Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 23x147] The Ultimate Foe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 23x147] The Ultimate Foe

    Episodennummer: 147
    Folgenanzahl: 2 (25 min und 30 min)
    Doctor: Colin Baker
    Begleiter: Melanie, Glitz

    "Der Ultimative Feind" ist der letzte Teil von "The Trial of a Time Lord"

    Versuch einer weitgehend Spoilerfreien Zusammenfassung für alle die "The Trial of a Time Lord" noch nicht gesehen haben:
    Der Doctor landet an einem Ort, an dem Fiction und Wirklichkeit zusammentreffen und muss dort gegen einen seiner intimsten Feinde kämpfen. Doch was ist Fiction und was Realität? Und bei all dem läuft in der realen Welt noch das Gerichtsverfahren.
    Diese Folge ist komisch, sehr düster, verwirrend aber trotzdem leicht verständlich. Die Kulissen sind hervorragend und es gibt viele interessante Wendungen.

    Jetzt die absolute verspoilerte Zusammenfassung:

    Spoiler
    1. Folge:
    Der Doctor ist wegen Genozid vor Gericht. Die Matrix bewies das er eine ganze Rasse aus Pflanzenwesen ausgerottet hat.
    Doch die Erinnerungen des Doctors stimmen nicht mit dem überein was die Matrix gezeigt hatte. Er verdächtigt den Ankläger Valyard an den Änderungen schuldig zu sein.
    Da tauchen Glitz und Melani aus der Zeit auf, welche vom Master gesendet wurden, der sich nun in der Matrix zeigt. Er hat die Matrix manipuliert!
    Dann stellt sich heraus das der Valyard der Doctor der Zukunft ist, eine böse zwischeninkarnation zwischen seiner 12. und 13. Inkarnation.
    Der Valyard flieht in die Matrix und der Doctor und Glitz verfolgen den Valyard in die Matrix
    Der Doctor betritt die Matrix, welche am Anfang aus mittelalterlichen Mauern und unheimlichen Gelächter und Geräuschen besteht. Aber alles ist hier Irreal, was dem Doctor klar wird, als etwas aus einem Wasserfass ihn angreift ohne das er nass wird.
    Wärend der Master die Macht über die Matrix und damit Gallifrey übernimmt sucht der Doctor in der Matrix den Valyard. Die erste Episode endet damit, das Hände aus dem Untergrund an einem Strand ihn in die Tiefe ziehen.
    2. Folge:
    Glitz versucht den Doctor noch zu retten, aber dieser versinkt vollständig in dem Sand und Glitz steht nur noch mit den Knöchelwärmern des Doctors da. Da hört Glitz die Stimme des Doctors aus der Tiefe und der Doctor taucht wieder auf. Laut dem Doctor ist alles dort ein "Schlechter Scherz" und keine Realität. Da taucht der Valyard auf und spricht mit dem Doctor über die absolute Realität und fordert den Doctor heraus. Der Valyard glaubt, wenn der Doctor (also seine eigene Vergangenheit) tot ist und er den Zugriff auf die Matrix hat, das er dann absolute Macht hat.
    Der Master hilft dem Doctor anscheinend, um den Valyard (also den zukünftigen Doctor) zu töten. Aber er verrät den Doctor und zerstört kurzfristig seine Fähigkeit aktiv zu handeln. In dieser Zombieform wird er von Melanie gefunden, welche ihn in den Gerichtssaal zurückbringt, damit dort alles in Ordnung kommt. Der Doctor wird dort aber wegen Genozid zu Tode verurtelt.
    Doch dieses Gericht war nur Fake in der Matrix und der Mordanschlag des Masters auf den Valyard geht schief. Melanie dringt nun tatsächlich in die Matrix ein um den Doctor vom dem Weg zum Schaffot zu retten. Als sie ihn findet wird klar, das er schon wusste das das Gericht nicht echt war.
    An einem merkwürdigen Ort "The Fantasy Factory" findet er schließlich den Valyard. Und weil der Doctor sich selbst gut kennt, kann er den Valyard überlisten und sorgt für die Selbstzerstörung einer Anzeigeeinheit. Melanie ging zurück in den Verhandlungsraum um die Timelords dort vor der Zerstörung der Anzeigeeinheiten zu warnen. Glitz wurde inzwischen in der Tardis des Masters von diesem getötet. Ob der Master selbst entkommen konnte ist unklar. Der Doctor konnte entkommen und wird vor Gericht freigesprochen. Das Angebot sein Amt als Präsident von Gallifrey auszuüben lehnt er ab und geht mit Melanie zurück seine Tardis.
    Als letztes sieht man den Valyard, der es anscheinend geschafft hat der Matrix zu entfliehen als den Keeper of the Matrix. Damit endet diese Folge.


    Kommentar:

    Die letzte Geschichte mit Colin Baker als der Doctor. Ich mag diese Folge sehr. Vor allem der 2. Teil hat mich mit seinen surreal wirkenden Szenen begeistert. Viele überraschende Wendungen, fantastische Kulissen und ein trotz seiner bunten Kleidung teilweise extrem düsterer Doctor. Vor allem die Szene wo er auf dem Wagen zu seiner Hinrichtung gebracht wird sind gruselig. Meiner Meinung nach eine der besten Doctor Folgen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Stadtplaner


    Anhang:
    1. Bild: Glitz ist wegen seiner Gier nicht hypnotisierbar.
    2. Bild: Der Master, der Doctor und Glitz in einer surrealen Umgebung
    3. Bild: Hände ziehen den Doctor in die Tiefe hinab
    Angehängte Dateien
    5
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    20.00%
    1
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    0.00%
    0
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    20.00%
    1
    Zuletzt geändert von Stadtplaner; 16.04.2009, 23:18.

  • #2
    Ein ganz mieses Ende für einen doch recht sympathischen Doktor.

    Der Folge merkt man ungemein an, dass da in den letzten 5 Minuten noch ne Handlung und ne Auflösung für den Rahmen der Gerichtsverhandlung zusammengeschustert wurde. Von dem überflüssigen Auftritt des Masters zum übermäßig umständlich geschichteten Plan des Valeyards, der eigentlich der Doktor ist, ist das alles ziemlich konfus. Dass das Gerichtssystem auf Gallifrey ähnlich funktioniert wie das auf der Erde kann man nach dieser Folge aber sicher mal ausschließen. So wie da einfach neue Anklagepunkte, Zeugen und wasweißich zusammengeworfen werden. Und am Ende sind mal die Hälfte aller Vorwürfe vergessen. "Macht nix, Doctor, dass du Völkermord begangen hast. Hast schließlich den Hohen Rat gerettet."

    Einzig die Matrix ist ein Lichtblick der Folge. Wie schon in "The Deadly Assassin" bleibt sie ein rätselhafter, unheimlicher und vor allem gefährlicher Ort. (Hey, es gab sogar ein "Haus, das verrückte macht". Bürokratie halt *g*)

    Oh und Glitz war auch gar nicht mal so übel und ziemlich witzig. Er passt gut in diese Ära von Doctor Who. Schrill, bunt, aber irgendwie auch düster (er hat ja kein Problem damit den Doctor für eine Truhe voll Gold zu verraten) .


    Also mit Ruhm bekleckert hat sich bei der Produktion dieser Folge wirklich niemand und es tut mir Leid, dass dies Colin Bakers letzte Folge sein musste.
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Stadtplaner Beitrag anzeigen
      Diese Folge ist komisch, sehr düster, verwirrend aber trotzdem leicht verständlich. Die Kulissen sind hervorragend und es gibt viele interessante Wendungen.
      Sehe ich auch so. Das Spiel mit Fiktion und Realität in der Matrix fand ich interessant, das bizarre Kostüm des Doctors kommt in der Matrix besonders gut zur Geltung. Colin Baker liefert eine gute Leistung. Melanie hat wenig zu tun, ist aber präsent. Die Folge ist auch recht kurz, es gibt keine Längen, was der Unterhaltsamkeit nicht schadet. Die Auflösung des "Trials" mit dem Erscheinen des Masters und den weiteren Enthüllungen, was und wer hinter allem steckt, ist sehr gelungen, so dass ich vier Sterne * * * * vergebe. Insgesamt hat sich die Season 23 Box sehr gelohnt.

      Kommentar


      • #4
        Die erste Folge hat ganz gut angefangen und mit dem Auftritt des Masters kam eine überraschende Wendung in das Gerichtsverfahren. Zuerst dachte ich schon das der Master den Doctor wirklich helfen will, was aber dann nicht wirklich stimmte, da der Master seine eigenen Pläne verfolgt. Gut gefallen haben mir auch die wichtigen Informationen zum Ankläger, welche der Master präsentierte. Der Teil, welcher sich dann in der Matrix abspielte, war auch ganz in Ordnung und ich freue mich schon wie sich dieser weiterentwickeln wird.

        Was mich an der zweiten Folge ein wenig störte war das der Master mal wieder überlebte und das auch der böse Doctor überlebte. Ansonsten wurde die folgenübergreifende Handlung mit dem Gerichtsverfahren einigermaßen gut zum Abschluß gebracht und der Teil in der Matrix war auch ganz nett anzuschauen.

        Teil 1 -> 4 *
        Teil 2 -> 3 *
        Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 19.09.2015, 11:17.
        Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
        Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
        Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
        Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

        Kommentar

        Lädt...
        X