Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 11x070] "The Time Warrior"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 11x070] "The Time Warrior"

    Inhalt:
    Sarah-Jane Smith wollte eigentlich undercover einen Artikel über eine geheime Wissenschaftlerkonferenz schreiben, doch auf einmal findet sie sich in der TARDIS und dann im Mittelalter. Dorthin hat sie ein Sontaran-Forscher entführt und es ist an dem Doctor und ihr, den Alien aufzuhalten.

    Episodeninfos:
    * The Time Warrior besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    * Doctor: Nr. 3: Jon Pertwee
    * Companions: Sarah Jane Smith, Brigadier


    Quelle: SF-Radio - Listen to the Universe: Das Portal für die Welt der SciFi und darüber hinaus...
    6
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    16.67%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    16.67%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    66.67%
    4
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

  • #2
    "I have to find a young girl."

    Indeed. Der Doktor braucht einen neuen Companion (dieser alte Lüstling ).
    Enter: Sarah Jane


    man könnte eingangs vielleicht auch erwähnen, dass wir einen neuen Vorspann haben, der uns auch bis zu den vorletzen Tom Baker Staffeln begleiten wird, wenn ich mich nicht irre.

    (aber bilde ich mir das nur ein, oder ist hier der Übergang zwischen der Musik im Vorspann und der Szene noch etwas abrupter als sonst?)


    Ich fand die Folge recht kurzweilig, aber nix Besonderes (Pferde machen alles besser ... und Bogenschützen ... und Schwertkämpfe... ).
    War das die erste Folge mit den Sontaranern oder kamen die schon einmal vor?
    Ich fand's jedenfalls putzig, wie er da am Anfang seine Fahne ausgeklappt hat.
    Wirklich sympathisch ist mir sein Verhalten aber ansonsten nicht. Aber da hat er sich mit diesen Mittelalterhalunken ja die richtige Gesellschaft ausgesucht.

    Apropos putzig. Der Wissenschaftler mit der Sehschwäche war auch noch ziemlich liebenswert "are you wearing a hat?" Und überhaupt, wie er dann immer rumgefaselt hat.
    Der hat mir gefallen. *g*

    Was Sarah Jane angeht. Sie macht keinen schlechten Eindruck. Übermäßig neugierig, laut, leicht zu empören, aber das Herz am rechten Fleck. Das passt schon.
    Ich fand's auch nett, dass man sie erst glauben lässt der Doktor wäre der eigentliche Feind. Obwohl das ja verhältnismäßig schnell aufgeklärt wird.
    btw ich fand's etwas komisch, dass sie die alten Küchenhexen dann doch vor Spinnen fürchten. o.O tsss, Vorurteile.
    Die Folge endet dann auch viel zu schnell. Ich hatte noch ne kleine Szene zwischen dem Doktor und Sarah erwartet, aber vermutlich kommt das in der nächsten Folge. Sie muss erst noch zum offiziellen Companion werden.

    mein Lieblingszitat war dann aber der Kommentar des Doktors, dass er mit über 200 Jahren kein Knabe mehr ist.

    Der Brig hatte nur eine sehr kleine Rolle, aber ich freue mich trotzdem immer, wenn ich ihn sehe.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      "I have to find a young girl."
      Ich fand den Kommentar des anderen so klasse: "Young girl? I should have thought he was a bit old for that sort of thing"

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Indeed. Der Doktor braucht einen neuen Companion (dieser alte Lüstling ).
      Enter: Sarah Jane
      Tja, der Doctor bleibt eben nie allein. Aber Sarah Jane ist auch eine ziemlich neugierige Person. Nur schade dass wir nicht ihre Reaktion auf das Innere der Tardis gesehen haben.

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      man könnte eingangs vielleicht auch erwähnen, dass wir einen neuen Vorspann haben, der uns auch bis zu den vorletzen Tom Baker Staffeln begleiten wird, wenn ich mich nicht irre.

      (aber bilde ich mir das nur ein, oder ist hier der Übergang zwischen der Musik im Vorspann und der Szene noch etwas abrupter als sonst?)
      Den Eindruck hatte ich auch. Aber irgendwie gefällt mir das neue Intro nicht. Zu flashy...

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Ich fand die Folge recht kurzweilig, aber nix Besonderes (Pferde machen alles besser ... und Bogenschützen ... und Schwertkämpfe... ).
      War das die erste Folge mit den Sontaranern oder kamen die schon einmal vor?
      Ich fand's jedenfalls putzig, wie er da am Anfang seine Fahne ausgeklappt hat.
      Wirklich sympathisch ist mir sein Verhalten aber ansonsten nicht. Aber da hat er sich mit diesen Mittelalterhalunken ja die richtige Gesellschaft ausgesucht.
      Jupp, das war die erste Folge mit den Sontaranern. Sehr interessant, dass sie sich wie die Amis verhalten und überall ihre Fahne reinstecken müssen Wirklich intelligent war der Kartoffelkopf ja nicht gerade aber es war schön, ein wenig Hintergrund über seine Gesellschaft zu erfahren (und dass die beiden Völker im Krieg sind). Außerdem hat man laut Wiki hier das erste Mal den Namen Gallifrey gehört Yay for Time Lord Continuity (die Galactic Ticket Inspectors )

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Apropos putzig. Der Wissenschaftler mit der Sehschwäche war auch noch ziemlich liebenswert "are you wearing a hat?" Und überhaupt, wie er dann immer rumgefaselt hat.
      Der hat mir gefallen. *g*
      Hehehe, ja ich fand den auch putzig. Wobei es mich gewundert hat, warum der nicht auch hypnotisiert wurde und warum der einfach so im Labor frei rumlaufen und hantieren darf

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Was Sarah Jane angeht. Sie macht keinen schlechten Eindruck. Übermäßig neugierig, laut, leicht zu empören, aber das Herz am rechten Fleck. Das passt schon.
      Ich fand's auch nett, dass man sie erst glauben lässt der Doktor wäre der eigentliche Feind. Obwohl das ja verhältnismäßig schnell aufgeklärt wird.
      btw ich fand's etwas komisch, dass sie die alten Küchenhexen dann doch vor Spinnen fürchten. o.O tsss, Vorurteile.
      Ja, sie gefällt mir auch ganz gut. Vor allem ist sie sehr energisch und nimmt die Dinge in die eigene Hand. Manch anderer Companion wäre nur recht nutzlos durch den Wald geirrt

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Die Folge endet dann auch viel zu schnell. Ich hatte noch ne kleine Szene zwischen dem Doktor und Sarah erwartet, aber vermutlich kommt das in der nächsten Folge. Sie muss erst noch zum offiziellen Companion werden.
      Jau. Ich hoffe sehr, dass die nächste Folge direkt an die anschließt. Muss ja nen Grund geben, warum sie plötzlich anfängt, mit einem galaktischen Touristen zu reisen Vor allem da er sie am Anfang nur zum Kaffee machen einstellen wollte *g*

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      mein Lieblingszitat war dann aber der Kommentar des Doktors, dass er mit über 200 Jahren kein Knabe mehr ist.

      Der Brig hatte nur eine sehr kleine Rolle, aber ich freue mich trotzdem immer, wenn ich ihn sehe.
      Den Brigadier sehe ich auch immer gerne und er wertet jede Folge auf, zumindest ein bisschen (Und den Spruch fand ich auch genial!)...

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Den Eindruck hatte ich auch. Aber irgendwie gefällt mir das neue Intro nicht. Zu flashy...
        Ich fürchte du wirst dich daran gewöhnen müssen.
        Tom Baker behält das erstmal bei und wir bekommen dann AFAIK erst mit Übernahme durch JNT ein neues Intro (das Sternenfeld)

        Jupp, das war die erste Folge mit den Sontaranern. Sehr interessant, dass sie sich wie die Amis verhalten und überall ihre Fahne reinstecken müssen
        Die Szene fand ich SO lustig. Wie diese Fahne sich dann selbst aufklappt

        Hehehe, ja ich fand den auch putzig. Wobei es mich gewundert hat, warum der nicht auch hypnotisiert wurde und warum der einfach so im Labor frei rumlaufen und hantieren darf
        IIRC lag es wirklich daran, dass er blind ist wie eine Fledermaus und der Sontaran das irgendwie visuell angestellt hat (so wie bei Sarah Jane)
        ^^

        Jau. Ich hoffe sehr, dass die nächste Folge direkt an die anschließt. Muss ja nen Grund geben, warum sie plötzlich anfängt, mit einem galaktischen Touristen zu reisen Vor allem da er sie am Anfang nur zum Kaffee machen einstellen wollte *g*
        Ist ja leider nicht passiert.
        Ich hätte das wirklich gern gesehen.
        Zumal wir ja schon ihre allererste Reaktion auf die TARDIS (bzw. das Innere ) nicht gesehen haben. <.<
        Los, Zauberpony!
        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
          Ich fürchte du wirst dich daran gewöhnen müssen.
          Tom Baker behält das erstmal bei und wir bekommen dann AFAIK erst mit Übernahme durch JNT ein neues Intro (das Sternenfeld)
          Hm, schade. Nun ja, das Intro muss mir ja nicht unbedingt gefallen, hauptsache die Episoden sind gut^^

          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
          Die Szene fand ich SO lustig. Wie diese Fahne sich dann selbst aufklappt
          Hehehe, die Sontaraner sind aber auch echt faul, können nix mehr mit der Hand machen. Kein Wunder, dass sie in ihrem Krieg nicht vorwärts kommen

          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
          Ist ja leider nicht passiert.
          Ich hätte das wirklich gern gesehen.
          Zumal wir ja schon ihre allererste Reaktion auf die TARDIS (bzw. das Innere ) nicht gesehen haben. <.<
          OK, kann ja sein, dass es nicht unendlich viele Reaktionen auf das innere der Tardis gibt, sehe ich ja ein. Aber ich find die wichtig, die definiert schon recht früh einen Companion (sehr netter Unterschied zum Beispiel Benton / Brigadier) und daher ist es wirklich ne Verschwendung, dass sie es nicht gezeigt haben.

          Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
          "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
            Hehehe, die Sontaraner sind aber auch echt faul, können nix mehr mit der Hand machen. Kein Wunder, dass sie in ihrem Krieg nicht vorwärts kommen
            DAS erklärt so einiges, ne?

            OK, kann ja sein, dass es nicht unendlich viele Reaktionen auf das innere der Tardis gibt, sehe ich ja ein. Aber ich find die wichtig, die definiert schon recht früh einen Companion (sehr netter Unterschied zum Beispiel Benton / Brigadier) und daher ist es wirklich ne Verschwendung, dass sie es nicht gezeigt haben.
            Deshalb erwähne ich das ja.
            Nicht um das zu relativieren, sondern um auszudrücken, dass das doppelt schade ist.
            Ich mag diese Art von Szenen. Wie du schriebst, gute Möglichkeit einen Companion zu charakterisieren.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Nette Story.
              Elizabeth Sladen legt ein energiegeladenes Debüt hin.

              Boba Fett als Hal the Archer.

              Die Sontarans treten noch öfter in Erscheinung, so auch in der neuen Serie und SJA und gehören zu den interessanteren Doctor-Who-Kreaturen.

              Warum musste ich mir den Coming-soon-Trailer ansehen? *Heul*
              Die angekündigte Einzelveröffentlichung der DVDs hat es ja bisher nicht gegeben und die Preise für die Sonderedition sind jenseits von gut und böse.
              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
                Boba Fett als Hal the Archer.
                Was? Der ist auch Boba Fett? Wusst ich ja gar nicht, cool

                Von den Sontaranern bin ich in der Klassischen Serie bisher aber generell Enttäuscht. The Sontaran Experiment fand ich noch langweiliger als diese Folge, und in The Invasion of Time sind sie komplett überflüssig. Da wurden die Sontaraner quasi nur eingebaut, damit man die Handlung noch auf 2 weitere Folgen strecken konnte, hab ich das Gefühl
                Los, Zauberpony!
                "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                Kommentar


                • #9
                  Dies war mein erstes Abenteuer mit dem dritten Doctor, der bei mir, ebenso wie Sarah Janes Einstand, einen sehr guten Eindruck hinterließ. Interessant beim dritten Doctor ist, dass es auch ohne albernes Grinsen geht. Der trockene Humor des Doctors gefällt mir sehr gut.

                  Die Folge gefiel mir auch sonst sehr gut, insbesondere das Setting mit der Ritterburg . Raffiniert, dass der Sontaraner im Mittelalter strandet und sich Wissenschaftler aus dem 20. Jhd. holt, um sein Raumschiff zu reparieren. (Weiter als das 20. jhd. reichte seine Energie nicht.)

                  Irongron war ein sehr unterhaltsamer Bösewicht mit einer ambivalenten Haltung zu seinem sontaranischen Verbündeten. Sehr gut fand ich in der Folge ausnahmslos alle Dialoge. Und durch die Auslegung als 4-Teiler gab es auch keine Längen. Und schöne Außenaufnahmen gab es auch.

                  Bisher ist dies die beste Classic Episode, die ich gesehen habe, und ich vergebe sechs Sterne * * * * * *, und ich kann jetzt schon sagen, dass ich sie mir noch sehr häufig ansehen werde. Das Wichtigste, was ich aus dieser Episode mitnehme, ist, dass Classic Doctor Who genauso gut oder sogar viel besser sein kann als das neue DW. Die Kunst ist wohl, die guten Folgen auszuwählen.
                  Zuletzt geändert von irony; 06.07.2010, 11:54.

                  Kommentar


                  • #10
                    Jon Pertwees Doctor bekommt immer so herrliche Kalendersprüche in den Mund gelegt, die er mit tiefer Überzeugung kund tut. ^^

                    Highlight in dieser Folge:
                    The Doctor : "A straight line may be the shortest distance between two points, but it is by no means the most interesting."
                    Was den hintersinnigen Humor angeht, gibt es auch immer wieder nette Dialoge:
                    Sarah Jane Smith : "You're talking as if you weren't human."
                    The Doctor : "Yes, well, the definition of the word "humanity" is always a rather complex question, isn't it?"
                    Sarah Jane Smith : "You're serious, aren't you?"
                    The Doctor : "About what I do, yes. Not necessarily about the way I do it."
                    "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                    Kommentar


                    • #11
                      Die erste Folge fand ich sehr gut, was sicherlich auch daran lag das die Sontarans mitmischten. Die Notlandung des Sontaran-Krieger auf der Erde fand ich gut gemacht, weil dieser dann auch gleich einmal die Erde für das sontarische Imperium beansprucht.
                      Auch sehr gut gefallen hat mir der erste Auftritt von Sarah Jane Smith und wie sie sich auf ihre erste Tardisreise einschlich, fand ich gut gemacht, typisch Journalistin.

                      Die zweite Folge konnte auch ganz gut unterhalten. Besonders gut gefallen hat mir der Umstand das Sarah Jane Smith zuerst nicht wahr haben wollte das sei im Mittelalter gelandet ist und zuerst an eine Touristenattraktion oder Filmset geglaubt hat. Ganz nett war auch die Tatsache das sie glaubt das der Doctor ein verbündeter der "Raubritter" sein soll.
                      Weiters fand ich die Maske des Sontaran sehr gut gemacht, da diese lebensecht rüberkam.

                      Die dritte Folge fand ich leider sehr schwach. Alleine schon die Anfangsszene wo der Doctor von Sarah und dem Angriffstrupp gerettet wurde, war totaler Schwachsinn. Wieso erschießt der Bogenschütze nicht den Anführer der Raubritter, sondern nur auf seine Axt!? Einerseits wäre das Ziel leichter zu treffen gewesen und andererseits wäre somit der Konflikt sofort beendet gewesen! Auch der Angriff der Raubritter auf die andere Burg war lächerlich, da sich diese von ein wenig Rauch und Gestank vom Angriff abhielten ließen.

                      Die letzte Folge bringt die Story einigermaßen spannend zum Abschluß und löst das Problem mit den Raubrittern, den modernen Waffen im Mittelalter und dem Sontaran in zufriedenstellender Art und Weise. Ein wenig verwundert war ich das das Raumschiff des Sontaran so klein war. Es sah nämlich eher nach einer Rettungskapsel aus.

                      Teil 1 -> 5 *
                      Teil 2 -> 4 *
                      Teil 3 -> 1 *
                      Teil 4 -> 3 *
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X