Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[OLD 16x099] "The Pirate Planet"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [OLD 16x099] "The Pirate Planet"

    Inhalt:
    Der Doktor und Romana finden heraus, dass sich das nächste Segment des Key to Time auf dem Planeten Calufrax befindet. Dort hinzugelangen gestaltet sich aber als schwieriger, als erwartet. Sie landen stattdessen auf dem seltsamen, ausgehöhlten Planeten Zanak, der von dem "Captain" kontrolliert wird und durch den Hyperraum reisen kann.

    Episodeninfos:
    • Das Serial besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 4: Tom Baker
    • Companion: Romana I & K-9


    ______

    Die erste Folge, die von Douglas Adams geschrieben wurde. Kein wunder, dass sie so bizarr und schillernd ist. Die Charaktere, allen voran Mr. Fibuli und der Captain sind wunderbar bunt und seltsam und passen einfach hervorragend in eine Tom Baker Episode.

    Wobei, zunächst war ich ja schon ein wenig enttäuscht, dass der "Piratenplanet" kein Planet voller holzbeiniger, einäugiger Seebären war, sondern quasi ein Schiff für den Planeten raubenden Captain. Die Idee dazu ist allerdings genauso aberwitzig wie unheimlich.
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    75.00%
    3
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Ich glaube, das ist bisher meine liebste Folge vom 4. Doctor, zumindest von dem was ich bisher gesehen habe. Sie ist definitiv nicht perfekt (teilweise zu viel Technobabbel, lächerliche "Laserpistolen-Gefechte und einige der Schauspieler waren nicht so prickelnd), aber die Grundstory war einfach genial.

    Ich meine, ein hohler Piraten-Planet, der andere Planeten schluckt, sie ausschlachtet und dann weiter zieht, ist schon mal ein richtig geniales Konzept. Und wenn man sich mal bewusst macht, dass die Opfer dabei in die Milliarden, gar Billionen gehen und das einfach in Kauf genommen wird, dann ist das schon eine ganz schön heftige Geschichte. Kein Wunder, dass der Doctor ziemlich ausrastet, als er versteht, was sich hier abspielt und die wahren Hintergründe rausfinden will.

    Dass diese alte Königin dann hinter dem ganzen steckt und den Piraten-Captain nur manipuliert, ist auch ein wirklich guter Twist - wird nur leider etwas durch den Schauspieler des Piratenkönig kaputt gemacht. Ihm nimmt man nämlich leider so gar nicht ab, dass er eigentlich ein brilliantes Genie ist, der der Königin nur etwas vorgespielt hat (am Anfang hatte ich mich übrigens gefragt, ob der Captain nicht genug Geld für eine komplette Maske gehabt hatte *g*) um sie dann auf hochkomplexe Weise auszutricksen. Fand ich etwas schade, hat der Folge doch ein bisschen geschadet. Auch diese Telepathen fand ich unnötig wie nen Kropf. Dafür hat mir aber der Assistent vom Captain gut gefallen, auch wenn er mich ständig an Atze Schröder erinnert hat

    Nicht falsch verstehen: Ich find die Folge wirklich gut, nur hätte sie sicherlich unter dem richtigen Regisseur und besseren Schauspielern noch viel besser werden können... Der Humor der Folge blieb recht subtil, kam aber trotzdem bei dieser doch recht dunklen Story nicht zu kurz. Daher gab es auch hier wieder ein paar sehr amüsante Szenen:

    - Was für ein Glück, dass der Teil des Schlüssels mal eben so eingeschrumpft wurde, dass der Doctor ihn einfach so mitnehmen konnte. Wäre es ein richtiger Planet (mit Bevölkerung drauf) gewesen, wäre es sicherlich ein größeres Problem gewesen...

    - Natüüüüürlich hat der Doctor Newton das Gesetz der Gravitation erklärt, der Apfel (den der Doctor ihm auf den Kopf geschmissen hat) hatte damit nichts zu tun

    - K9: "She is prettier than you, Master" (Ich finds übrigens irgendwie seltsam, dass der Doctor von jemandem Master genannt wird

    - Der Captain soll die Exekution von Romana verschieben, weil eine 2. an einem Tag schlecht für seinen Blutdruck ist. Herrlich.

    Trotz aller Probleme, die die Folge doch hat, gebe ich hier gerne die volle Sternen-Zahl

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Den Telepathen konnte ich auch so gar nichts abgewinnen. Können die nichts mit der Hand machen? Selbst den Auslöser für die Explosion am Ende mussten sie per Gedanken bedienen. Eieieieie.

      Die Beziehung zwischen dem Kapitän und der Königin konnte ich auch nicht so ganz nachvollziehen. Zumal sie ihn ja letztendlich dann komplett in der Hand hatte. Wirklich durchdacht hat der Mann sein Spiel da nicht.

      Und bei dem Assistenten geb ich dir auch voll recht. Portrayed by Atze Schröder. Brille, Haare ... passt! Nur ist Mr. Fibuli 100mal unterhaltsamer *g*
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Den Telepathen konnte ich auch so gar nichts abgewinnen. Können die nichts mit der Hand machen? Selbst den Auslöser für die Explosion am Ende mussten sie per Gedanken bedienen. Eieieieie.
        Und ganz toll: Wenn nicht Romana das Heft in die Hand genommen hätte, hätten sie sich wie Tontauben einer nach dem anderen abschießen lassen, als sie plötzlich merkten, dass ihre Kräfte nicht mehr wirkten. Wie muss da ihr Alltag ausgesehen haben? Nur dasitzen und alles mit ihren geistigen Kräften regeln? Auch Kochen, putzen und solche Dinge?

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        D
        Und bei dem Assistenten geb ich dir auch voll recht. Portrayed by Atze Schröder. Brille, Haare ... passt! Nur ist Mr. Fibuli 100mal unterhaltsamer *g*
        ... und hatte nicht so nen häßlichen Überbiss

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
          Und ganz toll: Wenn nicht Romana das Heft in die Hand genommen hätte, hätten sie sich wie Tontauben einer nach dem anderen abschießen lassen, als sie plötzlich merkten, dass ihre Kräfte nicht mehr wirkten. Wie muss da ihr Alltag ausgesehen haben? Nur dasitzen und alles mit ihren geistigen Kräften regeln? Auch Kochen, putzen und solche Dinge?
          Ach, bei der Treffsicherheit der Wachen war das Risiko doch eher gering!
          Ich habe noch nie so lahme Lasergefechte gesehen!

          Ingsesamt weiß ich nicht, was ich von der Folge halten soll. Die Ideen der Story waren großartig (was kann man von Douglas Adams anderes erwarten?), an der Umsetzung hats gehapert. Die Schauspieler, besonders der Captain und vor allem der Doctor haben alle echt lahm und durch alle vier Folgen hindurch so unmotivierten in einem so gleichbleibend Tempo gespielt, dass die ganze Episode einfach nicht so richtig in Schwung gekommen ist.

          Ein absoluter Lichtblick dagegen: Mr. Fibuli! Genial!

          Ein schwärzester Moment der ScienceFiction-Geschichte: die un-glaub-lich laaaaaahme Verfolgungsjagd von K-9 und dem Roboterfalken!
          Sogar für 70erjahr-TV-B-Produktion-Standard war das unterirdisch!

          Dann aber wieder: das irre Outfit des Captain! Sehr geil! Tolle Rolle.
          Leider an einen ewig gleich herumblökenden Schauspieler vergeudet.

          Eben ziemlich durchwachsen, die Folge.
          Vielleicht habe ich aber auch einfach noch nicht genug alte Folgen gesehen, um sie besser einschätzen zu können (glaub ich aber eigentlich nicht.)
          *Im Weltall hört Dich keiner explodieren, und der Wind in Deinem Rücken ist immer der eigene!*

          Today I...
          Nashorn mit Schnurrbart

          Kommentar


          • #6
            Ach, also so ganz Unrecht hast du nicht. Ich gebe zu, ich lasse mich bei dieser Folge ein bisschen arg von den vielen, vielen verrückten Ideen blenden. Dabei sind z.B. die Telepathen ein arger Minuspunkt für die folge. Langweilig. Und die Effekte sind auch unterirdisch. Wobei, wie K-9 in dem Gleiter abhebt, verzeihe ich. Das war so übel, dass ich es einfach unglaublich komisch fand.
            Los, Zauberpony!
            "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

            Kommentar


            • #7
              Ja, da gab es so Momente, die waren so schlecht, dass sie wieder gut waren: Die Verfolgungsjagd in dem vertikalen Lift zB.! Harrrrgh!

              ... wobei der Ausgang der Verfolgungsjagd wieder überraschend gut war: witzig und perfektes Timing!
              *Im Weltall hört Dich keiner explodieren, und der Wind in Deinem Rücken ist immer der eigene!*

              Today I...
              Nashorn mit Schnurrbart

              Kommentar


              • #8
                Mich hat "The Pirate Planet" auch eher genervt, kann die Reputation der Folge nicht ganz nachvollziehen. Den dramatischen Kampf von K9 mit dem Killlerrobotervogel fand ich aber sehr lustig.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Cpt. Kip Dotter Beitrag anzeigen
                  Ach, bei der Treffsicherheit der Wachen war das Risiko doch eher gering!
                  Ich habe noch nie so lahme Lasergefechte gesehen!
                  Hihihi, bei Doctor Who gibt es so einige lahme Lasergefechte, aber das hier war wirklich extrem. Und zwar extrem langweilig

                  Zitat von Cpt. Kip Dotter Beitrag anzeigen
                  Ein schwärzester Moment der ScienceFiction-Geschichte: die un-glaub-lich laaaaaahme Verfolgungsjagd von K-9 und dem Roboterfalken!
                  Sogar für 70erjahr-TV-B-Produktion-Standard war das unterirdisch!
                  Britischer Trash wie er leibt und lebt. Hatten halt damals kein Geld *g*

                  Wie gesagt: Die Folge lebt von super Ideen und einer sehr abwechslungsreichen Story, wird aber von miesen Effekten und schwachen Schauspielern deutlich verschlechtert. Aber sie gefällt mir eben trotzdem

                  Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
                  "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

                  Kommentar


                  • #10
                    Die Idee der Folge, mit dem hohlen Planeten, der sich über andere Planeten drüberlegt, alles Leben vernichtet und die wertvollen Mineralien extrahiert, ist genial und bizarr, die Umsetzung unglaublich trashig, aber unterhaltsam, so dass ich vier Sterne * * * * vergebe. Der Captain war over the top, witzig das Zusammenspiel mit Mr. Fibuli, dessen Frisur mich auch an Atze Schröder erinnerte.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von irony Beitrag anzeigen
                      ..., witzig das Zusammenspiel mit Mr. Fibuli, dessen Frisur mich auch an Atze Schröder erinnerte.
                      Genau das war auch mein erster Gedanke, als ich ihn sah!



                      Die erste Folge fand ich sehr humorvoll. Besonders lustig war nämlich die Szene wo der Doctor Romana eine Einschulung im Reisen mit der Tardis gab und dann Romana doch tatsächlich eine sanfte Landung mit der Tardis hin bekam. Aber auch bei dem erfolglosen Versuch des Doctors mit den Bewohnener des Planeten Kontakt aufzunehmen war lustig, besonders die Aussage von K9 das das Romana machen soll, weil sie hübscher ist und somit sicherlich mehr Erfolg damit haben wird.

                      Gut gefallen an der zweiten Folge hat mir die freche und forsche Art von Romana, jedoch finde ich das sie ein wenig zuviele wichtige und "geheime" Informationen ausplappert. Auch gut gefallen hat mir die Figur des Captain und wie dieser mit Mr. Fibuli umspringt. Nett waren die Szenen mit den Aircrafts und die Befreiung von Romana wurde spannend umgesetzt.

                      Die dritte Folge fand ich leider nicht mehr ganz so spannend. Auch sollte der Doctor K9 nicht immer zum Schweigen bringen, wenn dieser etwas wichtiges zu sagen hat. K9 war in diese Folge sowieso das Highlight, weil die Szene wo er mit dem Metallvogel kämpft einfach nett umgesetzt wurde. Besonders der Teil wo er diesen dann zum Doctor apportiert fand ich klasse.

                      Sehr gut gefallen an der vierten Folge hat es mir das eigentlich nicht der Captain das Sagen hatte, sondern seine "Krankenschwester". Für zusätzliche Spannung sorgte der Plan die Erde als nächste Plünderungsstätte anzufliegen.
                      Jedoch frage ich mich ob der Doctor den zweiten Teil des Time Keys bekam oder nicht, weil gezeigt wurde das in der Folge nicht!?

                      Teil 1 -> 4 *
                      Teil 2 -> 4 *
                      Teil 3 -> 3 *
                      Teil 4 -> 4 *
                      Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 21.07.2015, 19:06.
                      Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2016
                      Wahl zur Miss SciFi-Forum 2017
                      Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                      Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X