Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Old 16x103] "The Armageddon Factor"

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • [Old 16x103] "The Armageddon Factor"

    Inhalt: Das letzte Segment des Key to Times befindet sich auf Atrios. Seit Jahren befindet sich der Planet im Krieg mit seinem Zwilling Zeos. Während die Prinzessin Astra den Krieg beenden möchte, will der Marschal nicht aufgeben, bis Zeos vernichtet ist. Als der Doktor und seine Begleiter auf Atrios ankommen werden sie prompt für feindliche Spione gehalten.

    Episodeninfos:
    • Das Serial besteht aus 6 Teilen zu je 25 Minuten
    • Doctor: Nr. 4: Tom Baker
    • Companion: Romana I & K-9

    Dies ist der letzte Teil des Handlungsbogens um den Key To Time.


    ________

    Mal wieder ein 6-Teiler, aber mit jeder Menge Plot-Twists vor allem in den letzten Teilen. Wer ahnt schon, was das letzte Segment wirklich ist und was es mit dem Guardian auf sich hat. Auch Drax, der Cockney-Timelord ist ne ziemliche Überraschung. Des Doktors ganze Klasse muss ziemlich verrückt gewesen sein.
    5
    ****** eine der besten Folgen aller Zeiten!
    0.00%
    0
    ***** sehr gute Folge - hat alles, was die Serie ausmacht!
    40.00%
    2
    **** gute Folge mit unterhaltsamer Story!
    40.00%
    2
    *** vollkommen durchschnittliche Folge!
    0.00%
    0
    ** relativ schwache Folge - nicht weiter erwähnenswert!
    20.00%
    1
    * eine der schlechtesten Folgen aller Zeiten!!
    0.00%
    0
    Los, Zauberpony!
    "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

  • #2
    Seit wann ist der Doctor eigentlich so schüchtern, dass er in einem "parking orbit" materialisiert?

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Mal wieder ein 6-Teiler, aber mit jeder Menge Plot-Twists vor allem in den letzten Teilen.
    Also mir hat es eigentlich ziemlich gut gefallen und es gab recht wenige Längen. Okay, die sind immer im gleichen Raum rumgehüpft, halt mit anderer Deko aber dafür immer den gleichen Kurven, aber das war eher witzig. Etwas nerviger fand ich dagegen die schauspielerische Leistung von einigen oder vielleicht lag es einfach an den Charakteren an sich. Der Marshal hatte kaum ne eigene Persönlichkeit, weil er eigentlich fast nur unter Kontrolle stand oder unbedingt den Feind vernichten wollte (nett fand ich nur die eine Szene, als sein Raumschiff von dem einen Fluchtkapsel genannt wurde und dieser sich dann auf die Zunge biss und sich korrigierte).

    Shapp war zwar Anfangs ein recht guter Offizier - selbst wenn er nicht gemerkt hat, dass sein Vorgesetzter kontrolliert wurde - aber irgendwann wurde er leider zu einer Karrikatur und Witzfigur. Schade eigentlich. Dümmlich fand ich auch ein bisschen, dass Romana nicht gemerkt hatte, dass die Prinzessin auch unter der Kontrolle des Schattens stand, aber der Doctor es drei Kilometer gegen den Wind gerochen hatte. Na ja. Aber ansonsten fand ich die Geschichte eigentlich sehr spannend und gut.

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Wer ahnt schon, was das letzte Segment wirklich ist und was es mit dem Guardian auf sich hat.
    Hier hier hier! *g* Das mit dem Guardian hatte ich ja schon seit längerem vermutet, jetzt frage ich mich aber, wo der White Guardian abgeblieben ist... Hmm....

    Und dass die Prinzessin das letzte Segment war, das war spätestens klar, als Romana den Armreif gefunden hatte. Ist aber auch fies: Dein Schicksal ist es, ein Kristall zu werden. Nicht gerade berauschend Andererseits: Ihre Zukunft mit so einem Langweiler wie Merak und dem Prinzessinen-Job auf einer verseuchten Welt sieht auch nicht gerade viel rosiger aus

    Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
    Auch Drax, der Cockney-Timelord ist ne ziemliche Überraschung. Des Doktors ganze Klasse muss ziemlich verrückt gewesen sein.
    Der Doctor, der Master, der Time Meddler, Drax... oh ja, total irre *g* Fragt sich nur, ob das an dem zusammen gewürfelten Haufen lag oder der Doctor die so beeinflusst und kirre gemacht hat Drax war schon mal ne nette Abwechslung zu den steifen Timelords (aber den Akzent fand ich nervig), wobei es doch der Aussage widerspricht, dass der Doctor und der Master so ziemlich die einzigen Time Lords waren, die sich nicht in die Gesellschaft der Time Lords einfügen wollten und einfach mal rumreisen wollten. Sind doch jetzt schon ne ganze Menge mehr *g*

    Was hat es eigentlich mit diesem Spitznamen "Theta Sigma" auf sich? Wird das irgendwo nochmal angesprochen?

    EDIT: Und herrlich war übrigens auch die Szene, in der der 4. Doctor Romana vorspielt, dass er der Allmacht des Key to Time erlegen sei
    Zuletzt geändert von Snobantiker; 04.07.2009, 00:30.

    Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
    "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
      Seit wann ist der Doctor eigentlich so schüchtern, dass er in einem "parking orbit" materialisiert?
      Vielleicht weil die letzten 5 Segmente schon zu so haarsträubenden Abenteuern geführt haben (Piratenplaneten, Riesenkraken, etc) und der Doktor einfach ein wenig vorsichtig geworden ist?

      Also mir hat es eigentlich ziemlich gut gefallen und es gab recht wenige Längen. Okay, die sind immer im gleichen Raum rumgehüpft, halt mit anderer Deko aber dafür immer den gleichen Kurven, aber das war eher witzig.
      Jo das meinte ich ja mit dem "aber". Zwar ein Sechsteiler, aber er versteht es ganz gut seine Laufzeit auszufüllen. Was den Marshal angeb geb ich aber recht. Der Schauspieler an sich war bestimmt nicht übel, aber die Figur hat einfach keine Tiefe. Das ist ja bloß die Puppe für den Schatten.

      Hier hier hier! *g* Das mit dem Guardian hatte ich ja schon seit längerem vermutet, jetzt frage ich mich aber, wo der White Guardian abgeblieben ist... Hmm....
      Ich hatte erst vermutet, der Guardian wäre von Anfang an der Schwarze gewesen, aber laut Tardis.wikia nicht. hmm...

      Und dass die Prinzessin das letzte Segment war, das war spätestens klar, als Romana den Armreif gefunden hatte. Ist aber auch fies: Dein Schicksal ist es, ein Kristall zu werden. Nicht gerade berauschend Andererseits: Ihre Zukunft mit so einem Langweiler wie Merak und dem Prinzessinen-Job auf einer verseuchten Welt sieht auch nicht gerade viel rosiger aus
      Ach so schlimm fand ich Merak gar nicht. Er ist ein bisschen verblendet ob seiner Liebe und heult gern, aber besser als der Typ mit dem sie Leela abgeschoben haben. *g*

      Der Doctor, der Master, der Time Meddler, Drax... oh ja, total irre *g* Fragt sich nur, ob das an dem zusammen gewürfelten Haufen lag oder der Doctor die so beeinflusst und kirre gemacht hat Drax war schon mal ne nette Abwechslung zu den steifen Timelords (aber den Akzent fand ich nervig), wobei es doch der Aussage widerspricht, dass der Doctor und der Master so ziemlich die einzigen Time Lords waren, die sich nicht in die Gesellschaft der Time Lords einfügen wollten und einfach mal rumreisen wollten. Sind doch jetzt schon ne ganze Menge mehr *g*
      lol ja und die Rani auch noch Ich sag ja. Die Klasse vom Doktor muss die für die Schwer-Erziehbaren gewesen sein. Oder vielleicht liegts einfach daran, dass Borusa als Lehrer so cool war, dass sie ihm alle in seiner Coolheit nacheifern wollten.

      Was hat es eigentlich mit diesem Spitznamen "Theta Sigma" auf sich? Wird das irgendwo nochmal angesprochen?
      Nicht das ich wüsste. Das war einfach sein Spitzname auf der Akademie. Warum genau das wurde nicht gesagt. Aber Wissenschaftler haben ja immer ihre eigene Art von Humor, warum sollen Timeys da anders sein?
      Los, Zauberpony!
      "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Vielleicht weil die letzten 5 Segmente schon zu so haarsträubenden Abenteuern geführt haben (Piratenplaneten, Riesenkraken, etc) und der Doktor einfach ein wenig vorsichtig geworden ist?
        Hm, kann schon sein. Dafür hat er jetzt aber ja einen Randomizer eingebaut, so dass selbst er nimmer weiß, wohin es geht. Und an seinem Grinsen hat man gesehen, dass ihm das wohl unheimlichen Spass machen wird.

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Ich hatte erst vermutet, der Guardian wäre von Anfang an der Schwarze gewesen, aber laut Tardis.wikia nicht. hmm...
        Hatte ich ehrlich gesagt auch vermutet und dann erst auch hier hingeschrieben. Aber dann ist mir in den Sinn gekommen, dass es beim White Guardian alles weiß um ihn rum war und der Doctor die Tardis ja sozusagen ins Licht verlassen hat. Und als der Black Guardian auf dem Bildschirm der Tardis aufgetaucht ist, da war alles Schwarz um ihn rum. Nicht gerade subtil, aber ich denke, daran sollte man es erkennen können.

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Ach so schlimm fand ich Merak gar nicht. Er ist ein bisschen verblendet ob seiner Liebe und heult gern, aber besser als der Typ mit dem sie Leela abgeschoben haben. *g*
        Ja okay, ganz so schlimm nicht, da geb ich Dir recht.

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        lol ja und die Rani auch noch Ich sag ja. Die Klasse vom Doktor muss die für die Schwer-Erziehbaren gewesen sein. Oder vielleicht liegts einfach daran, dass Borusa als Lehrer so cool war, dass sie ihm alle in seiner Coolheit nacheifern wollten.
        Ach, die Rani war auch bei denen in der Klasse? *lol* Dann wird deine Theorie mit der Klasse der schwer erziehbaren wirklich nachvollziehbar

        Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
        Aber Wissenschaftler haben ja immer ihre eigene Art von Humor, warum sollen Timeys da anders sein?
        Wie wir ja eh schon festgestellt haben, sind die Timeys eh nicht die tollen, von so etwas abgehobenen Wesen, wie sie uns glauben machen wollen *g*

        Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
        "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Snobantiker Beitrag anzeigen
          Hm, kann schon sein. Dafür hat er jetzt aber ja einen Randomizer eingebaut, so dass selbst er nimmer weiß, wohin es geht. Und an seinem Grinsen hat man gesehen, dass ihm das wohl unheimlichen Spass machen wird.
          Und das ist auch wirklich ne gute Idee. Sollte der zehnte Doktor auch mal wieder einführen, damit er nicht so oft in London landet.

          Hatte ich ehrlich gesagt auch vermutet und dann erst auch hier hingeschrieben. Aber dann ist mir in den Sinn gekommen, dass es beim White Guardian alles weiß um ihn rum war und der Doctor die Tardis ja sozusagen ins Licht verlassen hat. Und als der Black Guardian auf dem Bildschirm der Tardis aufgetaucht ist, da war alles Schwarz um ihn rum. Nicht gerade subtil, aber ich denke, daran sollte man es erkennen können.
          Gut bemerkt. Ist mir gar nicht aufgefallen (aber ehrlichgesagt kann ich mich an den Beginn von Ribos-Operation so genau nicht mehr erinnern. Saß der Guardian nicht in einem Korbmöbel oder so? *g*)
          Los, Zauberpony!
          "Bin solch erzgutes Geschöpf und habe nun schon drei Menschen ermordet! Und unter den dreien zwei Priester."

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Und das ist auch wirklich ne gute Idee. Sollte der zehnte Doktor auch mal wieder einführen, damit er nicht so oft in London landet.
            Bin ich auch total für. Ich will mehr Alienplaneten, selbst wenn sie nur wie der Müllplatz von nebenan aussehen *g* Früher hat man es doch auch geschafft...

            Zitat von Moogie Beitrag anzeigen
            Gut bemerkt. Ist mir gar nicht aufgefallen (aber ehrlichgesagt kann ich mich an den Beginn von Ribos-Operation so genau nicht mehr erinnern. Saß der Guardian nicht in einem Korbmöbel oder so? *g*)
            Ja, genau, in seinem Korbstuhl in einem hübschen Garten, wenn ich mich recht entsinne und ich glaube, er hatte auch nen Hut auf

            Das älteste deutsche Stargate-Rollenspiel auf www.stargate-universe.de
            "Aber Josua sprach zu den zwei Männern, die das Land ausgekundschaftet hatten: Geht in das Haus der Hure und führt das Weib von dort heraus mit allem, was sie hat, wie ihr versprochen habt."

            Kommentar


            • #7
              So, jetzt bin ich mit Key to Time auch durch. Hat etwas gedauert ...
              So sehr lange Storybögen sind für das Format meiner Meinung nach doch nicht das Wahre. Die einzelnen Teile der Suche waren von unterschiedlicher Qualität. Dieser letzte hat mir ganz gut gefallen. Man hat aus dem schmalen Budget mal wieder das Optimale rausgeholt und einige überzeugende Sets gestaltet, was ja leider nicht immer so gut gelungen ist.

              Den abtrünnigen Time Lord Drax fand ich sehr unterhaltsam, schade, dass der nicht mehr auftaucht.

              Der Guardian im ersten Teil sitzt in der Tag in einer sommerlichen Umgebung mit einem Cocktail in einem Strohsessel und hat auch einen Hut auf. ^^
              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

              Kommentar


              • #8
                Ich gebe mal noch vier Sterne * * * * für den letzten Teil, auch wenn es gegen Ende immer länger wurde, und Drax das auch nicht mehr retten konnte. Der Marshal war das Gegenstück des Captains aus dem zweiten Teil, alles andere als over the top. Die Reihe begann mit dem White Guardian und endet mit dem Black Guardian, und der Key ist wieder in Teile zerlegt übers Universum verstreut. Ein anderes Ende hätte verwundert. Die Sets fand ich diesmal nicht besonders interessant, alles sehr trist. Schade ist, dass dies Mary Tamms letzte Folge als Romana ist.

                Kommentar


                • #9
                  Sehr gut gefallen an der ersten Folge hat es mir Romana schon wieder in einem anderen sehr hübschen weißen Kleid zu sehen. Aber auch der Einstieg in die Handlung wurde gut gemacht und die Landung der Tardis in einem Kriegsgebiet sorgte für zusätzliche Spannung. Weiters war es fesselnd mitanzusehen wie der Doctor und Romanna als feindliche Spione beschuldigt werden. Aufgegallen ist mir das der Doctos das erste mal bei auftretenden Probleme gleich mit der Tardis flüchten will, diese aber diesmal ausgerechnet verschwunden ist.

                  Die zweite Folge fängt gleich mal sehr dramatisch damit an das K9 in der Recycling-Anlage eingeschmolzen werden soll. Glücklicherweise kann der Doctor ihn noch rechtzeitig retten. Die Handlung wird auch spannend weitergebracht und lieferte einige Antworten auf offene Fragen.

                  Gut gefallen an der dritten Folge hat mir die Entführung des Doctors durch Shadow, welcher auch hinter den Teilen des Keys to Time her ist. Auch wunderte es mich ein wenig das Shadow so einfach die Tardis entwenden konnte.
                  Nett fand ich auch K9, welcher mit der automatischen Abwehranlage von Zeos in Kontakt trat.

                  Gut gefallen an der vierten Folge hat es mir das nun Shadow Astra dazu missbraucht den Doctor in eine Falle zu locken und die Teile des Keys to Time zu stehlen. Schade fand ich es das K9 sich überlisten gelassen hat und nun auch in den Händen Shadows ist. Auch gelungen fand ich die Umsetzung der Funktionsweise des Keys to Time.

                  Sehr gut gefallen an der fünften Folge hat mir die Szene in Shadows Höhle wo auf einmal viele gespiegelte Romanas den Doctor riefen und dieser total verwirrt dreinschaute. Bitter fand ich jedoch den Umstand das K9 von Shadow gesteuert wurde und das Shadow Romana folterte!

                  Besonders lustig an der sechsten Folge fand ich das Drax den Doctor und sich selbst verkleinerte anstatt den Gehilfen Shadows. Auch total witzig fand ich die Szene wo der Mini-Doctor und der Mini-Drax K9 als Trojanisches Pferd verwendeten. Gut gefallen hat es mir das die Prinzessin Astra der sechste Teil des Schlüssels war und das der Doctor mit diesem Umstand den dunklen Wächster überlistete.

                  Teil 1 -> 4 *
                  Teil 2 -> 4 *
                  Teil 3 -> 4 *
                  Teil 4 -> 4 *
                  Teil 5 -> 4 *
                  Teil 6 -> 5 *
                  Zuletzt geändert von Rommie's Greatest Fan; 22.07.2015, 22:48.
                  Gewinnerinnen der Wahl zur Miss SciFi-Forum 2007 - 2015
                  Wahl zur Miss SciFi-Forum 2016
                  Wahl zum schönstes Raumschiff in der SF
                  Wahl der Top 5 Sci-Fi Serien

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X