mich genervt
        Ja mein ich ja auch. Ohne den Controller und die strohdumme Crew wäre die Folge sicherlich 5 Sterne wert gewesen

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Was das nun mit der Antimaterie sollte weiß ich auch nicht so recht, aber Antimaterie funktioniert in Doktor Who halt anders. Denk an das Antimaterie-Universum von Omega in Three Doctors. Da ist ja auch nichts Schlimmes passiert... außer dass ein paar Pizzawesen Einrichtungsgegenstände zerstört haben.
        Na ja, bei Omega war es ja die Geisteskraft von Omega, die verhindert hat, dass alles Puff geht. Der hat doch alle Atome verändert, so dass nix passieren konnte. Aber kaum ist diese komische Flöte aus ihrem Kraftfeld auf den Boden gefallen, war schon alles vorbei. Für mich war die Erklärung ok und das ganze hatte mich nicht gestört. Hier jedoch gab es meiner Meinung nach keine befriedigende Erklärung, zumindest nicht in der Episode. Irgendwo hab ich gelesen, dass der Planet, da er als Übergang zwischen dem Materie und dem Antimaterie Universum dienen sollte, anderen physikalischen Gesetzen unterliegen könnte und daher beides nebeneinander existieren konnte. Man muss ja nicht alles in Doctor Who verstehen können und von mir aus können Erklärungen auch etwas seltsam sein, solange es in sich konsistent ist, bin ich ja zufrieden. Aber leider gab es eben keine befriedigende Erklärung - und das hat mich halt genervt^^

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Ich glaube ich werde die rote Jacke vermissen. Mir hat sie auch gefallen.
        Aber hier konnte man sie nochmal in aller Form bewundern, sogar ziemlich oft ohne den Schal (ernsthaft, was ist mit dem Schal passiert. Den darf er doch nicht einfach so ausziehen. Da erkennt man ihn ja ohne gar nicht. )
        Keine Ahnung, vielleicht war es ihm auf dem Schiff zu warm? Oder er hat sich noch nicht so sehr an den Schal gewöhnt und hatte Angst, dass er sich in den Energiemonstern verfangen könnte

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Ich habe den Film gerade gesehen und fand ihn fantastisch.

          In der 2. Hälfte hat diese Folge sehr große Ähnlichkeit mit der Folge 42 aus der neuen Staffel. Allerdings etwas spannender und mit besseren Drehbuch, fand ich.

          Zu den Ähnlichkeiten zu 42: Auch hier gibt es leuchtende Augen, das Ansteckende kommt von einem Planeten statt von einer Sonne, aber auch hier stürzt das Raumschiff auf den Planeten zu. Aber die Stimmung zwischen Doctor und Raumschiffcrew ist hier viel angespannter als in 42. Und die ausgetrockneten Leichen sind auch grusliger als der übriggebliebene Staub.

          Was bei dieser Folge etwas fehlt ist der Humor, aber die Spannung macht das mehr als wieder gut. Und die Kulissen und die Musik sind beides über dem üblichen Standard der Klassik-Serie.

          Und ich bin ja soooo froh das ich das damals nicht im Fernsehen gesehen habe, bei den Cliffhanger. (Was ist eigendlich die Mehrzahl von Cliffhanger?)

          Kommentar


          • #6
            Die erste Folge hat mir sehr gut gefallen, da diese mit der Szene mit dem Doctor und Sarah in der Tardis schon mal sehr lustig begann, wo der Doctor Sarah erklärte das sie 30000 Jahre zu spät aus dem Zeitstrudel rausgekommen sind und es somit nichts wird mit der fünf Minuten Reise nach London.
            Aber auch die Kulissen wie die Pflanzen und der Urwald auf dem Planeten Zeta Minor konnten überzeugen und die Erscheinung des unsichtbaren Wesens am Ende der Folge fand ich klasse!

            Die zweite Folge konnte auch wieder sehr gut unterhalten und lieferte einige sehr interessante Informationen zu den Energiewesen und zum Planeten Zeta Minor. Auch wurden endlich die Gründe der Anwesenheit der Bewohner des Planeten Morestra erklärt.
            Weiters hat mir das fliegende Auge bzw. die Drohne sehr gut gefallen.

            Die dritte Folge war ganz unterhaltsam, obwohl sich fast die gesamte Handlung nur mehr im Raumschiff abspielte. Ein wenig verwundert war ich jedoch das niemand Professor Sorenson verdächtigte und andauernd der Doctor und Sarah beschuldigt wurden.

            Gut gefallen an der vierten Folge hat mir die Rettung des Doctors und Sarahs vor dem sicheren Weltraumtod. Auch die Verwandlung des Professor Sorenson in das monster wurde optisch ganz gut gemacht. Weiters wurde die Story zufriedenstellend aufgelöst und hoffentlich kommt der Doctor und Sarah jetzt nach 30000 Jahren Verspätung in London an.

            Folge 1 -> 5 *
            Folge 2 -> 5 *
            Folge 3 -> 4 *
            Folge 4 -> 4 *
            Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 07.06.2015, 19:53.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X