Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 01x006] "The Aztecs"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 01x006] "The Aztecs"

    Episodennummer: 6
    Folgenanzahl: 4 à 25 min.
    Doctor: William Hartnell
    Begleiter: Susan, Barbara, Ian
    Titel der Einzelfolgen: The Temple of Evil, The Warriors of Death, The Bride of Sacrifice, The Day of Darkness

    Der Doctor und seine Begleiter landen im Inneren eines Azteken-Tempels. Die Tore des Tempels lassen sich nur von Innen öffnen, so das der Doctor und die anderen gezwungen sind, unter den Azteken zu leben, bis sie einen Weg zurück in das Innere des Tempels finden.

    Barbara hat im Tempel einen Armreif angezogen, welcher von den Azteken als heilig angesehen wird, and hat dadurch Einfluss auf die Azteken.
    Jedoch muss sie bald einsehen, das sie die Geschichte nicht ändern kann, als sie versucht die Menschenopfer abzuschaffen.

    Die Begleiter werden in die Intrigen zwischen den Hohepriestern hineingezogen. So lässt sich z.B. der Doctor hereinlegen und gibt einem Gegner von Ian ein Betäubungsmittel...
    Am Ende können die Gefährten natürlich entkommen.


    Kommentar:

    Diese Folge gilt als eine der beliebtesten Doctor Who folgen. Allerdings kann ich mich dem nicht anschließen. Normalerweise mag ich die Historicals, aber hier werden die Azteken so klischeehaft dargestellt, das es schon schmerzt. Stellenweise hat man eher das Gefühl einen alten Tarzan-Film zu sehen als eine Doctor Who Folge.

    Die Kostüme sind sehr schön und passend, den Kullissen sieht man den Geldmangel kräftig an, die Story ist voller Klischees und man hat irgendwie nie den Eindruck, das die Geschichte in einer Hochkultur handelt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Euer Stadtplaner


    Anhang:
    1. Bild: Barbara versucht etwas gegen die Menschenopfer zu tun
    2. Bild: Ein unfairer Zweikampf zwischen Ian und dem betrügerischem Itzkar.
    3. Bild: Der Doctor legt einen Edelstein zum Grab, nur um ihn direkt darauf doch mitzunehmen.
    Angehängte Dateien
    5
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    40.00%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    20.00%
    1
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    20.00%
    1
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0

  • #2
    Doctor: You know who he is?
    Ian: A local butcher by the looks of it
    Doctor: Exactly!

    Eine gute Folge in der wir sehen, dass die Azteken und ihre Ausrottung ein Fixpunkt der Geschichte sind.
    Barbara gefällt mir, wie sie versucht das gute zu retten und die Grausamkeiten aussterben zu lassen und dann am Ende erkennen muss, dass es nicht an ihr ist das zu verändern. Im Grunde liegt es nicht an der Gottheit die Menschen zu beeinflussen, sondern die Menschen spannen die Gottheit dafür ein ihren Glauben zu rechtfertigen.

    Etwas langweilig fand ich die Geschichte mit Ian und dem Krieger, naja aber was hätte man ihn den sonst als Plot geben können?
    Der Doctor hingegen hat sich verlobt

    4****
    "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
    "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
    "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
    "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Stadtplaner Beitrag anzeigen

      Diese Folge gilt als eine der beliebtesten Doctor Who folgen. Allerdings kann ich mich dem nicht anschließen. Normalerweise mag ich die Historicals, aber hier werden die Azteken so klischeehaft dargestellt, das es schon schmerzt. Stellenweise hat man eher das Gefühl einen alten Tarzan-Film zu sehen als eine Doctor Who Folge.
      Das kann ich so nur unterschreiben. Tolle Kostüme, nette Idee, aber das ganze kam mir so klischeehaft vor. An der Darstellung der Azteken war nichts irgendwie originell oder fordernd. Das ist einfach schade. Insgesamt hab ich mich etwas sehr gelangweilt. Wirklich toll fand ich nur, dass der Doktor sich verheiratet ohne es zu merken.
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Das kann ich so nur unterschreiben. Tolle Kostüme, nette Idee, aber das ganze kam mir so klischeehaft vor. An der Darstellung der Azteken war nichts irgendwie originell oder fordernd. Das ist einfach schade. Insgesamt hab ich mich etwas sehr gelangweilt. Wirklich toll fand ich nur, dass der Doktor sich verheiratet ohne es zu merken.
        Naja schon, aber sie haben ja eine Fürsprecherin (Barbara) und außerdem wird für mich nicht so klar dass alle so barbarisch sind. Wir haben halt die Gegenspieler und vom Volk sieht man nicht so wirklich viele.

        Ich muss auch sagen, dass ich mich weniger um die Azteken gekümmert habe als wie "unsere Leute" darauf reagieren. *mit den Schultern zuck*
        "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
        "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
        "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
        "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

        Kommentar


        • #5
          Ja ich merk schon. Du bist da mit einem viel speziellerem Standpunkt rangegangen als ich. So eine philosophische Götterfrage hat sich mir nicht gestellt, (vermutlich, weil es nicht in mein Glaubensbild passt).

          Ja aber wenn man schon Atzteken macht und die mit der meisten Screentime als abergläubische Antagonisten aufsetzt, hätte man auch ruhig einen Charakter dazu nehmen können, den man etwas differenzierter darstellt. Aber scheinbar wollte man wirklich kein Serial über Atzteken machen, sondern eins über Barbara.
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Ja ich merk schon. Du bist da mit einem viel speziellerem Standpunkt rangegangen als ich. So eine philosophische Götterfrage hat sich mir nicht gestellt, (vermutlich, weil es nicht in mein Glaubensbild passt).
            Wir sin dja auch barbarisch. Verspeisen den Leib unseres Gottes und trinken sein Blut. Man kann es aber auch anders sehen. Und as ist mein Punkt. Ich will versuchen da nicht gleich mit einer Bewertung ranzugehen - ist schwierig - aber ich denke mir ich habe kein recht über ihre Kultur zu urteilen. Und der Doctor sagt ja auch, dass man sich icht einmischen sollte egal wie man darüber denkt (abgesehen davon, dass man es nicht ändern kann)

            Ja aber wenn man schon Atzteken macht und die mit der meisten Screentime als abergläubische Antagonisten aufsetzt, hätte man auch ruhig einen Charakter dazu nehmen können, den man etwas differenzierter darstellt. Aber scheinbar wollte man wirklich kein Serial über Atzteken machen, sondern eins über Barbara.
            Das ist auch etwas, was ich der Episode so ein bisschen ankreide. Anstatt alle vier im Palast einzuspannen, hätte man z.B. Susan oder Ian "zum Volk" schicken können und dann einen anderen Standpunkt und Sichtweise auf ihr Leben zeigen können. Das fand ich sehr schade.
            Aber wie du sagst es war eine Barbara-Folge.
            "We don't want him, we want you" "This isn't a Dating service" - Hawks & McQueen
            "The Borg wouldn't know fun if they assimilated an amusement park." - B'Elanna Torres in Tsunkatse
            "Das Universum beherrschen ist ein Hobby, keine Zwangsneurose." - Moogie | "Check"
            "Peace and Chicken!" - Homer Simpson in The Greatest Story Ever D'ohed

            Kommentar


            • #7
              Die erste Folge hat mir sehr gut gefallen, da einerseits die Kostüme sehr schön anzuschauen waren und andererseits die Kulissen überzeugen konnten. Weiters hat mir die Story mit den Azteken gut gefallen und das ausgerechnet Barbara durch ihre Unachtsamkeit und etwas Glück zu einer Göttin der Azteken wurde bzw. für den Geist von Yetaxa gehalten wird, fand ich klasse. Auch fand ich es interessant zu erfahren das Barbaras Versuch die Geschichte zu ändern laut Aussage des Doctors unmöglich sei, was die Opferungsszene dann auch mehr oder weniger bestätigte. Die Figur Tlotoxl ist ein guter Gegenspieler, welcher in den nächsten Folgen sicherlich auch noch für einige gute Szenen zuständig sein wird.

              Auch die zweite Folge hat mir wieder sehr gut gefallen, besonders das Gespräch am Anfang zwischen dem Doctor und Barbara, wo der Doctor Barbara barsch für ihr unüberlegtes Verhalten zurechtwies. Für zusätzliche Spannung sorgte der Umstand das Barbara durch ihr Verhalten sich einen mächtigen und hinterhältigen Feind machte, nämlich Tlotoxl. Sehr gut gefallen hat es mir auch das die großteils nervende Susan in dieser Folge nur wenig zu sehen war. Weiters wurde der Kampf zwischen Ixta und Ian ganz gut umgesetzt und ich bin schon gespannt wie Barbara Ian retten wird

              Die dritte Folge fand ich nicht mehr ganz so gut, da einerseits die Rettung von Ian durch die "Göttin" Barbara recht unspektakulär erfolgte und andererseits nahmen in dieser Folge die Intrigen überhand. Auch fand ich es ärgerlich das Susan trotz des frisch erlernten Wissens bezüglich der Kultur der Azteken mit ihren Handlungen mal wieder alle in Gefahr bringt. Hingegen hat mir aber der Teil mit dem Doctor und seiner Verloben sehr gut gefallen, da diese Handlung ein wenig für Auflockerung und Humor sorgte.

              Die vierte Folge war auch ganz in Ordnung, da diese die Aztekengeschichte im Großen und Ganzen zufriedenstellend abschloß. Auch konnte Barbara glücklicherweise in der Zeitlinie nicht rumpfuschen und alles blieb beim Alten. Ganz nett war noch der Kampf zwischen Ian und Ixta, jedoch kam sein Sieg ein klein wenig unglaubwürdig rüber.
              Nett hätte ich es gefunden wenn der Doctor seine frisch Verlobte auf die Reise mitgenommen hätte.

              The temple of evil -> 5 *
              The warriors of death -> 5 *
              The bride of sacrifice -> 4 *
              The day of darkness -> 4 *
              Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
              Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
              Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
              Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

              Kommentar

              Lädt...
              X