Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 12x076] "The Ark in Space"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 12x076] "The Ark in Space"

    Inhalt:
    Die TARDIS-Crew landet auf einer Weltraumstation in der fernen Zukunft, die sich in einer Umlaufbahn um die Erde befindet. Dort stoßen sie auf die letzten Überlebenden der Menschheit, in einem schon tausende von Jahren andauernden künstlichen Schlaf. Während der Doctor und seine Companions die Schlafenden aufwecken, stellt sich heraus, dass nicht nur Menschen auf der Station sind.


    Episodeninfos:
    * The Ark in Space besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    * Doctor: Nr. 4: Tom Baker
    * Companions: Sarah Jane Smith, Harry Sullivan
    6
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    83.33%
    5
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    16.67%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

  • #2
    Sehr schöne Folge.

    Allein schon den Plot fand ich klasse. Das ist doch wohl mal eine urtypische und spannende Sci-Fi Geschichte.
    Einmal das Horrorelement durch die menschenfressenden Insektenaliens (stell dir vor, da schläft man mal ein paar tausend Jährchen und schon schleicht sich so ein Insekt ins Schlafzimmer und legt seine Eier in ... eeeww!), dann dieser utopische Plot mit der Neubesiedlung/Kälteschlaf und das alles und dann die emotionale Ebene, und alle diese Dinge finden mit dem Opfer des ehemaligen Commanders ihr Ende, der gerade noch genug Menschlichkeit in sich hat um mit den Insekten zu sterben um sein eigenes Volk zu beschützen.
    (wobei, den Klimax an sich fand ich dann doch etwas underplayed. Ich bin halt ein Kind meiner Zeit und mag es gerne episch.
    Dass die Raumstation dagegen absolut wie ein billiges Modell aussah und das Alienkostüm in den frühen Stadien nur grüne Blasenfolie war hat mich dagegen gar nicht gestört.)

    Also mir hat's gefallen.

    Im übrigen mochte ich nicht nur Handlung und Charaktere der Folge sondern Doctor und Companions waren auch ziemlich gut. Sowohl Sarah (wird sie immer klüger? *g*) als auch Harry.
    Der Doctor selbst ist auch genial. Ein Jojo als Gravitationsmesser. Auf sowas muss man erst einmal kommen. *g*

    btw.: Aufgefallen? No sound in space. Fand ich seeeeehr nice.
    uuuund bezüglich der ersten Szene in der Raumstation mit Sarah: Ich weiß schon warum mir automatische Türen suspekt sind. *g*

    So und nächste Folge haben wir dann wieder Sontaraner und das auf dieser verlassenen Erde mal sehen.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Jap, war eine sehr schöne und klassische SciFi Folge. Hat mir gut gefallen. Was mir vor allem aufgefallen ist: Hier hat der Doctor so deutlich wie nie gesagt, wie sehr er von den Menschen beeindruckt ist und dass er sie sehr bewundert. Sie sind halt seine Lieblingsspezies. Yay *g*

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Im übrigen mochte ich nicht nur Handlung und Charaktere der Folge sondern Doctor und Companions waren auch ziemlich gut. Sowohl Sarah (wird sie immer klüger? *g*) als auch Harry.
      Hihihi, ich fands sehr witzig als der Doctor dabei sagte (als er Harry das Kompliment machte): "Entirely due to my influence, you mustn't take any credit..." Hach ja, genauso arrogant wie eh und je *g* Übrigens hat er Sarah mal wieder nicht zugehört und abgewürgt. Die arme kann einem leid tun (auch wenn ich seinen Trick, sie in der Röhre anzufeuern, natürlich durchschaut habe )...

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Dass die Raumstation dagegen absolut wie ein billiges Modell aussah und das Alienkostüm in den frühen Stadien nur grüne Blasenfolie war hat mich dagegen gar nicht gestört.).
      Och, mich hat es auch nicht gestört, ich fand es nur witzig, wie Noah plötzlich mit seiner eigenen Hand gekämpft hat, das war etwas unfreiwillig komisch

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      btw.: Aufgefallen? No sound in space. Fand ich seeeeehr nice.
      YES! Very shiny! Ist mir auch gleich aufgefallen.


      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Der Doctor selbst ist auch genial. Ein Jojo als Gravitationsmesser. Auf sowas muss man erst einmal kommen. *g*
      Hehehe, ja, typisch Doctor eben.

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      So und nächste Folge haben wir dann wieder Sontaraner und das auf dieser verlassenen Erde mal sehen.
      Bin ich auch schon gespannt drauf, nur hat es mich sehr gewundert, warum der Doctor nicht die Tardis benutzt! Er weiß doch gar nicht, was auf der Erde los ist und ob er den Transporter zurück benutzen kann! Neneneneee, normalerweise würd ich ihm da schon mehr Intelligenz zutrauen...

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Bin ich auch schon gespannt drauf, nur hat es mich sehr gewundert, warum der Doctor nicht die Tardis benutzt! Er weiß doch gar nicht, was auf der Erde los ist und ob er den Transporter zurück benutzen kann! Neneneneee, normalerweise würd ich ihm da schon mehr Intelligenz zutrauen...
        Das hab ich mich am Ende auch gefragt.

        Zur Folge: Sie hat mir über weite Strecken wirklich richtig gut gefallen. Erinnerte etwas an Alien und das sogar noch VOR dem ersten Alien Film. *g*

        Die Kälteschlafkammern fand ich ziemlich gut designt, bis da mal einer ausgestiegen ist. Aber naja, es ist der Gedanke der zählt.
        Was mir in der Episode aber extrem aufgefallen ist: Die Sets waren nicht besonders groß und man merkt, dass sie in manchen Szenen extrem langsam laufen, obwohl sie eigentlich eilig haben müssten. So kann man natürlich den begrenzten Raum auch nutzen. Das hatte was von einem Kammerspiel. *g*

        Sarah Jane und Harry haben mir auch ganz gut gefallen und Tom Baker ist wirklich ein klasse Doctor.
        "The Light — It's Always Been There. It'll Guide You."
        Reviews, Artikel, Empfehlungen oder Podcasts von mir zu verschiedenen Themen aus der Popkultur könnt ihr auf Schundkritik.de finden.

        Kommentar


        • #5
          Nette Folge mit klassischer SF-Thematik.
          Hütet Euch vor den furchteinflößenden Weltraumwespen!




          Ähnlich wie bei Star Trek hat man hier die Weltraumeffekte einer modernen CGI-Bearbeitung unterzogen. Das kann sich durchaus sehen lassen:







          Zum Vergleich der Original-Modellshot:

          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Skeletor Beitrag anzeigen
            Die Kälteschlafkammern fand ich ziemlich gut designt, bis da mal einer ausgestiegen ist. Aber naja, es ist der Gedanke der zählt.
            "Doctor! Sie bewegt sich!" *Arme ruckartig nach vorne streck!* Gut, dass du's gesagt hast, Harry, dieses kleine, subtile Zucken der Muskeln wäre sonst keinem aufgefallen!

            Aber mal im Ernst: tolle Folge! Hat sowohl meinen Sinn für Thashiges (ich maaaaaag das Blasenfolienmonster! In allen seinen Stadien!! Besonders die ausgewachsene Form als wunderwunderwunderschönes Insekt! Wenn man mehrere von diesen Weltraumheuschrecken zusammen in einem Set gesehen hat, war man sofort an die Muppets erinnert! ), als auch meinen Anpruch an eine spannend geschriebene Story!

            Zitat von Mondkalb Beitrag anzeigen
            Ähnlich wie bei Star Trek hat man hier die Weltraumeffekte einer modernen CGI-Bearbeitung unterzogen. Das kann sich durchaus sehen lassen:



            Zum Vergleich der Original-Modellshot:

            Na, dann bin ich aber doch eigentlich ganz froh, das Original gesehen zu haben. Solche Überarbeitungen liegen mir nicht. Zu inkonsequent auf der einen Seite (immerhin haben sie ja das Alien wohl genausowenig neu-geCGIt wie die Innenräume der Station , oder?) und zu wenig zu der ganzen Serie (aus der zeit) passend.

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            btw.: Aufgefallen? No sound in space. Fand ich seeeeehr nice.
            Ist mir aufgefallen! Wirklich sehr, sehr nice!
            *Im Weltall hört Dich keiner explodieren, und der Wind in Deinem Rücken ist immer der eigene!*

            Today I...
            Nashorn mit Schnurrbart

            Kommentar


            • #7
              Die erste Folge hat mir sehr gut gefallen. Alleine schon die Weltraumstation wurde optisch sehr gut umgesetzt, aber auch die Ausstattung dieser fand ich sehr gut gemacht. Die Handlung war auch sehr spannend und die Idee mit der Arche, falls es eine ist, fand ich sehr interessant. Gut gefällt es mir das sich diesmal die Handlung weit in der Zukunft der Menschheit abspielt.

              Die zweite Folge war auch wieder sehr gut. Es war interessant zu erfahren das die Erde tatsächlich unbewohnbar ist und das es sich bei der Weltraumstation um eine Arche handelt. Weiters hat es mir sehr gut gefallen das die Weltraumstation von Riesenwespen infiziert wurde, welche ihre Eier in Menschen ablegen, um sich so von diesen ernähren zu können.

              Die dritte Folge fand ich sehr informativ, da diese sehr viele Informationen lieferte, wie zum Beispiel das die Arche dazu gedacht war die Erde wiederzubeleben und diese zu kolonisieren oder das man genauere Informationen zu den Wespen bekommt. Diese Rasse wird Wirrn genannt und das diese die Erde übernehmen wollen. Auch die Spezialeffekte, die Masken und die Kulissen konnten wieder überzeugen.

              Die letzte Folge konnte auch ganz gut unterhalten und lieferte dann auch gleich einmal einen Cliffhänger.
              Optisch besonders gut gefallen hat mir der Start des Transportraumschiffes von der Arche, aber auch die Story mit den Wirrn wurde spannend zu Ende gebracht. Ganz nett fand ich auch die Szene wo der Doctor Sarah zur Schnecke gemacht hat um sie so anzusporren, damit sie die wichtige Aufgabe erledigt.

              Teil 1 -> 6 *
              Teil 2 -> 5 *
              Teil 3 -> 5 *
              Teil 4 -> 5 *
              Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 31.05.2015, 21:46.
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X