Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Old 16x100] "The Stones Of Blood"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Old 16x100] "The Stones Of Blood"

    Inhalt:
    Sehr zur Freude des Doktor führt die Suche nach den Segmenten des Key to Time die Timelords diesmal zur Erde, wo eine verdächtige Gemeinde seit Jahrhunderten das Land um ein altes Stonehenge verwaltet. Der Doktor und Romana treffen dort auf ein ungleiches Paar von Wissenschaftlerinnen, und finden die Stätte blutiger Opfergaben ...

    Episodeninfos:
    • Das Serial besteht aus 4 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 4: Tom Baker
    • Companion: Romana I & K-9


    ______

    Für das hundertste Serial hatte ich eigentlich was besonderes erwartet, aber bisher der schwächste Teil der Staffel. Ist zwar nicht schlecht, aber doch eher vorhersehbar und aufregend. Wirklich frisch wirkt da nur die letzte Episode mit den beiden Energiewesen. Was ein Spaß!

    Der Doktor war in dieser Folge allerdings generell wieder sehr gut drauf ("run as if something very nasty were behind you, because something very nasty will be behind you" ). Und Romana ist wirklich ein weeeenig gutgläubig, aber sie ist ja auch nicht viel von Gallifrey runtergekommen bisher. *g*
    4
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    25.00%
    1
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    0.00%
    0
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    75.00%
    3
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    0.00%
    0
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Für das hundertste Serial hatte ich eigentlich was besonderes erwartet, aber bisher der schwächste Teil der Staffel. Ist zwar nicht schlecht, aber doch eher vorhersehbar und aufregend.
    Jo, das fand ich irgendwie auch. Eigentlich hatte ich das Gefühl, fast alles bei DW schonmal (besser) gesehen zu haben.

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Wirklich frisch wirkt da nur die letzte Episode mit den beiden Energiewesen. Was ein Spaß!
    Jo, die waren recht witzig. Aber die Hinrichtung war irgendwie komisch, hab nicht so ganz verstanden, wie der Doctor dem Strahl entkommen bzw. die silberne Dame da mit einbinden konnte, so dass er nicht starb. Und ich musste auch mit den Augen rollen, als der Doctor die beiden Energiewesen einfach mit einem Knopfdruck weg schickte.

    Aber den Anfang der Folge fand ich nicht schlecht, wie der Doctor Romana endlich mal alles erklärte, was so mit den Guardians vorging. Aber was mir dabei aufgefallen ist: Der Doctor plapperte eigentlich nur all das nach, was ihm der White Guardian gesagt hatte. Aber was ist, wenn der White Guardian nicht die Wahrheit gesagt hat (oder es gar nicht der White Guardian sondern bspw. der Black Guardian war) - immerhin geht es in diesem ganzen Arc um Dinge, die ihre Gestalt verändern können und somit sie nicht erkannt werden als das was sie sind...

    Ansonsten gab es eigentlich nicht wirklich vieles, was einem so im Gedächtnis bleibt, allerhöchstens vielleicht der Doctor als Stierkämpfer oder K9, dem man nie sagen sollte "Forget it"

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Aber den Anfang der Folge fand ich nicht schlecht, wie der Doctor Romana endlich mal alles erklärte, was so mit den Guardians vorging. Aber was mir dabei aufgefallen ist: Der Doctor plapperte eigentlich nur all das nach, was ihm der White Guardian gesagt hatte. Aber was ist, wenn der White Guardian nicht die Wahrheit gesagt hat (oder es gar nicht der White Guardian sondern bspw. der Black Guardian war) - immerhin geht es in diesem ganzen Arc um Dinge, die ihre Gestalt verändern können und somit sie nicht erkannt werden als das was sie sind...
      Das wird zum Glück in der letzten Folge vom Key To Time nochmal aufgegriffen. Das ist nämlich wirklich alles fragwürdig, dass der Doktor das einfach so schluckt.

      Aber ich denk mal, er wird ein wenig überrumpelt gewesen sein. Der Guardian ist wohl schließlich sehr mächtig. Und was sollte er ihm sagen? Nein danke, ich suche den Schlüssel nicht und riskiere, dass das Universum aufhört?

      Aber ich denkmal, die Szene in der er das ganze für Romana wiederholt, dürfte der Punkt sein, an dem er selbst beginnt, sich das ganze nochmal durch den Kopf gehen zu lassen und darüber nachzudenken.


      das "forget it" fand ich köstlich. Gut, dass es "nur" Tennis war Ich fand auch die Stelle geil, wo sie zum ersten Mal die alte Frau treffen und die erzählt und erzählt und erzählt und der Doktor starrt irgendwann nur noch ins Leere, bis sie endlich aufhört
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Das wird zum Glück in der letzten Folge vom Key To Time nochmal aufgegriffen. Das ist nämlich wirklich alles fragwürdig, dass der Doktor das einfach so schluckt.
        Ah, okay, dann bin ich ja froh. Hätte es doch etwas seltsam gefunden, wenn er es einfach ohne richtig drüber nachzudenken so akzeptiert hätte, das passt nämlich nicht wirklich zu seinem Charakter.

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Aber ich denk mal, er wird ein wenig überrumpelt gewesen sein. Der Guardian ist wohl schließlich sehr mächtig. Und was sollte er ihm sagen? Nein danke, ich suche den Schlüssel nicht und riskiere, dass das Universum aufhört?
        Ja schon klar wird er sich in dem Moment dem fügen. Nur würde ich an der Stelle des Doctors doch später nach mehr Informationen über die Guardians und den Key to Time suchen - und das kam eben bisher nicht wirklich rüber.

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        das "forget it" fand ich köstlich. Gut, dass es "nur" Tennis war Ich fand auch die Stelle geil, wo sie zum ersten Mal die alte Frau treffen und die erzählt und erzählt und erzählt und der Doktor starrt irgendwann nur noch ins Leere, bis sie endlich aufhört
        Hihihi, jaaaa, für solche Szenen liebe ich Doctor Who einfach

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Ich gebe drei Sterne * * * für diese eher durchschnittliche Folge, deren Anfang ich schon nicht sehr unterhaltsam fand. Verglichen mit den vorherigen Folgen war sie beinahe langweilig. Die Erde, England, auf dem Land, ist nicht gerade ein interessantes Pflaster. Die schrullige alte Archäologin erinnerte mich fast an Dr. Lang (Stargate). K9 war mal kaputt, hatte einige wenige gute Szenen, es gab ein paar blutdürstige Steinmonster, das zog sich etwas hin bis zur Posse mit diesen Megaran-Justizmaschinen an Bord des Raumschiffes im Hyperraum. Romana fand ich unscheinbar in dieser Folge.

          Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
          Inhalt: Wirklich frisch wirkt da nur die letzte Episode mit den beiden Energiewesen.
          Die kamen auch ziemlich überraschend, haben die Folge noch auf drei Sterne gerettet. Auch von den Spezialeffekten her waren die gut, so silberne, in der größe variierende Leuchterscheinungen, die wie zweidimensionale Tropfen zerplatzten.

          Kommentar


          • #6
            Die erste Folge fand ich leider recht schwach, da die Handlung leider sehr langweilig war und erst am Ende der Folge ein wenig Fahrt aufnahm. Wenigstens wurde meine Frage bezüglich des zweiten Teils des Keys of Time der vorangegangenen Folge geklärt. Nett fand ich Romanas Outfit und "gut" gewählt waren ihre sexy Schuhe für die Wanderung über die Wiesen. Gemein fand ich den Schluß der Folge wo Romanas die Kippe runtergestoßen wurde. Hoffentlich passiert ihr nichts.

            Schön das in der zweiten Folge Romana gerettet werden konnte und auch sehr schön war es das K9 sie aufgespürt hat. K9 sorgte in dieser Folge für einige gute und auch lustige Szenen. Hoffentlich kann er repariert werden, weil er ist für mich mittlerweise ein sehr angenehmer und liebgewonnener Begleiter des Doctor geworden.

            An der dritten Folge hat es mir sehr gut gefallen das K9 wieder repariert werden konnte und wieder mitmischen kann. Auch ganz unterhaltsam war die Reise des Doctory in den Hyperspace um Romana zu retten, wo die beiden nun gefangen sind.

            Die letzte Folge hat mir sehr gut gefallen. Alleine schon die Justice Machines, die Megaras, fand ich klasse und optisch bzw. spezialeffektemäßig wurden diese hervorragend umgesetzt. Die Handlung rund um diese und die Gerichtsverhandlung mit dem Doctor fand ich sehr spannend. Aber auch der Professor Rumford, K9 und Romana Teil war sehr spannend.

            Teil 1 -> 2 *
            Teil 2 -> 3 *
            Teil 3 -> 3 *
            Teil 4 -> 5 *
            Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 21.07.2015, 21:36.
            Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
            Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
            Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
            Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

            Kommentar

            Lädt...
            X