Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 14x088] "The Deadly Assassin"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 14x088] "The Deadly Assassin"

    Inhalt:
    Der Doctor folgt seinem Ruf nach Gallifrey. In einer Vision sieht er, wie der Präsident des hohen Rates getötet wird. Als dies nun tatsächlich eintritt, wird der Doctor schnell zum Hauptverdächtigen und sieht sich erneut vor einem Time Lord-Gericht. Doch wer zieht wirklich die Fäden in dieser Verschwörung?


    Episodeninfos:
    * The Deadly Assassin besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    * Doctor: Nr. 4: Tom Baker
    * kein Companion
    7
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    28.57%
    2
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    28.57%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    28.57%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    14.29%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

  • #2
    Oh, wow.
    Die Folge ist ja monumental prägend für all das, was sich da noch alles Kanon entwickelt hat.

    12 Regenerationen, Rassilon, Eye of Harmony ... dadurch dass ich ja irgendwo ein Quereinsteiger ins Franchise bin, war ich schon verwirrt, dass das auch den Timelords bis zu der Folge so gut wie gänzlich unbekannt war.

    Dann wiederum, sind die Timeys in dieser Folge doch wohl richtig doof, oder? Ich dachte immer Timelords wären Genies, aber anscheinend sind Doctor, Master und Romana Ausnahmen. Man denke doch nur an die zwei alten Säcke, die sich da umgezogen haben ("He gave me the wrong gown" - "What gown?", oder die Unterhaltungen zwischen dem Castellan und dem Controller, aks Mr.Exposition ("Die Timelord Kapitel sind alle farbkodiert" "Oh I didn't know that" - "kein Problem, dann kann ich das jetzt für dich und das Publikum haarklein erklären" ). Das war nicht sonderlich subtil. Ebenso dieser Reporter von dem Klatschmagazin. Hat eine derart alterwürdige Zivilisation wie die Timelords wirklich ne derart schlimme Klatschpresse nötig? Hilfe ... dabei ist (oder eher "war" *schnüff*) Runcible an sich natürlich lustig -> "weren't you expelled or something'?" Oder allgemein: Der Artikel 17. Ist doch ganz schön blöd eigentlich, oder?

    Also das hat mich wirklich etwas schockiert, dass die Timelords so viel dümmer und menschlicher sind als erwartet. Denkt anscheinend auch der Doktor. Ist ja bezeichnend, was er da während des "Verhörs" treibt. Schön malen kann er ja.


    Kommen wir zu den guten Sachen:
    Sets: schön
    Kostüme: schön (bis auf die billigen Rassilon-Sticker auf den Roben. Das sieht später in Arc of Infinity schöner aus *g*)
    Dreamscape in der Matrix: sehr, sehr verrückt, aber mir hat's gefallen. Nur halt sehr lang gezogen. Erst begegnet er kurz diesesn ganzen schon sehr bizarren Gestalten, aber der Teil im Wald mit dem Jäger ist dann so ellenlang (auch hier: Goth is doch blöd. Was lässt er das Fläschchen mit dem Gift neben dem Bach liegen? Aber erstaunlich, dass sowohl Doktor als auch Goth noch derart verletzt recht gut im Schlammcatchen sind Und wie Eyeshadow trägt Goth bitte? )
    btw. schon auffällig, dass sobald der Doktor im Dreamscape ist er seinen Schal wieder anhat. Den braucht er da ja schließlich
    Borusa: Borusa ist total cool in dieser Folge. Warum ist er später nur noch so ein unfähiges altes Gemüse?
    Hildred: Ich fand ihn niedlich. Warum mussten sie ihn sterben lassen?
    Der Prolog: Total geil. Ich bin überzeugt davon, dass der Star Wars artige Vorspann zur Vision des Doktors gehört. Dem vierten Doktor traue ich nämlich zu, dass er Text träumt. ^^

    oh und die Folge ist übrigens schon sehr bizarr und merkwürdig (aber vermutlich nich geplant) bevor man überhaupt ins Dreamscape gelangt. Vorallem die Selbstgespräche des Doktors am Anfang und eben die Unterhaltungen zwischen Castellan und Controller wirkten so ein bisschen stark gekünstelt.

    Joa, was ich von dem Auftritt des Masters hier halten soll, muss ich mir nochmal genau überlegen. Ich hab keine Ahnung was da jetzt in der Szene bei der letzten Konfrontation zwischen Doktor und Master nu genau passiert ist.
    Das Make-Up des Masters war jedenfalls gruselig. Und ich endlich verstehe ich, was genau bei so vielen Fans für Alpträume sorgt: Das GESICHT IN DER UHR! Aaaaaaaaaaaaaahhhh. Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeh .... das ist ja ... bah!
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Die Folge war ziemlich gut, teilweise recht strange, ist immens wichtig für den Kanon, aber es gibt auch einige Dinge, die mir nicht gefallen haben. U.a. wie strunz dämlich die Timelords sind und außerdem kann ich den extremst großen Hass des Masters auf den Doctor nicht so ganz nachvollziehen. Ja sie sind Feinde und ja er wollte den Doctor schon öfters töten. Aber der DelgadoMaster war immer auch Gentleman-like. Was hat diesen verwesten Master so sehr verändert? Ist es die Tatsache, dass ihm die Regenerationen ausgegangen sind und er sich nur durch Hass am Leben erhalten kann? Hat er deswegen vielleicht einfach seinen Hass auf die Timelords und vor allem auf den Doctor gerichtet? (Find ich übrigens recht gut, dass auch Timelords auf die eine oder andere Art sterblich sind, wirklich unendlich lange zu leben würd ich keinem wünschen).

      Süß find ich ja, wie am Anfang die Tardis des Doctors als "obsolete" bezeichnet wird und er sie dann entsetzt tätschelt: "My dear old thing"... Awwwwwwwwww

      Den Artikel 17 find ich übrigens genial, sollte man hier auch einführen Was für Idioten ^^

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      12 Regenerationen, Rassilon, Eye of Harmony ... dadurch dass ich ja irgendwo ein Quereinsteiger ins Franchise bin, war ich schon verwirrt, dass das auch den Timelords bis zu der Folge so gut wie gänzlich unbekannt war.
      Im Verhältnis zu Dir bin ich ja Quereinsteiger Light und ja, es hatte mich auch etwas verwirrt, dass die zum Beispiel so gar nichts vom Eye of Harmony wissen. Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei dem schwarzen Loch, das Rassilon manipuliert hat um die Timelords mächtig zu machen, um das handelt, das von Omega geschaffen wurde?

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Dann wiederum, sind die Timeys in dieser Folge doch wohl richtig doof, oder? Ich dachte immer Timelords wären Genies, aber anscheinend sind Doctor, Master und Romana Ausnahmen. Man denke doch nur an die zwei alten Säcke, die sich da umgezogen haben ("He gave me the wrong gown" - "What gown?", oder die Unterhaltungen zwischen dem Castellan und dem Controller, aks Mr.Exposition ("Die Timelord Kapitel sind alle farbkodiert" "Oh I didn't know that" - "kein Problem, dann kann ich das jetzt für dich und das Publikum haarklein erklären" ). Das war nicht sonderlich subtil.
      Jo, die waren extremst dämlich. Wie sind die wohl so weit gekommen Mr. Exposition mag nicht wirklich subtil gewesen sein, aber wie hätte man es sonst dem Zuschauer alles erklären sollen, wenn die Timelords das schon wissen? Hätte er Selbstgespräche führen sollen? Oder hätte jedes Mal ein Informationstext daneben eingeblendet werden sollen, so wie z.B. im Comic?

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Ebenso dieser Reporter von dem Klatschmagazin. Hat eine derart alterwürdige Zivilisation wie die Timelords wirklich ne derart schlimme Klatschpresse nötig? Hilfe ... dabei ist (oder eher "war" *schnüff*) Runcible an sich natürlich lustig -> "weren't you expelled or something'?"
      Also die Unterhaltung von Runcible mit dem Doctor war schon genial, aber ansonsten fand ich das Konzept des Klatschreporters bei den Timelords doch recht albern. Haben die da etwa auch die BILD?

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Kostüme: schön (bis auf die billigen Rassilon-Sticker auf den Roben. Das sieht später in Arc of Infinity schöner aus *g*)
      Ich find ja die Timelord-Roben einfach nur zum schießen *g* Richtig genialer Entwurf. Der Rassilon Sticker hat mich dabei weniger gestört. Das schönste Kostüm fand ich allerdings dieses weiße Shirt und die rote Hose mit Stiefeln vom Doctor Sah irgendwie etwas Piratenhaft aus *g*

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Dreamscape in der Matrix: sehr, sehr verrückt, aber mir hat's gefallen. Nur halt sehr lang gezogen. Erst begegnet er kurz diesesn ganzen schon sehr bizarren Gestalten, aber der Teil im Wald mit dem Jäger ist dann so ellenlang (auch hier: Goth is doch blöd. Was lässt er das Fläschchen mit dem Gift neben dem Bach liegen? Aber erstaunlich, dass sowohl Doktor als auch Goth noch derart verletzt recht gut im Schlammcatchen sind
      Also die Matrix war schon sehr strange, was natürlich beabsichtigt war. Aber wie Dir fand ich die extrem lange Jagd zwischen Goth und dem Doctor schon ziemlich ermüdend. Das Schlammcatchen war gar nicht mal schlecht in Szene gesetzt

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Der Prolog: Total geil. Ich bin überzeugt davon, dass der Star Wars artige Vorspann zur Vision des Doktors gehört. Dem vierten Doktor traue ich nämlich zu, dass er Text träumt. ^^
      Äh wie bitte? Der Doctor träumt vor seinen Visionen einen Text? Der ist ja noch durchgeknallter als ich ihm jetzt schon zutraue

      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
      Joa, was ich von dem Auftritt des Masters hier halten soll, muss ich mir nochmal genau überlegen. Ich hab keine Ahnung was da jetzt in der Szene bei der letzten Konfrontation zwischen Doktor und Master nu genau passiert ist.
      Das Make-Up des Masters war jedenfalls gruselig. Und ich endlich verstehe ich, was genau bei so vielen Fans für Alpträume sorgt: Das GESICHT IN DER UHR! Aaaaaaaaaaaaaahhhh. Iiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeh .... das ist ja ... bah!
      Wie gesagt: Im Moment gefällt mir die Entwicklung des Masters hier nicht so besonders.



      "If heroes don't exist, it is neccessary to invent them - good for public morale."

      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
        Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei dem schwarzen Loch, das Rassilon manipuliert hat um die Timelords mächtig zu machen, um das handelt, das von Omega geschaffen wurde?
        Kurze und knackige Antwort: yep... siehe z.B. hier

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
          U.a. wie strunz dämlich die Timelords sind und außerdem kann ich den extremst großen Hass des Masters auf den Doctor nicht so ganz nachvollziehen. Ja sie sind Feinde und ja er wollte den Doctor schon öfters töten.
          Das hat mich auch gestört, und ich kann es mir wirklich nur damit erklären, dass er in diesem halbverwesten Zustand sehr gelitten und einigen Schaden genommen haben muss. Beim Delgado-Master war's ja immer noch dieses Spiel, das niemand so recht beenden wollte.

          Süß find ich ja, wie am Anfang die Tardis des Doctors als "obsolete" bezeichnet wird und er sie dann entsetzt tätschelt: "My dear old thing"... Awwwwwwwwww
          Bis auf die Selbstgespräche fand ich alle TARDIS-Szenen super.
          Jetzt weiß ich dafür wenigstens wozu die Companions gut sind: Damit es wenigstens so aussieht, als würd der Doktor zu jemandem sprechen und nicht nur laut denken. Das wirkt sehr strange.


          Im Verhältnis zu Dir bin ich ja Quereinsteiger Light und ja, es hatte mich auch etwas verwirrt, dass die zum Beispiel so gar nichts vom Eye of Harmony wissen. Gehe ich richtig in der Annahme, dass es sich bei dem schwarzen Loch, das Rassilon manipuliert hat um die Timelords mächtig zu machen, um das handelt, das von Omega geschaffen wurde?
          Eben. Das passt nicht zu dem BIld, dass ich bisher von den Timelords hatte. Ich nahm immer an sie wüssten, woher ihre Macht kommt. So ist das eher wie "Wir sind halt mächtig und darum toll, obwohl wir nicht wissen wieso und es wahrscheinlich gar nicht verdient haben". Aber das passt ja: Denn im Vertuschen sind die Timelords wirklich Weltmeister. "Och? Goth ist ein Verräter... vertuschen wir." "Och? Der Master? Keine Ahnung, vertuschen wir" "Och? Zerstörung über ganz Gallifrey? Vertuschen wir..."

          Jo, die waren extremst dämlich. Wie sind die wohl so weit gekommen Mr. Exposition mag nicht wirklich subtil gewesen sein, aber wie hätte man es sonst dem Zuschauer alles erklären sollen, wenn die Timelords das schon wissen? Hätte er Selbstgespräche führen sollen? Oder hätte jedes Mal ein Informationstext daneben eingeblendet werden sollen, so wie z.B. im Comic?
          In DEM Fall hätte man wirklich den Companion gebraucht, der um den Doktor zu helfen sich während der Untersuchung zum Controller gesellt und erklärt bekommt, was die Matrix ist, oder wer Rassilon war, usw.
          Ob der das verstehen kann, was er gesagt bekommt, ist ja egal, Hauptsache beim Zuschauer kommt was an.

          Also die Unterhaltung von Runcible mit dem Doctor war schon genial, aber ansonsten fand ich das Konzept des Klatschreporters bei den Timelords doch recht albern. Haben die da etwa auch die BILD?
          Und sicher auch ne Entsprechung zu Deutschland sucht den Superstar.
          Is ja eklig

          Ich find ja die Timelord-Roben einfach nur zum schießen *g* Richtig genialer Entwurf. Der Rassilon Sticker hat mich dabei weniger gestört. Das schönste Kostüm fand ich allerdings dieses weiße Shirt und die rote Hose mit Stiefeln vom Doctor :-) Sah irgendwie etwas Piratenhaft aus *g*
          Ich mag die Roben. Das Headdress ist seltsam, aber die Roben an sich erinnern mich so aufwändige japanische Dinge.

          Und zum Doktor: Tom sah darin überraschend gut aus. *rawr*

          Äh wie bitte? Der Doctor träumt vor seinen Visionen einen Text? Der ist ja noch durchgeknallter als ich ihm jetzt schon zutraue
          Dieser Star-Wars artige Rolltext gehört meiner Meinung nach zu dieser Vision die der Doktor hat. Ergo: Der vierte Doktor träumt mit Vorspann. ^^

          "If heroes don't exist, it is neccessary to invent them - good for public morale."
          Hatte ich erwähnt, dass Borusa cool ist? *g*
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Das hat mich auch gestört, und ich kann es mir wirklich nur damit erklären, dass er in diesem halbverwesten Zustand sehr gelitten und einigen Schaden genommen haben muss. Beim Delgado-Master war's ja immer noch dieses Spiel, das niemand so recht beenden wollte.
            Würd mich aber mal schwer interessieren, wie der Master es geschafft hat, so schnell all seine Regenerationen aufzubrauchen (Da sie ja zusammen auf die Akademie gegangen sind, nehm ich mal an, dass sie etwa gleich alt sind ).

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Bis auf die Selbstgespräche fand ich alle TARDIS-Szenen super.
            Jetzt weiß ich dafür wenigstens wozu die Companions gut sind: Damit es wenigstens so aussieht, als würd der Doktor zu jemandem sprechen und nicht nur laut denken. Das wirkt sehr strange.
            Also ab und an kann es ja ganz witzig sein bzw. die Szene beim 10. Doctor hat mir eigentlich gut gefallen, aber auf Dauer würde das die Serie einfach unglaubwürdig machen, wenn der Companion fehlte...

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Eben. Das passt nicht zu dem BIld, dass ich bisher von den Timelords hatte. Ich nahm immer an sie wüssten, woher ihre Macht kommt. So ist das eher wie "Wir sind halt mächtig und darum toll, obwohl wir nicht wissen wieso und es wahrscheinlich gar nicht verdient haben".
            Eben, eben. In den früheren Folgen kommen einem die Timelords so unglaublich mächtig und selbstsicher vor. Und so wie sich das jetzt anhört, waren es eigentlich nur Rassilon, Omega (und The Other), die die Macht von ihnen gefestigt haben und die "jetzigen" Timelords können schon froh sein, dass sie die Maschninen bedienen können...

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Und zum Doktor: Tom sah darin überraschend gut aus. *rawr*
            Jo, kann ich nur zustimmen. Baker kam in den Sachen richtig fesch rüber
            Zuletzt geändert von Snobantiker; 15.01.2009, 10:25.

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              Ich fühlte mich bei den Timelords dezent an die Zauberer der unsichtbaren Universität aus dem Discworld-'verse erinnert.


              mfg
              Dalek
              "The Earth is the cradle of humanity, but one can not live in a cradle forever."
              -Konstantin Tsiolkovsky

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Dalek Beitrag anzeigen
                Ich fühlte mich bei den Timelords dezent an die Zauberer der unsichtbaren Universität aus dem Discworld-'verse erinnert.


                mfg
                Dalek
                OMG ja! Vorallem die letzte. "Och guck mal, der Master! Was die wohl jetzt wieder treiben". So ein bisschen sorglos und total verpeilt Ob bei denen auch eigentlich die Studenten den Laden schmeißen? ^^



                Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                Würd mich aber mal schwer interessieren, wie der Master es geschafft hat, so schnell all seine Regenerationen aufzubrauchen (Da sie ja zusammen auf die Akademie gegangen sind, nehm ich mal an, dass sie etwa gleich alt sind ).
                Er ist halt zu gierig und zu machtgeil und zu lebenshungrig. Da sind so ein paar mal schon schnell weg, wenn man eine Zivilisation nach der anderen übers Ohr haut. Auch der Delgado-Master hatte ja nie wirklich Glück mit seinen Verbündeten. Die fallen ihm halt schon gern mal in den Rücken. *g*

                Also ab und an kann es ja ganz witzig sein bzw. die Szene beim 10. Doctor hat mir eigentlich gut gefallen, aber auf Dauer würde das die Serie einfach unglaubwürdig machen, wenn der Companion fehlte...
                Was war denn da für eine Szene?


                Jo, kann ich nur zustimmen. Baker kam in den Sachen richtig fesch rüber
                Nicht so, wie die unsäglichen, orangenen Roben ... echt ... knall orange ... das geht doch wohl mal gar nicht
                Los, Zauberpony!
                "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                  Er ist halt zu gierig und zu machtgeil und zu lebenshungrig. Da sind so ein paar mal schon schnell weg, wenn man eine Zivilisation nach der anderen übers Ohr haut. Auch der Delgado-Master hatte ja nie wirklich Glück mit seinen Verbündeten. Die fallen ihm halt schon gern mal in den Rücken. *g*
                  Hm, schade dass der Master kein Tagebuch führt, würd mich schon mal interessieren, was der alles so getrieben hat (und ja, ich gebs zu, ich würd mir auch ne Serie angucken, die sich um den Master dreht )

                  Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                  Was war denn da für eine Szene?
                  Die Szene in "Partners in Crime" (um Minute 17 ), wo er in der Tardis dieses Adipose Schmuck Dings untersucht und anfängt zu erklären was es ist - dann auf sieht und bemerkt, dass die TARDIS leer ist und es keinen gibt, der seinen Monologen zuhört...

                  Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                  Nicht so, wie die unsäglichen, orangenen Roben ... echt ... knall orange ... das geht doch wohl mal gar nicht
                  Najaaaaaaa, also die gelbe Robe ist doch auch nicht wirklich besser, oder?

                  Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                  "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                  Kommentar


                  • #10
                    Gut, dass du hier noch reinschreibst, muss ich kein Doppelpost machen.
                    Denn eines muss ich noch loswerden, was ich bisher kurioserweise immer vergessen habe:

                    Und zwar war das die erste Folge, in der ich nachvollziehen konnte, warum immer so viele von Tom Bakers Doktor schwärmen. Ich kann es nicht genau beschreiben, aber in dieser Folge hatte ich wirklich so ein "wow"-Gefühl während ich ihm zugeschaut hab. Toller Doktor. Total verrückt aber effizient.

                    Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
                    Hm, schade dass der Master kein Tagebuch führt, würd mich schon mal interessieren, was der alles so getrieben hat (und ja, ich gebs zu, ich würd mir auch ne Serie angucken, die sich um den Master dreht )
                    Ist doch kein Grund sich zu schämen. Bist hier unter Gleichgesinnten.


                    Die Szene in "Partners in Crime" (um Minute 17 ), wo er in der Tardis dieses Adipose Schmuck Dings untersucht und anfängt zu erklären was es ist - dann auf sieht und bemerkt, dass die TARDIS leer ist und es keinen gibt, der seinen Monologen zuhört...
                    He, daran erinnere ich mich schon gar nicht mehr. Wird Zeit, dass ich mal wieder etwas NuWho gucke ... wenn ich mit den anderen Sachen, die so gucke durch bin. o.o
                    Aber genau sowas meine ich ja. Er braucht seine Companions, wenn auch nur aus Eitelkeit

                    Najaaaaaaa, also die gelbe Robe ist doch auch nicht wirklich besser, oder?
                    Ich bin eh eher ein Fan von der Burgunderfarbenen, oder der silbernen vom Präsidenten ... oder die vom Valeyard *rawr*

                    Alles was nicht ganz so knallig ist.
                    Los, Zauberpony!
                    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                      Und zwar war das die erste Folge, in der ich nachvollziehen konnte, warum immer so viele von Tom Bakers Doktor schwärmen. Ich kann es nicht genau beschreiben, aber in dieser Folge hatte ich wirklich so ein "wow"-Gefühl während ich ihm zugeschaut hab. Toller Doktor. Total verrückt aber effizient.
                      Hm, da hat es bei mir wohl noch nicht komplett "Klick" gemacht. Ich find ihn nämlich auch sehr sehr gut, aber das "WoW-Gefühl", das ich zum Beispiel beim 2. Doctor sehr schnell hatte, das fehlt noch. Sozusagen das Tüpfelchen auf dem i.

                      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                      Ist doch kein Grund sich zu schämen. Bist hier unter Gleichgesinnten.
                      Du meinst wohl, ich habe eine Gleichgesinnte, beim Rest der hier so mit liest bin ich mir da nicht so sicher (Und nö: Nix mit schämen, wozu auch, der Master ist einfach cool, zumindest die Versionen die ich bisher kenne - und bis auf eine gewisse Ausnahme *hust* )

                      Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
                      Ich bin eh eher ein Fan von der Burgunderfarbenen, oder der silbernen vom Präsidenten ... oder die vom Valeyard *rawr*

                      Alles was nicht ganz so knallig ist.
                      Yo, bin ich absolut mit Dir, Burgund oder generell Weinrot ist eh eine meiner Lieblingsfarben Der Link funzt übrigens nicht.

                      Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                      "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                      Kommentar


                      • #12
                        Hm, da hat es bei mir wohl noch nicht komplett "Klick" gemacht. Ich find ihn nämlich auch sehr sehr gut, aber das "WoW-Gefühl", das ich zum Beispiel beim 2. Doctor sehr schnell hatte, das fehlt noch. Sozusagen das Tüpfelchen auf dem i.
                        Ich bin mal gespannt wie lang sich das hält. Bisher hab ich auch nicht dieses "ich will unbedingt weiter gucken" Gefühl. Ich muss ja auch noch Hand of Fear gucken, ups


                        Yo, bin ich absolut mit Dir, Burgund oder generell Weinrot ist eh eine meiner Lieblingsfarben Der Link funzt übrigens nicht.
                        mach ich's halt per Anhang
                        Angehängte Dateien
                        Los, Zauberpony!
                        "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

                        Kommentar


                        • #13
                          Abgesehen davon, dass die Timelords ein bisschen arg menschlich geraten sind in dieser Folge und sich eigentlich nicht so richtig in das einfügen, was man vorher oder nachher über sie erfahren hat, ist das eine Klasse Story.
                          Es wurde schon alles dazu gesagt, deswegen will ich nur noch kurz ein Loblied auf die druckfrische DVD singen.
                          Es gibt drei hervorragende Dokumentationen:
                          "The Matrix Revisited" über die Produktion und Rezeption der Folge
                          "The Gallifreyan Candidate" über die literarische und filmische Grundlage "The Mandschurian Candidate"
                          "The Frighten Factor" über die Doctor-Who-eigenen Methoden, Furcht und Schrecken unter kleinen und größeren Kindern zu verbreiten
                          "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                          Kommentar


                          • #14
                            So, jetzt habe ich diese Folge auch gesehen und sie gefiel mir sehr gut.
                            Besonders gut fand ich die Szenen mit dem Doctor in der Matrix. Die Matrix bietet einfach wunderbare Filmische Möglichkeiten, die bei Doctor Who auch genutzt werden.


                            Spoiler
                            Und endlich ist mir klar, wie der Anfang von The Invasion of Time möglich ist. Er hat sich in dieser Folge ja als Präsidentschaftskandidat beworben um die Exekution ein bisschen aufzuschieben.
                            Gibt es zwischen den beiden Folgen irgendeine Folge wo das Thema nochmal vorkommt?


                            Und wo war Sarah Jane eigentlich abgeblieben? Ich glaube ich muss die Tage nochmal The Hand of Fear anschauen, die Folge hatte mir nicht so gefallen und ich habe nicht mehr in Erinnerung was mit Sarah Jane am Ende ist.

                            So, die Special Features werde ich morgen schauen.

                            Und im Anhang - 3 Bilder aus dem Film:

                            1. Bild: Der Doctor in seiner Tardis. Ich mag dieses Tardisdesign. Es ist so klassich.
                            2. Bild: The Master. So gruselig sah er selten aus...
                            3. Bild: Ein geheimnisvoller Killer jagt den Doctor in der Matrix.
                            Angehängte Dateien
                            Zuletzt geändert von Stadtplaner; 13.05.2009, 00:31.

                            Kommentar


                            • #15
                              Na ja, am Ende von The Hand of Fear erhält der Doctor einen Ruf der Time Lords, dass er sofort bei denen erscheinen soll. Und da er wohl keinen Menschen mitnehmen kann / darf (warum auch immer), setzt er sie halt auf der Erde ab, einigermaßen in der richtigen Zeitzone und irgendwo in England, nur nicht dahin wohin sie wollte und düst dann nach Gallifrey ab. Tja und da er schon in der nächsten Folge drauf einen neuen Companion aufgabelt, kehrt er zu Sarah Jane nicht zurück *g*

                              Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                              "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X